Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die "richtige" große Liebe - Liebe für immer?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Loveheart, 25 Februar 2009.

  1. Loveheart
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    Wenn ich solche Bücher wie "Twilight" oder "Seelen" (die zwei Beeispiele jetzt von Stephenie Meyer) lese, kommen in mir Zweifel hoch. In den Büchern wird die Liebe zwischen zwei Menschen sehr genau beschrieben und geschrieben, dass die Hauptfigur kribbeln im Bauch hat, ihre Haut bei Berührungen des Geliebten brennt usw. Halt, dass die Hauptfigur seit seeeehr langer Zeit "so richtig" verliebt ist und man auch von der großen Liebe sprechen kann.

    Bei mir war es so, dass ich immer nur sehr kurze Zeit ein bisschen verliebt war, vielleicht habe ich öfters an den anderen Gedacht, aber viel mehr war da nicht. Und irgendwie glaube ich auch schon garnicht mehr daran, dass ich jemanden für immer lieben kann oder ich sogar "Schmetterlinge" im Bauch bei irgendeiner Person bekommen würde, ganz zu schweigen davon, dass diese Schmetterlinge für immer bleiben.

    Aber ist so etwas (wie in Büchern, so eine sehr starke Liebe) überhaupt in der Realität möglich? Wie ist das bei euch, welche Erfahrungen habt ihr? Habt ihr vielleicht schon eure große Liebe gefunden, die ihr auch nach Jahren noch liebt und immer noch Bauchkribbeln habt?
     
    #1
    Loveheart, 25 Februar 2009
  2. RENÉ79
    RENÉ79 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Verheiratet
    Ich weiss natürlich nicht ob es die grosse Liebe wirklich gibt. Aber es gibt auf jeden Fall die Liebe! Sicherlich kann keiner sagen dass wenn man verliebt ist die Liebe ewig hält. Meist geht dass grosse Verliebt sein früher oder später vorbei. Aber ganz weg ist es nie.

    Ich bin mit meiner Frau seit eineinhalb Jahren zusammen! Irgendwie fühlen wir aber beide dass es die Grosse Liebe ist. Klar, es weiss keiner von uns ob es ewig hält. Aber wir glauben daran!
     
    #2
    RENÉ79, 25 Februar 2009
  3. Aaaalso, leider Gottes schildern solche Bücher nicht wirklich die Realität! Was einem schon auffallen müsste, weil in Twilight kommen Vampire vor :zwinker:

    Also ich bin mit meinem Freund jetzt ein Jahr zusammen. Und ich kenne diese Theorie über die verschiedenen Phasen des verliebtseins und ich kann dies nur bestätigen.

    Am Anfang war ich einfach nur bedingungslos verliebt. Hatte ganz doll Bauchkribbeln. Er war wichtiger als alles andere und so ungefähr nach 8 Monaten, war das vorbei. Also nich komplett vorbei, aber ich hab die rosa rote Brille abgesetzt. Habe die schlechten Seiten an ihm erkannt und musste lernen mit diesen umzugehen und sie auch zu akzeptieren. Mittlerweile sind es nicht mehr die Schmetterlinge die unsere Beziehung ausmachen. Sondern ganz andere Dinge, das Vertrauen, den Partner zu kennen und die Nähe und die Zärtlichkeiten zu genießen. Die Schmetterlinge sind weg...(aber sie kommen schon an ein oder anderer Stelle wieder, wenn ich ihn mal 2 Tage nicht gesehen habe oder wenn ich einfach nen doofen Tag hatte... dann ist die Freude auf ihn riesig groß).

    Man muss einfach sehen, dass das Bauchkribbeln von anderen Dingen abgelöst wird, die ich als viel wichtiger und bedeutender ansehe!
     
    #3
    chrissylein2204, 25 Februar 2009
  4. *Hector*
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube ich liebe meine Ex-Freundin von der ich mich vor 3 Jahren getrennt habe. Verliebt bin ich aber nicht mehr in sie....

    Bei meiner derzeitigen Freundin bin ich nicht mal sicher ob ich jemals so richtig in sie verliebt sein werde... bzw. sie lieben kann...
    Das komische daran ist, dass sie total perfekt ist... (nicht nur optisch!) daher suche ich den Fehler eher bei mir, denn Beziehung ist ja nicht nur unkontrollierte Gefühle sondern auch ein wenig Vernunft..und trotzdem bin ich nicht richtig glücklich in der Beziehung... ach, irgendwie glaube ich auch nicht mehr an die große Liebe.
     
    #4
    *Hector*, 25 Februar 2009
  5. Charly1111
    Charly1111 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Bei meinem Ex war das so das die erste verliebtheit schon nach 2-3 Wochen weg war... Bei meinem jetzigen Freund ist sie fast noch genau wie am Anfang und das seid einem Jahr - :herz:
     
    #5
    Charly1111, 25 Februar 2009
  6. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    [...]
     
    #6
    sternschnuppe83, 25 Februar 2009
  7. aquara
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Schatz und ich sind jetzt fast 2Jahre zusammen und leben auch zusammen, wir lieben uns sehr aber dieses bestimmte Gefühl das am Anfang wenn alles neu da ist ist natürlich weg, jetzt sind es ganz andere Seiten der Liebe, aus dem Kribbeln wurde tiefes vertrauen geborgen fühlen einfach zu spüren er ist der richtige.
    Ob eine Liebe für ewig halten kann kann man nie wissen, es liegt auch immer an den beiden Partnern denn man muss auch in jeder Beziehung arbeiten damit es auf ewig halten kann.

    Die Darstellung in solchen Büchern darf man auf keinen Fall so ernst nehmen es ist doch wie in diesen Hollywoodfilmen wo alles perfekt verläuft und am ende immer ein Happy End steht.
    Sowas ist eine gute Unterhaltung aber nicht die Realität!:zwinker:
     
    #7
    aquara, 25 Februar 2009
  8. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Hey!

    Das habe ich in deinem Alter auch gedacht ^^. Aber auch in diesem Alter also als ich auch 17 war habe ich meinen Freund kennengelernt. Wir sind jetzt 2,5 Jahre zusammen und ich habe jedes mal wenn ich an ihn denke Schmertterlinge im Bauch und liebe ihn immernoch über alles und kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Also würde ich mal sagen: Ja es gibt sowas wie in den Büchern. In den Bücher gibts meistens keinen Stress und Streits aber das gehört im wahren Leben eben dazu.

    Ich bin mir sicher du wirst deine große Liebe noch finden. Aber wenn du krampfhaft danach suchst wird das meistens nichts. Erst als ich aufgegeben habe zu suchen habe ich meinen Freund kennengelernt :smile:.
     
    #8
    Party_Girl, 25 Februar 2009
  9. Sabse18
    Sabse18 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja, dieses gefühl hatte und hab ich bei meinem exfreund...:cry:

    auch nach über einem jahr kribbelts in mir, wenn ich eine sms von ihm krieg oder seine stimme höre...
     
    #9
    Sabse18, 25 Februar 2009
  10. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Ich hab meine große Liebe seit 15 Jahren. Es sind zwar nicht mehr die Schmetterlinge im Bauch wie früher, aber trotzdem geniesse ich jede Minute die ich mit ihr verbringe.
     
    #10
    kingofchaos, 25 Februar 2009
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    In Twilight gibt das Mädchen sich komplett auf um für den Jungen da zu sein.
    Er hingegen kommt ihr kaum entgegen. (Zumindest im Film).
    Und so was empfindest du als wahre Liebe?
     
    #11
    xoxo, 25 Februar 2009
  12. Loveheart
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    71
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich meinte das anders. Im Buch werden Gefühle beschrieben, die sehr stark sind und welche auch meine Freundinnen nie hatten. Aber es kann ja sein, dass die Autorin diese Gefühle hat/hatte, oder sie denkt sich diese halt nur aus oder hat sie von einer Freundin übermittelt bekommen. Das ist ja das, was ich wissen wollte. Natürlich ist mir klar, dass das alles Fiktion ist in den Büchern, aber es könnte ja sein, dass so eine Liebe jemandem mal wirklich wiederfahren ist.

    Danke schonmal für die Antworten, bin gespannt auf weitere. :smile:
     
    #12
    Loveheart, 25 Februar 2009
  13. ülpentülp
    0
    es gibt sie, die große liebe. die liebe fürs leben.

    ich habe sie zwar selbst nicht erleben dürfen - aber ich weiß es aus meinem bekanntenkreis. die eltern einer früheren freundin haben sich mit 16 gefunden und sind immernoch zusammen. also über 40 jahre.

    bei einem ehemaligen kollegen ist es ebenso.

    es gibt sowas also. leider sicher nicht für jeden .. :ratlos:
     
    #13
    ülpentülp, 25 Februar 2009
  14. Asgar
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    113
    42
    nicht angegeben
    Selbstverständlich gibt es diese großen Gefühle, nur sagt die Intensität der Liebe nichts darüber aus ob sie auch wirklich ein Leben lang hält.
    Die Liebe fürs Leben ist es, weil man sie dazu macht.. weil wohl beide sehr gut zueinander passen und auch an der Beziehung arbeiten.
    Und Krisen überwinden, in denen sie sich nicht so fühlen wie das glückliche Paar im Film oder im Buch.

    Keine Sorge, die Autoren und Drehbuchschreiber denken sich da sicher keine Gefühle aus die völlig unrealistisch sind.
    Wenn du noch nicht so empfunden hast freu dich darauf, möglich ist es absolut.
    Nur geb dich nicht der Illusion hin dass, wenn solche Gefühle einmal eingeschlagen haben, du automatisch mit diesem Partner bis ans Lebensende glücklich wirst und sich an eurer Situation nichts mehr ändern könnte.

    Klar gibt es Fälle bei denen es ein Leben lang klappt, das dürfte aber bei den wenigsten der Fall sein.
    Deshalb ist die Liebe in Fällen wo es eben nicht klappt aber nicht unbedingt "schwächer" gewesen, oder weniger wert.
    Sie hat eben nur nicht gehalten, und auch das ist "normal".
     
    #14
    Asgar, 26 Februar 2009
  15. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Diese Bücher sind emotionale Pornos: da wird maßlos übertrieben und überzeichnet, nur eben kein sexueller Akt, sondern ein emotionaler.
    Wo im Porno der muskulöse Kerl mit dem 30cm-Penis seine schlanke D-Cup-Bitch stundenlang in alle verfügbaren Körperöffnungen vögelt - was sie ganz toll findet und gerne noch ihre beste Freundin dazuholt - so gibt es in diesen Teenie-Schnulzbüchern die brennende, hingebungsvolle, bedingungslose Liebe, bei der einem schwarz vor Augen wird und es jahrelang und für immer kribbelt im Bauch und alle seufzen und es dramatisch wird aber am Ende kriegen sich die wahren Liebenden und Schmetterlinge fliegen vom Bauch in den Himmel und die Wolken sind rosa.

    Das heisst also: es werden schon grob reale Motive verwendet, aber eben in der Summe übertrieben. Mag sein, dass einzelne Menschen (über diese Vampir-Sache schweigen wir jetzt mal...) wirklich zeitweise so intensiv empfinden - ganz kurzfristig sorgt (neue) Liebe tatsächlich für enorme Endorphinschübe - aber letztendlich ist Liebe auf lange Sicht nicht so intensiv. Ich meine, ich lebe jetzt seit 5 Jahren in einer glücklichen Beziehung und würde hier schon von "echter" Liebe sprechen, aber es ist nicht so, dass man den ganzen Tag seufzend vor Glück in der Ecke liegt. Es ist mehr so eine Art dauerhaftes angenehmes Gefühl der Zufriedenheit, ein Gefühl, etwas richtig gemacht zu haben.

    Ich finde übrigens, dass man vor diesen Teenie-Romanzbüchern ebenso warnen sollte wie vor Pornos: das ist nicht die Realität, Kinder! Junge Frauen sind keine dauerfickgeilen Sexobjekte, aber junge Männer sind auch keine superromantischen, übersensiblen, unmenschlich zärtlichen Gefühlsmaschinen! Es gibt Liebe und es gibt Sex da draußen, aber Kitschroman-Superliebe und Porno-Supersex sind nicht die Kategorien, nach denen man sich orientieren sollte.
     
    #15
    many--, 26 Februar 2009
  16. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Die Liebe wird in Büchern und Filmen immer etxtrem übertrieben dargestellt.
    Ich liebe meinen Freund und habe auch manchmal noch Bauchkribbeln, jedoch ist es nach einer gewissen Zeit immer anders als am Anfang.
    Man hat nicht mehr den ganzen Tag feuchte Hände und ist nervös, bis man sich abends sieht.
    Mit der Zeit entwickelt sich ein tieferes, inniges Gefühl von Vertrautheit und Geborgenheit.
    Man weiß, das der andere der richtige ist und fühlt sich wohl dabei.
     
    #16
    User 75021, 26 Februar 2009
  17. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Zugegebenermaßen habe ich die angesprochenen Bücher nicht gelsen, lediglich einiges im Fernsehen in einer Reportage darüber gehört. Dort ging es vor allem um die Frage, warum Liebe in den Büchern so dargestellt wird. Letztlich hat es wohl viel damit zu tun, dass die Autorin Mormonin ist, und insbesondere sehr konservative Ideale von Liebe vermitteln will. Zugespitzt gesagt: Schmachten und sich in den Arm nehmen ist ok, Sex dagegen gehört sich ohne Ehering nicht.
    Von daher ist auch klar, dass die Beziehung dort nur über sehr stark überzeichnete Emotionen läuft, da man somit den körperlichen Seiten kaum einen Platz einräumen muss. Lieber wird viel nachgedacht, man ertrinkt förmlich in Metaphern und Anspielungen in Sachen Liebe, und kann trotzdem noch keuscher als jede Liebesschmonzette in der ARD sein.

    Oder wie es bei Wikipedia zusammengefasst wird:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stephenie_Meyer
     
    #17
    MrShelby, 26 Februar 2009
  18. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ne, zum Glück nicht. Ich mag keine Schnulzen. :grin:

    Liebe "hält" gar nicht. Es reicht nicht wenn Amors Pfeil trifft, man muss selber jeden Tag etwas dafür tun. Verliebtheit gibt vielleicht etwas Schwung und versüßt die Anfangszeit, aber auf die Dauer reicht das nicht.

    Hab nur ne ganz normale Frau gefunden. Wobei gefunden auch nicht treffend ist, sie hat sich weder versteckt noch hab ich sie gesucht.

    Ich liebe sie und Bauchkribbeln gibt es auch immer wieder. Auf der Haut brennen die Berührungen aber höchsten, wenn sie Chili geschnitten hat ohne sich die Hände zu waschen. Keine Ahnung ob es das ist, was die Romane meinen.
     
    #18
    metamorphosen, 26 Februar 2009
  19. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Es kommt darauf an, wie man "für immer" definiert.

    Das ist wunderschön, so etwas zu erleben... Den Augenblick als Ewig zu definieren...

    ***

    Aber ich habe schon mehr als einen Menschen auf diese Art und Weise "für immer und ewig" geliebt.

    Inzwischen ist aus dieser Liebe Freundschaft geworden - aber die hält bei meinen Ex-Partnern und mir, die wir uns auf diese Weise geliebt haben, verrückterweise immer noch an.

    Also ist es in gewisser Hinsicht tatsächlich "für immer".

    ***

    Das schöne ist, dass man immer wieder auf diese Weise lieben kann - wenn man sich traut...

    EDIT: Übrigens, ob das ganze jetzt tatsächlich für immer sein wird - keine Ahnung. Wir schaffen Tag für Tag, Woche für Woche miteinander, streiten und vertragen uns wieder und versuchen, uns gegenseitig glücklich zu machen. Nähern uns einander an. Kämpfen jeder für uns den Kampf um genug Autonomie und trotzdem genug Liebe.

    Aber irgendwie wird es langsam immer ein bisschen tiefer... Ganz langsam und schleichend... Am Anfang war es Kribbeln im Bauch, inzwischen ist es Wärme im Herzen, die manchmal so heiß wird, dass ich meinen Freund wegschubse und mal eben irgendwas an die Wand werfe, weil ich es anders nicht ertrage...

    Tag für Tag. Keiner weiß, ob es für immer sein wird - aber die gemeinsame Zeit versuchen wir uns gegenseitig so schön wie möglich zu gestalten.
     
    #19
    Shiny Flame, 27 Februar 2009
  20. Thomaxx
    Gast
    0
    die große Liebe erkennt man nicht an "brennenden Berührungen" oder "Schmetterlingen im Bauch", die große Liebe erkennt man in Krisen
     
    #20
    Thomaxx, 1 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - richtige große Liebe
Coffeelover
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Dezember 2016 um 21:50
16 Antworten
Test