Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Sache mit dem Vertrauen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 39498, 10 Dezember 2008.

  1. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.378
    Verheiratet
    Ihr Lieben,

    ich glaube, eigentlich habe ich gar kein richtiges Problem. Vielleicht muss ich es nur mal wieder von anderen Leuten hören :schuechte
    Ich könnte das als halben Roman schreiben, versuche das mal in Stichpunkten zusammenzufassen, mehr Info kann man ja noch hinterherschieben. :tongue:

    - 2-Jährige Fernbeziehung bis Mai 07, haben uns hier im Forum öfters in Threads gezofft, weil wir viiiiiele Probleme hatten - ich war echt keine gute Freundin, und er echt kein toller Freund :tongue:

    - habe so dämliche Sachen gemacht wie im ICQ schnüffeln.. :schuechte dummerweise haben sich alle Vermutungen bestätigt und er hat mir ein paar Wochen nach Beziehungsende eröffnet, dass er schon Wochen vor Schluss sich in jemand anders verliebt hatte und sich mir ihr auch getroffen hat usw. (während er mir erzählt hat er geht mit seinen Eltern essen und so Kram)

    - ich sehe alle Fehler ein...! - trotzdem saß der Schock tief

    - seitdem hatte ich nur Affären, bis Frühjahr diesen Jahres


    Im Mai diesen Jahres lernte ich jemand kennen. Er war Untermieter in meiner Wohnung während ich im Sommer ein Auslandspraktikum gemacht habe. Als ich zurück kam haben wir noch 2 Wochen zusammen gewohnt und danach war er nur 5km entfernt und super oft bei mir und meiner Mitbewohnerin.. und dann hats einfach Klick gemacht :herz:

    Wir sind jetzt seit 3 Monaten zusammen und ich hab mich noch nie so wohl mit einem Mann gefühlt.

    Es ist diesmal ALLES anders!

    - er ist 25, wohnt schon lange nicht mehr zu Hause, hat seinen Master als Raumfahrtingenieur abgeschlossen, hat im Ausland studiert, hat einen Job bei einer guten Firma - er ist erwachsen!

    - ich kann ICH sein!

    - ich bin an einem ganz anderen Punkt im Leben, vieles hat sich so positiv verändert...

    ......er ist Franzose. Ich wusste, das er Ende dieses Jahres wieder zurück nach Frankreich geht. Nur dummerweise haben wir uns trotzdem ineinander verliebt und mittlerweile ist es sogar mehr als das. Es ist alles irgendwie "perfekt".
    Montag ist er mit Sack und Pack nach Toulouse gefahren. Es war echt hart, ihn wegfahren zu sehen. Ich vermisse ihn jetzt schon sehr, aber ich weiß, das er an mich denkt und wir sprechen auch über Skype und Telefon miteinander, mindestens einmal am Tag hören wir nach ob alles ok ist :smile:

    Ich war in der letzten Beziehung ganz schrecklich eifersüchtig und habe geklammert wie sonstwas. Ich habe mir immer eingeredet, das ich ihm vertraue, aber das hab ich nicht. Ich musste alles kontrollieren und alles wissen.

    Jetzt ist das total anders. Ich habe überhaupt keinen Grund zu klammern, und obwohl er für mich der schönste Mann der Welt ist, habe ich eigentlich keine Sorge, dass er sich an jemand anderen ranschmeißt.
    Ich hab nur ein bisschen Angst vor der Fernbeziehung die jetzt kommt, es sind immerhin über 1000km..
    Was, wenn diese dummen Gefühle wieder kommen? Er zieht jetzt in eine WG mit zwei Mädels, seine Wunschwohnung. Ich MUSS ihm da einfach vertrauen! Ich freu mich schon drauf, seine Miwos kennenzulernen, schließlich werde ich ihn öfters übers Wochenende besuchen.
    Achja: Nächsten Sommer werde ich, wenn alles klappt, 4 Monate in Toulouse Praktikum machen, d.h. die Fernbeziehung ist erstmal nur für 5 Monate.
    Wir waren auch schon 4 Tage zusammen weg, in Florenz, es war einfach wundervoll.

    Er ist eher so der Typ Mann der nicht gerne über Gefühle spricht und es auch ganz schrecklich irritierend findet, wenn Frau anfängt zu weinen oder so (er hat es aber mit Fassung getragen, das ich dann doch etwas Augenpipi hatte als er ging). Auf eine liebenswerte Art und Weise. Von Exfreunden erzählen, das mögen wir beide nicht. Er weiß, das ich nicht so schöne Erfahrungen gemacht habe in der letzten Beziehung, ich weiß über seine letzten Beziehungen nichts, außer das seine längste 4 Jahre war. Er hatte auch schon eine Fernbeziehung nach Italien, weiß also wie das ist.


    Gibt es einen Geheimtrick dafür, wie man alten Beziehungsballast über Bord wirft und sich damit nicht das Leben schwer macht?

    Noch ist nichts passiert, es ist eher präventiv, ich will diese ganzen Fehler nie wieder machen, vor allem nicht mit IHM! Er ist der Mann, bei dem ich kein Problem damit habe, jetzt schon für nächsten Sommer zu planen und laut zu überlegen, wo ich wohl nach meinem Abschluss weiterstudieren könnte. :herz:

    Danke für die Geduld :engel:
     
    #1
    User 39498, 10 Dezember 2008
  2. glashaus
    Gast
    0
    Nee, dafür gibt es keinen Trick, und bestimmt kommst du auch mal an den Punkt wo du denkst: "Waaaaah, er ist genauso wie alle andereeeeen! :cry: :flennen: " :zwinker: Das ist doch auch ganz normal.

    Wichtig ist, sich in solchen Situationen einigermaßen im Griff zu haben. Ich denk z.B. immer an die letzten schönen Momente, kram SMSen raus oder so etwas. Manchmal rufe ich ihn auch an und sage, dass ich ihm gerade total gemeine Dinge unterstelle, und meist lachen wir dann gemeinsam darüber. Ich glaube, so lange ich keine Szene mache und wutschnaubend womöglich noch im Büro auftauche ist das alles für ihn in Ordnung. :smile:
    Aber solange du gar kein Problem hast... :zwinker:
     
    #2
    glashaus, 10 Dezember 2008
  3. tryanderror
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    113
    83
    Verliebt
    Hallo,
    erst mal finde ich es toll, daß Du Dir Gedanken machst, und aus der Vergangenheit lernst.
    Das ist eigentlich auch schon mein Masterplan - genau zu beobachten, wenn solche Gefühle hochkommen, und lernen zu Unterscheiden, was aus schlechter Erfahrung resultiert und was aktuell ist.
    Ich versuche auch, meinem Freund das mitzuteilen, wenn ich eine Krise habe, die nichts mit Ihm direkt zu tun hat, sondern eine alte Empfinlichkeit ist.
    Also wie immer, nachdenken, reden, glücklich bleiben...
    Ich freu mich für Dich, und wünsch Dir ganz viel Glück!!
    Könnt Ihr Euch Weihnachten sehen?
     
    #3
    tryanderror, 10 Dezember 2008
  4. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.378
    Verheiratet
    Weihnachten verbringen wir beide bei unseren Familien, aber danach treffen wir uns Südfrankreich und verbringen eine gute Woche zusammen. Das ist für mich grad ein ganz wichtiger Festhaltepunkt :herz:
     
    #4
    User 39498, 10 Dezember 2008
  5. Puckie
    Puckie (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    76
    31
    0
    Single
    aufjedenfall eine sehr schöne erfahrung! ^^

    versuche einfach das gefühl der eifersucht, mit dem sehnsuchtgefühl auszutauschen, wenn du mal eifersüchtig sein solltest....
    der austausch ist ganz gut bei fernbeziehungen
     
    #5
    Puckie, 10 Dezember 2008
  6. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.378
    Verheiratet
    @Puckie: Guter Tipp, danke :smile:

    Vielleicht ist es auch einfach eine blöde Verlustangst. Ich habe nicht soo viele Menschen in meinem Leben die mir viel Wert sind, und habe schon viel zu viele davon verloren..obwohl es überhaupt kein direkter kausaler Zusammenhang sein kann, das ich ihn verliere, weil er weiter weg ist. So ein Quatsch eigentlich.

    Wie oft findet ihr es eigentlich "normal", das man miteinander spricht/schreibt in einer Fernbeziehung? Heute ist so der erste Tag an dem wir gar nicht miteinander reden können, weil er den ganzen Tag im Auto unterwegs ist und danach erstmal zuhause ankommen muss, er hat seine Mutter ja auch schon lange nicht mehr gesehen :smile:
    Früher wäre da für mich schon eine Welt zusammengebrochen, und jetzt bin ich zufrieden das er mich zwischendurch mal angeklingelt hat [ohne Abnehmen] um mich wissen zu lassen, dass alles okay ist, und heute Abend sagt er mir noch Bescheid, wenn er gut angekommen ist.
    Ich hab ja selbst auch genug zu tun, müsste eigentlich den ganzen Tag lernen, habe heute aber eher einen faulen Tag :-D
    Trotzdem würd ich mich natürlich freuen wenn ich dann morgen ein bisschen mehr von ihm höre :schuechte

    Wieviel "sich melden" ist zu viel? Wie viel zu wenig? Und konzentriert ihr euch dann während des Skypens z.B. ganz auf ihn/sie oder macht ihr Sachen nebenbei?
    Das hat ihn gestern etwas "motzig" gemacht, weil ich auch mal länger als 30sek brauche zum Antworten.. fand das jetzt noch nicht so extrem, aber er hat wohl alles andere auf Halt gesetzt um mit mir zu reden. Das wusste ich nicht. Jetzt weiß ich es und kann es dementsprechend auch tun, dann verkürzt sich die Redezeit eben und ich kann den Rest ja danach machen.. :smile:
     
    #6
    User 39498, 11 Dezember 2008
  7. glashaus
    Gast
    0
    Das muss doch jedes Paar für sich herausfinden. Gut ist, wenn sich beide damit wohl fühlen. Wenn das 10 x am Tag ist - okay. Wenn das alle 3 Tage ist - auch okay :smile:
     
    #7
    glashaus, 11 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sache Vertrauen
Dubhe95
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2012
21 Antworten
Marcel91@love
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Oktober 2012
9 Antworten
Jumpstyle Girl
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Juni 2008
7 Antworten