Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die alte Story mit der besten Freundin

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von BeatboxPavian, 9 März 2005.

  1. BeatboxPavian
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    Single
    Hallo zusammen,

    Nachdem ich jetzt doch hier einige Zeit nur stiller Mitleser war und nicht das Bedürfnis hatte etwas zu schreiben, bin ich jetzt nun doch in einer Situation bei der ich ganz gerne die Erfahrungswerte und Meinungen von anderen, die außerhalb des ganzen stehen, benötige.

    Es ist mal wieder die alte und immer wieder passierende Geschichte von zwei sehr engen Freunden bei denen sich auf einer Seite mit der Zeit doch mehr für den anderen entwickelt oder zu entwickeln beginnt.
    Meine allerbeste Freundin, ich kenne sie mittlerweile über 2 Jahre auch wenn wir uns am Anfang überhaupt nicht riechen konnten. Aber dennoch haben wir irgendwie zueinander gefunden und mittlerweile eine wunderbare Freundschaft aufgebaut. Sie ist wie ich, wir ergänzen uns, haben den selben Humor, Geschmack und viele gleiche Ansichten. Wir fühlen uns beim anderen wohl und verbringen relativ Zeit miteinander auch wenn wir nicht ganz die gleichen Freundeskreise haben. Da sie 2 Jahre jünger ist als ich, habe ich sie eigentlich immer nur als meine "jüngere" Schwester angesehen und auch als sie mit einem sehr engen Freund von mir zusammen war und das auseinander ging, bin ich immer zu ihr gestanden.
    Ich glaube persönlich das eine so enge Freundschaft ohne Gefühle und Emotionen gar nicht zustande kommen kann, nur ist es für mich das erste mal das ich so etwas zu einer Frau aufbaue, denn alle meine anderen besten Freundschaften habe und hatte ich bisher mit dem gleichen Geschlecht, was ja auch eher normal ist, die typischen guten Männerfreundschaften halt.
    Nun ist es so, das je länger ich sie kenne, neue Gefühle aufkommen die ich nicht wirklich zuordnen kann. Ich verbringe einfach wahnsinnig gern meine Zeit mit ihr und fühle mich in ihrer Gegenwart sehr wohl. All das sind Sachen, die ich nach einigen beziehungstechnischen Reinfällen in den letzten Jahren nicht mehr so empfunden habe.
    Auf der anderen Seite will ich diese Freundschaft auch durch nichts gefährden, denn bei ihr ist dieses Problem das bisher fast jeder männliche gute Freund den sie hatte nach einiger Zeit mehr von ihr wollte. Sie sieht das schon fast als Fluch an, denn von ihrer Seite war niemals mehr. Und darum will ich sie auch nicht in der Hinsicht enttäuschen das ich nun genau wie alle anderen agiere und handel und sie damit konfrontiere.
    Ich habe einige schlaflose Nächte deshalb verbracht und bin nun zu folgendem Entschluss gekommen. Ich will sie nicht als Freundin verlieren aber ich kann das auch nicht in mich hineinfressen. Das ich mit ihr reden muss, das bin ich ihr schuldig denn unsere Freundschaft war bisher immer durch Ehrlichkeit geprägt. Aber ich werde sie auch nicht damit konfrontieren oder vor die Wahl stellen. Ich habe für mich beschlossen das ich all die Gefühle und Emotionen die ich für sie empfinde in die Freundschaft kanalisieren werden, um damit diese noch mehr zu vertiefen ohne den Weg der Partnerschaft oder Beziehung einzuschlagen. Und das werde ich ihr auch sagen, nämlich das eine so tiefe Freundschaft nicht ohne Emotionen möglich ist und das ich diese wie schon gesagt, nur in die Freundschaft fließen lasse. Das sie sich keine Sorgen machen muss, mich zu entäuschen oder das ich ihr eine Last aufbürde die sie nicht tragen kann. Sondern nur das sie weiss das ich eine Menge für sie als Freund empfinde, froh bin das es sie gibt und immer für sie dasein werde wenn sie mich braucht. Also alles was eine wirklich tiefe Freundschaft ausmacht. Denn diese ist mir viel zu kostbar als sie wegen dem wagen Wunsch nach Beziehung zu opfern.
    Da ich sie kenne, denke ich das sie das versteht und auch warum ich ihr das sagen musste und das das ganze die Freundschaft stärkt und nicht schwächt. Auch wenn die Entscheidung nicht sehr einfach war, stehe ich nun voll und ganz dahinter.
    Nur ist es nun noch ein Gedanke der mich plagt und beschäftigt. Was ist wenn sie mir nun vieleicht doch gesteht das sie auch mehr für mich empfindet und ich für mich schon innerlich eine Entscheidung getroffen habe ? Ich weiss ehrlich gesagt nicht wie ich damit umgehen soll, wenn dieser Fall eintreten würde....was ich sagen soll, wie ich darauf reagieren soll...Ich weiss es einfach nicht.

    Mich würde einfach eure Ratschläge und eure Gedanken zu dieser Situation interessieren und vieleicht hilft es auch noch besser damit umzugehen.
     
    #1
    BeatboxPavian, 9 März 2005
  2. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Erstmal muss ich sagen, dass ich dich für deine Entscheidung bewundere. Das ist nämlich sehr schwer durchzuziehen. Ich kenn mich da leider aus.
    Zu deiner Frage: Wie du reagieren sollst, kann ich dir nicht sagen. Ich weiß es nicht. Am Besten ist es, wenn du das Ganze auf dich zukommen lässt und dir nicht so viele Gedanken machst. Du wirst in der Situation instinktiv das Richtige tun.
    Viel Glück!!!
     
    #2
    Recon, 9 März 2005
  3. stef83
    stef83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    Single
    Hi
    Also erstmal mein Beileid. Ich war auch in der Gleichen Situation wie du, ich habs ihr gesagt und es hat alles verändert. Die Freundschaft is auseinandergebrochen. Wenn sie weiss das du etwas von ihr willst, wird sie dich einfach anders Behandeln.
    Wenn ich nochmal in so eine Situation komme, werde ich es ihr nicht mehr sagen, denn daran geht zuviel kaputt. Ich würde alles so belassen und hoffen das ich irgendwann ne andere Treffe. Wenn sie weiss das du mehr Gefühle für sie hast, dann sind nichtmal normale Videoabende zu zweit mehr möglich. Jede Berührung wird als anders angesehen und auch jeder Blick wird gleich irgendwie anders von ihr interpretiert.
    Natürlich gibt es auch sicherlich Paare, wo die Beziehung aus der guten Freundschaft entstanden ist aber das is nicht die Regel. Und es ist ein Fluch der Männer, dass sie sich fast immer über kurz oder lang in die beste Freundin verlieben. Ich habe noch nie gehört dass sich ein Mädchen in den besten Freund verliebt hat, aber andersrum hört man es immer immer wieder.
    Auch wenn du sagst, dass die Ehrlichkeit im Vordergrund steht, würde ich an deiner Stelle nichts sagen, denn es steht zuviel auf dem Spiel. Und man is ja nicht wirklich unehrlich, wenn man etwas garnicht erwähnt und auch nicht danach gefragt wurde.
    Falls sie doch mehr von dir will, wirst du das über kurz oder lang sicher selber merken. Also abwarten wäre mein Tip an dieser Stelle.

    Gruß steffen
     
    #3
    stef83, 9 März 2005
  4. BeatboxPavian
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    Single
    Erstmal Danke für die Antworten

    @Stef83

    Ich weiss was du meinst, aber genau das will ich ja umgehen. Wenn ich mit ihr spreche wird das Thema Beziehung mit keinem Wort erwähnt werden. Es wird einfach nur ein Gespräch über Freundschaft sein und ich will ihr klar machen das sie sich keine Sorgen in der Hinsicht machen muss. Ich will ihr einfach nur sagen das sie mir als Freundin wahsinnig viel bedeutet und das ich die Emotionen die ich für sie empfinde auf der Freundschaftlichen Ebene für sie empfinde. Das ist die Entscheidung für die ich lange gebraucht habe aber auch mittlerweile für mich akzeptiert habe. Für mich kann eine wahre Freundschaft nur dann bestehen wenn man auch über die Gefühle zueinander spricht und genau das will ich mit ihr besprechen. Ich will das sie weiss das ich zu ihr stehe und das ich unsere Beziehung zueinander als etwas ganz besonderes sehe, das durch nichts kaputt zu machen ist. Will ihr sagen das natürlich Emotionen da sind aber das diese aufgrund der Tiefe ganz normal sind.

    Nur wie schon gesagt, was ist wenn sie mich dann damit konfrontiert das es bei ihr eben mehr ist...das ist die einzige Situation die entstehen kann, mit der ich wohl eben nicht zurechtkommen werde.
     
    #4
    BeatboxPavian, 9 März 2005
  5. Nur-Lag
    Gast
    0
    Ich würde es nicht mit dem "reden" , sondern mit dem handeln versuchen. Bei nem gemeinsamen DVD Abend / Kino den Arm um sie legen und gucken was passiert. Und dann halt körperlich versuchen immer etwas näher zu gehen und einfach mal die Reaktion rausfinden.
     
    #5
    Nur-Lag, 9 März 2005
  6. BeatboxPavian
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    Single
    *räusper*

    Vieleicht hab ich mich ein wenig mißverständlich ausgedrückt. Es geht gar nicht mehr darum das ich eine Beziehung mit ihr eingehen will, sondern das ich für mich selber beschlossen habe die Freundschaft nicht für diesen Wunsch zu opfern. Ich will einfach nur mit ihr darüber reden wie wichtig sie mir ist und das ich die Emotionen die durch die Freundschaft entstehen auch nur rein auf die Freundschaft projeziere. Das ist die Entscheidung die ich getroffen habe...ich hab nur Schiss davor das von ihr vieleicht doch mehr da ist und ich nicht damit umgehen kann nachdem ich eben diese Entscheidung so getroffen habe
     
    #6
    BeatboxPavian, 9 März 2005
  7. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @Nur-Lag:
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil! :grin:
     
    #7
    Recon, 9 März 2005
  8. Bennerl
    Bennerl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    hi!
    Also erstmal vorneweg: meinen Respekt! Ich stand auch mal vor der Entscheidung und konnte nicht so handeln, wie du es vor hast. Ich wuensch dir viel Kraft dabei! Aber vergiss nicht, dass es nicht so einfach ist, Gefuehle zu unterdruecken.

    Eines versteh ich jedoch nicht: Du sagst, dass du mehr fuer sie empfindest, als "nur" Freundschaft, hast aber andererseits Angst davor, dass es ihr genauso gegen koennte. Das ist doch dann eigentlich das Beste, was dir passieren kann, oder? Ihr koennt es dann mit einer Beziehung versuchen und wenn es nicht klappt, weiterhin ne Freundschaft fuehren. Da ihr euch ja anscheinend echt super versteht, kann ich mir gut vorstellen, dass das gut funktionieren kann.

    Also, mach dir nicht so den Kopf! Wird schon! :zwinker:

    Gruesse

    Bennerl
     
    #8
    Bennerl, 9 März 2005
  9. k_punkt
    k_punkt (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    Single
    siehe Recons Signatur... :eek4: :zwinker:
    Die Frage ist ja, könntest du es versuchen dich auf "mehr" mit ihr einzulassen? Würdest du das wollen? Könntest du dafür deine Entscheidung ändern?

    Ich finde deine Einstellung vielleicht ein wenig zu weit gegriffen, habe aber auch Respekt davor. So kommst du zumindest nie in die Lage, dir mehr zu erhoffen.
    Ich würde erstmal mit ihr drüber reden und dann die Entscheidung treffen. Wenn sie mehr will (ich geh mal einfach nicht davon aus (beste Freundin...) - aber Ausnahmen haben die Regel :zwinker:), könntest du deine Entscheidung ja ändern. Ich entnehme deinen Worten, du wärst nicht gänzlich abgeneigt?!
    Schwieriges Thema...
     
    #9
    k_punkt, 9 März 2005
  10. BeatboxPavian
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    Single
    @Bennerl

    Ich glaube nicht das ich meine Gefühle unterdrücke sondern durch meine Entscheidung nur anders kanalisiere, nämlich direkt in die Freundschaft und nicht auf eine Beziehung..das ist die Entscheidung die ich getroffen habe und auch so umsetzen will. Wie schon gesagt, sie bedeutet mir zuviel als das ich das kaputt machen will, was wir schon haben.

    @k_punkt

    Die Frage die ich mir halt stelle ist, was in mir vorgehen wird falls sie mich wirklich damit konfrontieren wird das bei ihr mehr vorhanden ist aber ich innerlich schon meine Entscheidung anderweitig beschlossen habe. Ich bin jemand der zu seinen Entscheidungen steht und da liegt das ganze Dilemma eigentlich begraben.
     
    #10
    BeatboxPavian, 9 März 2005
  11. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    @Threadstarter: Respekt für deine Entscheidung :bier:

    Ich bin in einer ähnlichen Situation. Ich habe mich auch kürzlich entschlossen, den Romantik-Mist romantisch sein zu lassen und mich stattdessen voll und ganz an bestehender Freundschaft zu erfreuen ("entschlossen" ist vielleicht das falsche Wort, ich wachte verkatert auf, und dann war halt nicht mehr alles Scheiße, sondern so wie's war [aka Freundschaft], war's halt gut... :grin: )

    Allerdings war das für mich kein Grund, ihr diesbezüglich Geständnisse zu machen, aber das ist sowieso nicht meins. Ich rede nur mit meinem PC über Gefühle, und auch nur über ganz besondere ("Ich hasse dich, Scheißkiste!") :zwinker: Ich sehe das wie stef83 - es ist nix unehrliches dabei, wenn du nichts über was sagst, wonach du nicht gefragt wirst. Genauso ehrlich wäre es IMHO, statt der Worte Taten sprechen zu lassen (also, sich wie ein allerbestester Freund zu benehmen). Das ist mein Ansatz, und ich werde von Monat zu Monat besser :rolleyes:

    Für den Ernstfall, also daß sie doch was von dir wöllte... öhm, fällt mir auch nichts ein, sorry. Meine Entscheidung wäre ganz klar abhängig von der Tagesform, mit klarer Tendenz zu "Laß uns lieber Freunde bleiben", einfach weil ich den Verdacht habe, daß Freundschaften dauerhafter sind (meistens) als Beziehungen und daß Beziehungen oft mit großem Getöse und allgemeiner gegenseitiger Verachtung enden... aber ich bin auch sonst eher ein Zyniker :link: Deine Begründung, du würdest zu deinen Entscheidungen stehen, find ich dagegen eher zweifelhaft - was hat das für einen Sinn, wenn beide damit unglücklich sind (im Falle eines Falles) Hör auf deinen Bauch und schmeiß die Entscheidung über Bord, wenn sie sich als hinderlich erweist.
     
    #11
    CharlySchneider, 9 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - alte Story besten
calessa
Kummerkasten Forum
26 September 2016
7 Antworten
Peile
Kummerkasten Forum
20 Januar 2016
10 Antworten
madmanmax
Kummerkasten Forum
12 März 2013
109 Antworten