Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Lebe meines Lebens

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von JD123, 29 September 2007.

  1. JD123
    JD123 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Die Liebe meines Lebens

    Da mich eure geschichten teilweise sehr mitgenommen haben und ich es sehr interessant fand, wie und wo Ihr eure Liebe kennengelernt habt, werde ich mich jetzt auch an die Arbeit machen und euch meine Geschichte erzählen.

    Meiner Meinung nach kann es einen kaum größeren Zufall geben als den, wie ich meine wahre Liebe kennengelernt habe. Ich möchte es schon fast als Schicksal bezeichnen, wobei ich an so etwas nicht richtig glauben mag.

    Der Weg zu ihr begann eigentlich schon im Sommer 2005. In jenen Ferien war ich mal wieder mit meinem guten Kumpel im Urlaub. Eines Abends erzählte er mir, dass wir doch morgen früher aufstehen müssten, da er sich seine Serie, O.C. California, anschauen wolle.
    Ich kannte die Serie,hatte sie jedoch vorher noch nie gesehen. Da ich sowieso nichts zu tun hatte beschloss ich sie mitzuschauen, die beste Entscheidung meines Lebens.
    Nachdem ich auch ein Fan der Serie geworden war beschäftigte ich mich mehr mit den Charakteren von O.C. Marissa, oder Mischa Barton, wie ihr richtiger Name lautet, interessierte mich schon ab der ersten Folge sehr. So beschloss ich mich in einem für sie erstellten Fanforum anzumelden. Der Zeitpunkt müsste Anfang / Mitte 2006 gewesen sein.

    Es war eine sehr nette Community und hin und wieder meldeten sich neue User an, darunter sollte auch sie sein. Am 20. Dezember 2006 kam dann über das Message-Sytsem des Forums die Nachricht von ihr, die mein Leben verändern sollte. Sie sagte, dass sie ein paar Leute aus dem Forum näher kennenlernen wolle und ich in meinen Beiträgen sehr nett sei. Ein Zufall war auch, dass sie nur ca. 20 km von mir entfernt wohnt, in Berlin. Nachdem ich ihr geantwortet hatte, kam die nächste Message erst am 24.12, mit wünschen zu Weihnachten.
    Zum Glück entschloss ich am 28.12 sie nach ihrer MSN-Addy zu fragen, der Beginn der Liebesgeschichte :smile:

    Wir waren, so kann man es nur sagen, krank. Da wir beide gerade Ferien hatten und keiner von uns beiden noch in den Urlaub gefahren ist hatten wir sehr viel Zeit zu schreiben. Und diese nutzten wir auch. Ich glaube die längste Zeit, die wir geschrieben haben, belief sich auf 16 Stunden. Es war atemberaubend. Ich wusste nicht was es war, doch wir verstanden uns ab der ersten Minute hervorragend und hatten uns so viel zu erzählen, dass es schon schrecklich war zwischendurch Essen zu gehen.
    Als sich die Ferien dem Ende neigten beschloss ich sie am Sonntag, dem letzten Tag vor der Schule, anzufufen. Ich war so aufgeregt. Da ich schon oft gelesen habe, dass man sich doch vorher gut überlegen sollte, was man am Telefon sagt habe ich mir einen Zettel mit Themen aufgeschrieben, die ich ansprechen könnte :smile: Das war gar nicht so leicht, denn in den vergangenen Tagen haben wir so viel gechattet, dass wir nahezu alle Themen durchhatten.
    Am Sonntagabend rief ich sie dann schließlich an, niemand ging ans Telefon. Einige Minuten später klingelte es, mein Herz pochte, mein Freund war am Telefon... Nachdem ich versucht habe ihn so schnell wie möglich abzuwimmeln klingelte es ein paar Minuten später erneut, sie war es ! Ihre Stimme war mir ab dem ersten Moment sympatisch, es war wundervoll mit ihr endlich reden zu können. Nach den 20 Minuten des ersten Gesprächs war ich zufrieden und glücklich. Wir telefonierten ab diesem Zeitpunkt fast täglich, bis zu 3 Stunden.

    Ein paar Wochen später fuhr ich auf Klassenfahrt, eine echte Qual. Obwohl ich sie nicht kannte vermisste ich sie. Ich vermisste ihre Stimme, vermisste es stundenlang mit ihr zu schreiben. Wir schrieben uns jeden Tag eine SMS, ich konnte es kaum ertragen.
    Irgendwie verging die Woche dann doch und wir telefonierten am Tag meiner Ankunft ganze 5 Stunden. Ich war wieder glücklich und wenige Momente später so sehr aufgeregt wie noch nie zuvor in meinem Leben. Es war soweit, sie wollte sich mit mir treffen. Wir beschlossen den kommenden Freitag vor den Winterferien als Datum festzulegen.
    Ich war durch den Wind, werde ich ihr gefallen ? Ist sie in Wirklichkeit auch so nett und süß wie beim Chatten ? Wird sie mir gefallen ? Tausende Fragen die mir durch den Kopf schossen. Doch auf der anderen Seite freute ich mich auf diesen Tage, jenen tollen Tag, den ich niemals vergessen werde.

    Die Woche verging recht zügig und die Nacht vor Freitag wollte und wollte nicht enden. Ich konnte kaum schlafen. Nachdem ich wieder von der Schule zu Hause angekommen war, machte ich mich fertig. Um 17.30 hatten wir uns am Potsdamer Platz verabredet, eine Stunde brauche ich mit der Bahn und 20 Minuten um zum Bahnhof zu kommen. Ein paar Stationen vor der Ankunft schlug mein Herz immer schneller, meine Beine wurden weicher. Ich war da. Fuhr mit der Rolltreppe nach oben, mein Handy klingelte. Sie war dran, ich sagte ihr, dass ich schon nach oben gefahren sei woraufhin sie zu mir kam. Die kommenden Momente haben sich in mein Gehirn eingebrannt. Es war als käme ein Engel die Rolltreppe hinauf. Sie sah toll aus und trug ein wunderschönes Outfit. Ich war hin und weg. Nachdem wir uns umarmt hatten gingen wir ins Kino um uns Little Miss Sunshine anzuschauen. Da das Kino bereits um 20 Uhr endete beschloss ich vorzuschlagen noch in eine Bar zu gehen.
    Es war so schön ihr endlich in die Augen sehen zu schauen, diese wundervollen, funkelnden, braunen Augen! Unser Gesrpäch kam nur mäßig ins Rollen aber mehr hatte ich auch nicht erwartet, denn nach diesen Wochen hatten wir uns schon viel erzählt.
    Der Abend wird mir für immer in Erinnerung bleiben, später brachte ich sie noch zum Bahnhof und wir verabschiedeten uns mit einer Umarmung.
    Von Heute aus gesehen könnte ich mich dafür schlagen, dass ich sie nicht nach Hause begleitet habe. Das habe ich jedoch beim zweiten Date nachgeholt.
    Natürlich machte ich gleich den Fehler und schrieb ihr noch am Abend bzw in der Nacht eine SMS und fragte, ob sie sich vorstellen könnte sich nochmal in den Ferien mit mir zu treffen. Keine Antwort.

    Nächsten morgen schrieben wir in MSN und sie eröffnete das Gespräch mit Ja, ich denke schon. Ich war mal wieder erleichtert. Ihr hat das Date gefallen und wow, sie mir erst :zwinker:
    In der darauffolgenden Woche hatte sie wenig Zeit doch wir konnten ein zweites Date einschieben. Zu Beginn wusste keiner von uns beiden, was wir machen könnten, doch wir entschlossen uns für Schlittschuhlaufen. Es war ein sehr kalter Abend. Die 2 Stunden mit ihr waren so schön ! Da es noch nicht allzu spät war, brachte ich sie diesmal bis nach Hause. Eine Straßenecke von ihrem Haus entfernt machten wir halt. Wir umarmten uns und wollten uns nicht schon wieder trennen müssen. Eine dreiviertel Stunde verging, ehe ich los musste,denn meine Heimfahrt mit der Bahn war um diese Zeit eine echte Tortur. Anstatt 1 1/2 Stunden brauchte ich 2 1/2. Wir umarmten uns ein letztes Mal und ich musste es nun tun, gab ihr einen Kuss auf die Wange, wenigstens ein Anfang. Doch sie erwiderte diesen mit einen Kuss auf meinen Mund. Ihre Lippen waren so zart, die Glückshormone schossen durch meinen Körper, es war als stände die Welt für einen Moment still.
    Überglücklich fuhr ich zurück nach Hause.

    Am Valentinstag, dem 14.02 trafen wir uns dann ein weiteres Mal, wieder ein sehr schönes Date. Wir gingen mit ihrem Hund gassi und liefen durch einen Park. An diesem Tag haben wir offiziel beschlossen, zusammen zu sein.
    Auf die folgenden Monate voller Glück kann ich nicht näher eingehen, sonst würde dies in einer Never Ending Story enden :smile:

    Nach 1 1/2 Monaten hatten wir schließlich unser erstes Mal, es war auch unser beides erstes Mal und es war so wunderschön! Bange hatte ich natürlich vor diesen ganzen Problemen die beim ersten Mal auftreten könnten doch kein einziges davon sollte meins werden. Es war toll ihr so nah sein zu können.

    Die Sommerferien haben wir komplett miteinander verbracht und sind uns nicht eine einzige Sekunde auf die Nerven gegangen, sie ist einfach für mich bestimmt. Unseren ersten gemeinsamen Urlaub hatten wir dann schließlich am Ende der Ferien in der Türkei. Ein schöneres Leben kann ich mir wahrhaftig nicht vorstellen, ich möchte mit ihr mein Leben leben, möchte mit ihr sterben !

    Mittlerweile sind wir 7 1/2 Monate zusammen, sind immer noch so glücklich, wenn nicht sogar glücklicher, als am ersten Tag unseres Treffens und lieben uns wie nichts anderes auf der Welt.
    Die vergangene Woche war für uns beide sehr hart, denn sie war für einen Schüleraustausch in Frankreich. Ich vermisse sie so sehr, ich kann einfach nicht mehr ohne sie leben ! Ich denke viele von euch kennen das gefühl, doch heute ist es so weit, sie kommt wieder nach Hause ! Ich freue mich sooo sehr :grin:
    Ich liebe dich über alles Schatzi !!

    Das soll es ersteinmal gewesen sein, danke für eure Aufmerksamkeit und viel Glück in der Liebe :herz:
     
    #1
    JD123, 29 September 2007
  2. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    :smile: sehr schön, da wird mir richtig warm ums herz:zwinker: .

    alles gute:smile:
     
    #2
    User 77157, 1 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lebe meines Lebens
JackThomson2908
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
29 August 2016
6 Antworten
Nudelino
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
18 Februar 2016
5 Antworten
unbroken
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
6 November 2015
12 Antworten