Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Medizin ist zu männlich

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 2 Juni 2006.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Geschlechtsunterschiede werden kaum erforscht und zu wenig beachtet


    Dass Männer und Frauen gleiche Krankheiten sehr unterschiedlich durchmachen, dringt viel zu langsam in den Praxisalltag ein. „Dieser Zweig der Medizin steckt noch in den Kinderschuhen“, bestätigt Professorin Brigitte Lohff von der medizinischen Hochschule Hannover (MHH) im Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau. Viele Unterschiede kennen die Ärzte auch noch gar nicht. So wurde etwa erst jüngst entdeckt, dass Frauen bei Operationen mehr Narkosemittel benötigen und früher aus der Narkose aufwachen. In der Forschung schließen Wissenschaftler Frauen manchmal sogar als Probanden bei Studien aus, weil deren Hormonhaushalt die Auswertung zu kompliziert macht. So kam heraus, dass bei 422 Studien, die das wichtige Wissenschaftsblatt „New England Journal of Medicine“ zwischen 1994 und 1999 veröffentlichte, nur in 24,6 Prozent der Fälle Frauen zu den Untersuchten gehörten. Die Folge: Unterschiede werden gar nicht wahrgenommen. In ganz Europa gibt es keine einzige Einrichtung, welche die Unterschiede systematisch erforscht. An der MHH soll diese Lücke jetzt geschlossen werden. Mehrere Teams wollen das Wissen zunächst einmal sichten und sammeln. Geleitet werden sie übrigens von Frauen.

    Quelle: Apotheken Umschau 5/2006 B
     
    #1
    User 20345, 2 Juni 2006
  2. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Allein der letzte Satz passt wohl wieder in die Kategorie "Frauen betonen wie wichtig sie sind"...

    Man könnte das auch einfach untersuchen und verbessern, statt überall extra nochmal die Emanzipation heraushängen zu lassen.
     
    #2
    Wowbagger, 2 Juni 2006
  3. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    Off-Topic:
    wenn man außerdem mal vergleicht, was an forschungsgeldern, awareness-kampagnen, kontrolluntersuchungen, vorbeugebehandlungen für prostata-krebs und was für brustkrebs so am laufen ist, kann man kaum mehr ernsthaft sowas nullsummenpauschales wie "die medizin ist zu männlich" sagen...
     
    #3
    squarepusher, 2 Juni 2006
  4. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Off-Topic:
    Dass diese Aussagen vor mir von Männern kommen, war sowieso klar... :zwinker:
    Braucht doch keine Angst haben, dass ihr in Zukunft nur "weibliche Medikamente" zu euch nehmen müsst...
     
    #4
    Chérie, 3 Juni 2006
  5. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    Off-Topic:
    ich hätte gern eine begründung, wenn meine beiträge gelöscht werden. seit wann ist zynismus anstößig?

    ich bin der meinung dass es längst zeit wurde sowas lästiges wie argumentation hinter sich zu lassen und zur guten alten "sowas kann nur ein mann schreiben"-karte zurückzukehren. was passiert eigentlich wenn ich jetzt dazuschreib "sowas kann nur eine frau antworten!"?


    IMO ist der gepostete artikel gut, aber dass hauptsächlich männer an der wissens-schlagseite schuld wären kann ich nicht herauslesen. alles was da steht, ist dass momentan viele richtwerte z.b. in sachen dosierung nicht geschlechtsspezifisch genau sind, und es bis vor kurzem niemanden gegeben hat, der daran forscht.

    Den letzten satz ("Geleitet werden sie [die Institute] übrigens von Frauen.) find ich ebenfalls anstößig. impliziert, dass die männliche medizin frauenspezifische forschung generös ignoriert hat und sich jetzt ein paar frauen finden, die ihre ärmel hochkrempeln und da aufräumen. wirklich aussagen tut er nichts. einerseits ist die medizin lange nicht so männlcih als dass es seit geforscht wird nicht schon millionen millionen ärztinnen gegeben hat, die das thema ebenfalls ignoriert haben, andererseits bin ich wie gesagt generell mit der idee einer männlichen medizin nicht so einverstanden...
     
    #5
    squarepusher, 4 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Medizin männlich
flocki;)
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
5 Mai 2016
5 Antworten
Mikiyo
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
21 Januar 2016
0 Antworten