Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SonnenscheinMuc
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    26
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #1

    Die Pille tut mir nicht gut...

    Hallo ihr Lieben

    Habe ein Problem mit der Pille, bzw denke ich, dass es davon kommt. Ich habe massive Schmerzen beim Sex, zudem lässt meine Lust auf Sex immer mehr nach.

    Die Schmerzen kommen daher, dass meine Vaginalflora sich sehr verändert hat. Die Pille nehme ich seit über 7 Jahren, doch nachdem ich einmnal die Pille danach genommen habe, habe ich diese Schmerzen.

    Mein Ausfluss ist nicht mehr normal, sondern richtig flüssig, wie Wasser. Das brennt beim Sex und danach höllisch, trotz Gleitgel, Cremes, Milchsäurebakterien etc etc.

    Habe einen Pillenwechsel auf eine niedriger dosierte Pille versucht, aber nichts hat sich verändert.

    Nun möchte ich die Pille absetzen... Mein Freund und ich möchten auf Dauer jedoch nicht mit Kondomen verhüten, die Spirale möchte ich persönlich nicht haben.

    Habe nun an die 3 Monats Spritze gedacht.

    Hat jemand Erfahrung damit? Werden meine Beschwerden dadurch besser oder bleibt es gleich? Weil Hormone sind ja Hormone, habe ich dadurch dann auch diese Nebenwirkungen?

    Hat von euch schon mal jmd von Pille auf die Sprite gewechselt?

    Freue mich über Antworten, vielen Dank!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #2
    Dir ist klar, dass Du bei einer Dreimonatsspritze nicht wie bei einer Pille von jetzt auf gleich die Hormone "absetzen" kannst? Wenn Du Dich für die Spritze entscheidest, bekommst Du "auf einen Schlag" eine Menge an Hormonen, die dann über drei Monate lang wirkt - die kannst Du bei Unverträglichkeit nicht "aus dem Körper werfen".

    Vielleicht ist eine östrogenfreie Pille wie die Cerazette eine Alternative?

    Wie wäre es mit NFP? Schon mal damit beschäftigt?
    Oder über die Spirale oder die Gynefix nachgedacht? Dazu gibt es aktuell andere Threads im Forum.

    Zu "Hormone sind ja Hormone" - klar sind Hormone Hormone, aber dennoch kann man eine Pille gut vertragen und die andere nicht. Das kann keiner vorhersagen. Auch kann jemand mit der Pille Probleme haben, aber den Nuvaring oder die Mirena gut vertragen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    19 Mai 2009
    #3
    Die Dreimonatsspritze würde ich an deiner Stelle nur probieren, wenn deine Familienplanung schon abgeschlossen ist. Ansonsten nicht. Google mal ein bisschen. Es gibt genug Berichte, wie lange es nach dem Absetzen der SPritze dauern kann, bis der Zyklus wieder normal ist (wesentlich länger als bei der Pille).

    Und wenn du jetzt von den Hormonen scheinbar unschöne Nebenwirkungen hast, dann verschwinden die mit der Spritze nicht zwangsläufig. Schließlich sind das die gleichen Hormone, in noch höherer Dosis, damit sie eben 3 Monate lang wirken.

    Was spricht gegen die Kondomvariante?
    Wir haben jetzt fast 1 Jahr nur damit verhütet und es ging wunderbar. :smile: Ich nehm die PIlle jetzt nur wegen meiner Haut wieder. Rein verhütungstechnisch hätten wir uns gerne weiter nur auf die Kondome verlassen.

    Vielleicht kannst du sie mit einem Diaphragma kombinieren?

    DIe Kupferspirale gäbe es noch, den Nuvaring oder eben eine PIlle.
    An deiner Stelle würde ich den Ring als erstes in Betracht ziehen.

    Wie gesagt, die Spritze nur, wenn du keine Kinder (mehr) willst. Ich persönlich würde das sonst nie empfehlen und auch dein FA sollte dir das so sagen. Die Nachwirkungen sind einfach zu krass.
     
  • SonnenscheinMuc
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #4
    Danke für eure Antworten.

    Nein, die Familienplanung hat noch nicht einmal begonnen, dann werde ich die 3 Monats Sprite wohl nicht in Betracht ziehen.

    Setze ich den Ring selbst ein oder macht das der Frauenarzt?

    Habe die Pille ja immer gut vertragen, nur nachdem ich die Pille danach genommen habe, hat sich das schlagartig verändert.

    habe überlegt, jetzt ein paar Monate einfach keine Pille zu nehmen und mit Kondom zu verhüten, mal sehen was passiert?!
    Nur auf Dauer möchten wir eben nicht mit Kondom verhüten, aber einige Monate sollten kein Problem sein.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #5
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    19 Mai 2009
    #6
    Den setzt du selbst ein. Schau mal hier zum Beispiel: http://www.pharma24.de/nuvaring.html

    Wenn du deinen FA mal fragst, hat der sicher auch einen Musterring. Dann kannst du ihn mal anfassen und dich damit etwas vertrauter machen. Auf You Tube gibts auch Videos, wie man den Ring anwendet.

    Wie lang ist das denn her?
    Ich finde die Idee nicht schlecht. Dann kannst du überhaupt mal sehen, wie es dir ohne Hormone geht und ob und was sich verändert.
     
  • SonnenscheinMuc
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #7
    Die Pille danach habe ich vor ca. 2 Jahren genommen, und einen Monat später ging es dann los mit den ganzen Problemen.

    Vielleicht waren es einfach zu viele Hormone für mich...

    Kann ich diesen Ring überhaupt so tief einführen mit dem Finger, dass der nicht wieder hinausrutscht? Stell mir das extrem schwer vor... Und rutscht der von alleine nicht wieder heraus?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    19 Mai 2009
    #8
    Möglich, aber nach 2 Jahren sollte das eigentlich wieder eingependelt sein. Wobei die PIlle ohnehin auch nach jahrelanger Einnahme plötzlich zu negativen Nebenwirkungen führen kann.

    Einen Tampon kannst du doch auch einführen, also? :zwinker:
    Schau dir vielleicht auf YOu Tube mal ein Video an oder such hier im Forum. Es gibt ettliche Ringanwenderinnen hier, die dir sicher gerne per PN die ein oder andere Frage beantworten. :zwinker:
     
  • SonnenscheinMuc
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #9
    Gut, das Einführen kann ja nicht so schwer sein... Aber wie bekomme ich den Ring wieder heraus?! Das stelle ich mir schon etwas heikler vor...

    Und kann ich auch direkt von Pille auf Ring wechseln?!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #10
    Deine Vagina ist ja nicht drei Meter lang - da kommst Du mit den Fingern schon ran ;-). Ja, der direkte Wechsel ist möglich - allerdings empfehle ich Dir, durchaus eine mehrmonatige Pause in Betracht zu ziehen, um zu schauen, ob Deine Probleme tatsächlich durch die Hormone der Pille verursacht werden. Mit Kondom lässt sich ja auch gut verhüten.

    Wenn Du derzeit keinen guten Frauenarzt hast, bei dem Du Dich beraten lassen kannst, dann frag doch Freundinnen, ob sie einen empfehlen können.

    Was sagt Dein Arzt denn zu Deinen Problemen eigentlich?
     
  • SonnenscheinMuc
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #11
    Wie lange dauert es denn, bis die ganzen Hormone der Pille aus dem Körper draußen sind?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    19 Mai 2009
    #12
    Das ist verschieden.
    Am ehesten merkst du es, wenn sich dein Zyklus wieder einpendelt. Das ist dann ein gutes Zeichen. Das kann innerhalb von 4 Wochen gehen (war bei mir so) oder auch ein halbes Jahr dauern.
    Ich würde dir auf jeden Fall mind. 6 Monate Pause empfehlen, einfach um wirklich auf Ohne-Pille umschalten zu können.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #13
    Der Abbau der künstlich zugeführten Homone geht relativ schnell, da ist ja kein "Hormondepot" angelegt. Denk mal an die Pillenpause - schon nach einem achten pillenfreien Tag ist ein Eisprung möglich, weil der Hormonspiegel im Blut dann nicht mehr zur Unterdrückung ausreicht.

    Allerdings kann es einige Zeit dauern, bis der natürliche Zyklus sich wieder eingependelt hat und alles "normal" funktioniert. Da stimme ich krava zu.

    Ich riete zu mindestens drei bis vier hormonfreien Monaten - so lange, wie man auch zum Eingewöhnen bei einem neuen Pillenpräparat gibt. Natürlich kannst Du auch direkt umsteigen und - wenns sich nicht bessert mit dem Nuvaring nach den ersten drei "Ringzyklen" - dann die Pause machen.
     
  • SonnenscheinMuc
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #14
    Habe mit meinem Freund gesprochen, werden jetzt erstmal 2-3 Monate nur mit Kondom verhüten. Danach werde ich zum Frauenarzt gehen und dann den Ring verschreiben lassen...

    Wieviel kostet der Ring überhaupt?!

    Und ich kann ihn nicht durchgehend "nehmen" wie die Pille und meine Periode so steuern?! Das war bei der Pille sehr angenehm...
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #15
    hey. zu den Kosten einfach mal auf apotheke.de schauen.

    Und soweit ich weiß, kann man den Ring auch "durchnehmen". Musst halt nach 3 Wochen den Ring gegen nen neuen tauschen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    19 Mai 2009
    #16
    Ich glaub, um die 35 Euro für 3 Monate.

    Einen Ring kannst du bis zu 4 Wochen drin lassen, also kannst du deine Pause jederzeit um bis zu 1 Woche verschieben. Wenn du sie noch weiter verschieben willst, dann musst du eben gleich ohne Pause den neuen Ring einlegen. Den Ring vorzeitig rausnehmen und in die Pause gehen, geht natürlich auch.
     
  • spaziergänger
    Sorgt für Gesprächsstoff
    157
    43
    14
    Single
    19 Mai 2009
    #17
    Hy TS,
    ich bin zwar ein Mann, kann dir also ned so sagen wie du dir die Sachen einführst, benutzt etc. Was ich dir aber sagen kann dass ich es toll von dir finde dass du erkannt hast woher deine Probleme kommen können.:smile: Je mehr ich mich hier im Forum umgeschaut habe, desto mehr komme ich von den hormonellen Verhütungsmethoden weg. Klar, sie sind einfach und sicher. Dennoch sehe ich eine sehr grosse Gefahr darin. Schliesslich (ich klau mal nen Spruch :zwinker: ) ist die Pille ja kein Bonbon! Die Gefahr besteht meiner Meinung nach darin, dass viele Frauen hormonell verhüten, sich aber gar nicht im klaren sind WAS eigentlich in ihrem Körper passiert und dass manche Beziehungsprobleme aufgrund der Hormonbehandlung entstehen können. Ich selber bin ein "leidtragendes" Opfer der "einfachen" Verhütungsmethode.
    Vielleicht gibt es ja für dich/euch noch eine andere Methode, ohne Hormone. Freu mich auf alle Fälle für dich und lass dich nicht durch Zyklusstörungen etc. beunruhigen. Drück euch die Daumen dass alles reibungslos klappt.
    LG
     
  • goldenwings
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    103
    1
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #18
    Hey

    wenn du solche Probleme mit der Pille hast, warum benutzt du dann weiter Hormone ? :ratlos:
    Das ist doch irgendwie etwas widersinnig. Der Nuvaring gibt fast genau die gleiche Menge an Hormonen ab wie die Pille..

    Liebe Grüße, goldenwings
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    19 Mai 2009
    #19
    Das stimmt zwar, aber der Ring wird trotzdem oft ganz anders vertragen, weil der Hormonabgaberhythmus eben ein anderer ist.
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.181
    168
    456
    in einer Beziehung
    19 Mai 2009
    #20
    Hey, ein wenig Wissen kann sogar ich beisteuern; Die synthetischen Hormone der Pille sind in der Regel nach 4-6 Wochen aus dem Organismus. Das weiß ich nur so genau, weil ich mit argen Nebenwirkungen zu kämpfen hatte.
    Ich weiss aber nicht, ob deine Vaginalflora nicht trotzdem ein bisschen laenger braucht um sich zu rehabilitieren. An sich sind die Hormone aber nach spätestens 6 Wochen raus. (Das es da Ausnahmen geben kann ist natürlich selbstverständlich).
    Du hast natürlich schon viele tole Tips bekommen, aber ich kann dir nur noch einmal die Cerazette (reine Gestagenpille) empfehlen.
    Erkundige Dich mal, einige Dinge, die über diese Pille im Umlauf sind, (keine Karrenzzeit etc.) sind nicht mehr aktuell.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste