Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Katze im Sack kaufen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dreamerin, 14 September 2004.

  1. Dreamerin
    Gast
    0
    Mein Freund & ich sind 3 Mo. zusammen. Nicht lange, aber doch ne Zeit, in der man merken könnt, wenn’s überhaupt nicht passt. Können über alles reden & es ist schön. Er steht zu mir, nimmt mich mit. Unser einwöchiger Urlaub war harmonisch, können zusammen lachen und sind glücklich und lieben uns.

    Es ist weit im Voraus geplant. Weihnachten will er mich mit auf ein Familienfest nehmen, über meinen Geburtstag im Frühjahr wurd gesprochen. Haben Konzertkarten für Sommer. Und über den nächsten Urlaub haben wir auch gesprochen!

    Er hat mal scherzhaft gesagt, dass er "später mal" das Essen kocht, weil ich später von der Arbeit komme als er.
    Und wenn ich jetzt schwanger werden würde, wäre es für ihn kein Problem. Er würde dazu stehen, weil er es auch gemacht hat, würde mit mir zusammen ziehen usw. Haben mal drüber geredet.

    Aber dann kommen wieder Dinge wie…

    Einmal sagte er, dass er für seine Freundin nie Freunde & Hobbies aufgeben würde, weil eine Freundschaft ewig hält und eine Beziehung nicht. Dann sagte er dazu „Klar gibt es Beziehungen, bei denen alles gut geht, aber man weiß es eben nicht!“. (Sehe es auch so, dass man net alles aufgeben sollt).

    Letztens haben wir übers Ausziehen geredet (NICHT zusammenziehen). Er meinte, dass wir uns dafür entschieden haben, zusammen zu sein. Aber es war nicht die Entscheidung, das Leben zusammen zu verbringen. Er sieht es so, dass man erst mal zusammen ist, um zu sehen, ob es hinhaut. Wenn ja, dann bleibt man zusammen. Wenn nein, dann nicht. Weil man sonst ja die "Katze im Sack" kaufen würde. Und der Satz "Nichts ist für die Ewigkeit" ist auch gefallen.

    Aber er meinte schon mal definitiv, er wäre auch bei seiner ersten Freundin geblieben, wenn es gepasst hätte!

    Hab drauf gesagt, dass das für mich nur eine Entscheidung ist. Ich gehe mit jemdandem zusammen. Wenns passt, dann bleib ich bei dem. Wenn nicht, dann nicht. Da meinte er, dass man ja nicht wissen kann, ob es in einem Jahr noch immer so gut läuft oder ob wir uns da ständig streiten (... so wie es bei seiner Ex war).

    Wenn es weiterhin so läuft wie jetzt, dann steht dem von meiner Seite aus nix im Wege. Nur wurden wir noch nie auf die Probe gestellt. Bisher lief alles viel zu glatt. Hürden wie Krankheit, Tod, Streit, Stress, örtliche Trennung usw. haben wir nicht überstehen müssen. Es weiß ja echt keiner, wie es in 1 – 2 Jahren aussieht…

    Aber es hört sich einfach nicht gut an, wie er das sagt. Sätze wie „Nichts ist für die Ewigkeit“ sind schon hart und irgendwie auch hoffnungslos :frown:

    Seine Schwester ist seit 9 Jahren mit ihrem Freund zusammen. Die sind jetzt zusammen gezogen, haben erst Urlaube gemacht usw. Und jetzt ist sie 29, sie bauen ein Haus. Und dann kann das andere kommen: Hochzeit, Kinder usw. Habe immer das Gefühl, was seine Schwester macht, findet er klasse. Und ehrlich gesagt isses auch meine Vorstellung von der Zukunft.

    Meine Frage wäre – falls man es nicht raushört – ob ihr glaubt, dass ich wenigstens ne Chance auf ne Zukunft mit dem hab! Weil wenn nicht, sehe ich das – auch wenn’s noch so schön ist – als Zeitverschwendung an. Ne Chance ist keine Garantie. Klar muss man immer wieder dran arbeiten und so weiter. Es geht nur um die Chance, die Möglichkeit... Und wie hoch diese ist :eek4:
     
    #1
    Dreamerin, 14 September 2004
  2. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hi Dreamerin (Grüblerin?)

    es gibt keine Garantien für eine ewige Liebe. Genießt doch den Moment und spinnt euch eine Zukunft zusammen... andrerseits darf man die Realität nicht aus den Augen verlieren. Wenn man schonmal richtig verliebt war, weiß man, dass die große Liebe nciht ewig halten muss! Das heißt aber nur, dass man sich auch über eine mögliche Trennung Gedanken macht... Bleibt man dann noch befreundet? Wie würde man aufeinander reagieren usw... Finde das auch sehr wichtig (genauso wie über den Tod nachzudenken)...

    Die Umstände und die Menschen ändern sich, man lebt entweder in eine Richtung oder man lebt sich auseinander... Hierzu eine realistische Einstellung zu haben ist sicher nicht verkehrt, denn man weiß das man dem vorbeugen muss und kann (anders als wenn man alles durch die rosarote Brille sieht und sich irgendwann wudnert, dass man "auf einmal" nicht mehr zusammenpasst).

    Klar tut es weh ans mögliche Ende zu denken, wenn alles schön ist, aber falsch ist es nicht.

    Eine Zeitverschwendung ist es nciht solange du jetzt glücklich bist... Und hör auf die über "Quoten" Gedanken zu machen...

    lg
    cel

    PS: Wer für seine Liebe kämpft hat größere Chancen... Eine Beziehung ist auch ARbeit...
     
    #2
    Celina83, 14 September 2004
  3. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Gib mir mal deine linke Hand, jup danke, dann will ich mal lesen was die Zukunft bringt .....

    Nein, scherz beiseite. Das was Du schreibst sind typische Ängste bei einer jungen Beziehung. Ich denke so langsam verschwinden die Schmetterlinge im Bauch und man besinnt sich auf den Alltag. Es klingt für mich alles ziemlich logisch was dein Freund erzählt hat. In Grundegenommen hat er ja auch recht was er so von sich gibt. Nur könnte er vielleicht ein wenig diplomatischer sein.

    Ich habe mir umgefähr die gleichen Fragen gestellt als ich mit meiner jetzigen Lebensgefährtin zusammengekommen bin. Nun sind wir gut 4,5 Jahre glücklich miteinander.

    Wenn Du sagst, dass ihr noch nie auf die Probe gestellt worden seit, dann warte es nur ab. Der erste Streit kommt bestimmt. Aber das richtige Streiten will auch gelernt sein. Es gibt soviel was man im laufe der Beziehung lernt. Alles dient dazu einen genau kennenzulernen. Wenn Du meine persönliche Meinung über die Zukunft deiner Beziehung lesen willst, bitte:

    Höre auf dein Herz, wenn es Dir sagt bleib stehen, dann halte inne und genieße die Augenblicke dieser Zweisamkeit. Besinne Dich darauf, was Dir die Person bedeutet. Lege nicht alles auf die Goldwaage und sein Dir nicht zu stolz auch mal nachzugeben, dann wirst Du mit einer in meinen Augen sehr großen Wahrscheinlichketi glücklich werden.

    freundlichst

    smitehrs
     
    #3
    smithers, 14 September 2004
  4. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich will ihn nicht verlieren :frown:

    Ich hätte in der Vergangenheit einige Möglichkeiten gehabt, aber die Kerle haben mir alle nicht gepasst. Und er ist echt so, wie ich mir das immer "ausgemalt" hat. Um Gottes Willen nicht perfekt. Aber er gibt mir genau das, was ich brauche!

    Wir sind beide nicht so die Streithähne und uns recht ähnlich. Zumindest essen wir gern, wir sind gern faul und wir haben die selbe Lebenseinstellung. Wir sind uns auch einig, was die Uhrzeit des Heimgehens von Partys angeht. Nicht dass das wichtig wäre, aber es gab einfach noch keinen Punkt, wo man hätte streiten können!

    Ich klammere nicht. Sind und einig, dass wir uns nicht täglich sehen wollen und sehen uns so meistens Do. bis So.

    Ich überschütte ihn nicht mit Geschenken, aber hin und wieder versuch ich ihm schon zu zeigen, dass er mir wichtig ist. Hab ihm mal einen Kuchen gebacken, ihm mal einen Brief geschrieben usw.

    Jo... Wir haben beide unser Leben. Und unser Partner darf am Leben des anderen teilhaben. Wobei ich an seinem mehr teilnehme als er an meinem. Das passt einfach wunderbar. Er hat eine große Clique, ich hab einen zersplitterten Freundeskreis. Ich bin also jetzt irgendwie in seiner Clique dabei und hin und wieder treffen wir meine Freunde. Echt, wenn ich jetzt auch so eine Clique hätte, hätten wir ein Problem.

    Genauso isses mit dem Ausziehen. Er bleibt sicher in seinem Ort. Und ich will in meinem Wohnort auf keinen Fall bleiben. Wäre ich jetzt auch so ortsverbunden wie er, hätten wir auch ein Problem.

    Aber es passt einfach alles. :frown:

    Sowas findet man doch kein zweites mal. Jemandem, mit dem man so übereinstimmt...?
     
    #4
    Dreamerin, 14 September 2004
  5. Dreamerin
    Gast
    0
    :schuechte nun?
     
    #5
    Dreamerin, 14 September 2004
  6. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Sorry Dreamerin, aber warum genießt du das Ganze nicht einfach?

    Du scheinst sehr glücklich mit ihm zu sein also mache das durch deine Zweifel doch nicht kaputt. Man kann Dinge auch zerreden...

    Ich war 3,5 Jahre mit meinem Freund zusammen. Haben auch harmoniert, aber auch gestritten. das gehört einfach dazu! Nebenbei erwähnt: So jemanden hab ich auch nie wieder gefunden, aber jemanden, der ganz anders ist...

    Liebe ist, wenn man trotz eines Streits sicher sein kann, dass man den Anderen nicht verliert. Ich diskussiere gern mit meinem Freund, deshallb streiten wir aber noch lange nicht :smile:

    lg
    cel
     
    #6
    Celina83, 14 September 2004
  7. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und dazu sagen, das du eine ganz normale Sehnsucht hast die sich aber nie befreidigen lassen wird.
    Es gibt keinerlei Garantien im Leben.
    Daher kann man hier auch keine % Angabe abgeben ob es klappt oder nicht ihr könnte nur beide daran arbeiten.
    Die von dir gemachten Beispiele über seine Aussagen würde ich eher deuten, daß er ein wenig Angst hat vor der Zukunft und dich genausowenig verlieren. Da hat er angst vor deswegen die Aussage ich werde meine Freunde und Hobbys etc pp.
    Insofern Kopf hoch genieß die schöne zeit und grübel nciht soviel

    Stonic
     
    #7
    Stonic, 14 September 2004
  8. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Was ist denn überhaupt das Probelm, wenn ihr so gut zusammenpasst? <seufz> Natürlich wird das leicht kränkend auf dich, wenn er sagt dass es möglich ist dass ihr nicht ewig zusammenseid, dass man nicht weiß, wie es in einem Jahr aussieht ... niemand hört das gerne, aber es ist normal so zu denken. Aussprechen muss man es nicht unbedingt, ode rman sollte es diplomatischer tun, aber an sich ist es ja nicht verwerflich, dass dein Freund das gesagt hat. Es ist romantisch, wenn man sich versichert sich ewig zu lieben, aber auch naiv und umso schwieriger, wenn man dann eines Tages dem Partner wirklich sagen muss, dass es sich geändert hat. Wenn es ewig hält, dann merkt man das schon; ich halte nicht viel davon sich vorher festzulegen und sowas zu diskutieren.
    So wie es aussieht hat dein Freund das ja nur gesagt, weil die theoretische Möglichkeit besteht, dass es irgendwann mit euch auseinder sein könnte und das hat nichts mit eurer jetzigen Beziehung zu tun, sondern ist nur ein Fakt. Es muss ja längst nciht so kommen.
    Das ist, als wenn man imemr darüber nachdenkt, dass man eines Tages stirbt und dass es viel eher sein könnte als man meint. Wenn man darüber nachdenkt, wird man verrückt, anstatt in der Gegenwart zu leben und genießen.
    Mach dir erst dann Gedanken, wenn sein Handeln dir Grund dazu gibt.
     
    #8
    Larkin, 14 September 2004
  9. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    Ja aber ich denk darin liegt genau die Kunst, nämlich daß man sich dieser Option daß es eben schief gehen kann (und man deshalb auch NIE sich ganz in einer Beziehung aufgeben sollte i.S.v. Hobbies aufgeben usw.) bewußt ist aber es nicht immer den anderen so spüren läßt und einem diese Vorbehaltssituation immer vor Augen führt. Ich glaub jeder weiß das, daß Beziehungen immer schief gehn können, deswegen muss ich es nicht einem durch so Sätze wie "nichts ist für die Ewigkeit" unter die Nase reiben. Ich käme mir da auch schon ein bißchen als "Lückenfüller" vor.
    LG
    SunsetLover
     
    #9
    SunsetLover, 14 September 2004
  10. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Ja, sowas ist normal zu denken, aber man muss es nicht aussprechen. Das würde mir auch weh tun ... obwohl ich insgeheim doch eigentlich wahrscheinlich genauso denke! Es ist ein Unterschied, ob man tief in sich drin weiß, dass die Beziehung mal enden kann, wann auch immer, oder ob man es dem anderen so direkt ins Gesicht sagt. Das kommt verletzend rüber, auch wenn es gar nicht so beabsichtigt war.
     
    #10
    Larkin, 14 September 2004
  11. Dreamerin
    Gast
    0
    Auf diese Idee bin selbst ich noch nicht gekommen...

    Irgendwie bin ich jetzt geknickt...
    Wie mein Name sagt, bin ich eher eine Traumtänzerin, die gern bisschen irgendwo rumschwelgt. Was nicht heißt, dass ich nicht realistisch bin.
    Und so ein rauer Satz... :geknickt:

    Meint ihr es ist gut, wenn ich da nochmal was zu ihm sag?
    Irgendwie beschäftigt es mich jetzt mehr als vorher.

    Weil es ja auch sein könnte, dass ich wirklich eine Übergangslösung bin... :frown:
     
    #11
    Dreamerin, 14 September 2004
  12. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Ich denke, dein Freund möchte schon mit dir sein Leben verbringen, deshalb auch die vielen Pläne usw. ABER er scheint auch ein Realist zu sein! Mit den Aussagen, die er macht hat er nicht ganz unrecht......

    Man kann einfach nicht in die Zukunft schauen. Deshalb glaube ich aber nicht, dass du deine Zeit verschwendest. Wieso auch? Nur weil er offen ausgesprochen hat wie das Leben funktioniert?

    Schau mal, wir sind über 9 Jahre zusammen und die letzten 2 Jahre läuft es schon nicht mehr so gut zwischen uns....... Das hat am Anfang auch niemand gewusst. Meinst du, ich hätte mit meinem Partner mir eine Existens aufgebaut, wenn ich gewusst hätte, dass er sich so ändert?

    Und das ist der Punkt! Man kann seine Zukunft nicht voraussagen!

    Du solltest dir nicht so viele Gedanken machen, sondern, wenn du diesen Mann liebst, die Zukunft auf dich zukommen lassen.....
     
    #12
    Hexe25, 14 September 2004
  13. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Das mit dem "Lückenfüller" ist absoluter Quatsch !!!
    Dein Freund ist Realist und er weiß eben, dass es nicht unmöglich ist, dass es irgendwann mal eine Trennung geben KÖNNTE. Aber alleine schon, wie er sich verhält, wie er Zuunftspläne schmiedet und dich darin - eigentlich als Mittelpunkt - miteinbezieht, zeigt mir, dass er eigentlich überhaupt nichts anderes will. Und das mit seinem "eigenen" Leben neben dir.... Es wäre extrem schlimm, wenn er sich nur noch auf dich fixieren würde. Dann würde er nämlich sein eigenes "ich" verlieren und ich denke, das willst du garantiert nicht haben. Und noch etwas: Gerade WEIL er nicht alles durch die rosarote Brille sieht, ist die Entscheidung, dass er dich in seine Zukunft miteinbezieht, doch ein mächtiger Beweis ... oder nicht ?
    Grübel nicht, lebe und genieße !
     
    #13
    waschbär2, 14 September 2004
  14. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich hab mir vorgenommen, dass ich das Thema nochmal anspreche.

    Aber ich weiß es noch nicht. Sein Verhalten zeigt mir ja, dass er es ernst meint.
    Genauso die Aussage, dass er nicht die Katze im Sack kauft. Sondern er kauft die Katze, wenn er sie gesehen hat!

    Aber der Satz "Nichts ist für die Ewigkeit" ist halt doof gewesen.
    Und der Satz "Wir haben uns entschlossen, dass wir zusammen sind... Aber deshalb noch nicht, ob wir zusammen alt werden!" :geknickt: (Hinter dem Satz kam gleich das mit der Katze im Sack).

    Weiß noch nicht, was ich tue. Das Thema allgemein nochmal ansprechen ist ja nicht so wild. Ohne Vorwurf :rolleyes2

    Dann bin ich nämlich für mich beruhigt.

    Und um Gottes Willen würde ich keinen Mann wollen, den ich jeden Tag "am Hals" habe oder der für mich irgendwas aufgibt. Das habe ich schon immer gesagt! Auch ich gebe für ihn nichts auf! OK, etwas einschränken muss man sich wohl immer, aber das tut man ja gerne! Ich möchte mich auch nicht auf ihn fixieren, weil ich mir denke, wenn es mal aus ist, steh ich allein da. Ja, denk ich. Würde ich aber nieeeeenieeeeeemals aussprechen.

    Doch, das hat mir irgendwie weh getan.

    Er hat sogar hinterher gefragt "Bist du jetzt traurig?". Weiß aber nicht, obs deswegen war.
     
    #14
    Dreamerin, 14 September 2004
  15. Dreamerin
    Gast
    0
    So, ich hab grad aufgelöst meine Mutter angerufen und die hat mir den Kopf gewaschen! :eek4:

    Wie gesagt, wir können über alles reden & es ist schön. Er steht zu mir, nimmt mich mit. Unser einwöchiger Urlaub war harmonisch, können zusammen lachen und sind glücklich und lieben uns. Es ist weit im Voraus geplant:
    1.) Weihnachten will er mich mit auf ein Familienfest nehmen, was sein Vorschlag war.
    2.) Meinen Geburtstag soll ich bei/mit ihm feiern, was auch er gesagt hat.
    3.) Haben Konzertkarten für Sommer. Ich sagte zur Freundin seines besten Kumpels, dass mir das Konzert auch gefallen würde. Die sagte es sofort meinem Freund. Als ich ca. ne Woche später mal fragte, meinte er, er hat mir die Karten schon bestellt.
    4.) Über den nächsten Urlaub sprachen wir auch. Er meinte "Nächstes Jahr flieg ich nach X!". Ich sagte "Schreib mir eine Karte!". Er meinte "Willst du nicht mit?".
    5.) Das mit dem Hausmann und dass er kocht, weil ich ja später heim komm, kam auch von ihm!

    Meine "Aufgabe" ist es nicht, eine Aussage von ihm zu zerpflüchen, obwohl die eigentlich das selbe aussagt, was ich denke. Nur weil sie sich nicht so schön anhört. Obwohl eigentlich könnt ich auch was Schönes raushören, oder? Dass wir zusammen bleiben wenn es passt. Sondern meine Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass es schön bleibt! Dass ich mit ihm die Hürden, die noch kommen, überstehe! Und dazu gehört, dass ich auf einfache Sätze von ihm nicht so überreagiere, wie ich es jetzt getan habe. Er sagt es einfach so dahin und ich grüble ewig rum...


    Ach ja, eins noch, was mir wichtig ist!

    Ich habe noch nie zu ihm gesagt, dass ich für immer und ewig mit ihm zusammen sein will. Ich habe nie gesagt, dass er der Mann meines Lebens ist. Ich habe noch nie von unserer Zukunft geredet, außer er hat es zuerst getan (Konzert, Hausmann, Urlaub...). Ich habe mich da extrem zurückgehalten!!!! Damit das mal klargestellt ist. Von wegen Traumwelt!

    Das mit dem Ausziehen kam so! Wir sprachen nämlich darüber, dass seine Ex eine Wohnung mit ihm wollte und dann sagte er, dass er von daheim nicht weg will. Ich sagte, dass ich auch erst gehe, wenn ich wohin kann, wo alles Hand und Fuß hat (habe mit keinem Wort IHN erwähnt). Dann sagte er, er zieht erst mit jemandem zusammen, wenn er sagt "Mit der will ich alt werden!". Und dann kam eben der Satz von wegen wir sind zwar zusammen, aber die Entscheidung, ob wir zusammen alt werden, ist nicht gefallen. Und er meinte er kauft die Katze nicht im Sack. Dann redete er weiter, dass nichts für die Ewigkeit ist. Ich sagte, dass es für mich nur eine Entscheidung ist, nämlich wenns passt oder eben nicht. Und er meinte ja, dann sind es doch 2 Entscheidungen, "ja" oder "nein". Und dann kam, dass man ja nicht wissen kann, ob wir uns mal nur noch streiten und er fragte, was wir dann tun. Und ich sagte "Ja, dann gehen wir auseinander".
     
    #15
    Dreamerin, 14 September 2004
  16. Dreamerin
    Gast
    0
    He... :eek4:
     
    #16
    Dreamerin, 14 September 2004
  17. _Judy_
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    HI!

    Irgendwie scheinst Du mir sehr ähnlich zu sein.

    Wie auch ich denkst Du viel zu viel über die Zukunft nach, anstatt einfach nur den Moment, das Hier und Jetzt zu genießen und froh zu sein, dass du deinen Freund JETZT hast.

    Ich bin mit meinem Freund 4 Monate zusammen. Das ist mein erster Freund. Und ich hätte nicht gedacht, dass man einen Menschen soooooooooooo sehr lieben kann. Ich wüsste nicht was ich ohne ihn machen würde. Er hat mein Leben ganz verändert. Der Gedanke ihn verlieren zu können macgt mich krank. Ohne ihn wäre alles anders. Ich glaueb nicht, dass ich mich noch einmal so verlieben könnte oder noch einmal so einen liebevollen Menschen zu finden. Es passt einfach alles.

    Ich habe ihm schon oft gesagt, dass ich mir ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen könnte. Worauf hin er sagte, dass er mich auch nie verlieren möchte und egal was passiert er sich imemr für mich enstcheiden wird.

    Solche Äußerungen von uns beiden sind mit Sicherheit in dem Moment ernst gemeint und unglaublich romantisch. Eine wirklciher Liebesbeweis. Aber was kommt weiß niemand. Weder er noch ich.

    Ich habe fürchterliche Angst, ihn irgendwann zu verlieren. Es gab Tage da war das mein Hauptgedanke.

    Mittlerweile habe ich eingesehen, dass es das nicht sein kann. Was bringt es mir, wenn ich immer denke "was wennn... ". Das könnte ich dann gegebenenfalls auch nicht verhindern. Wenn ich immer nur Angst habe, kann ich die wunderschöne Zeit mit ihm gar nicht richtig genießen. Warum sollte ich mein jetztiges Glück kaputt machen indem ich daran denke was schlimmes passieren könnte. Darüber muss ich mir dann Gedanken machen falls es einmal soweit sein könnte, aber noch nicht jetzt.

    Und was dein Freund da gesagt hat was dich etwas verunsichert. Das kann eben nur von einem Mann kommen. Männer überlegen nicht so viel was sie sagen oder können nicht nachvollziehen was ein einziger Satz nebenbei in einer Frau für Gedanken und Gefühle auslöst. Ich sagte meinem z.B. Freund mal, dass ich mir nicht vorstellen könnte nochmal so glücklich zu sein wie mit ihm. Und was sagte er dann? Er meinte, dass er glaube man denkt in jeder Beziehung, dass man nicht glücklicher sein könnte. Ich würde sicher nicht zu meinem nächsten Partner sagen "mit XY war es schöner".
    Er hat sich dabei sicher nicht viel gedacht bzw. wollte mir wohl sagen, dass ich sicher nochmal so glücklcih werden würde odera uch mit einem anedren partner so glücklcih wäre. Vielleicht hat er das sogar ganz lieb gemeint. Für mich kam das allerdings so an: "Aha, er wird in seiner nächsten Beziehung (an die er wohl schon jetzt denkt) mindestens genauso glücklich sein und mich dann auch schnell vergessen haben". Kannst du dir vorstellen wie verletzend das war?? Und gehau das ist der Unterschied zwischen Männern und Frauen. Männer und Frauen hören aus einem Satz völlig verschiedene Sachen raus, denn ich bin sicher wenn mein Freund wüsste wie ich ihn verstand, wäre er entsetzt, denn so meinte er das nicht, was ich auch weiß, deshalb sagte ich nichts. Aber für eine Frau, die noch viel interpetriert ist das verletzend. Sowohl der Spruch meines Freundes, als auch die Aussage deines Freundes.

    Ich weiß wie schwer es fällt die Angst zu überwinden und den Gedanken beiseite zu drängen den Mneschen den man so sehr liebt irgenwdann evt. verlieren zu können. Aber versuch es und genieße und lebe die schöne Zeit mit ihm jetzt intensiv. Ich bin sicher es lohnt sich!

    Viel Spaß und Glück für die Zukunft!
    Judy
     
    #17
    _Judy_, 14 September 2004
  18. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich hab jetzt nochmal mit ihm geredet.

    Ich hab ihm gesagt, dass ich jetzt nur ganz allgemein frag, weil mich seine Einstellung interessiert.

    Naja, jedenfalls hat er gesagt, dass er sich erst mal angucken will, wie es so läuft. Und er meinte, wenn man die Macken des anderen kennenlernt, dann kann man auch entscheiden, ob man diese erträgt.

    Wir haben dann zusammen "erörtert", dass man sich gleich von Anfang an sagen muss, was einen stört (haben wir schon immer gesagt). Und dann sollte man was dran ändern versuchen. Wenn das nicht geht, sollte man sich trennen.

    Und wir haben gesagt, dass man oft erst durch Probleme usw. merkt, ob man zam passt!
     
    #18
    Dreamerin, 17 September 2004
  19. Fabian45
    Gast
    0
    Hi Dreamerin,

    ich würde mir auch etwas weniger Gedanken machen. Dein Freund denkt sehr rational und hat sicher mit seinen Gedanken auch irgendwie Recht.

    Nun ist es zugegebenermaßen oft so, dass man vor Verliebtheit zu solch rationalen Gedanken nicht in der Lage ist. Das ist bei deinem Freund eben etwas anders. Kann man sicher vortrefflich drüber streiten, was besser ist.

    Ich finde es gut, dass man sich in einer Beziehung nie ganz sicher ist. So wird man sich immer um den Partner bemühen, um ihn kämpfen. Ich war mir mal einer Freundin zu sicher und hatte sie verloren, weiß also, wovon ich spreche.

    Das mit der "Katze im Sack" finde ich nicht sehr glücklich ausgedrückt. Jede Beziehung verläuft auch unterschiedlich. Ich kannte meine Frau erst 1,5 Jahre als wir heirateten und wir hatten bis dahin nur eine Fernbeziehung. Heute sind wir schon über 22 Jahre verheiratet und bis heute glücklich.

    Wahrscheinlich hat dein Freund seine schlechten Erfahrungen noch nicht verarbeitet und braucht deshalb noch etwas Zeit.

    Also genieße den Augenblick. Es wird schon. Viel Glück!
     
    #19
    Fabian45, 17 September 2004
  20. Dreamerin
    Gast
    0
    Nunja, die ist ja nun schon über 1 Jahr nicht mehr mit ihm zusammen!
    Ich denke, er hat diese Sache schon verarbeitet. Zumal er ja sagt, als Schluss war, war er eigentlich nur froh :eek4:
    Vielleicht hat ihn diese Erfahrung aber einfach "schlauer werden lassen". Bzw. geprägt.
     
    #20
    Dreamerin, 17 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Katze Sack kaufen
MuchachBlanco
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 September 2013
25 Antworten
TomQ
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 November 2012
31 Antworten