Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Sache mit dem Idealdenken...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von immerdasgleiche, 20 Oktober 2009.

  1. immerdasgleiche
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    Single
    Hi Leute,

    ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet, weil ich mich gerne noch mit anderen leuten, über diverse probs in Beziehungen bzw. probs zwischen männlein und weiblein, austauschen möchte. Somit komm ich auch gleich mit einem bzw. meinem größten Problem an mir selbst und hoffe das ihr mal ein paar feedbacks abgeben könntet, falls ihr auch mal in dieser "lage" wart, bzw. ein paar ernstgemeinte Tipps geben könnte, wie ihr dieses problem lösen würdet.

    mein Problem ist, dass ich bei Frauen so ziemlich auf jede Kleinigkeit achte. ganz besonders schlimm ist es wenn die Frau nicht die selben interessen wie ich hat bzw. sie interessen hat die ich auf den Tod nicht ausstehen kann. Z.b. bei Musik oder ähnlichem. Ich habe ein zu krasses Traumdenken wie eine Frau für mich sein sollte, weiß aber selber dass das ziemlicher Blödsinn ist, sich wegen Kleinigkeiten, wie z.b. der Musik, andere Hobbys, verschiedener filmgeschmack und vorallem kleine Macken, die jeder Mensch hat (ich sogar in dem Punkt ne ganz ganz große), aufzuregen.

    ich weiß das ich dieses Problem habe und das ich so ganz sicher nicht glücklich werde, da ich immer wieder irgendeine Sache finde die in meinem idealbild von Frau nicht hineinpasst, aber wie bekomme ich dieses perfektionistische und eogoistisch-idealistische Denken weg?

    Habt ihr mal ähnlich gedacht wie ich, wenn ja wie habt ihr das geregelt einfach mal alles etwas lockerer zu sehen?

    Ich hoffe ihr habt ein paar tipps / ratschläge oder was auch immer :smile:

    Vielen Dank schonmal im vorraus,
    beste Grüße

    Denny
     
    #1
    immerdasgleiche, 20 Oktober 2009
  2. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Ich sage es einfach mal so: Das wird schon noch weggehen. War bei mir auch mal so. Aber irgendwann geht das einfach. Irgendwann wirst du dich in eine Frau verlieben die nicht so ist wie du sie dir vorher vorgestellt hast, aber du wirst sie lieben. Mit ihren Macken.
     
    #2
    Party_Girl, 20 Oktober 2009
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Oh - da reflektiert sich wer selbst... wie schön! :smile:

    Also um auf deine Frage zu antworten: Ja - ich hatte auch irrwitzige Idealvorstellungen bezüglich meiner (Traum)-Partnerin, die wohl kein weibliches Wesen dieses Planeten je erfüllt hätte. Das ging bis ins fitzelkleinste Detail! Vorallem ähnliche Hobbys musste sie haben - quasi eine Kopie von mir in weiblich :zwinker:

    Losgeworden bin ich das, als ich mich in eine Person verliebt habe, die auf den ersten Augenblick tatsächlich so erschien, als würde sie mein seltsames Idealbild erfüllen, sich im nachhinein jedoch als zu mir völlig entgegengesetzter Mensch herausgestellt hat (wenn man mal von den wirklich wichtigen Dingen absieht, die man gemeinsam haben sollte).

    Seit dieser Erfahrung fasziniert mich Andersartigkeit und ich springe verstärkt auf Frauen an, die gezielt anders drauf sind, als ich.

    Nun war das bei mir aber nur ein teilbewusster Prozess. Ich wurde in meinen Vorstellungen halt teils widerlegt und habe teils selbst gemerkt, dass sie Blödsinn waren. Vielleicht kannst du ähnliche Erfahrungen künstlich herbeiführen? Ich an deiner Stelle würde mich bspw. mit Menschen versuchen anzufreunden, die eigentlich durch dein Raster fallen - die irgendwas an sich haben, was dich stört. Am besten gibst du ihnen mehrfach eine ehrliche Chance um zu sehen, ob deine Präferenz vielleicht gerechtfertigt ist und beibhalten sollte oder in der Tat ein Vorurteil darstellt, welches dich im Umgang mit Menschen unnötig hemmt.

    Offenheit gegenüber anderen Menschen und Toleranz kann man sich nicht einfach so herbeidenken - es bedarf dafür tatsächlich Übung, auch wenn es sich seltsam anhört.

    Ich wünsche viel Erfolg! :grin:
     
    #3
    Fuchs, 20 Oktober 2009
  4. immerdasgleiche
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    Single
    Hey ihr beiden,

    Vielen Dank für Beiträge. Ich hoffe auch das es irgendwann einmal einfach weg sein wird, dennoch mach ich mir da mittlerweile etwas sorgen, da ich schon einige Beziehungen hinter mir habe und dieses idealisstische denken einfach schwachsinn ist.
    Fuchs: Mit deiner Aussage: "Quasi eine Kopie von mir" hast du gerade den vogel vom baum geschoßen. Genauso ist es bei mir auch, ich erträume mir eine Frau die es eigentlich garnicht geben kann, da sie sonst ein weiblicher charakter-chlon von mir wäre. Somit hat der begriff "individuallismus" schon garkeine bedeutung mehr. Eine leise Hoffnung hege ich in deinen worten irgendwann mal eine frau kennen zu lernen die anfangs dem bild entspricht aber sich ganz anders entfaltet als erwartet, dennoch zum positivem. Das lustige ist, das ich relativ viele Freunde habe die komplett verschieden sind als ich, ich es bei ihnen aber komplett tolerieren kann. In diesem Punkt denke ich mir das sie halt ihr ding durchziehen und das finde ich gut, denn die wirklich wichtigen eigenschaften sind vorhanden. Bei Frauen sehe ich das leider anders, da müssen die wichtigen Eigenschaften da sein, die für eine tolle Beziehung vorhanden sein müssen und zusätzlich noch jeder einzelne traumgedanke.
    Ist doch Müll wenn man so egoistisch denkt, in diesen punkten!!
     
    #4
    immerdasgleiche, 20 Oktober 2009
  5. sommerregen89
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    103
    4
    Single
    Wie wärs mit rausgehen und Frauen kennenlernen? Ich hab auch "Idealvorstellungen" (obwohl ich sagen muss, das geht nicht bis ins kleinste Detail). Aber wenn ich mich verliebe, dann gibt es vielleicht ein, zwei Punkte die mit diesem Ideal übereinstimmen - die sind der "Einstieg", wegen ihnen verliebe ich mich. Dann lerne ich den Menschen kennen und auch die Macken und das, was nicht mit meinen Idealvorstellungen übereinstimmt lieben...
     
    #5
    sommerregen89, 20 Oktober 2009
  6. immerdasgleiche
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    Single
    An sich ja keine schlechte idee, ich lerne ja auch frauen kennen und natürlich gibt es da auch frauen die Punkte haben die mir sehr gefallen, andere punkte aber nicht und die konnte ich bis jetzt noch nicht lieben lernen, das ist ja genau mein prob. Ich weiß ja auch das es ein absolut unrealistisches denken von mir ist wie ich es ja schon beschrieben habe, nur ist es halt bei mir nicht ganz so "einfach/locker" wie bei dir :smile: .... seltsamerweise.
     
    #6
    immerdasgleiche, 20 Oktober 2009
  7. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Hast du mal darüber nachgedacht was dir wirklich an nem partner wichtig ist? Überleg dir warum die einzelnen punkte wichtig sind. Es ist wichtig anspruchsvoll zu sein, aber wenn du dir selbst nicht sagen kannst warum ein punit für dich wichtig ist, könnte es zeit sein ihn fallen zu lassen.

    Oftmals ist übergroßer perfektionismus auch einfach nur ein schutz für dich selber. Vllt willst du ja garkeine Beziehung? Wenn du nicht bereit bist kompromisse zu machen gibt es 2 möglichkeiten:

    1. du arbeitest an dir um der mann zu werden, der diese traumfrau tatsächlich bekommt
    2.du genießt das single leben
     
    #7
    diskuswerfer85, 20 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sache Idealdenken
Aleni19
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Februar 2016
10 Antworten
swagskandary
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 April 2015
7 Antworten