Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Angst ablegen, Frauen anzusprechen

Dieses Thema im Forum "Flirt & Dating" wurde erstellt von eineFrage, 9 August 2010.

  1. eineFrage
    eineFrage (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    23
    26
    0
    Single
    Hallo,

    ich bin ein eher schüchterner Mensch (m, 23), aber ich arbeite an meinem Selbstbewusstsein. Ich habe mir vorgenommen, selbstbewusster im Umgang mit Frauen zu werden. Mein Plan ist es, fast jeden Nachmittag in der Stadt (Einkaufsstraße, Straße mit Cafés, etc.) mindestens ein Paar Frauen anzusprechen, an meiner Ausstrahlung und meinem Selbstbewusstsein zu arbeiten und so in vielleicht 2-3 Monaten einen Kuss oder zumindest ein date zu bekommen. Ich werde mir mühe mit diesem hart definierten Ziel geben, denn ansonsten würde ich lachs und ängstlich damit umgehen und es nie schaffen. Ich bin in meinem Studium sehr erfolgreich, aber menschlich gar nicht so erfolgreich, und ich verspüre jetzt einen ganz starken Drang, das anzugleichen.

    Mein Problem ist (und ich habe mich heute am Ansprechen), dass ich irgendwie eine Art soziale Angst verspüre. Ich habe keine große Angst vor dem Abblitzen und bin sicher, dass ich niemals etwas sagen würde, so dass sie mir eine reinhaut :zwinker: Aber ich fühle mich unwohl, beim Abblitzen beobachtet zu werden. Ich möchte ja üben und ich fühle mich nicht wohl damit, 100m zu gehen und die nächste hübsche anzuquatschen. Was, wenn jemand den ganzen Weg mitgegangen ist und das beobachtet? Ich bin sicher, dass das eigentlich niemanden interessiert und keiner was sagen würde, aber ich fühle mich saumäßig unwohl. Ich will das überwinden, aber weiß nicht wie?

    Habt Ihr tips, Erfahrungen? Vielleicht kennt Ihr ein gutes Buch, Film, Zitat, Internetseite, Rat... Es wäre schön wenn Ihr das mit mir teilen würdet.
     
    #1
    eineFrage, 9 August 2010
  2. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    Mein Tipp:

    gehe in eine Stadt in der dich keine Sau kennt.
    Da ist es vollkommen egal ob du einen Korb bekommst oder nicht. Da wirst du die beteiligten Personen mit guter Wahrscheinlichkeit nicht mehr so schnell wiedersehen.

    Manche Frauen mögen Schüchternheit. Andere nicht. Aber das ist alles keine Schande. Hast du vielleicht eine platonische Freundin die dich in die Geheimnise der Frauenwelt einweihen kann? Die mit dir mal weg gehen könnte?
    Sie könnte dir dabei erzählen warum sich gerade wie welche Frau verhält und was man dagegen tun kann.
     
    #2
    User 11345, 9 August 2010
  3. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Probiers mal mit dem Don Juan Bootcamp.
    Das ist ein kostenloses Achtwochenprogramm für Leute mit deinem Problem, welches folgende Punkte beinhaltet:
    ThirdKing
     
    #3
    ThirdKing, 9 August 2010
  4. Wette
    Wette (32)
    Öfters im Forum
    630
    53
    53
    offene Beziehung
    #4
    Wette, 9 August 2010
  5. Little_Romeo
    Sorgt für Gesprächsstoff
    142
    43
    3
    nicht angegeben
    Hi eineFrage :grin:

    Du kannst es auch mal damit versuchen dich bei einer Aktion zu bewerben, bei der es darum geht 14-Tage- Frei-Zeitungen auf offener zu verschenken... das habe ich heute gesehen und die Leute haben keine Angst vorm Ansprechen mehr... sowas wird dich enorm weiterbringen und macht sicherlich viel Spaß bzw kannst du deine Small Talk Fähigkeiten verbessern :zwinker:

    Ansonsten kann ich "Einfach laut schreien" in einer vollen Fußgängerzone empfehlen... das wirkt so befreiend und die Gesichter der Passanten sind echt witzig :grin: Probier's aus :smile:

    Was auch cool ist, ist mit einem Kumpel losziehen und dann "Challenges" machen, bei dem es darauf ankommt mit möglichst verrückten Einstiegen Leute anzusprechen :jaa: Es ist zum totlachen und du verlierst die Angst vorm Ansprechen... außerdem baust du ein lustiges Image auf, was dich lockerer im Umgang mit Frauen macht... die ist nichts mehr peinlich und von da an geht es nur noch bergauf :zwinker:


    Hau rein :smile:

    Liebe Grüße Sebastian
     
    #5
    Little_Romeo, 9 August 2010
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich würde dir - wie ThirdKing - auch zu einem Pick Up Bootcamp raten.
    Ich bevorzuge Demonic Confidence.
    Path to Demonic Confidence
     
    #6
    xoxo, 10 August 2010
  7. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Wenn man aber auch so über seinen eingenen Schatten springt, muss man nicht extra in so ein teures Bootcamp. :zwinker:
     
    #7
    Luc, 10 August 2010
  8. Wette
    Wette (32)
    Öfters im Forum
    630
    53
    53
    offene Beziehung
    Warum sollte man dafür Geld zahlen, ist doch kostenlos!
     
    #8
    Wette, 10 August 2010
  9. eineFrage
    eineFrage (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    Demonic Confidence hat mich von allen Vorschlägen hier im Thread am meisten angesprochen.

    Ich war schockiert bei dem Versuch, die erste Aufgabe zu lösen: Min. 30min lang mindestens eine Frau pro Minute nach der Zeit fragen.

    Ich bin ca. 1h rumgelaufen und habe es auf 5-6 geschafft.

    Ich habe nicht so sehr Angst davor, eine Frau anzusprechen. Ich hatte ja schonmal eine schöne Frau als Freundin, die ich geküsst, an der Hand geführt, mit der ich geflirtet habe etc. ABER: ich habe Angst davor, "beobachtet zu werden. Es ist nicht so, dass ich nicht alle 30s eine neue Schöne ansprechen KANN. Es ist nur, dass ich mich unter den Leuten damit nicht wohl fühle. Ich habe keinen Zweifel, dass wenn alle Menschen in der Stadt plötzlich einfrieren würden und nur die schönsten Frauen weiterlaufen würden, ich keine Probleme hätte, die Damen zumindest nach der Zeit zu fragen. Mein Gott, ist doch nichts dabei. Aber ich habe Angst, dass jemand hinter mir mitgeht, dass jemand zusieht. Ich kenne diese Straßen schon seit so vielen Jahren (z.B. die Haupt-Einkaufspassage). Ich habe irgendwie Angst, beobachtet, missbilligt zu werden. Eher weniger von den Frauen selbst – es ist ja eine einfache Aufgabe, nach der Zeit zu fragen, das ist nicht schäbig, keine Anmache, nur die Zeit (Uhr und Handy hab ich vorher in den Rucksack getan). Es ist die Frequenz von mindestens einer Frau pro Minute, die mir Angst macht – jemand, der mit mir mitläuft, beobachtet von hinten alles. Wenn er darauf achtet, missbilligt er es wahrscheinlich. Das übt einen Druck auf mich aus. Ich weiß, dass es irrational ist, und selbst wenn mich, was weiß ich, ein Polizist zur Rede stellt, kann ich sagen, dass es eine Selbstbewusstseins-Übung ist und auf meine CD verweisen. Aber ich mache ja nicht mal etwas, was grundsätzlich soziale Normen verletzt. Kaum jemand merkt's. Bestimmt schert es niemanden, und doch kann ich es nicht, es ist ein Ohnmachtsgefühl. Ich bin, bewusst oder unbewusst, nur die Straßen abgegangen, die abseits der Hauptpassage liegen (da war die Schönefrauendichte auch nicht soo hoch)! Ich schaudere bei dem Gedanken, jeden Tag solche Übungen auf derselben Einkaufspassage zu machen. Überhaupt macht mir das alles Angst, denn ich habe offensichtlich Angst vor Menschen, ich fühle einen großen Druck, wo eigentlich nichts zum Drücken da ist. Vielleicht ist es sogar noch ein tieferes Problem als Selbstbewusstseinsmangel? Es ist ein grausiger Gedanke. Ich hoffe, dass mit dem regelmäßigen Sport, mit mehr Bemühungen für soziale Kontakte, mit etwas Verführungs- und Selbstbewusstseinslektüre die Sache noch was wird...
     
    #9
    eineFrage, 10 August 2010
  10. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Das war noch garnichts... das wird noch viel lustiger :grin:
    Aber mach dir keine Panik, nur der Anfang ist so dermaßen kacke- das wird später besser.
    Wenn du keinen Bock mehr auf DC hast, empfel ich dir nochmal des DJBC- es dauert länger, aber hast mehr Zeit für die Aufgaben.

    ThirdKing
     
    #10
    ThirdKing, 10 August 2010
  11. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Also wenn es sich wirklich um soziale Angst handelt, würde ich einen Therapeuten aufsuchen. Ernsthaft. Wenn nicht, liegt der Grund für die Angst vor Ablehnung eigentlich im Denken um ungelegte Eier, um es mal so zu formulieren. Versuche nichts auf Krampf und gehe beim Kennenlernen nie von irgendwelchen Erwartungen aus. Und schon gar nicht würde ich gleich irgendwelche Leute anquatschen. Sowas kann auch sehr unhöflich sein. Versuche es lieber erst einmal mit Blickkontakt und Anlächeln. Wenn darauf positive Reaktionen kommen, fällt es dir wesentlich leichter, die betreffende Dame anzusprechen. Und es macht auch mehr Spaß, als wenn du die Frauen massenabfertigst.
     
    #11
    spätzünder, 10 August 2010
  12. eineFrage
    eineFrage (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    Danke für die Antworten!

    Spätzünder: Ich habe auch das schon probiert, und zwar durchaus "ernsthaft": ich habe mich in einer Situation, wo ich gut gelaunt war (das war vor ein Paar Tagen), explizit darauf konzentriert, halbwegs lächelnd und fröhlich hübsche Frauen anzusehen und den Blick zu halten. Ganz ehrlich, ich war wie Luft. Meistens haben sie mich ganz kurz gemustert (ich merkte es richtig, meist nur Sekundenbruchteile!) und danach fest die Entscheidung getroffen, konsequent wegzuschauen.
     
    #12
    eineFrage, 10 August 2010
  13. tiz1986
    tiz1986 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Verlobt
    Hey, ich versuche dir durch meine vergangene und die selbige Angst, zu helfen und beizustehen.

    Vor dem Abblitzen hast du ja keine Angst, nur an welchem Ort. Und ich sage dir, dass es egal ist, wo.
    Du sollstest nicht einfach irgendwelche frauen anlabern. Warte auf den Zeitpunkt, und tue das richtige.
    Es kommt drauf, ob du eine langfristige Beziehung suchst oder nur ein One-Night Stand.

    Ich gebe dir mal Tipps worauf es beim Ansprechen für eine langfristige Bezeiheung ankommt:
    1. Frauen freuen sich auf neue Bekanntschaften und fürchten das Ansprechen eines jungen talentierten Studentens nicht (Vor allem, wenn sie sich in einer Gruppe befindet).
    2. Du solltest versuchen, sie aus der Gruppe raus zu holen um mit ihr alleine zu sprechen.
    2.1. Wenn sie alleine oder nur mit einer Freundin vor ort ist, frage sie ob sie gerne etwas trinken möchte oder wenn Musik läuft, ob du sie für einen Tanz anhalten dürftest. (niemals kannst)
    3. Du solltest deine Gefühle für diese Frau zum Ausdruck bringen, es sei denn sie sucht nicht das selbige wie du. Das wiederum würde bedeuten, dass du einen Korb erhalten würdest, was aber nicht so schlimm ist. Du wirst es verkraften, vertaue mir.
    3.1 Wenn sie es jedoch erwidert wird sie dir zuhören und was mit dir trinken. ( So ist es mir passiert:zwinker: )
    4. Du sollstest nicht zuviel von deinem Studenten leben erzählen. Das heißt in details eingehen und zuviel von dir erzählen, denn Frauen mögens geheimnisvoll.
    5. Wenn sie etwas sagt, solltest du ihr gut zuhören, denn Frauen fragen gerne nochmal nach.

    So ich bin vorerst fertig mit meinem latein. Wenn du noch fragen hast, schreibe zurück.
    Machs gut und viel glück :zwinker:
     
    #13
    tiz1986, 10 August 2010
  14. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Pech gehabt! Nächste! Die meisten Frauen da draußen ignorieren einen Blickkontakt, sei es, weil sie vergeben sind, sei es, weil sie keinen Bock auf Blickflirten haben, sei es, weil man uninteressant ist. Damit muss man immer rechnen.

    Oder auch nicht... Und selbst wenn, heißt es noch lange nicht, dass sie jetzt und hier eine neue Bekanntschaft will. Man darf einen Flirt auf keinen Fall mit irgendwelchen Klischees im Hinterkopf anfangen, sonst hat man sich schon alles versaut, bevor es überhaupt angefangen hat, weil man die Frau dann sofort in ein bestimmtes Raster reinpressen will, was wiederum Druck erzeugt und Frust schafft. Besser ohne irgendwelche bestimmte Erwartungen in eine Flirtsituation gehen und mit allem rechnen. Das erhöht die Spannung und lässt Fragen wie nach einem Korb gar nicht erst aufkommen.
     
    #14
    spätzünder, 10 August 2010
  15. like2surf
    like2surf (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    88
    1
    nicht angegeben


    Da würd mich mal interessieren, was ihr da so durch die Gegend schreit:zwinker:
     
    #15
    like2surf, 10 August 2010
  16. eineFrage
    eineFrage (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    Ui, ich habe jetzt mal die Texte des Tag 1 beim djbc gelesen und ich muss sagen, wow! Diese Texte bringen es besser auf den Punkt, wie irgendwas, was ich zu dem Thema gelesen oder angefangen habe (Ben Schwarz, Satana, David Deia...). Besonders gut gefällt mir der längere Text "Be a Man", der sehr ausdrucksstark Nice Guy und Jerk gegenüberstellt.

    Möchte man dem Glauben schenken (ich weiß es nicht, ich erzähle/vergleiche nur, was ich gelesen habe), dann ist nicht alles eine gute Idee, was du, tiz, schreibst. Insbesondere mit dem Einladen, Tanzen etc. muss man wohl sparsam und charmant umgehen und sich als der umkämpfte und nicht der kämpfende geben. Wo ich aber aus eigener Erfahrung ganz klar sagen kann, dass es falsch ist, ist: ihr die Gefühle zu offenbaren. Das ist niemals richtig und klappt nie, verschreckt nur!

    Ich hatte letzte Woche ein date. Ich habe alles falsch gemacht, was geht. Ich habe mich vollkommen von ihr führen lassen, sie alles aussuchen lassen, war lieb und nett, habe Gemeinsamkeiten gesucht, nicht intensiv (genug) Augenkontakt gehalten, sie ein Paar Mal, aber zu wenig zum Lachen gebracht, mich nicht wertvoll genug präsentiert, sie nach dem nächsten Date "gefragt" (statt zu sagen, Schätzchen, ich habe dann und dann Zeit, take it or leave it, aber du weißt, was richtig ist! - naja, nonverbal zu sagen ;-) ). Das ist eine Lehrbuchartige Anleitung, wie man es nicht machen sollte. Warum habe ich das gemacht? Weil sie voll süß ist und mir länger was bedeutet. Das ist doch nicht schlimm, sondern schön, oder? Nein, verdammt nochmal! Viel zu oft war ich verliebt oder zumindest gefühlstrunken, habe mich auf eine fokussiert, habe versucht, sie von mir zu überzeugen, nett zu sein, umgänglich, freundlich... alle Texte, die ich lese (Don Juan, oben genannte Literatur) sagen, dass diese nice guy nummer totaler schrott ist, und in Satans Buch (Lob des Sexismus) wird das sogar ganz interessant begründet. Meine eigene, langjährige Erfahrung, ist: mit nice guy tut man sich selbst ganz schön weh.Es gibt einzigartig (scheinende), liebenswürdige (oder so scheinende), talentierte (so glaubt man gerne), wunderschöne (für die eigenen Verhältnisse), charmant-wortgewandte (zumindest bei den passagen, die man sich merkt) Frauen, die einem das Gefühl geben können, man könnte für ihre Liebe alles opfern! Ich weiß jetzt, dass das Blödsinn ist, und will versuchen, in Zukunft nie wieder (oder so selten wie nur möglich) auf Anrufe, SMS, emails, Nachrichten etc. zu warten. Dieses ganze Gerede über alpha-Männchen, wie man es in den Büchern und auch im djbc findet, klingt abstoßend, aber wenn die Augen, mit denen ich die letzten 23 Jahre auf die Welt und die Frauen geschaut habe, mich nicht belogen haben, dann ist da sehr viel wahres dran. Liest man eine Beschreibung, wie ein alpha-M. aussehen/sein muss, denkt man, das ist ein hirnloser, laut brüllender Idiot, der seinen inneren Frieden und seine laute Stimme auf Dummheit gedeihen lässt. Ich denke dann, hey, ich studiere, ich bin von intelligenten Leuten umgeben, ich möchte so nicht sein. Aber es scheint die Wahrheit zu sein, dass man ein solches Verhalten bei sich (zumindest in gewissem Grade) einbauen muss... Ich finde das nicht schön, aber wie es aussieht, ist es so?!
     
    #16
    eineFrage, 10 August 2010
  17. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Na wo hast du denn die Definition von einem PU Alpha her ?
     
    #17
    xoxo, 10 August 2010
  18. eineFrage
    eineFrage (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    Na gut, ich gebe zu, das ist vielleicht etwas stark vereinfacht ;-) Gedanklich war ich bei dem, was Satana (Lob des Sexismus) schrieb.
     
    #18
    eineFrage, 10 August 2010
  19. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Wenn eine Frau, mit der du flirtest, verschreckt ist, wenn du ihr deine Gefühle offenbarst, ist sie einfach unreif.

    Ich sehe jetzt nicht, wo du einen Fehler gemacht hast. Wie kommst du darauf, dass es geklappt hätte, wenn du einen auf 'zickig' gemacht hättest?

    Don Juan ist eine fiktive Romanfigur und hat nichts mit der Realität zu tun. Und du sollst auch keine 'Nummer' bringen, sondern einfach du selbst sein.

    Tja, und ich weiß, dass du Blödsinn redest. Ich mag mein nice-guy-Image. :smile: Ich habe damit mehr Spaß als ich als 'Macker' jemals hätte.

    Es ist traurig, wenn du wirklich so denkst, aber du denkst falsch. Lies doch mal, was für eine Sorte Typ und eine Sorte Frau du hier anhimmelst: einen hirnlosen, brüllenden Idiot und die Frau, die auf sowas steht. Und du willst auch so ein Idiot werden, nur damit das weibliche Pendant zu diesem Idioten auf dich abfährt? Ist es das wert? Oder willst du nicht lieber eine Frau, dich auf dich steht - und nicht auf hirnlose Idioten? Ich rate dir, von deinem 'Alle Frauen stehen auf Machos'-Trip runter zu kommen, denn es stimmt einfach nicht. Wenn dich eine Frau abblitzen lässt, weil du kein bad guy bist - willst du dieser Frau dann hinterherlaufen, indem du ihre Wünsche erfüllst, nur um sie mal poppen zu können? Armselig.
     
    #19
    spätzünder, 10 August 2010
  20. eineFrage
    eineFrage (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    OK, ich sehe ein, dass ich wohl überspitze.

    Aber erkläre mir bitte folgendes. Woran liegt es, dass ich zwei Jahre lang kein einziges date hatte? Ich war (und bin) eher unglücklich mit mir selbst, kein ausstrahlender Mensch. Aber ich war immer nice guy, ich war immer lieb zu Frauen. Und immer hatte ich das Gefühl, die wollen das eigentlich nicht. Es wird doch immer in diese Literatur betont, dass es wichtig ist, dass man andere Ziele als Frauen hat und Frauen nur Nebensache sind. Ich habe zeitweise 30 Studenten am Tag fürs Studium gearbeitet und wenn ich dann mal Freizeit hatte, mich meinem Hobby gewidmet. Aber ich hatte IMMER das Gefühl, dass eine Freundin fehlt, dass ich mich wahnsinnig freuen würde, mit jemandem die Abende und Nächte zu verbringen, mit jemandem das WE zu planen und wegzufahren, Filme zu schauen, alles auszutauschen, etc. Somit war ich immer ziemlich beschäfitgt und auf das, was die PU-Literatur "mission" nennt, fixiert. Gleichzeitig hatte und habe ich immer dieses nice guy Sympthom, mich nach einer Frau zu sehnen und sie als ganz wichtigen, fehlenden Bestandteil zu sehen (was ein PU-alpha-Männchen nicht tut! Er nimmt sich ja gerade einfach was, wenn er sexuellen Hunger hat, und an längeren Beziehungen mit gemeinsamen Filmeabenden und WE-Wegfahren ist er ja nicht interessiert).

    Warum ist dann meine Persönlichkeit, Ausstrahlung oder was auch immer mit mir nicht in Ordnung, so dass ich nie ein date hatte? Hätte ich jemals eine Verbindung zu einer Frau aufgebaut, hätte ich dankbar versucht, diese auszuschöpfen und auszubauen. Das ist nicht passiert? Warum denn nicht? Ich bin vllt. kein Clubmensch und habe wenig am Nachtleben teilgenommen, aber auf Einkaufsstraßen, in der Stadt, in der Uni und an vielen öffentlichen Orten, wo es tagsüber viele Frauen gibt, war ich natürlich schon. Warum gelingt es ausgerechnet mir niemals, eine Verbindung aufzubauen? Meine erste und einzige Freundin hatte ich nur, weil (auch?) sie innerlich etwas kaputt war bzw. eine schwere Zeit hatte und ich zuhörte. Ich habe niemals eine Verbindung zu einer gesunden, schönen, lebensfrohen Frau gehabt. Warum nicht? Vor diesem Hintergrund kannst du vielleicht verstehen, warum ich schon ein gewisses Gefallen an der harten und kantigen Darstellung der PUAs finde - ich war immer nice guy und es hat immer weh getan.

    EDIT: Ich traf also dieses wundervolle Mädchen: charmant, gebildet, lebensfroh. Wir gehen auf ein date. Wir haben viele Gemeinsamkeiten etc. Augenkontakt ist da, offene Körperhaltung (von beiden Seiten) etc. Wir lachen etc. Wäre es nicht logisch, dass wir jetzt anfangen zu flirten, etwas intimer werden und uns leidenschaftlich küssen oder zumindest am WE verabreden? Das passiert aber nicht. Also, bald wieder? "Mal sehen, wann ich Zeit habe".

    Warum? Anscheinend fehlt irgend ein Element der Attraktion?!

    Ich habe kein Selbstbewusstsein, keine Ausstrahlung. Dabei habe ich doch eine "mission", bin "erfolgreich". Aber ich schätze mich nicht so sehr, ich bin nicht so stolz und ausstrahlend und ruhig und stark, wie das alpha-Männchen der PU-Lit. Was läuft denn falsch?
     
    #20
    eineFrage, 10 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst ablegen Frauen
daniel1194
Flirt & Dating Forum
18 April 2016
3 Antworten
LaHermosa
Flirt & Dating Forum
16 April 2016
8 Antworten
Zimtfreak
Flirt & Dating Forum
18 März 2010
13 Antworten