Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die artgerechte Haltung eines Mannes

Dieses Thema im Forum "Fun- & Rätselecke" wurde erstellt von Mieze, 24 März 2004.

  1. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    § 1 - Allgemeine Bestimmungen:

    Sich einen Mann zu halten, ist bei weitem nicht mehr so Problemlos wie zu Großmutters Zeiten, und es erhebt sich die Frage, ob sich die Haltung eines Mannes überhaupt noch lohnt. Ein brauchbares Exemplar sollte mindestens zwei der nachfolgend genannten Voraussetzungen erfüllen.

    Abs 1: Er sollte nützlich sein (handwerkliche Fähigkeiten, fleissig im Haushalt und im Bett gut zu gebrauchen).
    Abs 2: Er soll herzeigbar sein (d.h. sein Aussehen sollte kein Mitleid erregen).
    Abs 3: Obige Punkte können ausser acht gelassen werden, wenn § 2 zutrifft.

    § 2 Er ist reich!

    § 3 Anschaffung:

    Gehen sie bei der Auswahl ihres Männchens sorgfältig vor, und lassen sie sich genügend Zeit um sich von seinen tatsächlichen Fähigkeiten zu überzeugen. Bedenken sie, daß das Männchen stets versucht, sich von seiner besten Seite zu zeigen, danach aber häufig in sein altes Rollenverhalten zurückfällt. Oft offenbaren sich versteckte und offensichtliche Mängel erst später. In der letzten Zeit steigt die Zahl der ausgesetzten Männchen rapide an. Viele Exemplare streunen Orientierungslos herum oder suchen Zuflucht bei anderen Frauen. Das Vorliegen der Vorraussetzungen gem. § 3 sollte daher sorgfältig geprüft werden. Empfehlenswert ist die Anschaffung eines bereits ausgebildeten Mannes (siehe auch § 5). So sind zum Beispiel auf dem Second-Hand-Markt oftmals brauchbare Exemplare zu finden. Sie zeichnen sich meist durch eine ausgezeichnete Ausbildung und eine genügsame Lebensweise aus. Aber Vorsicht vor mehrfach gebrauchten Exemplaren. Auf Grund der vielen Pflegestellen neigen sie zu zeitweiligem Gedäechtnisverlust und können sich dann weder an ihr Heim noch an ihr Frauchen erinnern.

    § 4 Ernährung:

    Der Mann ist ein Allesfresser. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen, sollte man ihm neben dem Dosenfutter ab und zu frisches Gemüse oder Salat vorsetzen. Alkohol sollte nicht grundsätzlich Verboten werden, da er ihn sich sonst zusammen mit anderen Artgenossen anderweitig beschafft. Für Süssigkeiten gilt im wesentlichen das Gleiche. Vorsicht vor Überfuetterung. Bedenken sie, daß ein fetter Mann schnell unbeweglich wird und damit im Bett und im Haushalt nicht mehr so Leistungsfähig ist.

    § 5 Artgerechte Haltung:

    Was die Unterbringung angeht, so ist der Mann relativ anspruchslos. Im Allgemeinen genügen ein Bett und ein Fernseher. Bei Vorhandensein eines Computers kann eventuell auf den Fernseher verzichtet werden. Man sollte ihn nicht den ganzen Tag einsperren, da er sonst depressiv wird, das Essen verweigert und bald eingeht. Für die allgemeine Beweglichkeit und eine regelmässige Sauerstoffzufuhr hat sich Gartenarbeit bestens bewährt. Außerdem sollte man ihn möglichst einmal Täglich ins Freie führen, damit er etwas Auslauf hat. Denken sie daran, ihn immer an der langen Leine zu lassen.

    § 6 Pflege:

    Sorgen sie dafür, daß er sich einmal am Tag wäscht. Um Verletzungen vorzubeugen, sollten die Nägel regelmässig nachgeschnitten werden. Ein gelegentlicher Haarschnitt ist ebenfalls zu empfehlen. Tauschen sie getragene Kleidung regelmässig gegen neue aus.

    § 7 Männerkrankheiten:

    Der Mann im Allgemeinen neigt zu Übertreibungen. Eine Veranlagung zum Hypochonder ist quasi angeboren. Bei Erkältung ist leichte Bettruhe vollkommen ausreichend. Aufrichtiges Bedauern des Erkrankten kann den Heilungsverlauf positiv beeinflussen. Sollte tatsächlich eine ernste Erkrankung vorliegen, empfiehlt es sich, einen Arzt hinzuzuziehen. Manche Männchen neigen zu übermässigem Haarausfall. Dies beeinträchtigt ihre Leistungsfähigkeit meist nicht und ist daher unbedenklich.

    § 8 Ausbildung:

    Männer werden schnell Handzahm, wenn man sie richtig behandelt. Das Befolgen der wichtigsten Regeln wie "Fuß, Platz, Kusch und hol's" beherrschen die Meisten bei regelmässigem Training und einer Belohnung durch Leckerli oder ein paar Streicheleinheiten bereits nach wenigen Tagen. Bei der Ausbildung ist es unerlässlich, die Schwiegermutter miteinzubeziehen und klare Regeln für die Erziehung aufzustellen.

    § 9 Fortpflanzung:

    Männer sind das ganze Jahr über läufig und verhalten sich auch dementsprechend. Ein in diesem Zusammenhang geäusserter Kinderwunsch ist mit Vorsicht zu genießen, da er oft nur als Mittel zum Zweck dient. Leihen sie sich bei Verwandten oder Bekannten ein paar Kinder aus. So können sie seine Fähigkeiten als Vater in Ruhe testen.
     
    #1
    Mieze, 24 März 2004
  2. El Katzo
    Gast
    0
    Da kann Mann doch nur kontern :bier: :zwinker:

    Bundesgesetzblatt

    Ausgegeben zu Bonn am 01. Januar 1999

    Bekanntmachung der Verordnung über die Haltung von Frauen (Frauenhaltevorordnung - FhaltVo)


    Präambel
    Der noch nicht ganz erforschte Drang des männlichen Geschlechts nach wenigstens zeitweiser Partnerschaft mit einer Frau macht es erforderlich, allgemeinverbindliche Richtlinien über das Verhalten von Frauen, die aufgrund ihrer für Männer, unverständlichen Psyche unter Artenschutz stehen, zu erlassen.


    Artikel 1
    Allgemeine Richtlinien
    Sich eine Frau zu halten, ist meist ein kostspieliges Hobby, das aber unter Beachtung von bestimmten Regeln in der heutigen Zeit problemlos zu realisieren ist. Vor einer Entscheidung zur Haltung einer Frau sollte aber immer geprüft werden, ob andere Kampfsportarten nicht preisgünstiger sind.

    § 1
    Auswahlkriterien (Mindestanforderungen)
    (1) Sie muß für niedrige Tätigkeiten (Küche, Kinder, Haushalt) geeignet sein. Danbeben muß sie einen hohen Unterhaltungswert im gemeinsamen Schlafzimmer besitzen.
    (2) Ihr Aussehen muß eines Topmodels wie Claudia Schiffer oder ähnlich entsprechen.
    (3) Die vorstehenden Punkte können außer acht gelassen werden, wenn § 2 in Betracht kommt.

    § 2
    Ausnahmen
    Sie ist sehr reich, 99 Jahre alt und hat 42° Fieber

    § 3
    Anschaffung
    (1) Nehmen Sie sich viel Zeit bei der Auswahl Ihres Weibchens.
    Übereilen Sie nichts uns vereinbaren Sie eine längere Probephase mit den Lieferanten (Eltern)
    (2) Vor dem entgültigen Erwerb probieren Sie die unterschiedlichen Modelle aus. Leistungsproben der unterschiedlichen Typen sind unumgänglich.
    (3) Probiermöglichkeiten sind in der Regel auf den Pisten (Diskos, Bars, Urlaub usw) zu finden.
    (4) Übertriebenes Balzverhalten kann zu einem Dasein als Pantoffelhelden führen. Vorsicht vor sogenannten Emanzen! Dieser Frauentyp ist nur für den diskutierfreudigen Mann mit starken Nerven geeignet.
    (5) Einer Frau ein Kfz anzuvertrauen, bedeutet ein erhöhtes Risiko, beachte stets den Grundsatz "Frau am Steuer, das wird teuer"

    § 4
    Ernährung
    Die Frau ist ein Allesfresser wie Menschen, doch legen sie großen Wert auf einen hohen Grünfutteranteil in der täglichen Nahrung. Gut ausgebildete Weibchen sind in der Lage, die Nahrung selbst zuzubereiten. Sollte die Frau lesen können, was schon in Einzelfällen vorgekommen ist, empfiehlt es sich, ihr ein sogenanntes Kochbuch (Anleitung zur Zubereitung von Nahrung in genießbarer Form) zur Verfügung zu stellen

    § 5
    Bekleidung
    Der Halter einer Frau hat für eine ausreichende Bekleidung des Weibchens in der Öffentlichkeit zu sorgen. Das gilt nicht für den häuslichen Bereich, insbesondere Bade- und Schlafzimmer. Übertriebene Kleidungswünsche sind mit dem Bibelzitat: "Hätte der liebe Gott gewollt, daß Weibchen Pelze tragen, hätte er ihnen ein Fell wachsen lassen" abzuweisen.

    § 6
    Unterbringung
    Als Aufenthaltsorte für die Frau sollten insbesondere die Küche, das Schlafzimmer und das Kinderzimmer gewählt werden. Sollte sie trotzdem im Wohnzimmer auftauchen, ist zu prüfen, ob die Kettenlänge zu großzügig gewählt wurde.

    § 7
    Auslauf und Pflege
    Wie alles Eigentum müssen auch Frauen pfleglich behandelt werden, um den Gebrauchswert zu erhalten. Praxistest haben ergeben, daß das Überreichen eines Blumenstraußes zu gesteigertem Wohlverhalten führt. Beim Freigang, dieser sollte nur in Begleitung einer Aufsichtsperson, Halter oder Vertrauensperson) erfolgen, ist darauf zu achten, daß bestimmte Orte, wie Juweliere, Edelbekleidungsgeschäfte, Standesämter und Kaufhäuser gemieden werden. Die Folgen bei Nichtbeachtung können fürchterlich werden (Kaufrausch usw). Es sollen schon Fälle von Verarmung bei Nichtbeachtung beobachtet worden sein.

    § 8
    Schlussvorschriften
    Die vorstehende Verordnung tritt mit Verkündung in Kraft. Als Warnhinweis noch folgendes: Prüfe, wer sich bindet, ob sich nicht etwas Besseres findet!


    Bonn, den 01. Januar 1999

    Der Minister zum Schutz der Minderheiten
     
    #2
    El Katzo, 24 März 2004
  3. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    How to impress a man

    Show up naked.
    Bring beer.
    Shut up while he watches soccer.
     
    #3
    User 13029, 24 März 2004
  4. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    @BlondeMieze

    Könnte auch genauso gut "Artgerechte Haltung eines Waschbären" heissen ...
    :zwinker:

    Liebe Grüße, Waschbär :bier:
     
    #4
    waschbär2, 24 März 2004
  5. r|nch3n
    Gast
    0
    genau so isses nun mal.. :tongue:
     
    #5
    r|nch3n, 26 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - artgerechte Haltung Mannes
Isaac_Karuzo
Fun- & Rätselecke Forum
26 November 2015
37 Antworten
haarefan
Fun- & Rätselecke Forum
12 Juni 2011
19 Antworten
eheu
Fun- & Rätselecke Forum
20 Dezember 2004
16 Antworten