Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sonstiges Die Mum meiner besten Freundin hat Brustkrebs :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Love96, 1 Juni 2015.

  1. Love96
    Sorgt für Gesprächsstoff
    171
    43
    16
    nicht angegeben
    Hallo :smile:

    Die Mama von meiner BF hat Brustkrebs und macht grad eine Chemotherapie. Meine BF hat natürlich totale Angst, dass die Therapie nicht anschlägt. Ich helf ihr indem ich für sie da bin und sie weiß es natürlich.
    Trotzdem würd ich ihr gern was schenken für diese Zeit. Ich schenke ihr einen Brief, würde ihr aber gern noch was schenken um ihr vll ein bisschen Trost zu spenden abgesehen davon dass ich für sie da bin.

    Habt ihr Ideen?

    LG Love96
     
    #1
    Love96, 1 Juni 2015
  2. Similar Threads
    1. Snoobnoob
      Antworten:
      54
      Aufrufe:
      11.705
      Snoobnoob
      27 Juli 2014
    2. Russianboy94
      Antworten:
      14
      Aufrufe:
      2.710
      luckychain
      9 August 2011
    3. Drachengirlie

      Freundin von mir hat Brustkrebs... Chemo...

      Drachengirlie, 21 April 2008
      Antworten:
      12
      Aufrufe:
      1.338
      Dasmaedl
      22 April 2008
    4. joney

      Beste Freundin meiner Freundin...

      joney, 4 April 2011
      Antworten:
      4
      Aufrufe:
      2.425
      joney
      5 April 2011
    5. User 19634

      Beste Freundin hat Probleme

      User 19634, 5 Februar 2005
      Antworten:
      2
      Aufrufe:
      615
      Shadow89
      6 Februar 2005
  3. Riot
    Gast
    0
    Eine Fotocollage von euch und eurer Freundschaft? Einfach ganz plump ein Kuscheltier, vielleicht mit irgendwas bedruckt, das sie als Trost mit ins Bett nehmen kann?

    Ansonsten ist es wohl am hilfreichsten für sie, wenn du immer für sie da bist, mehr kannst du da leider nicht machen.
     
    #2
    Riot, 1 Juni 2015
  4. User 150386
    Benutzer gesperrt
    577
    168
    527
    Single
    Schließe mich Riot an.
    Auf jeden Fall immer für deine BF da sein und ihr zuhören und sie moralisch unterstützen :thumbsup:
     
    #3
    User 150386, 1 Juni 2015
  5. HausMaus
    HausMaus (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    28
    1
    vergeben und glücklich
    Du könntest aber mit ihr auch einen Ausflug machen, bei dem sie den ganzen Stress um die Chemotherapie ihrer Mutter mal kurz vergessen kann! Lade sie auf einen Zoobesuch ein, oder in die Therme oder fahrt mal raus in die Natur und geht Campen :zwinker: als meine Tante Brustkrebs hatte, bin ich mit meiner Cousine auch mal für ein paar Tage weggefahren, damit sie mal ein bisschen Abwechslung bekommt und abschalten kann :zwinker: das bringt sicher etwas!
     
    #4
    HausMaus, 1 Juni 2015
  6. huhngesicht
    Benutzer gesperrt
    2.338
    188
    1.074
    Verheiratet
    Ich wuerde von "Kosmetik" absehen. Deine Freundin hat keinen Krebs und Du auch nicht. Die Mutter Deiner Freundin hat Krebs. Das ist nicht die Zeit fuer Kuscheltiere und Chichi. Es ist die unerfreuliche Zeit, in der man schlimmen Dingen ins Auge blicken muss. Sei Du fuer Deine Freundin einfach da, damit Deine Freundin fuer ihre Mutter da sein kann. "Negative Romantik" ist jedenfalls grundfalsch.
     
    #5
    huhngesicht, 1 Juni 2015
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  7. User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.173
    398
    4.457
    Verliebt
    Also ich kann @huhngesicht nur beipflichten, meine Mutter hat schon seit Jahrzehnten Brustkrebs und sie und ich haben gelernt damit umzugehen und sind da ganz nüchtern und abgeklärt.
    Ich glaub, wenn mir eine Freundin damals so gekommen wäre, hätte ich sie verwirrt angesehen, aber wäre peinlich berührt gewesen.

    Ich verstehe das du es gut meinst, aber es hilft keinem.
    Bleib einfach Gesprächsbereit und weiche dem Thema nicht aus, wenn sie drüber reden will. Mehr geht da nicht.


    Zusamnen Mützen stricken oder diese Chemotherapie in ihrer Mutter Lieblingsfarben nähen, das wäre süß, falls überhaupt nötig.:zwinker:
    Meine Mutter hat seitdem eine ganze Mützensammlung.:grin: Dabei wachsen die Haare schon wieder dolle nach, denk in ein paar Wochen kann sie so wieder raus.
     
    #6
    User 71335, 1 Juni 2015
  8. User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.294
    348
    2.206
    Single
    Der mit Abstand größte und wichtigste Trostspender, den ich in einer schwierigen Zeit bekommen habe, war folgende Aussage von einer guten Freundin (hier mal sinngemäß zitiert, weil ich den genauen Wortlaut leider nicht mehr weiß):
    "Wenn du jemanden zum reden, zuhören, zur Ablenkung oder was auch immer brauchst, bin ich jederzeit für dich da. Und wenn ich jederzeit sage, dann meine ich auch jederzeit."

    Jedes Geschenk und jede Symbolik kann mit einer solchen Aussage nicht mal ansatzweise mithalten.

    Achte aber bitte darauf, was deine Freundin gerade tatsächlich will und braucht.
    Wenn sie alleine sein will, dass lass sie in Ruhe.
    Wenn sie mit dir reden will, dann höre zu und rede mit ihr.
    Wenn sie Ablenkung braucht, dann unternimm etwas mit ihr.
    Aber zwinge ihr nichts auf, wenn sie es nicht möchte!
    (Ein guter Freund von mir war auch mal in einer ähnlichen Situation, wie deine Freundin. Und er wollte so gut wie nie über die ganze Sache reden. Aber dafür waren wir selbst am Abend vor dem Tod des krebskranken Elternteils zusammen in unserem Stammlokal und ich bin mir sicher, dass ihm diese Ablenkung sehr gut getan hat.)
     
    #7
    User 44981, 1 Juni 2015
    • Hilfreich Hilfreich x 3
  9. Love96
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    171
    43
    16
    nicht angegeben
    Ok vielen lieben Dank für eure Ratschläge. Wir sehen uns jetzt am Samstag und da seh ich dann weiter was tun.
     
    #8
    Love96, 11 Juni 2015

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
die Fummelkiste