Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Freundin als überflüssiger Luxus ?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Grinsekater1968, 2 März 2006.

  1. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich war am WE bei meine Bruder und wurde bei meinem Besuch daran erinnert wie es bei mir selbst mal vor ein paar Jahren noch aussah - Haus, Kinder, Garten, die beiden (Brüderchen & Weib) sind ein eingespieltes Team bei dem er das Geld nach hause trägt und sie daheim den Ton angibt, die Kinder werden von beiden in etwa gleich belagert. Das Häuschen ist derzeit noch mit über 80.000 € Teilbesitz der kreditgebenden Bank und rutscht unter den Hammer sobald sie sich scheiden lassen oder einer von beiden seinen Job dauerhaft verliert (sie arbeitet halbtags). Es funktioniert bei ihnen, und es ist sehr schön anzusehen wie sie miteinander umgehen. Und ich weiss genau für mich dass ich so etwas nicht mehr möchte.
    Ich mag es lieber wie mein Leben im Moment verläuft. Ich habe eine schöne Mietwohnung, einen guten Job, ein paar interessante Hobbys, diverse Flirts und eine kleine Affäre nebenbei, aber keine fest Freundin.
    Irgendwann ist auch wieder Platz für die, aber wenn sie kommt, ist sie eine Art überflüssiger Luxus, gewissermassen - ich brauch sie nicht um über die Runden zu kommen, ich bin nicht davon abhängig dass sie da ist, genauso wenig wie sie von mir - es ist einfach schön, dass sie da ist, sie erfüllt aber keinen besonderen Zweck ausser dem einen, mein Leben ein bißchen bunter zu machen.
    Ist das extrem egoistisch gedacht oder könnt Ihr das nachvollziehen ? "Darf" man so denken ?
     
    #1
    Grinsekater1968, 2 März 2006
  2. ertzu
    Gast
    0
    xxxx
     
    #2
    ertzu, 2 März 2006
  3. DieDa
    DieDa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.778
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Merkwürdige Sichtweise, aber nuja, wenns denn so is..
    Du fühlst dich eben gut ohne Freundin und hast auch keinen Bedarf. Ok, solange du dir nicht eine anschaffst und sie behandelst wie n überflüssigen Luxusartikel.
    Falls du nochmal die richtige triffst, wirst du wohl eh anders fühlen.
     
    #3
    DieDa, 2 März 2006
  4. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich finde nicht, dass du egoistisch handelst, solange du niemandem damit schadest. Egoisitisch wird es für mich erst, wenn du damit jemand anderen verletzten würdest.

    Ich finde deine Sichtweise auch etwas komisch, aber das liegt im Auge des Betrachters. Ich weiß, dass ich so ein Leben nicht führen möchte, dann lieber den Familienkram (in etwas abgewandelter Form als oben dargestellt), aber nun ja... Wenn's dich so glücklich macht, warum nicht...
     
    #4
    SexySellerie, 2 März 2006
  5. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Klar, das ist schon ein Stück weit egoistisch und ich könnte mir für mich persönlich so ein Leben absolut nicht vorstellen. Dafür würde mir dann doch viel zuviel fehlen.

    Klar darf man so denken. Das ist schließlich Dein Leben, das Du für Dich planen musst, und da sollte Dir niemand reinreden. Problematisch fände ich es erst, wenn Du mit dieser Einstellung in eine Beziehung gehst, Deiner Partnerin aber vormachst, dass Du die Beziehung ernster nimmst und sie dadurch mit anderen Vorstellungen an die Sache ran geht.

    Das fände ich wirklich daneben, aber solange die Einstellung zur Beziehung auf Gegenseitigkeit beruht ist doch alles OK.
     
    #5
    bjoern, 2 März 2006
  6. gyurimo
    gyurimo (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    666
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also ich denke eigentlich auch so. ich war 12 jahre mit meinem mann zusammen und vor 2 jahren ist er dann ausgezogen und wir haben uns getrennt.
    seit 3 jahren habe ich einen freund, der auch von seiner frau getrennt lebt.
    ich wohne allerdings nicht mit meinem freund zusammen und das soll auch so bleiben.
    ich habe meine eigene wohnung, mir alles selbst aufgebaut. neue möbel angeschafft so gut es ging. ich habe zwar nicht viel geld und keinen guten job aber ich lebe mit meiner 10 jährigen tochter so glücklich und zufrieden.
    nie würde ich aus geldgründen ( weils so billiger ist) mit meinem freund zusammen ziehen. ich möchte mich von keinem mann abhängig machen...nicht mehr, das hab ich alles hinter mir.
    wir lieben uns wie am ersten tag, und obwohl wir uns fast jeden tag sehen, so ist bei uns noch keinerlei alltag eingekehrt. jeder tag jedes sehen ist noch genauso aufregend wie am anfang.
    alltagsprobleme muss ich mit ihm nicht bewältigen. die Beziehung klappt so am besten.
    wir sind zusammen und sehen uns fast jeden tag weil wir es möchten und nicht weil man ja heim kommen muss weil man ja zusammen eine wohnung hat.
    ich muss mich nach niemanden richten im haushalt, und fühle mich in jeder hinsicht befreit. sicherlich spielt da meine mehr oder weniger schlechte ehe auch eine rolle das ich mein eigenes reich haben möchte. familienplanung ist eh abgeschlossen. ich möchte eigentlich für mich auch momentan nur das beste und da sehe ich meinen liebling auch irgendwie als luxus an. obwohl ich wirklich hier von wahrer liebe spreche. wenn ich all meine frustierten freundinnen sehe die eine langweilige ehe führen, da denke ich mir das es so richtig ist. 2 meiner freundinnen sind richtig neidig die täten auch am liebsten so eine beziehung wollen und aus ihrer ehe ausbrechen. aber ich denke jeder soll selbst entscheiden und tun was er für richtig hält.
     
    #6
    gyurimo, 2 März 2006
  7. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Solange dein "Egoismus" niemanden verletzt hat er doch nur positive Aspekte, und ist somit kein Egoismus im eigentlichen Sinne.

    Du musst doch niemandem mehr geben, als du möchtest? Sei doch froh, dass du ein Lebenskonzept gefunden hast, welches dich völlig glücklich macht.
     
    #7
    User 16351, 2 März 2006
  8. Viech
    Viech (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.013
    123
    1
    vergeben und glücklich
    ich sehe das wie du, mit der ausnahme, dass mein partner (wer weiß wie lange meine jetzige partnerschaft noch hält!??) je nach dem wie es zwischen uns läuft auch eine größere rolle spielen kann. aber ich möchte mein leben doch irgendwie etwas freier und "bunter" leben als z.B. dein bruder. aber die rolle des partners kann in dieses leben fest integriert werden meiner meinung nach, da hätte ich nichts dagegen, solange meine freiheit bis zu einem gewissen grad gewahrt bleibt.
     
    #8
    Viech, 2 März 2006
  9. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    ach gegen so ein leben hätt ich jetz nix einzuwenden!:engel::schuechte
     
    #9
    User 12216, 2 März 2006
  10. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Also was deine Gedanken angeht:

    Die Gedanken sind frei ....
    ... sie fliegen vorbei wie nächtliche Schatten ....
    ... kein Mensch kann sie wissen kein Jäger erschießen....
    ... es bleibe dabei – Die Gedanken sind frei ....

    Wer kennt es nicht das alte Lied – also vollkommen legitim so zu denken.

    Aber mal ehrlich, könntest Du ohne die Affäre genauso glücklich leben – Du sagtest selbst, sie bringt „nur“ Farbe in dein Leben. Aber ich denke, auf diese „Farbe“ möchtest Du doch nicht verzichten - oder ?

    Aber ein andere Gedankenansatz: Also ich kenne ja nur Auszüge von deinem Leben – daher kann ich Dir hier nur kopfnickend antworten. Wer solchen Mist mal erleben „durfte“ der hat sicherlich auch irgendwann mal den Kanal voll von der „holden Weiblichkeit“ – sorry Mädels – geht nicht gegen euch und soll auch keine Verallgemeinerung sein- aber ich glaube der Grinsekater fühlt was ich denke ...
    Was spricht also dagegen so durch das Leben zu gehen wie Du es beschrieben hast – es fehlt Dir an nix, also warum sollte man seine eigenen Welt in der man zufrieden ist verlassen oder Platz machen für eine weitere Person – sprich Freundin. Ich glaube, ich würde mich exakt genauso verhalten wie Du anfangs hier beschrieben – No woman no cry.

    Meine Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht waren überwiegend positiv – trotz einer massiven Verarsche von einem Weib – aber ich habe meine Frau fürs Leben gefunden – und ich hoffe es gibt kein Schiffbruch – aber wissen kann man das nicht. Wir schlagen in die gleiche Kerbe wie dein Brunder, nur das unser finanzieller Ausgangspunkt etwas solider ist.

    Und das Du keinen Bock mehr auf eine dauerhafte Beziehung hast ist irgendwie zu verstehen – zwar ist jede Frau wieder anderes, aber wie heißt es doch so schön: Ein gebranntes Kind scheut das Feuer.

    Kurzum: Finde ich weder egoistisch noch verwerflich. Ich würde das mal persönliche „Lebenserfahrung“ nennen.
     
    #10
    smithers, 2 März 2006
  11. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    "Ist das extrem egoistisch gedacht oder könnt Ihr das nachvollziehen ? "

    Ich kann da nicht den geringsten Egoismus darin erkennen. Nachvollziehen kann ich es nicht, der einzige dem Du etwas vorenthältst bist aus meiner Sicht Du selber, es ist also eher das Gegenteil von Egoismus. Ich habe sicherlich in meinem Leben andere Erfahrungen gemacht und gebe der Liebe, so wie ich sie verstehe einen völlig anderen Stellenwert in meinem Leben.

    " "Darf" man so denken ?"

    Das kann jeder halten wie er will, ethisch würde ich da keinerlei Problem sehen.

    Ich habe auch eine schöne Mietwohnung, einen guten Job, ein paar interessante Hobbys. Für mich ist das der Luxus, wobei Luxus nicht immer entbehrlich ist :cool1:

    Gruß

    m
     
    #11
    metamorphosen, 2 März 2006
  12. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Jeder so wie er möchte, habe deine Variante (in der etwas jüngeren Form) auch ne zeitlang gelebt aber irgendwann sollte da schon wieder was festes kommen und dann habe ich auch nichts gegen HAus Kinder meinetwegen auch der der obligatorische Golden Retriever einzuwenden.
    mal schaun vielleicht klappt das ja mit meinem Schatz
     
    #12
    Tinkerbellw, 2 März 2006
  13. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    warum nicht? vielleicht ist es egoistisch, aber mal ehrlich, jeder ist sich selbst der nächste, oder detwa nicht? und wenns für dich passt, is gut so!
     
    #13
    keenacat, 2 März 2006
  14. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Egoistisch? Nun, wenn man über sein eigenes Leben nachdenkt, dann führt das gegebenenfalls schon eine gewisse Portion Egoismus mit sich.

    Und ja, ich finde, dass man durchaus so denken darf.
    Warum auch nicht? Du bist mit deinem Leben, so wie du es führst, glücklich. Du bist glücklich mit deiner Mietwohnung, du bist glücklich mit ein paar flüchtigen weiblichen Bekanntschaften ohne Verpflichtung. Im Prinzip sagst du doch nur, dass du keine Beziehung hast, alleine wohnst - und dass es dir trotzdem total gut geht und du glücklich und zufrieden bist.

    Das darf man sagen. Und da finde ich auch überhaupt nichts schlimmes dran.
    Wenn du eine feste Partnerin hast, dann ist da immer ein Plätzchen für sie frei. Aber eigentlich bist du unabhängig und gefestigt genug, um auch ohne Beziehung das Leben meistern zu können.

    Du hast gar nichts schlimmes gesagt - dein letzter Satz klang fast entschuldigend. Ich find das völlig legitim, und wenn du sagst, dass du mit dem Hier und Jetzt glücklich bist, laß dir gratulieren.
    Und dass man die netten kleinen Extras und Bonbons auf seinem Weg gerne mal mitnimmt, ist doch wohl nur normal.
     
    #14
    User 13029, 2 März 2006
  15. man-dy
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    103
    1
    Single
    Ich denke, es ist schön, dass du eine Art von Gleichgewicht gefunden hast und dein Leben genießen kannst.
    Es ist ok, wenn du mit dieser Situation zufrieden bist und deine Gegenseite immer weiss, woran sie ist.

    Dennoch denke ich du lässt einen Punkt aus, nämlich den, der Nähe und Vetrauen heisst.

    Gefühle zu unterdrücken oder sie erst gar nicht zuzulassen, nur um später nicht verletzt werden zu können...................... ob das der richtige Weg ist?
     
    #15
    man-dy, 2 März 2006
  16. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Nur dafür muss man aber keine Beziehung anfangen.
     
    #16
    User 13029, 2 März 2006
  17. man-dy
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    103
    1
    Single
    .....für eine seelische Nähe schon !
     
    #17
    man-dy, 2 März 2006
  18. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Es ist dein Leben und du kannst es gestalten, wie du möchtest. Allerdings solltest du dich nicht festfahren. Verstehst du, was ich meine?
    Es mag ja sein, dass doch irgendwann DIE Frau kommt für die du deine jetzigen Ansichten über Board werfen würdest, aber dann sagt dir vielleicht dein Gewissen "jetzt bist du bisher so gut mit deiner Einstellung gefahren, warum also Änderungen vornehmen" ...und das lässt sich aber vielleicht mit dieser Frau nicht vereinbaren und dann ist sie plötzlich weg, obwohl du das nicht wolltest.
    Du solltest dir wenigstens darüber bewusst sein, dass Meinungen, Einstellungen und Ansichten sich auch ändern können, ganz ohne eine nötige Rechtfertigung.
     
    #18
    Finja, 2 März 2006
  19. Grinsekater1968
    Chauvinist Themenstarter
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Wieso unterdrücke ich Gefühle oder lasse sie nicht zu ? Hab ich da irgend etwas nicht mitbekommen ? :ratlos_alt:
    Ohne das Gefühl der Anziehung kann ich keinen Sex haben, das gilt auch für meine derzeitige Affäre. Ich begebe mich eben nur nicht in eine Situation in der ich emotional oder wirtschaftlich von ihr abhängig bin oder sie von mir.
     
    #19
    Grinsekater1968, 4 März 2006
  20. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Quatsch. Das ist nur der Nebeneffekt einer Beziehung. Eine Beziehung hat man ja nicht nur um der Beziehung selbst willen.

    Im übrigen gehts dem Grinsekater ja auch gar nicht um sowas. In eienr Beziehung ist man emotional von der Person abhängig. Deswegen gibts auch immer Heulen und Zähneklappern, wenn eine Beziehung in die Brüche geht. Dass er sich das nicht antun will, ist daher nicht einmal die dümmste Entscheidung.
     
    #20
    User 13029, 4 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin überflüssiger Luxus
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2016 um 00:55
0 Antworten
CryingSoul
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 September 2007
16 Antworten
I.C.D.F.U.
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Mai 2005
4 Antworten
Test