Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Entscheidung fällt schwer

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von T€DD¥, 31 März 2010.

  1. T€DD¥
    Gast
    0
    Hallo zusammen,

    um ehrlich zu sein, je mehr ich über dieses Thema nachdenke und je mehr Zeit vergeht, desto mehr fühl ich mich wie eine (männliche) Schlampe.

    Ich habe vor einiger Zeit eine Frau übers Internet kennengelernt, mit der ich mich am Samstag das erste mal getroffen habe - Auf einer Party. Schon übers Netz kam sie sympathisch rüber, wirkte bestimmt aber dennoch offen und mit einer gewissen Lebenslust ausgestattet. Außerdem steht sie mit beiden Beinen im Leben. Sowas reizt mich an Frauen. Ich fühlte mich eigentlich ganz wohl dabei, sie dann auch endlich mal in echt zu sehen.

    Genau das, was sie im Internet vermittelte, kam auch in echt von ihr rüber - zu sagen wir mal 85%. Denn sie schien nicht ganz so bestimmt, wirkte irgendwie eine Spur *zu* locker - Wobei das natürlich auch daran liegen könnte, dass sie an dem Abend etwas getrunken hatte. Das Gesamtbild jedoch machte mir irgendwie Lust auf mehr, ich wollte diese Frau kennenlernen.

    Am selben Abend sprach mich dann ein Mädchen an, mit der ich dann ein ziemlich seriöses Gespräch hatte. Allerdings war ich zu dem Zeitpunkt schon etwas angetrunken und da es das erste mal seit einem halben Jahr war, dass ich wieder feiern gegangen bin, versuchte ich mich zurückhaltend zu benehmen.
    Genau darum ging es in dem Gespräch. Es schien ihr zu gefallen, dass ich etwas zurückgezogen wirkte und ich auf Angebote für einen Dreier von zwei völlig besoffenen Frauen nicht einging.
    Als sie ging, gab sie mir ihre Halskette und sagte mir, dass ich die eher brauchen würde als sie.

    Von ihrer besten Freundin erfuhr ich, dass ich sie gefühlstechnisch wohl beeindruckt habe und dass das Mädchen ihre Halskette, die ihr eigentlich heilig ist, noch nie an jemanden weitergegeben hat. Am nächsten Abend telefonierte ich mit ihr und seltsamerweise fühlte es sich so an, als würde ich mit einer völlig anderen Person reden als die, die mir die Halskette geschenkt hat. Sie wirkte plötzlich ziemlich neutral als wäre ich nur einer von vielen, außerdem scheint sie ein wenig unbeholfen und ... "verklemmt" ist das falsche Wort aber sie weicht beim Thema Erotik/Sex sofort aus, selbst wenn es sie oder mich selbst gar nicht betrifft.
    Außerdem befürchte ich, dass sie von der Lebensfreude nicht mit mir auf einer Wellenlänge mit mir ist - obwohl sie durchaus die gleichen Interessen wie ich hat.


    Ich weiß nicht so genau, woran ich bei ihr bin und sie gibt sehr vage Antworten, wenn ich versuche, anzudeuten, ob sie mich nur als guten Freund kennenlernen will oder eben für mehr.
    Bei der anderen hingegen habe ich eine klare Antwort bekommen - Und zwar, dass ich durchaus nicht chancenlos bei ihr bin.

    Ein weiteres Problem ist die Halskette: Ich fühle mich unter Druck gesetzt, dem Mädchen eine Gegenleistung in Form von Nähe dafür zu geben.
    Ich weiß nicht, ob es an eben jener Halskette liegt, aber wenn ich über dieses Mädchen nachdenke spüre ich keine Eifersucht, dass jemand anders ihr Herz erobern könnte. Auf der anderen Seite habe ich Angst, dass sie sich aufgrund ihrer eigenen Zurückhaltung von mir bedrängt fühlen wird, sobald sie mich besser kennt.

    Bei der anderen hingegen kriege ich ein flaues Gefühl im Magen (Ja, Eifersucht -.-), wenn ich erfahre, dass sie sich mit anderen Kerlen trifft. Vom Kopf her macht mir das überhaupt nichts aus - Ist ja schließlich ihre Sache. Aber mein Herz spielt da verrückt.


    Dieses Gefühlsgulasch beschäftigt mich jetzt seitdem. Nächste Woche treff ich mich mit der, die ich übers Internet kennengelernt habe, weil sie und ich Fotojunkies sind und Selbstporträts auf Dauer langweilig werden.
    Ich glaube, vom Herzen her habe ich mich schon zu mehr als 50% entschieden aber ich möchte der anderen doch nicht weh tun, wenn sie wirklich was von mir möchte...
     
    #1
    T€DD¥, 31 März 2010
  2. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich denke, dein letzter Absatz sagt ja ziemlich klar, was du möchtest. Es gehört im Leben dazu, dass man manchmal auch Leute zurückweisen und damit auch verletzen muß. Du kannst ja nicht am laufenden Band Freundschaften und Beziehungen eingehen, die du nicht willst. Auch solltest du sie nicht künstlich warmhalten, nur weil du dich geschmeichelt fühlst, dass sie an dir interessiert war/ist. Ihre Reaktion klingt eher so, als wäre es ihr sogar sehr peinlich, dass sie soweit gegangen ist. Das mit der Kette ist ja schon sehr persönlich und ich kann nicht ganz nachvollziehen, dass das schon am ersten Abend des Kennenlernens passiert ist. Da du eh nicht an ihr interessiert bist, wäre es bestimmt das Sinnvollste, sich mit ihr zu treffen bzw zu ihr zu fahren, ihr die Kette wiederzugeben und ihr das auch ehrlich zu sagen. Das wäre nur fair.
     
    #2
    Kaya3, 31 März 2010
  3. T€DD¥
    Gast
    0
    Ja, das klingt vernünftig. Es wird hart. Ich glaube ich berate mich erst mal mit ihrer besten Freundin, denn die kennt sie besser als ich. So weiß ich dann wenigstens, wie ich es ihr gegenüber schonend formulieren kann...
     
    #3
    T€DD¥, 31 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Entscheidung fällt schwer
Tami00
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Januar 2016
7 Antworten
ShoutgunLady
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Januar 2016
10 Antworten
Cathrin95
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Dezember 2015
8 Antworten
Test