Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    27 Juni 2007
    #1

    Die Eltern um die Hand der Tochter bitten

    Ich hatte letztens mit meinem Freund eine Diskussion um die Frage, ob er im Falle des Falles meine Eltern um meine Hand bitten sollte.
    Er findet, das gehört dazu und will das auf alle Fälle machen, wenn wir heiraten wollen.
    Mir dagegen wäre das irgendwie einfach peinlich und ich würde das nicht wollen. V.a. würde es ja so oder so nichts an unserer Entscheidung ändern.

    Wie seht ihr das? Gehört es dazu, dass der Bräutigam bei den Brauteltern um die Hand seiner Braut anhält?
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    27 Juni 2007
    #2
    Muss nicht sein, aber wenn ers möchte kann ers machen. :grin:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    27 Juni 2007
    #3
    ich sehe das auch so wie du und fände das überhaupt nicht toll! Er soll mich fragen und doch nicht meine Eltern :ratlos: :ratlos:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    27 Juni 2007
    #4
    Würd ich keinesfalls erwarten und ich glaub, meine Eltern würden auch ganz schön dumm gucken, wenn mein Freund das machen würde. :grin:
    Wenns ihm wichtig wäre, okay dann könnte er es von mir aus schon machen, aber in erster Linie sollte er doch mich fragen.
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    27 Juni 2007
    #5
    Mich würde er natürlich schon zuerst fragen :smile:.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    27 Juni 2007
    #6
    Muss nicht sein und wäre mir auch eher unangenehm ... zu altmodisch. Lieber wäre mir, wir verkünden es einfach gemeinsam den Eltern.
     
  • Starla
    Gast
    0
    27 Juni 2007
    #7
    Ich würde ihn auslachen :schuechte
     
  • *Luna*
    *Luna* (35)
    Meistens hier zu finden
    2.692
    133
    14
    in einer Beziehung
    27 Juni 2007
    #8
    Ich find nicht das das heut noch sein muss, allerdings fände ich es einen schönen zug zum zukünftigen Schwiegervater zu gehen und zu fragen, ob man um die Hand der Tochter anhalten "darf".

    Um die Hand einer Frau anhalten ist ja irgendwie wie ein Vertragsabschluss :ratlos:

    Wenn mich einer heiraten will, dann fragt er mich und nicht meinen Vater! ICH entscheide wen ich heirate, nicht mein Vater. Gut schließt sich bei mir auch aus...

    Wie ist das eigentlich bei einer Schwulenhochzeit? Wer muß da den Vater des anderen fragen :ratlos:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    27 Juni 2007
    #9
    ja, schon aber ich fänds trotzdem komisch..
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.918
    398
    2.200
    Verheiratet
    27 Juni 2007
    #10
    Wenn wir beide erwachsen sind, muss das ja nicht sein. Aber es ist so ein altes Ritual, ich würde es vielleicht einhalten.
    Oder meine Freundin würde bei meinen Eltern um MICH anhalten:tongue:

    Das würde unserer Kennenlern-Geschichte besser entsprechen
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    27 Juni 2007
    #11
    Und was kommt dann als nächstes? Soll ich 5 Kühe Mitgift fordern? :zwinker: Leute...
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    27 Juni 2007
    #12
    Ich kann mich durchaus mit einigen altmodischen Ritualen anfreunden, aber das Anhalten um die Hand der Tochter stammt klar aus einer Zeit, bei der Wunsch des Vaters und nicht der der Tochter maßgeblich war. @Sunflower: Würde Dein Freund denn die Meinung Deines Vaters respektieren, wenn dieser sagt es wäre noch zu früh er traut ihm nicht zu, Enkel zu versorgen? Würde Dein Freund das so akzeptieren? Oder würdet ihr trotzdem heiraten? Wenn letzteres, warum überhaupt fragen, wenn man nicht bereit ist, alle Antworten zu akzeptieren. Letztendlich ist es doch unhöflich, wenn man jemanden um seine Meinung fragt, obwohl man weiß, dass man diese auch ignorieren würde, wenn einem die Antwort nicht passt.
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    27 Juni 2007
    #13
    Diesen Gedankengang hatte ich heute auch schon.
    Und ich habe ihn auch gefragt, was denn wäre, wenn mein Vater nicht einverstanden wäre. Er würde dann eben versuchen, ihn noch zu überzeugen. Letztendlich würden wir aber so oder so heiraten.
    Es wäre einfach eine Geste.
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.333
    168
    271
    in einer Beziehung
    27 Juni 2007
    #14
    Käme drauf an wie gut ich mich mit den Eltern verstehen würde.
     
  • milchfee
    Gast
    0
    27 Juni 2007
    #15
    Find ich süss, wenn der Bräutigam sowas macht, in Sachen Heirat bin ich eher altmodisch gestimmt:tongue:
    Allerdings würd es mich niemals davon abhalten, jemanden zu heiraten, nur weil meine Eltern dem nicht zustimmen, ihn nicht mögen.
     
  • Kappa007
    Gast
    0
    28 Juni 2007
    #16
    Käme ganz klar auf die Partnerin und auf die Schwiegereltern an. Wenn die was konservativ eingestellt sind würde ich's auf jeden Fall machen - macht sich mit Sicherheit gut! Die müssen ja auch zwecks Aussteuer vorgewarnt werden :grin:

    Für den unwahrscheinlichen Fall das sich da eine unerwartete Antwort ergibt müsste man dann die genaue Situation nochmal begutachen - regelt sich dann schon irgendwie.
    Aber soll ja auch vorkommen, dass die alten Leut mal 'n vernünftigen Vorschlag haben oder so "Wartet noch 'n halbes Jahr dann läuft mein Sparbrief aus und ich zahl euch die Flitterwochen" oder sowas :grin:
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    28 Juni 2007
    #17
    Hihihi meine Eltern hätten Nein gesagt :grin:

    Na gut wir waren auch früh verlobt da hätte ich es schon als quatsch empfunden wenn er meine Eltern gefragt hätte, waren ja nach 5 1/2 Monaten verlobt bis zur Hochzeit hat es dann noch knapp 2 Jahre und 2 Monate gedauert. Und nun feiern wir am 15.07 unseren 2ten Hochzeitstag.

    Also mein bester Freund hat das bei seiner EX gemacht als ich dass das erste mal gehört hab, hätte ich mich vor lachen beinahe weg geschmissen :grin:
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    28 Juni 2007
    #18
    ich würde mir verdammt unmündig vorkommen..so nach dem motto "schatz ich frag mal deine eltern ob sie mich dir zur hochzeit geben" geht mal garnicht!
     
  • User 41772
    User 41772 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.578
    123
    2
    nicht angegeben
    28 Juni 2007
    #19
    ja, das glaub ich auch :grin:
    v.a. weil sich meine eltern noch nie in ne beziehung von mir eingemischt haben und dass wohl auch nie tun werden... wenn mein freund die wirklich fragt... dann sagen sie wahrscheinlich, mach doch was du willst :grin: :tongue:
    und überhaupt... wenn er meine eltern fragen würde... dann sollte das erst mit mir abgesprochen werden, denk ich... auch OB ich ihn überhaupt heiraten will :tongue: :zwinker:
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    28 Juni 2007
    #20
    Ach das ist doch was von ganz früher... Hat in der heutigen Zeit so wenig zu suchen wie "Kein Sex vor der Ehe".
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste