Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Luft ist raus.....

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Grinsekater1968, 2 Mai 2005.

  1. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Möglicherweise sehe ich alles etwas zu Schwarz, aber im Moment habe ich durchaus eine Bilanz, die nicht gerade aufbauend ist... vor zwei Jahren ging meine Ehe in die Brüche, und die Auseinandersetzungen dazu führten u. a. dazu, daß ich bis heute meine Kinder nicht wiedergesehen habe (2 Mädels, 12 / 10, und Josh, 9), beruflich stecke ich seit längerem in einer Sackgasse, und im letztem Monat habe ich meine Freundin verloren. Es gab zwischendurch immer wieder neue Hoffnungen, auch neue Rückschläge, ein Auf und Ab mit dem ich eine Zeitlang ganz gut klar kam - aber seit dem Tod meiner Freundin fehlt mir irgendwo jegliches Interesse, weiter zu machen. Ich vernachlässige mich selbst ziemlich, hab daher auch schon vor Wochen meine Spinne abgegeben, da ich nicht mehr sicher war, ob ich sie wirklich gut genug versorgen würde. Mir ist alles gleichgültig.

    Ich kenne mich selbst eigentlich nicht so, und genau das ist es auch, was mich so beunruhigt - aber im Moment schlurfe ich durch mein Leben und betrachte mich oft als ob ich von außen neben mir stehen würde, und frag mich : Kater, was machst Du da eigentlich ? Mir fehlt jeglicher Wettkampfgedanke, und wie ich den Marathon im September schaffen will, für den ich mich letztes Jahr angemeldet habe, weiß ich selbst nicht. Ich hab auch keinen Plan, wie es weitergehen könnte - außer, daß es SO nicht weitergeht.
    FRAGE : Kennt jemand so etwas in der Art auch ? Was würdet Ihr mir raten ?
     
    #1
    Grinsekater1968, 2 Mai 2005
  2. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich denke, jeder hat mal so einen Durchhänger, man muss nur aufpassen, dass man nicht in ein Depriloch fällt oder vor Selbstmitleid zerfließt.

    Geh zum Sport, mach Spaziergänge, gerade jetzt, wo das Wetter so toll ist. Sonne tanken macht gut Laune :smile: Treff dich mit Freunden, lade Freunde ein.

    Das Leben hat auch schöne Seiten, man muss sie nur sehen und sich nicht von den Schlechten unterkriegen lassen.

    Kopf hoch :zwinker:
     
    #2
    User 25480, 2 Mai 2005
  3. magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.152
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Vergiss zuerst mal jegliches Selbstmitleid ... dann finde einfach mal für Dich selber die Ursache (n) für das eine oder andere Problem.
    Hake eins nach dem anderen für Dich ab, wenn Du es verarbeitet (nicht verdrängt) hast.
    Dann setze Dir Ziele, die Du auch wirklich erreichen kannst und willst.

    LG

    magic :zwinker:
     
    #3
    magic, 2 Mai 2005
  4. Ken Guru
    Gast
    0
    Was haste denn für Ziele in der näheren Zeit?

    Was ist eine berufliche Sackgasse?

    Willst Du komplett neu anfangen oder das alles wieder so wird, wie es war?

    LG
     
    #4
    Ken Guru, 2 Mai 2005
  5. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Lieber Grinse....

    Dass man(n) den Tod der geliebten Freundin nicht so schnell verkraften kann ist eine klare Sache....in ein Loch zu fallen hierbei menschlich.
    Sich da wieder hochzurappeln Schwerstarbeit.
    Deine Signatur spricht Bände, halte dich daran..
    Setz dir wieder Ziele, zwing dich zu trainieren für deinen Marathon...(es macht dir doch Spaß zu laufen, das Feeling durch das Ziel ist für jeden Läufer einzigartig *weißdas*)


    überleg, ob deine Freundin es möchte, dass du dich hängen lässt? Bestimmt NCIHT!

    wie darf es sein, dass ein Vater seine Kinder nicht mehr sehen darf? Hast du genug darum gekämpft? (verstehe einer die Gesetzte)

    dass du dich oftmals fragst, warum ausgerechnet in deinem Leben Hürden gesetzt sind ist kein Wunder.
    Sich gehen zu lassen aber keine Lösung
    Glaube mir, ich kenn dieses Gefühl, wenn man sich schon morgens im Bett fragt für was man eigentlich noch aufsteht, wenn einem NICHTS mehr Freude macht. Man kraftlos dahinvegetiert und irgendwie gar nicht mehr möchte...
    Aufzugeben jedoch ist zwar die einfachste Lösung, aber willst du das denn??

    Setz dir neue Prioritäten auf die du dich konzentrieren kannst.

    wenns auch das Leben derzeit nicht gerade gut mit dir meint so ist das mit Sicherheit kein Dauerzustand. Nur du kannst es ändern....

    Schade, dass du deine Spinne hergegeben hast. Diese Aufgabe, das Tier versorgen zu müssen wär schon der erste Schritt aus dieser verdammten Sackgasse...

    :knuddel:
     
    #5
    Luxia, 2 Mai 2005
  6. Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    guck mal in deiner sig, da steht ein Spruch:
    Ich würde sagen, der passt jetzt!

    Ich selber hatte auch letztes Jahr so eine Phase (frag mal jenny oder so ausm Forum). Aber ich habs geschafft und das schaffst du auch, garantiert!

    Denk einfach immer an die schönen tage / stunden zurück! denk einfach daran, wie schön die zeit war.

    Lad dir Freunde ein, gehe weg usw. Verfall nicht in den alten Trott, mach neue dinge. Beschäftige und du wirst sehen, wie schön das leben doch eingentlich ist!
     
    #6
    Bernd.das.Brot, 2 Mai 2005
  7. kleine_fee
    Gast
    0
    Hallo Grinse!

    Ich kenne das..Hab vor 3 Jahren, als ich 18 war, meinen Vater verloren. Mitten im Abitur.. Ich weiß, wie Du Dich fühlst. Wenn Du denkst, dass Du nicht mehr kannst, hast Du aber noch 30% versteckte Reserven. Das haben mir die Ärzte gesagt, als ich über meinem toten Vater zusammengebrochen bin.

    Ich kann Dir 2 Dinge raten:

    1. Wie schon meine Vorredner gesagt haben: Selbstmitleid bringt es nicht!!! Deine Freundin hätte Dich auch nicht so gewollt. Sieh nach vorn; pack es an. Egal wie, Du hast die Kraft irgendwo gaaaaaaaaaanz sicher!!!

    2. Flieh nicht vor der Realität. Ablenkung tut mal ganz gut; darf aber nicht zum Verdrängen führen. Es würde Dich einholen.
    Beruflich tritt Dir in den Po, privat gönn Dir Zeit zum Trauern und lass Dich auch mal hängen. Das geht vorbei!

    Aber bitte achte auf die Mischung. Nur eins von beiden ist schlecht!


    Viel Glück Dir!
     
    #7
    kleine_fee, 2 Mai 2005
  8. Grinsekater1968
    Chauvinist Themenstarter
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    ....................
     
    #8
    Grinsekater1968, 3 Mai 2005
  9. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    ich kenne sowas auch sehr gut!
    Ich habe auch mehrere Jahre so vor mich hingelebt, hab auf nichts mehr Wert gelegt. Am wennigsten auf mein eigenes Aussehen!

    Du musst versuchen aus dem Loch wieder rauszukommen! So weiterleben klappt nicht.... Kurz oder lang gehst du an deiner Situation kaputt. Du musst mit kleinen Dingen im Leben anfangen dein Leben FÜR DICH wieder lebenswert zu machen! Es liegt nur an dir und nur DU kannst dich da rausziehen....

    Ich weiss, leichter gesagt, als getan! Bei mir hat es fast zwei Jahre gedauert mich wieder seelisch und körperlich aufzubauen. Ich bin nun FAST wieder da wo ich eigentlich normalerweise sein sollte. Ab und zu kommen noch kleine Einbrüche, aber ich versuche mich dann nicht gehen zu lassen!

    Ich wünsch dir viel Kraft und alles Gute!!
     
    #9
    Hexe25, 3 Mai 2005
  10. Mooncat
    Gast
    0
    in gewisser weise kann ich nachvollziehen, wie es dir geht. ich habe vor fast genau einem jahr eine fehlgeburt gehabt. ok, das kind war ein "unfall", aber ich hätte mir nichts sehnlicher gewünscht, dieses kind auch zu bekommen. in der 13. woche habe ich es dann verloren und ich saß einfach nur noch vor einem scherbenhaufen. mit dem vater war nicht zu reden und ich fühlte mich soooo einsam und alleine. ich habe dann aber erkannt, dass ich ganz und gar nicht alleine bin. meine freunde haben mir geholfen, wieder aus dem tief hinaus zu kommen. klar, darüber hinweg bin ich heute immer noch nicht und werde das auch nie vergessen können, aber ich "lebe" wieder und genieße mein leben.
    "freunde sind wie laternen auf einem langen dunklen weg. sie machen ihn nicht kürzer, aber ein wenig heller". dieser spruch stand auf einer karte, die ich von einem sehr guten freund geschenkt bekam. ich fand ihn im moment passend, dir zu schreiben, denn wie du siehst, sind hier eine ganze menge leute, die versuchen, deinen weg etwas heller zu machen. (klingt vielleicht ein wenig melodramatisch, ist aber durchaus ernst gemeint)
    wollte dir mut zusprechen, dein leben wieder in geregelte bahnen lenken zu können. und das wirst du auch schaffen!!
    wünsche dir alles erdenklich gute und ganz viel kraft! :knuddel:
     
    #10
    Mooncat, 3 Mai 2005
  11. NathaKata
    NathaKata (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    534
    101
    0
    Single
    hi erstmal....


    alsod as was dir da passiert ist ist ja schon schlimm....sogar sehr....

    aber wenn du selber von dir sagen kannst das du durchs leben schlürfts...udn du selebr erkennst was mit dir passiert....dann ist dein lebenswille udn deine kraft ncith verloren...versuche asu den schicksalsschlägen neue kraft zu schöpfen udn die inenrleblcihen diskrepanzen zu bewältigen


    ich vermag das auch kaum beurteieln können aber so wie cihd as sehe....kannst udn willst dud as schaffen...

    JEDER war oder wird jemals in eienr solchen misere sein....versuch das beste daraus zu machen udn neue kraft für einen lebensabschnitt zu gewinnen

    in dem sinne

    viel glück kraft und alles was du dafür brauchst....


    nathakata
     
    #11
    NathaKata, 3 Mai 2005
  12. Felipe
    Felipe (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Hi Kater,

    sag mal, stellst Du an Dich nicht viel zu hohe Ansprüche? Du hast Deine Freundin verloren, hast auch sonst jede Menge Probleme am Arsch (tschuldigung...) und erwartest, daß Du dir Kraft hast einfach so weiterzumachen und sogar Höchstleistungen zu vollbringen? Natürlich ist Aufgeben keine Lösung, aber man wird doch mal trauern oder total am Ende sein dürfen?? Du kannst doch nicht erwarten, daß du solche Schicksalsschläge einfach so wegsteckst! Du bist doch keine Maschine! Wenn du dich mal ein paar Wochen oder vielleicht sogar zwei, drei Monate hängen läßt ist das meineserachtens normal und nichts schlimmes... Gönn dir halt mal eine Auszeit. Ich hoffe, daß du Freunde hast, auf die du dich verlassen kannst. Ob die dir mit der Trauer helfen können weiß ich nicht, aber mit Freunden ist es auf jeden Fall besser als allein.
    Vielleicht kannst Du ein bisschen Urlaub machen, damit du in einer anderen Umgebung auf andere Gedanken kommst? Wenn das Geld knapp ist, kannst du vielleicht auch Freunde oder Verwandte besuchen. Dann kannst du dir in Ruhe überlegen, wie es weitergeht oder du gewinnst zumindest etwas Abstand.

    Viel Glück, Felipe
     
    #12
    Felipe, 3 Mai 2005
  13. lucky111
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Verheiratet
    Hi Kater,

    Du hast doch den ersten Schritt schon selbst gemacht, indem du erkannt hast, daß es so nicht weitergehen kann.

    Jetzt mußt Du kämpfen. Für Dich selbst, für Deine Freundin, für Deine Kinder, für alles, das Dir etwas bedeutet.

    Setz Dir Ziele. Aber nicht die ganz Großen, sondern Kleine die Du schnell erreichen kannst und die Dich immer wieder ein kleines bißchen aufbauen.

    Zieh Deine Laufschuhe an und lauf Dir Deinen Frust von der Seele.

    Du hast es selbst in der Hand, tu , fang heute an.

    Ich wünsche dir viel Kraft

    lucky
     
    #13
    lucky111, 3 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Luft raus
Ferrarist
Kummerkasten Forum
21 Dezember 2015
19 Antworten
mahio
Kummerkasten Forum
30 Mai 2015
26 Antworten
Claramarie206
Kummerkasten Forum
8 Oktober 2014
2 Antworten
Test