Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

die krux, mit einer frau zusammensein, die alle wollen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von inkubator, 14 März 2002.

  1. inkubator
    Gast
    0
    hi leute
    aaaalso, bin gaaanz neu hier und wollte mich mal kurz vorstellen *vorstell* *verneig*

    warum komm ich dazu, mich hier zu regisitrieren? naja, ganz einfach, ich möchte mal eure meinung hören, für ein problem, das für einige von euch vielleicht als lapidar und nicht diskussionswürdig erscheinen mag. aufgrund meiner persönlichkeitsstruktur, ist es das für mich aber nicht...

    ich bin zwar körperlich ein mann, mein wesen ist aber leider äusserst sensibel und sehr weiblich und man kann mich leider sehr schnell verletzen. wenn ich verletzt bin reagiere ich wie eine furie. meine auffassung für eine Beziehung basiert auf harmonie und vertrauen und meine frau hat immer den platz nummer 1 reserviert. sie kommt vor der arbeit, vor meinen freunden und meiner familie, vor meinen hobbies, einfach immer platz 1. ich bin sehr zärtlichkeitsbedürftig, fast schon kindlich, und zwar fullduplex, also ich gebe sehr viel zärtlichkeit und brauche sie auch.

    meine lebenserfahrung zeigt mir, das ich anders bin als die meisten männer, früher interpretierte ich als anders als schlecht (mein selbstvertrauen litt sehr darunter), heute bin ich wenigstens soweit, dass ich akzeptiert habe, dass ich vielleicht anders, aber sicher nicht schlechter bin.

    nun ist vor einem jahr passiert, was ich nie wollte. ich habe mich verliebt in eine frau, die man glattwegs als traumfrau beschreiben könnte. ihr charakter beinhaltet züge, die mich von anfang an faszinierten, sie geht mit menschen einfach wunderbar um und zu alledem sieht sie einfach umwerfend aus. wir sind uns in vielen bereichen sehr ähnlich, aber in anderen bereichen total unterschiedlich. wir beide haben uns hals über kopf ineinander verliebt und sind nun seit einem jahr zusammen. bislang äusserst glücklich. es hat sich eine für mich unglaublich harmonische beziehung aufgebaut, die mir eigentlich alles gibt was ich benötige.

    wo sind unsere grössten unterschiede? ich bin eher introvertiert und sie ist extrem extrovertiert. und wenn ich sage extrovertiert, meine ich extrovertiert. ich habe probleme auf menschen zuzugehen und offen sein, sie nicht im geringsten, es ihr motor.

    nun, ich muss auch noch dazusagen, sie ist ausländerin, darf nicht legal arbeiten und ist viel zuhause rumgesessen und hat gewartet bis ich komme. suboptimal, klar, sowieso für eine person wie sie. wir sind ein wenig in finanziellen schwierigkeiten, wollen baldmöglichst heiraten und ihre 2 kinder zu uns holen. wir bewegen uns in einem umfeld mit vielen kreativen und spirituellen leuten, sie malt dekorationen für parties, ist ebenfalls sehr kreativ und hat ihre spirituelle seite entdecken gelernt seit sie in der schweiz ist (3 jahre). sie ist extrem wissbegierig und begeisterungsfähig. sie ist leicht beinflussbar, man kann sie durchaus mit einem kind vergleichen, es ist alles neu und furchtbar interessant für sie.

    durch mein immer noch etwas angekratzte selbstvertrauen, baute ich ein besitzergreifendes verhalten auf, das wurde unterstützt dadurch, dass sie letztes jahr wirklich nicht viel anderes gemacht hat als auf mich zu warten. da mir bewusst war, dass ihre persönlichkeit aber kontakt zu vielen menschen braucht (im gegensatz zu meiner persönlichkeit) habe ich probiert mit ihr viel zu unternehmen, sie ermutigt ihre malerei zu forcieren (sie ist sehr gut darin) und sie natürlich auch in meinem (kleinen)freundeskreis integriert. im dezember/januar war sie zuhause bei ihrer familie (ich wollte natürlich mit ihr mitgehen, bin aber wegen der finanziellen probleme hiergeblieben) und bemerkte bereits bei unseren telefonaten, dass sich irgendetwas geändert hat. sie war bislang immer sehr romantisch, ging auf meine verbalen zärtlichkeiten wunderbar ein und was ich gab kam zurück. dies verringerte sich für mich merklich in der zeit als sie weg war.

    seit sie nun zurück ist, ist sie wie verwandelt. sie gibt unglaublich gas, was neue freundschaften anbelangt. da sie eine faszinierende persönlichkeit ist, gelingt ihr das natürlich problemlos, und zwar bei beiden geschlechtern. die frauenfreundschaften stören mich eigentlich nicht, ausser sie beinträchtigt die eh schon eher knappe zeit die uns bleibt (ich arbeite als programmierer, habe nicht immer nur nen 8 stunden tag, nebenbei musiziere ich und das beansprucht auch zeit da auch gewisse verpflichtungen vorhanden sind). leider sehen nicht nur frauen das faszinierende an ihr, sondern natürlich auch die männer. sie übt eine unglaubliche ausstrahlung auf männer aus, betreten wir einen raum, schaut alles in ihre richtung, egal ob ich dabei bin oder nicht. wenn ich dabei bin vielleicht etwas dezenter. seit ich mit ihr zusammen bin, interessieren sich auf einmal mehr frauen für mich, produzieren sich vor mir und wollen mich beeindrucken. männer stellen sich vor sie und spielen mit ihren muskeln, versuchen sie zu beindrucken mit gewagten tanzeinlagen und geschmeidigen bewegungen. zum kotzen sag ich euch. darüber sprechen wir offen und finden es eigentlich auch ganz lustig. lernen wir männer näher kennen, die wir beide interessant finden, baut sich von vornherein eine mauer zwischen dem anderen mann und mir auf, sicher auch von meiner seite, da ich die blicke der männer relativ gut einschätzen kann, da ich selber einer bin. die blicke sagen entweder "ich will dich f*cken" (die mehrheit) oder aber ehrliches, tiefgründiges interesse (weniger, aber auch). wenn die männer merken, dass sie keine chancen haben, baut sich diese mauer dann auch wieder ab. bei einigen bleibt sie.

    da sie nun immer mehr alleine unterwegs ist, lernt sie halt auch immer mehr andere männer kennen, die ihr den hof machen. jedesmal wenn sie ohne mich irgendwohin geht, kommt sie mit prospekten von irgendwelchen yoga-lehrern, telefonnummern von irgendwelchen männern und was weiss ich nach hause. selbstverständlich gibt sie ihre nummer natürlich auch jedem der danach fragt, ohne einen moment darüber nachzudenken (ihre kindliche naivität tut ihr übriges). ob mir das probleme macht oder nicht (und jetzt mal ungeachtet dessen, ob ich überhaupt das recht habe, probleme damit zu bekommen), überlegt sie sich erst, wenn ich was sage.

    alle ihre neuen männerfreundschaften wollen natürlich regelmässig was von ihr und da es in aller regel männer sind, die selbstständig sind, arbeitslose lebenskünstler oder musiker, haben die alle zeit am tag. sie auch und sie trifft sich dann natürlich am tag mit denen und vergnügt sich mit ihnen (nicht sexuell natürlich, da vertraue ich ihr schon) während ich hier maloche und schaue, dass genügend geld reinkommt zum essen, wohnung bezahlen, ihre bedürfnisse abdecken kann, ihre materialien zum malen und kreativsein bezahlen, und nicht zuletzt natürlich auch die flugtickets für sie und ihre kinder, wenn sie nach hause geht oder die kinder zu uns zu besuch kommen. versteht mich nicht falsch, mir gehts nicht ums geld, ich komme gut mit wenig geld aus, wir sind nicht sehr materiell veranlagt. ich merke einfach, dass ich mehr und mehr probleme damit bekomme, dass ich ihr ein leben ermögliche, dass ich selber gerne hätte. ich möchte ihr so ein leben ermöglichen, aber ich möchte es zusammen mit ihr haben. ich möchte auch mein eigener chef sein und meine zeit selber einteilen. ich komme mir machmal einfach ausgeschlossen vor, ich stehe wie ein kleines kind vor einer vitrine, welches voll mit spielzeug ist, dass ich will, aber nicht haben kann, während sie drin sitzt und damit spielen kann, weil ich ihr den schlüssel gegeben habe und nun selber keinen mehr habe.

    das mit den männerfreundschaften hat jetzt erst angefangen, es ist noch nicht so schlimm, ich sehe es aber kommen, das es schlimmer wird. sie wird immer mehr neue männer kennenlernen und zu 98% dieser männer hegen hoffnungen, garantiert. sei es nun für sex oder für ne beziehung. zum glück hat sie ein handy, sodass ich nicht zum telefonist verkomme für ihre termine, das würde mich dann ziemlich fertigmachen.

    letztens hatten wir streit auch wegen diesem thema, ich habe mich wegen ein paar kleinigkeiten verletzt gefühlt und sie hat mich mit diesem gefühl alleine gelassen. ich habe natürlich auch dieses thema angesprochen und ihr zum x-ten mal gesagt, dass sie doch bitte ein wenig langsamer vorgehen sollte um mir zeit lassen mich an neue situationen zu gewöhnen. was für sie extrem einfach ist, ist leider für mich schwer. sie interpretiert solche bitten als verbot überhaupt neue menschen kennenzulernen und das ich sie einsperren will und sie sich nicht ändern will, da sie dann nicht mehr sie selber sei. das ganz hat sich ein wenig im kreis gedreht bis ich dann zurückgekrebts bin des friedenswillen und von meiner seite versprach, mich zu ändern. und dieser wille ist nach wie vor vorhanden, ich liebe sie über alles und kenne meine internen probleme ziemlich genau. danach war ruhe und alle glücklich (achtung ironie!!!). gestern quatschten wir am abend ein wenig und irgendwann und irgendwie ist mir die erleuchtung gekommen, dass es ja eigentlich nicht nur an mir liegt mich zu ändern und so unsere beziehung zu retten, sondern dass das ja wohl mittelteilig auch an ihr liegt. wenn ich mich ändere bin ich ja auch nicht mehr ich selbst. warum soll nur ich und sie nicht? mich stört ihre geschwindigkeit mit männerfreundschaftsaufbau, sie stört meine introvertiertheit und ängstlichkeit (ich habe angst, dass irgendsoein yoga-lehrer oderwas auch immer sie so fasziniert dass sie steuerbar wird von ihm und sie dazu veranlasst mich zu verlassen, wie gesagt, sie ist beeinflussbar). müssen dann nicht beide dem anderen einen schritt entgegenkommen? oder bin ich tatsächlich so weit von der realität entfernt, dass es tatsächlich nur an mir liegt, etwas zu ändern?

    seit gestern beherrscht traurigkeit meine stimmung. ich befürchte, dass wenn sie sich nicht dazu bereit erklärt auch mir einen schritt entgegenzukommen, werde ich nicht glücklich werden mit ihr, liebe hin, liebe her. ich möchte mich und meine charakterzüge (die soooo schlecht nun auch wieder nicht sind) auch nicht 100% aufgeben und wie ein treues hündchen hinter ihr herrennen und abhängig werden...

    zum verständnis. wir lieben uns beide, ich glaube ihr, dass sie mich liebt. ich glaube ihr, dass sie mich nicht betrügt, sie sagt, sie weiss wo ihre grenze ist. nur, ihre grenze und meine grenze ist vielleicht verschieden!? ich weiss, dass ich vor allem mein besitzergreifendes (obwohl, extrem ausgeprägt ist es auch nicht) verhalten ablegen muss. aber muss sie nicht auch einen schritt in meine richtung machen?

    liegt das problem wirklich ausschliesslich bei mir?

    sorry, ist viel geworden, aber eigentlich immer noch nicht fertig...

    licht&liebe
     
    #1
    inkubator, 14 März 2002
  2. Ich denke, daß Problem liegt an euch beiden!
    Wenn es ein Problem gibt, dann sind immer beide Seiten beteiligt.
    Aber wie ich euch helfen soll, weiß ich auch nicht.

    Du leidest unter ihren Lebensstil und sie unter deinem.

    Um das dauerhaft aus dem Weg zu räumen, müßt ihr euch beide ändern.
    Doch irgendwie sehe ich auch baldige Besserung, nämlich, wenn sie legal bei dir lebt, nämlich nach der Hochzeit. Dann wird sie sich mehr um die Kinder kümmern müssen, vielleicht sich einen Job suchen ...
    Doch bisdahin ist es noch ein langer Weg. Es ist klar, du bist am arbeiten, hast wochentags wenig Zeit für sie, sie hat keine richtige Beschäftigung und sie hat Freude daran, neue Leute kennen zu lernen, auch wenn sie Männer sind. Am Wochenende solltest du auf jeden Fall alles mit ihr zusammen verbringen, damit sie sich nicht vernachlässigt fühlt - was ich mir gut vorstellen kann. Dein großes Problem ist also die Eifersucht, du weißt zwar, daß sie nichts mit den anderen Männern anföngt, weil sie dich liebt, aber du hasst es, daß die Männer mehr Zeit mit deiner zukünftigen Frau verbringen. Sie sieht diese Eifersucht nicht, sie sieht nur ihren Spaß, davon gehe ich aus, daß sie das anchholen will, was sie vorher vermisst hat (schließlich hat sie schon 2 Kinder).
    Ich denke, ihr beiden solltet euch nochmal zusammen setzen und beide ruhig über alles reden. Wo ihr jetzt seid, was ihr euch wünscht, was euch stört, wo ihr mal hin kommt - und dann könnt ihr euch auch dauerhaft für den ändern. Denn wenn der andere nicht das versteht, was man will, dann bringts auch nichts! Also, schnapp sie dir mal, in einem günstigen Zeitpunkt, und dann redet ganz ruhig über alles!
     
    #2
    nadi-mäuschen, 14 März 2002
  3. inkubator
    Gast
    0
    danke nadi-mäuschen

    du sprichst weiteres an.

    was ich fühle ist weniger eifersucht (schon auch, ich gebs zu, aber weniger gegen sie gerichtet). es ist mehr das urzeitliche keule in die hand und alle nebenbuhler niederknüppeln die es wagen, sich auch nur in die nähe aufzuhalten, überspitzt ausgedrückt. es ist ein scheissgefühl, das. ein bei mir bislang nie vorhandenes gefühl in meinen vorherigen beziehungen. muss dazu sagen, dass ich vorher auch nie so verliebt war.

    heiraten, ja. es ist leider so, dass ich bereits verheiratet bin, mich meine frau aufs schändlichste betrogen und belogen hat und nen leichten knacks davontragen musste, weil ich ihr mein uneingeschränktes vertrauen schenkte und sie es missbrauchte. ich liess sie machen, was sie wollte, auch sie hatte ihre männerbekanntschaften, was für mir damals keinerlei probleme bescherte. bis ich herausfand, bzw. mir gesagt wurde, dass sie mich betrogen hatte. jetzt ist es so, dass ich zwar 100% meiner energie in etwas stecke, das mir würdig erscheint, jedoch genausoschnell zurückziehe und unglaublich kalt werde, wenn man mich enttäuscht. und das habe ich natürlich bei meiner frau gemacht, die mir jetzt vorwürfe macht, ich lasse sie im stich und sich partout nicht scheiden lassen will. das mit der hochzeit geht also nochn weilchen, ein gutes weilchen.

    letztes jahr konnten meine freundin und ich ruhig über solches reden und es wurde mit verständnis (beidseitig) reagiert. langsam aber sicher reagieren beide aber verständnisloser und weichen in einer diskussion immer weniger ab von ihrer überzeugung und gehen auf den anderen ein ("ich ändere mich nicht, sonst bin ich nicht mehr ich selber") das macht es nicht einfacher. ein sprachliches problem gibt es natürlich auch. sie spricht gebrochen deutsch und ich gebrochen ihre sprache, es dauert bis man dem anderen was erklärt hat und es nicht falsch verstanden wird...

    sie hätte eine richtige beschäftigung. sie trägt das potenzial in sich, geld mit ihrer kreativität zu machen. das wäre gut, erstens hat sie dann eine lebensaufgabe so wie ich meinen job, zweitens würde es uns sehr helfen, wenn sie auch wenigstens ein minimum an geld verdienen würde. sie macht meiner meinung nach aber zuwenig. sie spricht davon, das zu machen, jenes und das ebenfalls, in den letzten wochen seit sie zurück ist hat sich aber gar nichts ergeben oder nur rudimentär. spreche ich sie darauf an, reagiert sie sensibel, ironisch, sarkastisch und fängt an zu weinen und findet mich ein arschloch (sie sagt es nicht, aber ihr augenausdruck bedeuten nichts anderes).

    licht&liebe
     
    #3
    inkubator, 14 März 2002
  4. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Weißt du, eine Beziehung kann nur wirklich gut sein, wenn beide sich entgegenkommen, wenns mal Probleme gibt.
    Sobald ein Partner vom anderen ständig verlangt, ER soll was ändern, ER soll was machen oder bleiben lassen... ja, dann fangen die richtigen Probleme erst an.
    Der Partner, der dann kritisiert wird (im Falle du) und dann animiert wird, sich gefälligst zu ändern, weil der andere nicht will oder kann, wird sich vielleicht am Anfang bemühen, sich aber bald ungerecht behandelt fühlen.
    Man sollts eher so regeln (wie ichs in meiner Beziehung auch halte): wenn ich zb von meinem Freund irgendetwas möchte, sage ich ihm das, biete ihm aber gleichzeitig auch eine Handlung an, um ihm entgegenzukommen.
    Es ist einfach unfair, wenn nur ein Partner für die Beziehung arbeiten soll und der andere bleibt bei all seinen Macken und Einstellungen. Und so kann eine Beziehung auf die Dauer sicher nicht funktionieren.
     
    #4
    Teufelsbraut, 14 März 2002
  5. Spinetti
    Spinetti (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    nicht angegeben
    Probleme sind dazu da, gelöst zu werden, leider ist es leichter gesagt, als getan!!!
    Ein Beziehungsproblem kommt eigentich eher selten nur von einer Seite alleine!!! Meistenst sind beide daran beteiligt, und wer nun mehr oder weniger daran Schuld trägt, ist meiner Meinung nach, nicht so der ausschlaggebende Punkt.
    Fakt ist: nicht nur Du mußt Dich ändern, auch sie muß ihren Teil dazu beitragen!!!
    Wenn nur einer bereit ist, daran zu arbeiten, wird es, in meinen Augen, eher nur noch ein größeres Problem werden, denn wie schon gesagt, derjenige der versucht das Problem anzugehen, wird früher oder später gefrustet sein, da man schon ne Menge an Arbeit reinstrecken muß, der andere aber fröhlich und fleißig weitermacht, wie bisher.
    Ich kann Deine Freundin teilweise verstehen, sie hat langeweile und um diese loszuwerden, geht sie halt auf die Piste, was ich nicht verstehen kann, ist, dass wenn Du es ihr sagst, was Dich daran stört, sie sich nicht einwenig zurück nimmt. Warum sollte sie nicht mehr sie selber sein, wenn sie sich ein wenig zurückhält? Wenn sie mal mehr mit ner Freundin anstatt mit nem Freund (im Sinne Kumpel) macht? Sich mehr um ihr Hobby die Malerei kümmert anstatt auf Tour zu gehen. Hast Du sie das schonmal gefragt?
    Ich denke auch, Du solltest nochmal versuchen mit ihr in aller Ruhe zu reden. Macht es euch gemütlich (da läßt es sich doch leichter reden), versuch ihr nochmal ausführlich zu erklären, was der Knackpunkt ist. Jeder muß seinen Teil dazu beitragen. Mach ihr klar, dass wenn Du Dich bemühst, Dich zu ändern, dass auch etwas dafür von ihr kommen sollte, ja sogar muß, dass sie sich vielleicht mehr zurückhält, mehr mit Frauen macht, Männern, die sie ansprechen auch mal ne Abfuhr erteilt.
    Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass es klappt!!!
     
    #5
    Spinetti, 15 März 2002
  6. inkubator
    Gast
    0
    danke euch allen. anfang letzter woche waren die fronten einfach sehr verhärtet. wir sind zusammengesessen und haben uns ausgesprochen, diesmal nicht im streit sondern konstruktiv darüber geredet. und ist es nicht erstaunlich, dass dann auf einmal alles ein wenig anders aussieht? *g*

    in diesem charaktertzug sind wir meilenweit voneinander entfernt, ich weiss aber, dass mein charakter zu verschlossen ist und ich mich ein wenig öffnen muss und sie weiss auch, dass sie vielleicht ein wenig zu offen ist und sie eine kleine mauer um sich erbauen muss, damit wir beide damit klar kommen.

    wir sind wieder auf dem guten weg, die krise scheint vorbei zu sein, liebe ist der beste weg, probleme aus der welt zu schaffen...

    licht&liebe euch allen
     
    #6
    inkubator, 18 März 2002
  7. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Schön,dass Euer letztes Gespräch Euch anscheinend schon ein wenig weiter gebracht hat.:smile: Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, ihr müsst beide daran arbeiten, dass Eure Beziehung wieder besser wird. Denn Probleme entstehen immer von beiden seiten. Ich finde auch, dass Du dich nicht zusehr von ihr abhängig machen solltest. Ich weiß nicht genau, ob Du auch schonmal alleine etwas mit Deinen Freunden unternimmst, oder ob ihr das nur gemeinsam macht? Ich denke es wäre vielleicht wichtig, dass auch Du mal etwas alleine unternimmst, dass nicht nur ihr dieser Freiraum gegeben ist. Ich finde aber auch, dass sie vielleicht ein wenig vorsichtiger sein sollte. Ich weiß ja nicht, ob sie den Männern die sie kennenlernt deutlich macht, dass sie einen Freund hat, den sie liebt?! Gegen kennenlernen spricht rein gar nichts, aber das sollte sie den anderen Männern schon ganz deutlich machen. Erstens ist das auch den Männern gegenüber fairer (denn wenn wirklich welche ehrlich an ihr interessiert sind und nicht nur das eine von ihr wollen, dann sollte sie mit offenen Karten spielen. Auch wäre es sicherlich sinnvoll, dass sie lernt zu erkennen, wer sie nur für das eine habe möchte..ich an ihrer Stelle würde von solchen Männern die Finger lassen...Auch wäre das Dir gegenüber vielleicht doch angebracht. Gerade wenn sie einen etwas naiven Charakter hat, kann sie damit mal ganz schön auf die Nase fallen...
    Auch wenn Du sie liebst, würde ich mir mal überlegen, ob es richtig ist, dass Du ihr alles bezahlst. Ich meine Du solltest Dir auch mal etwas "gönnen" können. Ich verstehe auch nicht so ganz, wieso sie hier nicht arbeiten darf?! Aber das ist ein anderes Thema, was mich sicherlich auch nichts angeht..Beständ denn keine Möglichkeit, dass auch sie etwas zur finanzierung beisteuert ?

    Ansonsten denke ich aber, dass ihr das schon hinbekommt, wenn ihr nur beide(und das ist wichtig) was dafür tut. Ich finde nicht, dass Deine eifersucht unangemessen ist...ich denke da wäre fast jeder eifersüchtig!

    Was ich Dir noch sagen wollte, ich finde Du hast einen tollen Schreibstil, ehrlich:smile:
     
    #7
    Alyson, 19 März 2002
  8. inkubator
    Gast
    0
    hallo alyson
    meine freundin darf hier nicht arbeiten, da sie illegal hier ist. dh. keine aufenthaltsbewilligung und ohne diese keine arbeitsbewilligung bekommt. und wie gesagt meine herzensallerliebste angetraute weigert sich, sich von mir scheiden zu lassen.

    das ist der grund warum ich meine freundin pushe, ihre bilder zu malen, damit wir so an geld kommen. sie durfte letzten samstag an einer party ihre bilder ausstellen und das feedback war überwältigend. in 6 wochen hat sie jetzt doch immerhin 4 bestellungen für kopien der bilder erhalten. leider ist sie die einzige die ihre bilder scheisse findet, das soll einer verstehen. aber ich denke, wenn wir nicht locker lassen, wird sie ab und zu etwas geld verdienen, sodass sie die tickets der kinder selber bezahlen kann, das würde mir doch sehr helfen...

    ich gönne mir schon ab und zu was, mein musikstudio war recht teuer und es kommt immer mal wieder was dazu. ich vernachlässige meine wünsche nicht allzusehr und da neben meiner freundin die musik das einzige ist das ich wirklich brauche bin ich eigentlich ganz zufrieden... und ausserdem, wenn ich es nicht so machen würde, würde ich mir mein lebenselexier gleich selber entziehen, da es im moment einfach nicht anders geht. und grundsätzlich mache ich es ja gerne...

    nein, ich unternehme eigentlich nichts ohne meine freundin. ich sehe meine freunde immer mal wieder, klar, aber dann ist sie eigentlich immer dabei. ich könnts mit meinem gewissen nicht vereinbaren, dass ich mit meinen freunden saufen gehe und sie sitzt zuhause. bis jetzt jedenfalls nicht, vielleicht ist jetzt die zeit gekommen um daran etwas zu ändern... das wochenende verbringen wir sowieso immer zusammen...

    freut mich, dass dir mein wirres aneinanderreihen von buchstaben gefällt, dank dir :smile:

    "
    Wenn du jemanden so liebst wie er ist,
    dann läßt du zu, daß er zu dem heranwächst,
    was er werden könnte.
    "

    in diesem sinne

    licht&liebe
     
    #8
    inkubator, 20 März 2002
  9. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Inkubator:

    Achso, na dann ist klar, warum sie nicht arbeitet. Und wenn ihr heiraten würde, dann würde sie die aufenthaltsgenehmigung kriegen?

    Es scheint ja so, als wenn Du wirklich so zufrieden wärst, mit dem was du hast. Ich denke die Musik bietet Dir auch einen guten Ausgleich. Aber ich denke trotzdem, dass Du auch mal was mit Deinen Freunden alleine machen könntest..natürlich ist das irgendwie blöd, aber sie macht ja auch sehr oft etwas alleine, wenn Du nicht kannst...Es ist ja nur so, dass man sich nicht nur auf eine Person fixieren sollte..
    Es muss ja nicht oft sein, nur ab und an mal...anders kann sie sich ja vielleicht gar nicht vorstellen wie Du Dich fühlst, wenn sie ständig alleine loszieht?
    Aber wie dem auch sei, freut mich das es bei Euch nun wieder besser aussieht, ehrlich.:smile:

    Und ja Dein Schreibstil ist wirklich gut...:smile:
    Schreibst Du für Deine Musik auch die Texte?:smile:
     
    #9
    Alyson, 20 März 2002
  10. inkubator
    Gast
    0
    hallo alyson
    ja, bei heirat bekommt sie eine aufenthaltsbewilligung (zähneknirschend) und wenn wir einen arbeitgeber finden würden sogar eine arbeitsbewilligung (ausländer werden hier in der schweiz von den behörden als personas non gratas behandelt, auch wenn sie mit einem schweizer verheiratet sind).

    bis ende 2003 wird sich an unserer situation demnach nicht viel ändern, denn erst dann kann ich mich auch ohne einwilligung meiner frau von ihr scheiden lassen...

    keine schöne situation, zumal meine freundin manchmal sehr depressiv wird, aus sehnsucht nach ihren kindern. sie hat ihre kinder aus perspektivlosigkeit in ihrer heimat bei ihrem ex-mann und vater der kinder verlassen um hier in europa ihr glück zu suchen. der vater allerdings ist wieder verheiratet, hat mit der neuen frau ein baby und die kinder meiner freundin werden seitdem ignoriert... würde sie wieder zurück gehen, würde das wieder nichts nützen, da sich die situation dort nicht zum besseren verändert hat...

    ein schwanzbeisser sozusagen, wir können es im moment drehen und wenden wie wir wollen, die situation wird einfach nicht besser... tja, kämpfen, kämpfen, kämpfen lautet die devise...

    unsere mission bis ende 2003 wird sein, uns und den kindern hier ein nest zu bauen, das allen gerecht wird und die basis schafft um möglichst zufrieden durch den rest unseres kleinen lebens zu kommen...

    nein, alyson. ich schreibe keine texte für meine musik. wir sind aktiv in der szene der elektronischen musik, es muss knallen und grooven, texte bzw. sprachfetzen werden wohl eingesetzt aber höchstens als abwechslung oder um eine kurze message rüberzubringen. wenns mich packt, dann schreibe ich für kollegen und freunde texte, die auf den ersten blick sinnvoll sinnlos und auf den zweiten blick einfach nur noch sinnlos sind... :smile:

    licht&liebe
     
    #10
    inkubator, 21 März 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - krux frau zusammensein
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
dfjk
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2016
16 Antworten
b4ummensch
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 November 2015
16 Antworten