Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Liebesgeschichte meines Bärchens und mir!

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von bebisnuki, 16 März 2005.

  1. bebisnuki
    Gast
    0
    Unsere Geschichte:
    Eines Tages schaute ich in meinen alten Mail Account bei bussiline, und fand dort über 50 Mails von irgendwelchen Typen, die mich kennen lernen wollten, da ich wegen einem damaligen Bekannten in so einer Singlebörse, love.at, angemeldet war. Ich hab mir eigentlich nicht viel dabei gedacht, hab mal 10 gelöscht, dann wieder eins angesehen, wieder 10 gelöscht und so weiter… irgendwo, in einem Mail das ich nicht mal richtig gelesen habe sah ich auf ersten blick eine icq-Nummer… ich drückte kurzerhand strg+c und fügte diese Nummer in meine icq-Liste ein… Kurz darauf war „ER“ auch schon online… ich schrieb ihm: "Hi, kennst mich noch??"(ich war jung also keine Ahnung wie ich auf so einen blöden Spruch komm) und er sagte darauf natürlich nein. dann haben wir halt geredet und ich hab ihm erklärt woher ich seine Nummer hab, und wir haben weiter gechattet… Man muss dazu sagen, ich hatte damals noch keinen eigenen Internetanschluss, sondern war am PC meines damaligen Freundes… Der saß neben mir und sah mir zu, wie ich mit „FLO“ chattete, und hatte nicht viel zu sagen 
    Ich speicherte „Florians“ E-Mail Adresse in meinen gmx Account, und dann fanden wir raus, dass wir beide aus dem 22. Bezirk waren. Davon war ich sehr begeistert, da ich damals irgendwie dachte der 22. ist so weit weg von allem anderen.
    Naja, mein dam. Freund ging essen machen und war angefressen, was mich komischerweise überhaupt nicht berührte. Ich war sehr interessiert daran mehr über „Florian“ zu erfahren, wobei ich schon mal den Namen wahnsinnig niedlich fand. Mir hat ja keiner gesagt dass er gar nicht Florian sondern Marcus hieß. 
    Plötzlich sagte „Er“ er müsse gehen da er zum Cosmos PC Spiele schauen geht… Ui dachte ich mir, und bin auch gleich mit meinem Freund hingefahren. Ich wusste, dass „Er“ gerne T-Shirts mit offenen Hemden darüber trägt aber mehr eigentlich nicht. hmm. Schade. gesehen hab ich ihn nicht so wirklich. da war zwar einer der bissi so aussah aber ich weiß nicht mehr ob er das war oder nicht. naja, bevor aus dem Icq verschwand fragte ich ihn nach seiner Handynummer damit ich ihm sms schreiben kann. Ich fasste meinen Mut zusammen, doch er gab sie mir nicht. Doch er sagte, ich solle ihm meine geben, und er wird sich vielleicht melden… Ich wusste ich habe nichts zu verlieren, und gab ihm meine Nummer…
    Ich glaub eine Stunde später hab ich auch schon eine sms von ihm bekommen… Es war gerade Mitte August 2002 und der beschissenste Teil meines Lebens kam geradewegs auf mich zu. Ich musste ins Internat. darüber konnte ich nur nicht nachdenken, da ich „IHN“ immerzu im Kopf hatte. Er war Zivildiener, und fuhr jeden Tag um 6 Uhr in der Früh mit der U1 bei der Station Kaisermühlen vorbei. Wir hatten uns ausgemacht, wir würden uns treffen, doch beim einen Mal verschlief ich, beim nächstentraute ich mich nicht und so weiter. Naja, ich bin nun mal sehr schüchtern… Irgendwann kam der Tag so gegen Ende August, wo ich ihn echt sehen wollte, kann schon sein, dass ich schon verliebt war, weil ich ja sein Foto schon hatte und er war sehr süß Richtig zum anbeißen.. Ich sagte zu meinem Freund, er muss um 17uhr nachhause fahren, da ich um 18 Uhr zur Geburtstagsparty meines besten Freundes Mario ging. Er ging zwar, wusste aber ganz genau, dass Mario erst Ende September Geburtstag hatte.
    Und schon begann mein Herz zu klopfen. Was soll ich anziehen? Soll ich mich schminken? Was mach ich mit meinen Haaren??
    Oje, und nur eine Stunde Zeit.. eigentlich weniger, da ich ja vor ihm dort sein wollte.
    Ich probierte dies und das, und dann dachte ich daran, so zu kommen wie ich bin, weil zu verlieren hatte ich eh nichts, und verstellen wollte ich mich auch nicht weil das zuvor schon mal mächtig in die Hose ging…Also zog ich meine olivgrüne Sommerhose an, eine dunkelblaue Bluse (also so eine männliche irgendwie) und meine dunkelblauen Vans an, und band mir noch einen Pullover um, damit er meinen dicken Hintern nicht sehen konnte und machte mich auf, in Richtung U Bahn Station Kaisermühlen.. Treffpunkt war 19.30 bei so einem Betonpflock. Da saß ich nun, und mein Handy läutete. Wer wohl.. naja, ich fragte ihn wo er sei, und er sagte er säße vor meinem Haus. Toll naja.. Dann legte ich schnell auf, da ich dachte „ER“ würde kommen. Es kam ein junger Sanitäter, der eine graue Uniform anhatte. Mein Herz raste. Und er ging vorbei *g* ok, war er es also nicht.
    Nagut, mein Handy läutete wieder und mein Freund meinte er weiß, dass ich nicht beim Mario bin und er springt von einer Brücke und bla bla bla. Es war mir egal, nur irgendwie wollte ich trotzdem nicht schuld sein wenn sich wer umbringt. Darum konnte ich den ganzen Abend mein Handy nicht abdrehen. Im Nachhinein gesehen hätte ich es einfach in der Donau versenken sollen. naja, man lernt ja bekanntlich aus Fehlern.
    Als ich so telefonierte, sprang plötzlich jemand, in roter Uniform, von der Bushaltestelle hervor, und ich wusste ganz genau, „ER“ ist es. Oje.. Schluck. Hilfe… man ist der süß. schnell wegschauen… ui… so ca. ging es in meinem Kopf vor… Ich sagte „Hi“ und schaute weg. Er setzte sich ganz lässig neben mich und wartete bis ich fertig war mit dem telefonieren.
    Als ich auflegte sah ich ihn kurz an, und auch schnell wieder weg, und wir machten uns auf den Weg zu unserem Spaziergang durch den Donaupark. Wir quatschten ein bisschen, wobei ich sehr froh war, dass er immer anfing, da ich sicher keinen ganzen Satz rausbekommen hätte… Wir redeten über irgendwas was mit meiner Mutter zu tun hatte, da ich ja auch damit zu tun hatte, dass sie mich ins Internat geben wird… ER sagte etwas von „Überraschung“ und ich sagte. das ist ja süß dass du eine Überraschung für mich hast, oder so, und r sagte dann nein ich mein du für deine Mutter. Oh… hoppla.. das war dann peinlich. Ich war ganz rot… grins. naja, wir gingen weiter, quer durch den Donaupark, da war grad so eine Veranstaltung für alte Leute und wir gingen direkt am Klo vorbei 
    Und dann über einen Parkplatz zur Donauinsel, und von dort aus dann in Richtung zu mir nach Hause.. Wir gingen weiter und weiter.. und irgendwann waren 3Stunden vergangen… Ich konnte kaum noch gehen, da ich noch nie in meinem Leben so lange spazieren war.. Wie sich im Nachhinein herausstellte konnte er auch kaum mehr gehen..Also setzten wir uns auf eine Bank, und innerhalb von Sekunden waren mindestens 300 Gelsen rund um unsere Köpfe.. Wir gingen hinauf, vom Wasser weg, und setzten uns dort auf eine Bank, er schupfte seine Rk-Jacke lässig auf den Tisch, setzte sich hin und legte seine Beine auf den Tisch.. Ich fand das sehr lässig, und machter es genauso, und ich glaub er hat mir meinen Pulli abgenommen, da r immer runtergerutscht war..
    Naja, da saßen wir nun, und ich freute mich darauf wild zu knutschen und ihm endlich ins Gesicht zu sehen, weil bisher haben wir ja immer nur am Boden geschaut und miteinander geredet.. Doch nichts da.. Die Gelsen kamen, er sprang auf und wir sind weiter gegangen.. Vor meinem Haus setzten wir uns dann auf die Stufen, und dort war’s dann ganz ok, wir redeten nicht mehr, schauten auf den dämmrigen Himmel über der Stadt und saßen recht nah beieinander.. In mir kribbelte alles. Ich wollte ihn küssen... und ich dachte er will sicher nicht.. ich wusste ich würde ihm nicht gefallen und musste es wenigstens irgendwie probieren.. naja, ich bin ja schüchtern, aber ich legte meine Hand um ihn, also auf seinen Rücken… und er machte dasselbe auch.. dann lehnte ich meinen Kopf gegen seine Schulter, und er machte das auch.. Es war sooooo schön.. Und so saßen wir dann.. Es war schon fast elf und er sagte um 11 müsse er gehen, weil er ja am nächsten Tag wieder um 6 wegfahren musste…
    Wir standen auf, und wie automatisch gingen wir Hand in Hand zu meinem Haus.. Da standen wir nun… Und sahen uns an.. ich versank in seinen wunderschönen grün-braunen Augen mit den langen Wimpern.. Und plötzlich schaute er weg.. Ein ganz deutliches Zeichen dass er nichts von mir will.. ich dachte naja, so einen Traummann bekommt man ja nicht einfach so geschenkt, und schon gar nicht ich..
    Also ging ich einen Schritt zu ihm, und Küsste ihn.. Es war wunderschön.. Unsere Zungen trafen sich, und es war der schönste Kuss meines Lebens  hatte ja noch nicht so viele hinter mir, aber er war einfach gigantisch.. danach sagten wir, wir schreiben uns und ich sprintete los, hinauf in mein Zimmer um ihn vielleicht noch unten zu sehen… so schnell bin ich noch nie zuvor und auch nie wieder danach diese 4 Stöcke hinauf gelaufen.. Und wirklich.. er war da.. er stand unten, ein Stückchen entfernt und schaute rauf.. Ich grinste ihn an und sah ihm nach bis er weg war..
    Ich glaub ich konnte die ganze Nacht nicht mehr schlafen… Er hat mir auch nicht geschrieben… Doch dann, am nächsten Tag kam doch eine Sms.. Ich war so froh.. Wir trafen uns öfter, machten lange Spaziergänge Hand in Hand und ich war ziemlich happy… Dann kam der Tag an dem ich ins Internat musste.. Es war wie der Weltuntergang.. 1. war mein „Freund“ da.. und 2. war das Internat im 19. in Grinzing.. „ER“ sagte, er würde mich oft besuchen und so, und dann verabschiedeten wir uns.. Mein „Freund“ sah uns vom Fenster aus zu wie wir uns küssten.. Muss ziemlich weh getan haben, aber naja, war mir eigentlich recht egal, weil ich hatte meinen Traummann gefunden  er war vor allem immer lieb zu mir, und einfach süß.. Ich ging traurig die Stiegen hinauf weil „ER“ weg war, und plötzlich stand mein „Freund“ da und schrie mich an und als ich nichts sagte stieß er mich die Stiegen hinunter.. naja.. war mir auch ziemlich wurscht weil meine Gedanken immernoch bei dem süßen „Florian“ waren :smile:
    Ich war sauer, meine Mutter ließ meinen Freund in die Wohnung, in mein Zimmer, wo überall Fotos von „IHM“ waren.. Die waren natürlich mittlerweile zerknüllt… grr.. Eigentlich weiß ich garnicht mehr genau wann ich mit meinem Freund Schluss gemacht habe, aber bald darauf kam ich mit meinem Schatzi zusammen… Es war wunderschön wenn er mich vom Internat abholte, mit mir auf eine Wiese fuhr, wir auf seiner Decke lagen, und uns genossen..
    Ich hatte mit ihm mein erstes Mal, und es war richtig geil! Ich hab ihm auf dieser Wiese das erste mal so richtig eine geblasen, und er fand es wunderschön.. Danach sagte ich, ich sehe Sterne.. Seitdem heißt es Sternschaun.. hmm.. mein Süßer..
    Jetzt sind wir schon zweieinhalb Jahre zusammen und ich hab ihn immer noch richtig doll lieb..
    :herz:
     
    #1
    bebisnuki, 16 März 2005
  2. darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.035
    121
    1
    nicht angegeben
    also auch wenn deine story ansich nich schlecht geschrieben is, hast du noch net mal so viel gewissen das du ehrlich bist? aber vielleicht lernst des ja noch.
     
    #2
    darksilvergirl, 5 April 2005
  3. Steve19
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    Single
    Die Geschickte ist schon nicht schlecht, nur versetze ich mich eben in die Lage deines damaligen Freundes und wäre an deiner Stelle von Anfang an ehrlich gewesen. :smile:
     
    #3
    Steve19, 5 April 2005
  4. Hoppelhase
    Gast
    0
    und dann sagte er er würde von der brücke springen blablabla

    boah wie geil das schreibst , als wäre dein Freund so n komparse der im hintergrund immer irgdnwelche witzigen aber vollkommen unwichtigen macht :grin: LOL

    schöne geschichte, echt :smile:
     
    #4
    Hoppelhase, 5 April 2005
  5. bebisnuki
    Gast
    0
    hi.. also erstmal danke für eure statements...
    naja.. mein damaaliger freund.. wie soll ich sagen.. ich war 14, er 15, wir waren nur 6monate zusammen.. er hat mich sehr eingeengt, und war total eifersüchtig auf alles... es war echt keine liebe zwischen uns.. und dann lügt er so viel rum mit ich hätte mit ihm geschlafen oder so.. was garnicht gestimmt hat..
    es war einfach ncihts da..

    bei meinem schatzi jetzt, war von anfang an so ein geheimnisvolles gefühl da,
    wir verstanden uns super..

    ja.. ehrlich sein.. es war schwer, da er sich wegen mir auch schon einige male geritzt, besoffen (alkoholvergiftung...) udn so weiter hat..

    ich bin echt froh, dass ich ihn los bin... :grin:
     
    #5
    bebisnuki, 6 April 2005
  6. Hoppelhase
    Gast
    0
    mein 1. freund hat sich mit nem butterfly vor mich gestellt und gemein ich bring mich jetzt um alles nur wegen dir!

    und dann meinte er einmal er stellt sich mittags vor meine schule und erschießt sich wegen.. naa? naa?? alles wegen miiir :grin:

    und keine seiner drohungen is wahr geworden und von wegen ich werd dich immer lieben, schon 2 wochen später hatte er ne neue..
    ach wat?^^
     
    #6
    Hoppelhase, 6 April 2005
  7. *Wildrose*
    Verbringt hier viel Zeit
    601
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn man sich wirklich umbringen möchte, preist man das nicht vorher noch groß an...

    Ich habe soetwas auch schonmal zuhören bekommen "Ich bringe mich wegen dir um" es war eigentlich klar, dass es nur eine Drohung war, habe sie dann am abend auch noch gesehen...
     
    #7
    *Wildrose*, 7 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebesgeschichte meines Bärchens
Flake
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
28 Oktober 2015
35 Antworten
sylvester0000
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
25 August 2013
1 Antworten
ars.gratia.artis
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
24 Oktober 2012
6 Antworten