Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die natürlichste Sache der Welt,für mich undenkbar!

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Dolores, 7 November 2007.

  1. Dolores
    Dolores (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Verheiratet
    Hallo liebes Forum und liebe Mädels!

    Ich bin ganz neu hier und will auch gar nicht lange um den heissen Brei reden worum es geht.

    Ich habe mit 14 Jahren das erste mal meine Tage bekommen, es ging damals direkt in der Schule los. Ich war total fertig, hatte wahnsinns Bauchschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen. Das ging soweit da sich zusammen geklappt bin. Zuhause sah ich dann was die Ursache war, meine Regel.

    Von da an, brach der wahnsinns aus, jeden Monat hatte ich Schmerzen die für mich nicht mehr erträglich waren.

    Die Schmerzen weckten mich meist in der Nacht, ich brach zusammen, schrie, musste mich übergeben.

    Zum Glück nahte ein Paar Monate später die Rettung, die Pille! Sofort waren die Schmerzen vorbei während der Regel.

    4 Jahre später, kam ich Mal auf die Idee die Pille abzusetzen, eine blöde Idee wie sich rausstellte.

    Die Schmerzen waren dermassend heftig, dass ich anfing zu hyperventilieren, der Notarzt musste gerufen werden, ich kam ins Krankenhaus.

    Man untersuchte mich und alles sei in Ordnung sagte man mir.

    Jetzt bin ich 24 Jahre alt und denke natürlich an Kinderm aber auch daran wie es ist ohne Pille zu sein.

    Meine sexuelle Lust hat auch sehr stark abgenommen, von Jahr zu Jahr wird es weniger.

    Ich möchte Anfang 2008 gerne die Pille absetzen. Aber es fällt mir sowas von schwer, ich habe solche Angst vor diesen Schmerzen, vor dem Schwindel, der Übelekeit, dem erbrechen.

    Es ist die Hölle für mich. Mit meinem Frauenarzt habe ich darüber gesprochen, er sagt er würde mir Schmerzmittel verschreiben und gut ist.

    Ich bin damit aber nicht zufrieden, weil die Schmerzen von Null auf 100 kommen und nicht wie man es sonst kennt, es zwackt und ziept und schwupps Regal da.

    Ich bin sehr verzweifelt und wünsche mir nichts sehnlicher als eine ganz normale Frau zu sein, die ihre Regel bekommt, mit mehr oder weniger Schmerzen.

    Aber nicht solche wie ich sie kenne, denn es ist nicht normal das man zusammenbricht und sich krümmt vor Schmerzen und hyperventiliert.

    Ich kann doch nicht jeden Monat ins Krankenhaus deswegen kommen.

    Mich hat das ganze so sehr geprägt, dass ich wirklich tagtäglich daran denke und das nicht erst seit gestern, sondern seitdem ich damit Mal ins Krankenhaus gekommen bin.

    Für mich ein Trauma.
    Aus dem ich keinen Ausweg weiss. Ich weiss, einige von euch werden denken, die hat sich nicht alle, soll sie doch Schmerztabletten nehmen und erledigt.

    Aber so einfach ist das nicht. Habe auch schon in diversen Foren geschrieben, aber es scheint kaum jemanden zu geben der das gleiche auch hat und wenn wohl nur sehr wenige, denn sonst würden alle Frauen 1 Mal monatlich die Krankenhäuser besetzen.

    Das ganze heisst primäre dysmenorrhoe. :frown:

    Soll ich vielleicht eine 2te Meinung einholen von einem anderen Frauenarzt?

    Hat jemand Erfahrung damit gemacht?

    Ich würde mich über jede Antwort freuen. Vielen Dank!

    Liebe Grüsse Dolores!
     
    #1
    Dolores, 7 November 2007
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Erstmal: :knuddel:

    Das klingt ja mal garnicht toll!

    Ich würde dir in jedem Fall empfehlen noch eine Zweitmeinung einzuholen, schaden kann das ja nicht.

    Hast du es schonmal mit den Schmerzmitteln probiert oder ist die Angst vor den Schmerzen zu groß?

    Die Krankheit sagt mir mal garnichts, ich habe aber mal gegoogelt: Ibuprofen wirkt anscheinend und mein persönlicher Tip: Magnesium.
    Magnesium ist krampflösend und hat mir über die Frühwehen in der Schwangerschaft hinweg geholfen. Das alleine wird bei dir aber nicht reichen, vermute ich.
    Schau einfach mal hier (wenn du das noch nicht kennst) http://www.qualimedic.de/Dysmenorrhoe.html

    Allerdings, wenn es gut klappt und ihr viel übt, hast du vielleicht keine einzige richtige Regelblutung. Es kann ja schon im ersten Pillenfreien Zyklus zur Befruchtung kommen und dann hast du da erstmal seeehr lange Ruhe :smile:

    Edit: Dolormin für Frauen senkt auch den Prostaglandinspiegel, der ist die Ursache für deine Krankheit http://www.gesundheit.com/gc_detail_3_gc15060305.html
     
    #2
    User 69081, 7 November 2007
  3. line1984
    line1984 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    113
    14
    nicht angegeben
    ich würd auch sagen das du etwas vorbeugend nehmen solltest, allein der psyche wegen schon.
    vieles ist auch einfach kopfsache. wenn du weißt du nimmst schon etwas gegen die schmerzen bevor sie kommen gehst du da schon anders ran.

    ansonsten ist eine zweite meinung sicherlich nicht verkehrt in deinem fall.

    vielleicht gibt es ja auch etwas homöopatisches.
    oder (was ich aber absolut nicht weiß) vielleicht gibt es schüssler salze die in diese richtung gehen. hab zwar nie selber welche genommen aber schon viel gutes darüber gehört....

    vielleicht einfach mal erkundigen. zu verlieren hast du ja nichts.
     
    #3
    line1984, 7 November 2007
  4. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Oh ha, das hört sich wirklich furchtbar an! Tut mir sehr leid für dich!!!!
    Also, ich hab auch immer sehr starke Schmerzen, wenn ich meine Tage hab. Obwohl ich den Verhütungsring habe. Auch damals mit der Pille war's nicht besser. (letzten Monat waren die Schmerzen so stark, dass ich mich so gut wie gar nicht mehr bewegen konnte)
    Also, meine FÄ meinte, dass es sein kann dass ich so ne Krankheit hab, wo Schleimhaut außerhalb der Gebärmutter ist und so. Nennt sich endormetiose (oder so ähnlich).
    Aber denke nicht, dass das bei dir auch so ist... Da gibt allerdings auch verschiedene Arten... Vielleicht sprichst du deine FÄ darauf mal an (oder informierst dich darüber, und guckst ob es das sein könnte)
    Kann verstehen, dass du es nicht umbedingt mit Schmerztabletten ausprobieren willst! Erstens, weißt du nicht ob die helfen und du trotzdem Schwerzen hast und zweitens sind das halt Tabletten auf die du dann angewiesen wärst (ok, die Pille auch, aber ich sag mal, das ist was anderes!)
    Hoffe, du findest da noch irgendwie ne Lösung.
    Was mir sonst noch einfällt, hohl dir noch eine zweite Meinung von dem anderen FA ein... Vielleicht hat der noch ne andere Idee!?!
     
    #4
    2Moro, 7 November 2007
  5. Dolores
    Dolores (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Verheiratet
    @Engelchen85

    ich habe früher die üblichen Schmerzmittel genommen, die mir aber nicht halfen, dass war Buscopan als Tablette und in Zäpfchenform und Urem Forte Tabletten. Das alles half mir aber überhaupt nicht. Deswegen auch meine Angst vor weiteren Schmerzmitteln die dann keine Wirkung haben, oder aber wenn doch einen so kaputt machen, weil die stärkeren Schmerzmittel haben ja auch dementsprechende Nebenwirkungen.
    Meinem Frauenarzt habe ich das auch gesagt, er sagt da müssen viel stärkere Mitteln ran, weil die Mittel die man in der Apotheke kriegt, sind nur für leichte bis mässig starke Schmerzen und ich habe ja starke Schmerzen. Und das kann es auch nicht sein wie ich finde. Ich möchte doch ganz normal Leben können, auch während meiner Tage, ohne mich gleich vollpumpen zu müssen. Dann weiss ich nie wann ich die Tabletten einnehmen kann, weil die Schmerzen urplötzlich aus dem nichts kommen und dann gleich so wie Wehen. Ein Schmerz der sich langsam aufbaut und dann ins unermässliche geht:kopfschue . Wenn ich dann eine Tablette nehme, dauert es ja auch bis die wirkt.
    An Magnesium dachte ich auch, das sollte ich dann aber ruhig täglich nehmen oder? Ich bin mir zwar auch sicher, dass das nicht die Rettung sein wird, aber es kann dazu beitragen, besser zu werden. Kannst du da was empfehlen an Magnesium? Habe Mal gelesen man sollte was hochwertiges aus der Apotheke nehmen.

    @line1984

    ja meine Psyche spielt mir dabei dann auch übelst mit, kann man sich ja vorstellen. Man ist in einer gewissen Erwartungshaltung, krampft sich zusammen, hat Angst, ist nicht entspannt und das wirkt nicht grade Schmerzlindernd.
    An Naturheilkunde dachte ich auch schon. Ich google da wirklich viel drüber nach, um zu schauen was es für Hilfen gibt. Ich war schon soweit da sich an Akupunktur gedacht hab, Chinesische Medizin, bei manchen bewirkt sie ja "Wunder".
    Für mich kommt alles in Frage, ich möchte es gerne ausprobieren. Nur die Frage ist natürlich wie, man muss es drauf ankommen lassen, aber grade das ist für mich fast unmöglich. Pille absetzen und dann warten bis die Regel das erste mal wiederkommt:eek: .

    @2Moro

    Bei dem Thema Endometriose war ich auch schon bei. Aber ich halte es eher für unwahrscheinlich, da ich das ja seit meiner ersten Regel so habe. Und Endometriose soll sich ja über die Jahre entwickeln.
    Das mit den Schmerztabletten stimmt, ich möchte darauf nicht angwiesen sein, klar so nimmt man die Pille, aber es ist doch irgendwie was anderes, als sich jeden Monat mit Tabletten vollzupumpen, für die eigentlich normalste Sache der Welt. Bin auch nicht grade jemand, der bei jedem wehwechen Tabletten einnimmt. Eigentlich nie, weder bei Kopfschmerzen, noch sonst irgendwas.

    Eine 2te Meinung werde ich mir einholen, obwohl ich auch da eher pessimistisch bin, als optimisstisch, weil ich mir denken kann, dass jeder Arzt meint, einfach schnell Tabletten verschreiben und gut ist. Ich stosse da nicht grade auf ein offenes Ohr, was ich sehr schade finde, da es mir soviel bedeutet und mein Leben bis heute bestimmt. Aber ich freue mich das ihr mich erhört habt und mir zuhört und weiterhelft!!!!

    Wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlickeit, dass es vielleicht gar nicht so sein wird mit den Schmerzen? Habe auch schon von Mädels gelesen die hatten früher schlimme Schmerzen und haben dann die Pille abgesetzt und nie wieder Ärger gehabt damit. Der Körper verändert sich ja auch mit der Zeit, dass mit dem absetzen liegt 6 Jahre zurück, das ist ne lange Zeit :smile:.

    Toll das ihr für mich da seit, Vielen Dank !!!!

    :smile: :smile:
     
    #5
    Dolores, 7 November 2007
  6. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich hatte Magnesium forte, 150mg Kapseln von Stada aus der Apo. Ich nahm 3x1 aber das ist noch wenig. das tolle ist, das man das nicht überdosieren kann. alles was zuviel ist,scheidet der Körper aus.

    Buscopan ist ein Krampflöser, kein Schmerzmittel! Das alleine reicht bei dir nicht. Du musst in jedem Fall sobald du die Pille absetzt deinen Hormonspiegel checken lassen. Mit Pille ist der ja "verfälscht"
    Wenn es, was wahrscheinlich ist, an einem zu hohen Prostaglaandinspiegel liegt, kann Dolormin für Frauen schon helfen. In einem der links die ich dir oben aufgeführt habe steht erklärt, dass das kein (reines) Schmerzmittel ist sondern es senkt den Prostaglandinspiegel. Das wiederum verringert die Schmerzen bei eben deiner Kranheit. Aber wie gesagt, dafür muss erstmal dein Hormongleichgewicht gecheckt werden. Ich weiß auch nicht, ob dieses frei verkäufliche stark genug ist für dich. Aber auf Rezept gibts sicher was stärkeres :smile:
     
    #6
    User 69081, 7 November 2007
  7. Dolores
    Dolores (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Verheiratet
    @Engelchen85

    Vielen Dank für deine sehr nützlichen Infos.

    Wenn ich meinem Frauenarzt sage ich möchte gerne meinen Homornspiegel checken lassen, macht er das dann?

    Muss man das extra bezahlen? Ich kenne mich damit nicht aus, aber selbst wenn, wäre mir das egal, hauptsache ich weiss was Sache ist :smile:.
     
    #7
    Dolores, 7 November 2007
  8. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Das weiß ich nicht, frag im Zweifel nach. Aber da du das ja nicht aus langeweile machen willst sondern da ernsthafte schmerzen hinter stecken, sollten die das eigentlich zahlen
     
    #8
    User 69081, 7 November 2007
  9. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Auch wenn ich weder Psychologie noch sonst was in die Richtung studiert habe, gebe ich mal einen Gedankenanstoß in die Richtung:
    Ich denke, dass das Problem viel tiefer liegt.
    Klar, du hattest beim ersten Mal (deiner Tage) wahnsinnige Schmerzen.
    Wahrscheinlich hat der Teufelskreis in dem Moment schon begonnen. Du hattest Angst vor der 2. Regel und den Schmerzen und so wurde das jedes mal schlimmer.
    Vielleicht solltest du mal überlegen zu einem Psychotherapeuten (oder ähnliches) zu gehen und mal über die Problematik reden.
    Dass das Problem ja nicht körperlicher Ursache ist, wurde dir ja schließlich im KH schon gesagt.

    Ich halte Schmerzmittel auf die Dauer übrigens auch nicht für eine geeignete Lösung. Sie diehnen höchstens mal dazu, ein "positives" Erlebnis zu erleben.

    Off-Topic:
    Ich bekomme zb meine Tage nicht wirklich auf natürlichem Weg, dh ohne Pille und ich habe bei mir auch immer das Gefühl, dass das irgendwie ein Problem psychischer Art ist, körperlich ist nämlich alles in Ordnung. Habe auch schon mal mit dem Gedanken gespielt mal zu einem Therapeuten oder so zu gehen, aber ich will erst noch ein paar Jahre abwarten, vllt klappt es ja auch irgendwann von alleine. Ich habe ja schließlich keinerlei Schmerzen oder Probleme dadurch.
     
    #9
    Die_Kleene, 7 November 2007
  10. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Es ist mit Sicherheit ein Schmerzkreislauf, aber es sollten definitv alle körperlichen Ursachen gekläre werden.

    Ich bin davon ausgegangen, dass "primäre dysmenorrhoe" eine ärztliche Diagnose ist :ratlos:

    Off-Topic:
    zu deinem OT: Ich habe meine Regel mit 15 einleiten lassen und von da an 6 Jahre durchgehend hormonell verhütet und immer nur Abbruchblutungen gehabt. Gib deinem Körper Zeit, nicht jede bekommt ihre Regel mit 11-13
     
    #10
    User 69081, 8 November 2007
  11. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Oje, das hört sich ja wirklich schlimm an! Fühl Dich gedrückt von mir! :knuddel:

    Ich würde mir auf jeden Fall eine weitere Meinung eines anderen Frauenarztes einholen und wenn es sein muss, noch eine dritte.

    Leider kann ich Dir bzgl. Deiner starken Schmerzen nicht weiterhelfen - ich kenn mich da viel zu wenig aus. Aber ich hoffe Du findest einen guten Frauenarzt der Dir wirklich helfen kann Deine Regelschmerzen zu lindern!
     
    #11
    Klinchen, 8 November 2007
  12. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    .....
     
    #12
    sternschnuppe83, 8 November 2007
  13. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Das halte ich für ein Gerücht, bzw. hab noch nie davon gehört (und ich hab mich über das Thema näher informiert, weil bei mir auch mal der Verdacht im Raum stand).

    Hast du dich schon mal wirklich auf Endometriose untersuchen lassen? Das solltest du unbedingt von einem Arzt abklären lassen, du glaubst gar nicht, bei wievielen Frauen mit Beschwerden wie deinen sowas dahintersteckt; und viele haben auch einen langen Leidensweg hinter sich, weil es einfach nicht erkannt wird.

    Endometriose kann u.U. auch das Schwangerwerden beinträchtigen, schon allein deshalb solltest du das also untersuchen lassen.

    Es gibt auch einen Verein zu dem Thema, guck mal auf http://www.endometriose-vereinigung.de/. Die haben u.a. ein Beratungstelefon und einen Chat.
     
    #13
    User 4590, 8 November 2007
  14. Dolores
    Dolores (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Verheiratet
    Hallo ihr lieben, Danke für die zahlreichen Antworten!

    Natürlich spielt die Psyche mir mit, dass ist ganz klar. Nur damals nach meiner ersten Regel, hatte ich gar nicht solche Angst, eigentlich gar keine. Denn ich wachte ja Nachts auf und hatte diese wahnsinns wehenartigen Schmerzen gehabt, ohne das ich vorher auch nur irgendwie in Erwartungsangst gelebt habe.

    Diese Angst habe ich erst jetzt aufgebaut:ratlos: .
    Ich dachte auch schon daran zu einem Psychologen zu gehen, zumindest bevor meine Regel ohne Pille kommt, damit ich mich entspannt darauf vorbereiten kann-zusätzlich. Natürlich muss auch die seite des Schmerzes abgeklärt werden, was ich dagegen nehmen kann, am besten wäre tatsächlich etwas, was ich vorher schon einnehmen kann. Etwas was mir Sicherheit gibt, dann geht man ja auch schon ganz anders an die Sache ran. Wie jetzt mit der Pille, ich weiss ich nehme sie und habe keinerlei Schmerzen, also wunderbar. Ich habe von Mitteln gelesen die man nehmen kann, auch bei Kinderwunsch, da wird dann ein gegenspieler Hormon verabreicht, weil ich habe ja anscheinend zuviele Prostaglandine-ist jetzt Mal ne Vermutung von mir. Und da braucht es ja diesen Gegenspieler, dieser ist ja auch in Dolormin für Frauen enthalten.
    Endometriose ist ein heikles Thema, ich hoffe das ich da snicht habe, soweit ich weiss, berichtigt mich Bitte falls ich falsch informiert bin, findet man das per Bauchspiegelung heraus. Das wäre aber etwas, was ich nicht unbedingt machen lassen würde.

    Das mit den Schüssler Salzen Magnesium, hört sich Klasse an, ich werde Mal gleich drüber googlen und mir das dann besorgen. Ich werde da mit allen Mitteln rangehen. Mich solls nicht mehr umhauen:smile: .
     
    #14
    Dolores, 8 November 2007
  15. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ja, das stimmt. Man kann zwar auch erstmal mit dem Ultraschall nachgucken bzw. abtasten, aber dadurch erhält man keine gesicherten Ergebnisse. Die einzig 100% zuverlässige Methode ist die Bauchspiegelung, bei der dann auch im Fall einer Endometriose gleich Herde entfernt werden können. Neben der OP gibt es dann auch eine ganze Reihe an weiteren Therapien dafür (eine Übersicht darüber findest du z.B. auch auf der Homepage der Endometriose-Vereinigung).

    Wie die Bauchspiegelung genau funktioniert, kannst du z.B. hier nachlesen. Ich kann gut verstehen, dass du nicht gerade scharf auf eine OP bist, aber ganz ehrlich - es wäre ziemlich dumm, sich nicht mal zumindest ärztlich beraten zu lassen. Bei deinen Symptomen kann es gut sein, dass du tatsächlich Endometriose hast, und dann bringt es überhaupt nichts, sich einer Behandlung einfach zu verweigern, du wirst auch weiter mit den Beschwerden zu kämpfen haben.

    Und ich sags nochmal: Auch die Fruchtbarkeit kann durch Endometriose beeinträchtigt werden, also grade wenn du an Kinder denkst, solltest du da unbedingt was tun!
     
    #15
    User 4590, 9 November 2007
  16. Dolores
    Dolores (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Verheiratet
    Ich habe mir das Mal durchgelesen zum Thema Endometriose und ich denke nicht das ich das habe. Weil die ganzen Symptome die da aufgezählt werden, keines davon trifft auf mich zu-zum Glück.
     
    #16
    Dolores, 10 November 2007
  17. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ok, wenn du davon überzeugt bist, dann ist das natürlich deine Sache. Aber verstehen tu ich's nicht ganz, denn ein (wenn nicht sogar DAS) klassisches Symptom von Endometriose sind die schlimmen Bauchschmerzen während der Regel, und genau davon berichtest du hier ja auch. Es ist ja nicht so, dass du die komplette Latte an Symptomen haben musst, die auf der von mir geposteten Seite stehen, damit es Endometriose sein kann.

    Wie gesagt, es ist deine Sache, aber mit der Verweigerungshaltung schneidest du dir langfristig ins eigene Fleisch, grade was den Kinderwunsch angeht.
     
    #17
    User 4590, 10 November 2007
  18. Dolores
    Dolores (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Verheiratet
    Nun Mal halblang, ich finde es etwas übertrieben was du schreibst. Ja es ist meine Sache, es ist zwar nett das du mich darauf aufmerksam gemacht hast, aber solche Kommentare wie Verweigerungshaltung etc. kannst du dir sparen. Es kommt nämlich schon etwas eckig rüber.
    Danke dir trotzdem für deine Infos!
    :smile:
     
    #18
    Dolores, 10 November 2007
  19. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Sorry, ich wollte ich damit nicht beleidigen, das ist einfach nur mein Eindruck.
     
    #19
    User 4590, 11 November 2007
  20. Dolores
    Dolores (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Verheiratet
    So, ich hab mir jetzt Mal Schüssler Salze zugelegt. Bin überrascht das die Tabletten nach gar nichts schmecken. Ich hoffe nur sie haben auch eine Wirkung.
    Ich arbeite mich langsam aber sicher ans absetzen:smile:.
     
    #20
    Dolores, 13 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - natürlichste Sache Welt
sonja88
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
19 Oktober 2016
18 Antworten
johnny.marr.k
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
31 Dezember 2015
8 Antworten
vienchen
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
17 Juli 2008
2 Antworten