Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Entfernung mach wieder einmal alles kaputt

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von -nubes-, 10 Juli 2006.

  1. -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo an alle!!!

    Ich habe lange überlegt ob ich euch um Rat bitten soll od. nicht. Aber dann dachte ich mir, schaden kann es ja nicht. Ein guter Rat zur folgenden Situation wird schwer sein und vor allem bin ich mir schon längst bewusst wie das ganze Enden soll. Aber naja, das Ganze mal von der Seele tippen wird sicher gut tun.

    Also folgende Situation

    Ich habe vor ca. 1 ½ Jahren einen Typen hier in Wien, auf einer Hochzeit, kennen gelernt. Wir haben die ganze Nacht nett mit einander geplaudert. Am nächsten Tag ist er dann zurück nach Stuttgart gefahren, dort lebt er nämlich. Tja, und seit diesem Tag sind wir ständig in Kontakt. Wir wollten uns immer treffen, nur ist das Treffen aus irgendeinem Grund nie zustande gekommen.

    Letztes Jahr im September od. so, haben wir dann ein ernsteres Gespräch geführt. Über die Situation, dass ich in Wien lebe, er in Stuttgart, dass uns doch ca. 680 km trennen usw. Wir haben einander ziemlich gern, doch von seiner Seite aus, ist eine Fernbeziehung nicht vorstellbar. In diesem Punkt verstehe ich ihn vollkommen, nur ich würde es doch wenigstens mal versuchen.

    Er hat zwar oft genug gesagt, dass er gerne mit mir zusammen wäre und das er sich nichts sehnlicheres wünscht, aber das er eine Freundin braucht die bei ihm ist, und nicht so weit weg wohnt, sodass man sich nur einmal im Monat sehen kann.

    Tja, nach diesem stundenlangen Gespräch war dann der Kontakt zu ihm etwas schwächer. Wir haben uns dann nur mehr alle drei bis vier Wochen gehört.

    Dieses Gespräch war für mich sehr schwer. Da ich ihn wirklich mag und immer gehofft habe ihn zu sehen, oder mit ihm zusammen sein zu können. Und wenn dann einem die Augen geöffnet werden, und man erkennt, dass das alles keinen Sinn hat, ist man einfach nur noch traurig. :geknickt:

    Tja, aber irgendwann hab ich dann gelernt damit umzugehen, und hab mit dem ganzen Thema abgeschlossen.

    Vor ein paar Monaten wurde der Kontakt dann doch wieder intensiver. Er hat sich immer öfter gemeldet, immer wieder diese Andeutungen gemacht usw. Tja, dann hat er mich gefragt ob ich ihn mal besuchen komme. Seine Familie fliegt weg und er hätte somit sturmfrei.

    Nach langen überlegen, da ich ja wie oben schon erwähnt nichts mehr damit zu tun haben wollte, habe ich mich entschlossen ihn zu besuchen.

    Hatte zuerst ein schlechtes Gefühl dabei, aber ich bin trotzdem hingefahren.

    So, das Treffen war dieses Wochenende. Also vom 7. bis zum 9.7. Ich habe mir bei diesem treffen absolut nichts erwartet, ich ließ es einfach auf mich zukommen.
    Tja, dafür, glaube ich, war es umso schöner. Wir hatten jede Menge Spaß. Mit ihm zu schlafen, war einfach wunderschön. :herz: Einfach in zu sehen und in seiner Nähe zu sein, das tat einfach gut.

    Über Beziehung und sonstiges haben wir eigentlich gar nicht geredet. Erstens, weil ich sowieso wusste, dass er aufgrund der Entfernung keine haben möchte und zweitens habe ich Angst gehabt mit diesem Thema das ganze Wochenende zu ruinieren.
    Tja, leider kam dann, wie immer viel zu schnell, der Sonntag. Der Tag an dem ich zurück fahren musste. Zurück nach Wien und somit weg von ihm. Weg für ne lange Zeit oder vllt. weg für immer. :cry:

    Ich habe mir geschworen, dass ich keine größeren Gefühle zulassen werde, weil ich weiß wie sehr mir das ganze wehtun wird. Anfangs klappte es auch. Ich war die ganze Zeit ziemlich locker, bin ohne Probleme ins Auto gestiegen, hab ihm noch einen letzten Kuss gegeben und war dann weg.
    Als ich dann zu Hause alleine im Bett lag od. so wie jetzt alleine im Büro sitze, merke ich, wie sehr er mir fehlt. Ich habe ihn einfach nur verdammt gern und wünsch mir nichts Sehnlicheres als bei ihm zu sein.

    Ich weiß jetzt einfach nicht was ich machen soll. Ihn darauf ansprechen und fragen was Sache ist, wäre glaub ich das Beste. Nur möchte ich ihn nicht ganz verlieren. Ich möchte nicht, dass der Kontakt zu ihm ganz abbricht, nur weil er keine Beziehung will. :ratlos:

    Ich bin jetzt irgendwie zweigeteilt. Einerseits bin ich wahnsinnig glücklich, dass dieses schöne Wochenende zustande gekommen ist und dass ich ihn endlich nach 1 ½ Jahren wieder gesehen habe. Anderseits bin ich traurig, da es vermutlich das einzige Mal gewesen ist, dass wir uns gesehen haben.

    Ich bin einfach total verwirrt.

    Ich weiß, es gibt einfach keine wirkliche Antwort auf diese ganze Situation aber es hat einfach mal gut getan das alles niederzutippen.

    Und vllt. fällt doch dem einen od. anderen mal etwas dazu ein.

    Ich danke euch fürs lesen!

    Liebe Grüße
     
    #1
    -nubes-, 10 Juli 2006
  2. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ja, leider gibt es keine wirkliche Antwort... Du hast schöne Erinnerungen von einem WE, vielleicht reicht es dir, die zu genießen. Aber auf Dauer tut die Sehnsucht zu sehr weh...

    Ich kann verstehen, dass er da keine Beziehung will, aber ich kann auch verstehen, dass es dir so wehtut... Auch, wenn ich dir nicht wirklich helfen kann, möchte ich dich doch mal knuddeln. Du Arme!
     
    #2
    Shiny Flame, 10 Juli 2006
  3. Playbunny06
    Kurz vor Sperre
    847
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Darf ich dir was sagen..´??
    Ich bin auch aus Wien..
    und hatte einen kölner als freund der nicht mal gut bezahltes geld hatte(ich war somit nur die kassa)
    Er hat mich betrogen und am ende nur noch benutzt.
    Das soll heißen von einer entfernten Beziehung kann schnell was anderes werden.
    Ich hab damals auch gesagt"ich brauch mein freund jeden tag bei mir ich möcht ihm sehn wann ich will" und nicht wenn es nun gezwungener Massen geht wegen der Zeit da ja jeder was zu tun hatte.
    Ich würde sagen du sagst ihm das was du auf den herzen hast. Ein versuch is alles wert wenns dann nicht klappt kann man immer noch schluss machen. Doch du solltest dir überlegen wie es weitergeht Willst du ne zukunft mit ihm? dann müsst ihr euch einigen(Wegen weg ziehen/Zusammen wohnen
    Ich habe für meine Fernbeziehung alles gegeben was ich konnte meine freizeit das geld meine liebe mein verständniss.
    Aber das war sinnlos den am ende war ich der Trottel.
    Es hängt in so einer Beziehung viel von der Zeit und des geldes ab und wie der andere mensch von charakter her ist. Ein sturer mensch der tut was ihm passt der wird nicht lang so eine Beziehung haben.

    Dazu kommt das beide wirklich wissen sollten was sie wollen!!!
    Es gibt darin Chancen und Wege.
    Man muss nur richtig nach denken und handeln.
     
    #3
    Playbunny06, 10 Juli 2006
  4. heliantos
    heliantos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    Verheiratet
    hallöchen,
    habe mit meine mann die ersten drei jahre auch eine fernbeziehung geführt. wir haben es als angenehm empfungden. man freut sich einfach viel mehr aufeinander als wnen man sich jeden tag sieht...
     
    #4
    heliantos, 10 Juli 2006
  5. -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    Danke schon mal für die Antworten und für das Verständnis! :smile:

    Ja, ich habe schöne Erinnerungen an ein Wochenende, aber ich möchte nicht, dass es die einzige Erinnerung an ihn bleibt. :kopfschue

    Es ist so, dass ich es ihm liebend gerne sagen würde, nur wie gesagt, hab ich Angst dass der Kontakt dann ganz flöten geht. Da er ein ziemlich rücksichtsvoller Mensch ist und das in Kauf nehmen würde, nur um mich nicht weiter zu verletzten. Und außerdem weiß ich nicht wie ich es ihm sagen soll. Ich bin zwar sonst nicht so wortkarg aber was das betrifft hab ich einfach keinen Plan. :ratlos:
    Wenn ich mich nicht irre, dann empfindet er das gleiche für mich, wie ich für ihn. Wir mögen uns beide wirklich und das soll auch so bleiben.

    Ich wäre auch bereit dazu immer zu ihm zu fahren, da er ja noch studiert. Ich könnte mir natürlich auch vorstellen nach Stuttgart zu ziehen, obwohl das eine verdammt schwere Entscheidung meinerseits wäre, Wien und vor allem meine Familie hier zu verlassen. Dazu müssten wir aber doch eine längere Beziehung führen. Ich kann ja jetzt nicht einfach mir nichts dir nichts meine Sachen packen, zu ihm ziehen und dann mal kucken ob daraus überhaupt eine gescheite Beziehung entsteht.

    Wir bzw. ich weiß was ich will. Ich will ihn! Ich möchte eine fixe Beziehung mit ihm führen. Das ist mir in den letzten Stunden klar geworden. Und laut seinen Erzählungen geht es ihm genauso, nur eine Fernbeziehung kommt für ihn nicht in Frage!

    Tja, mir bleibt wohl nichts anderes übrig als es so zu akzeptieren, oder ich werde noch mal mit ihm reden müssen, weiß zwar noch nicht wie, aber ich werde es tun. Das ist es mir Wert. Dann weiß ich wenigstens woran ich bin. :geknickt:
     
    #5
    -nubes-, 10 Juli 2006
  6. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    also ich hatte auch zwei Jahre lang eine Fernbeziehung (Köln- Frankfurt)

    wir haben uns noch nicht mal jeden Monat gesehen und trotzdem hat es geklappt.. bei uns ging es nicht aufgrund der Entfernung zugrunde, sondern eher durch das Verhalten seiner Seits und meine Reaktionen auf sein Verhalten..

    mit anderen Worten- probiern geht über studieren!

    vana
     
    #6
    [sAtAnIc]vana, 10 Juli 2006
  7. Starla
    Gast
    0
    @nubes

    Ich glaub, ich kenn den Typen... :ratlos: Naja Spaß beiseite:

    Mir ist aufgefallen, dass Du Dich unheimlich zurücknimmst und die ganze Zeit überlegst, was Du sagen könntest, um ihn nicht zu verschrecken.

    Ich sehe das so: Wenn er Sehnsucht nach Dir hat und etwas für Dich empfindet, dann müsstest Du schon etwas sehr Drastisches tun, um ihn abzuschrecken. Jemanden zu fragen, ob er sich ein weiteres Treffen vorstellen könnte, gehört da ganz gewiss nicht zu :zwinker:

    An Deiner Stelle würde ich auch aufpassen, dass sich das Ganze nicht zuuu sehr in die Länge zieht, sonst kann es nämlich auch daran scheitern, dass das Interesse im Laufe der Zeit immer mehr verlorengeht.

    Ruf ihn an, sag ihm, dass Du ihn gerne wiedersehen möchtest - seine Reaktion wirst Du dann ja mitbekommen. :zwinker:
     
    #7
    Starla, 10 Juli 2006
  8. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    dazu kann ich sagen.. zu meinem Ex (Frankfurt) bin ich auch ohne Hintergedanken und "Vorkenntnisse" hingefahren.. als ich vom Woee wieder da war haben wir getelt..

    so ein paar Wochen später meinte er dann, ob ich net noch ma vorbei kommen will.. da is mir so n bissl rausgerutscht "ja klar Bahnverbindung hab ich scho seit ner Woche hier liegen" *GG also ich war mir auch nicht sicher und am Ende ging es gut aus :zwinker:

    vana
     
    #8
    [sAtAnIc]vana, 10 Juli 2006
  9. Starla
    Gast
    0
    @vana

    Schön, wenn das bei Dir geklappt hat :smile: Bei mir ist es seinerzeit - leider - ins Gegenteil umgeschlagen... aber so kann's gehen im Leben :smile:
     
    #9
    Starla, 10 Juli 2006
  10. -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    Ach

    Ich weiß, ihr habt alle Recht. Ich muss es ihm sagen. Und ja ich habe Angst ihn damit zu verschrecken. Weil ich genau weiß, das er keine Fernbeziehung will. Aber mich immer nur mit ihm treffen ohne eine wirklich Beziehung zu führen, daran werde ich irgendwann mal zu Grunde gehen, denn ich kann meine Gefühle nicht einfach einfrieren damit die nicht mehr größer werden. :cry:

    Es ist ja noch alles ziemlich frisch. Wir haben uns ja erst am Wochenende gesehen. Und das ist auch der Gedanke der furchtbar ist. Gestern noch einen schönen Vormittag gehabt und jetzt sind wir 700 km von einander getrennt.

    Tja, ich werde dann, wenn wir das nächste mal miteinander reden, ihn fragen was er dazu sagt. Hoffe ich schaff es :ratlos:

    Danke für eure Hilfe! :smile:
     
    #10
    -nubes-, 10 Juli 2006
  11. Starla
    Gast
    0
    Dazu noch mal eine andere Geschichte, die auch positiv verlaufen ist. Mein Freund und ich wohnen auch ~450 km voneinander entfernt.

    Nach dem zweiten Treffen sind dann Gefühle aufgekommen, aber er hat eine Fernbeziehung anfangs auch strikt abgelehnt... Wir haben sehr häufig und intensiv darüber geredet und irgendwann ist dann wohl der Schalter in seinem Kopf umgelegt worden.

    Jetzt sind wir zusammen und unsere anfänglichen Bedenken spielen keine Rolle mehr :smile:

    Ich hoffe sehr für Dich, dass alles gut verläuft, Deine Gedanken kenne ich nur zu gut.


    Vor allen Dingen das...
     
    #11
    Starla, 10 Juli 2006
  12. Playbunny06
    Kurz vor Sperre
    847
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ihr dürfts bitte nicht vergessen das Deutschland und österreich zwei verschiedene Welten sind und es da net einfach ein Katzen sprung ist.
    Mit den Auto fährt man keine NUR 3 Stunden.
    und mit denm Flieger ist es nicht Billig.
    Und irgendwann gibts die Frage"zu sir oder zu mir ins Land?
    Wenn man dann bei der Frage der Endscheidung steht verlässt der eine oder die andere ihr land /Freunde/Familie/Beruf!!
    Also es ist bitte schon was anderes als wenn eine Berlinerin und ein Typ aus Stuttgart oder München zusammen kommen.
     
    #12
    Playbunny06, 10 Juli 2006
  13. chris_1979
    chris_1979 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    nicht angegeben
    He hallo, ich glaube ich kann gerade sehr gut mitreden was dein Problem betrifft!!!
    Hatte am Wochenende auch ein Treffen, allerdings war der Typ (kommt aus Hamburg, ca. 430km) bei mir und ich weiss auch nicht so wirklich wie das alles jetzt weitergehen soll... Habe ihn erst Anfang Juni kennengelernt und seitdem nicht mehr gesehen, aber auch nicht aus dem Kopf bekommen. Wir hatten ein paar Mal telefoniert und SMS geschrieben. Zu dem Zeitpunkt als wir uns kennengelernt haben, hatte ich noch einen Freund (er hat es sogar mitbekommen :schuechte ) und er eine Freundin. Jetzt sind wir beide solo und es war einfach toll ihn wiedergesehen zu haben.
    Hab einfach Angst davor mich in ihn zu verlieben, da ich nicht unter dieser Sehnsucht leiden möchte - will ihn aber auch nicht aufgeben! Habe wie du Angst davor das der Kontakt ganz abbricht wenn ich mit ihm darüber rede... werde in 2 Wochen nach Hamburg fahren und ihn überraschen... ich hoffe er freut sich und es wird kein Griff ins Klo (fahre zum Glück nicht allein - mit einer Freundin)!
    Ich denke wenn man es von beiden Seiten möchte dann kann es sicherlich klappen... ob es bei dir und bei mir auch klappen wird, das können uns wohl nur die Sterne verraten. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel viel Glück!!! ;-)

    Liebe Grüße
     
    #13
    chris_1979, 10 Juli 2006
  14. SpackenQueen
    Verbringt hier viel Zeit
    396
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ziemlich blöde Situation, wenn der Kerl sich so strikt gegen eine Fernbeziehung ausspricht.
    Da wirst du ganz wenig machen können.

    Also entweder versuchst du ihn zu 'überreden', oder du brichst den Kontakt ab. Denn ich glaube, wenn du alle paar Jahre mal mit ihm ins Bett gehst, wird das sehr schmerzhaft.

    Übrigens führe ich auch ne Fernbeziehung, 550km. Wenn man sich mag, sind die Kilometer zu überwinden, das geht alles!
     
    #14
    SpackenQueen, 10 Juli 2006
  15. -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    Tja Leute, das Gespräch hab ich gestern Abend hinter mich gebracht. Wie nicht anders zu erwarten, war es sehr schmerzhaft für mich od. besser gesagt für uns beide.

    Er ist für ihn einfach unmöglich eine Fernbeziehung zu führen. Ich habe versucht ihm die positiven Dinge irgendwie rüberzubringen. Aber irgendwie hat es nicht geklappt.

    Nachdem er dann gesagt hat, ich zitiere: „Ich will so etwas nicht, ich brauch so etwas nicht, und ich kann auch so etwas nicht“, hab ich dann aufgegeben. Das hat mir nämlich die Augen ein wenig geöffnet und ich habe gemerkt, dass es einfach keinen Sinn hat, ihn vllt. letztendlich doch zu überzeugen.

    Ich versteh ihn ja voll und ganz, nur denke ich halt trotzdem, dass, wenn man sich mag, diese Entfernung einfach nicht mehr so das große Problem sein dürfte.

    Er meinte dann nur, dass es ihm selber viel zu sehr wehtun würde, wenn er mit mir zusammen ist, mich aber nicht sehen kann und ich nicht bei ihm bin.

    Tja, letztendlich muss ich das wohl so akzeptieren. Nach ein paar Andeutungen von ihm a la „wir könnten uns doch wieder noch mal so treffen“, hab ich ihm dann zu verstehen gegeben, dass ich so etwas nicht will. Ich will ihn entweder ganz od. gar nicht. Tja nach dem er das "ganz" nicht will, haben wir uns schweren Herzens dann für das "gar nicht" entschieden.

    Es ist halt einfach so ungerecht. Da findet man jemanden, den man einfach perfekt findet und wo, ich denke mal, die Gefühle beiderseits stimmen, und dann kann man nicht zusammen sein. Und das ist letztendlich das, was am meisten weh tut.

    Ich habe mir gestern Abend die Seele aus dem Leib geheult. Und wenn ich an das Gespräch und auch an das Wochenende zurückdenke, dann könnte ich grad wieder anfangen zu weinen. :cry:

    Ich war, bevor ich nach Stuttgart gefahren bin, mir dessen bewusst was passieren kann. Ich wusste ja auch vorher bescheid, wie er zum Thema Fernbeziehung steht. Aber ich wollte ihn trotzdem sehen, wollte Zeit mit ihm verbringen. Ich hab auch vllt. im Inneren gehofft, er könnte seine Meinung ändern, wenn wir erstmal etwas Zeit miteinander verbringen.

    Tja, dass hab ich ihm dann auch gestern gesagt. Er meinte dann nur, dass es ihm was anderes gezeigt hätte. Also eben das, was ich oben bereits beschrieben habe.

    Ich hätte nie gedacht, das Hoch und Tief so nahe beieinander liegen.

    Einfach nur traurig!! :geknickt:

    Wir haben vorerst mal den Kontakt abgebrochen, bis sich das Ganze mal beruhigt. Ich glaube es ist besser so. Weil es mir einfach zu sehr wehtut mit ihm zu reden.



    Danke fürs lesen! Habe mir halt gedacht euch interessiert es, was daraus geworden ist, naja oder auch nicht!

    LG
     
    #15
    -nubes-, 12 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Entfernung mach einmal
unentschieden07
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 September 2016
3 Antworten
Mele
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Dezember 2014
14 Antworten
Schneefall
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Oktober 2014
55 Antworten