Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Schülerin & die Lehrerin

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Girl999, 14 November 2008.

  1. Girl999
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    in einer Beziehung
    Mich würde es nicht wundern, wenn genau diese Lehrerin über die ich hier Schreibe, oder jemand der sie kennt, das hier Liest ;-)

    Mal was zu mir, ich bin Weiblich, und 31 Jahre alt, bin Ruhig und Schüchtern.
    Bin vom Sternzeichen Skorpion, und habe am 01.11. Geburtstag, und ich bin in der 1 Dekade.

    Dies ist im Jahre 1993 und 1994 passiert, also schon lange lange her, wieso ich das immer noch weiß, es gibt Dinge im Leben, die Vergißt man einfach nicht, und dieses ist sowas... ich denke immer wieder mal daran, doch ganz loslassen will es mich einfach nicht, und diese Erinnerung ist aber auch irgendwie zu schön grins Als das sie in Vergessenheit gerät.


    Mit 15 und 16 war ich in einem E.v. Internat nur für Mädchen.
    Dort gab` s auch so Arbeit` s Gruppen, wie Holztechnik, Farbtechnik, Küche und Näherei, Gartenbau usw...
    Ich hatte da eine Lehrerin, die noch ziemlich Jung war, sowie Hübsch, man kann auch sagen sie war süß, also nicht gerade Unattraktiv, Groß, schlank, sowie Ende 20 rum, und war auch sehr Beliebt unter allen Schülerinnen, auch hatte sie die Arbeits Gruppe Farbtechnik Unterrichtet, hatte Schulkochen, und das Fach Berufskunde...
    Genau diese Lehrerin, und ich, hatten dieses eine Schuljahr einiges Erlebt ;-)

    Diese Lehrerin nennen wir sie mal Frau Meier ;-)

    Frau Meier, hatte ich im Fach, Berufskunde, war immer erste Stunde am Mittwoch, alle 2 Wochen hatte ich sie im Schul Kochen, und ich hatte sie in der Arbeits Gruppe Farbtechnik :smile:

    Hmm, wo fange ich am besten an.. Also, ich bin ja allgemein ein Spätzünder, mal so am Rande ;-)

    So fing alles an...

    1993 ende Oktober:
    Mir ist aufgefallen das Frau Meier mich immer wieder mal so ansieht, habe dies einer Freundin gesagt, die mit mir in der gleichen Gruppe ist...
    Und ich sage noch zu ihr, sags nicht weiter, doch was macht sie, sagt es der Direktorin ahhhhhhhh
    Und Frau Meier guckte mich dann in Farbtechnik immer gaaaanz lang an, so richtig absichtlich, habe sie dann gefragt, wieso sie mich so ansieht, sie sagte, sie habe gehört das sie mich immer so ansehe..
    Und ich oohhhh Shit Die andere hat gepetzt

    Und ab da, hat `s bei uns beiden glaube ich Klick gemacht.

    Ich kann jetzt nicht mehr genau sagen wann das das jetzt alles war, ich Schrieb hier nur das auf, was passiert ist, die genaue Reihenfolge weiß ich leider nicht mehr :-(


    1994: Einmal im Unterricht in Berufskunde, das war die Zeit damals da kamen die neuen Postleitzahlen neu raus, und das Thema haben wir durch genommen.
    Mein Platz war ganz vorne genau beim Lehrer Pult, beide Tische trafen sich, ich saß direkt beim Gang, nicht das ihr nun Denk ich sei ein Streber gewesen, nö, mir hat damals einfach der Platz gefallen ;-)

    Ich saß an meinem Platz, habe den Kopf auf meine beiden Hände aufgestützt, weil ich noch etwas Müde war, plötzlich,
    stützte sich Frau Meier ebenfalls auf meinen Tisch, hat nun genau wie ich die gleiche Haltung, stand mir gegenüber, den Kopf in beide Hände gestützt, und war sicher 5 bis 10 cm von mir Entfernt an meinem Gesicht, schaute mir lange und Tief in die Augen, und fragte mich Flüsternd, wie meine Straße den sei, bzw. heiße...
    Ich sagte, ebenfalls flüsternd, wieso meine Straße...!
    Sie total Überrascht und erstaunt, als habe sie nicht mit so einer Reaktion gerechnet, das ich ihr es nicht sage, sagte schnell und hektisch, oder Irgend eine andere Straße ...
    Stellt euch das mal vor, das hat sie vor der ganzen Klasse gemacht... ich will nicht wissen wie ROT wir beide im Gesicht sein mussten ;-)

    In Farbtechnik:

    Ich kannte mich damals an sich kaum aus, mit Streichen, Spachteln, Schleifen und co...
    Wir Mädels in Farbtechnik, haben gerade zu dritt einen alten Schrank Dach geschliffen, wir standen alle 3 auf Stühle,
    und haben geschliffen, doch als wir einige Zeit lag was gemacht haben, wussten wir nicht was jetzt zu tun ist, also riefen wir Frau Meier.
    Ich habe mich mit der linken Hand an Schrank abgestützt, und mit der rechten Hand habe ich geschliffen...
    So, Frau Meier kam her, da sie groß ist, brauchte sie keinen Stuhl, um sich das anzusehen, sie lehnte sich am Schrank an, streckte sich und guckte...
    Doch, wo genau sie sich aufgestützt hatte, das war die große frage ;-)
    Da ich nämlich noch meine Hand, am Schrank aufgestützt liegen hatte, war meine Hand plötzlich bedeckt von Frau Meiers Brüsten...
    Ich war genau in der Mulde zwischen den Brüsten, habe nach einiger Zeit sogar ihre Körper Wärme gespürt...
    aaahhhh War mir das Peinlich, aber auch unangenehm... Ich habe mir nichts anmerken lassen, sie sich aber auch nicht...

    Sie hat sich echt, genau sicher mit Absicht auf meine Hand gelegt...
    Der Schrank war nicht gerade klein, sie hatte da viel Platz.



    Das war im Sommer 1994:
    Farbtechnik:

    Wir hatten von der Holztechnik Gruppe Baustein Würfel bekommen, wir sollten diese Bunt mit Beize anmalen...
    So, es war ein Herrlicher Warmer Sommer Tag, ich hatte keine weiße Latzhose an, weil ich vorher Treppen geschliffen hatte, und die Hose jetzt in der Reinigung war, also hatte ich nur T Shirt und Leggins an, diese durften ja ruhig Dreckig werden....

    Da es so schön war, haben wir die Tische raus gestellt, ich saß als erstes, mir schräg gegenüber eine ander, und Frau Meier setze sich genau neben mich, jeder hatte etliche Holz Bausteine zum anmalen...
    Frau Meier wurde als erstes fertig, sie hatte ja nicht viele, und ging weg, da der Stuhl neben mir frei geworden ist, habe ich Gedacht, ich könnte mich doch mal etwas gemütlicher Hinsetzten, also das tat ich auch, habe mein linkes Bein aus den Stuhl gelegt...
    Plötzlich nach einiger Zeit, kam Frau Meier aus dem Farbtechnikraum mit einem Sauberen Handtuch in beiden Händen, legte mir das Tuch ohne ein Wort zu sagen auf mein Knie, und ging wieder weg...
    ich muss mit einem großen Offenen Mund da gesessen haben... Und staunte nur, wieso das jetzt...!!????





    Auch im Sommer 1994:

    Farbtechnik:

    Wir Mädels haben die Treppen der Internates geschliffen und mit Holzbeize das Holz wieder schön angestrichen, sowie auch Lackiert, und da es recht viele Stufen waren, haben wir einige Wochen dafür gebraucht...
    Ich hatte mal wir wir geschliffen hatten, ein Blaue Shirt an, ohne Arme, die Woche drauf hatte ich ein Shirt an, das lila mit Sternen und Ärmel war, Frau Meier, hatte aber in dieser Woche zufällig das gleiche Shirt an wie ich es zuvor die Woche vorher an hatte..
    Habe nicht schlecht gestaunt, und als sie mich Plötzlich zusammen geschissen hat, weil ich jetzt, dieses Lilane Shirt anhabe und nicht mehr das Blaue... Sagte nur, das andere ist in der Wäsche...Wow die Frau Meier aufgebracht ich war sowas von baff, Schimpft mich da einfach, nur weil ich ein anderes Shirt an hatte...
    Sie wollte scheinbar das wir gleich ausschauen sollten oder so...


    Auch wieder im Sommer 1994 diesmal sehr am Ende dieses Schuljahres:

    Farbtechnik:

    Da es ende des Schuljahres war, und wir, endlich die Treppen fertig hatten an diesem Tag, Frau Meier & ich hatten noch den rest zusammen allein gemacht, wir waren sehr staubig, also haben wir uns beide die Latzhosen ausgezogen, haben diese in die Wäscherei zum Waschen weg, und waren nur beide mit Leggins & T Shirt...
    Beide hatten wir rote T Shirts an und beide schwarze Leggins. Ich dachte ich seh nicht recht, wir sind fast wie Schwestern, so sahen wir aus, mit unseren, gleichen Kleidern ;-)




    Anfang Sommer 1994:

    Farbtechnik:

    Wir haben die Holz Tische aus den Wohn Gruppen die ziemlich verkratz waren, neu geschliffen und dann frisch Lackiert. Ich hatte vorher nichts mit Lackieren zu tun gehabt, also hat Frau Meier es mir gezeigt, als sie es mir aber Zeigte, hat sie plötzlich ihren Arm um mein Hals gelegt, und weiter gemacht.. Ich war baff....



    Schul Sport Sommer 1994:

    wir haben oft sowas wie Zirkel Training gehabt im Sport, ich „Liebte“ es.
    Wir hatten 2 mal die Woche Sport...
    Diesesmal war es ein Freitag, schön Warm und Sonnig, wir also meine Gruppe haben einen 3 Runden Lauf gemacht, war nicht Grad kurz die Strecke im Innenhof des Internates...
    Also wir die 3 Runden fertig hatten, waren wir klar alle hinüber, ich weiß nicht was es war, doch ich habe plötzlich nach oben geschaut, zu eins von den Fenstern, irgendwas hat mich hinauf gezogen...


    Eine Woche später im Kochen, als wir mit Frau Meier am Tisch saßen, und gleich unser selbst Gekochtes Essen aßen, sagte sie plötzlich, wie als hätte sie ein Schlechtes Gewissen, und wollte dies loswerden...
    Das sie uns beim 3 er Runden Lauf zugeschaut hatte...
    Plötzlich sagte Steffi, das sie und ich die besten 2 waren beim Rennen...
    Ich war da auch erst mal baff...



    Ende des Schuljahres 1994:

    Pferdetreppe:

    die Holztechniker, die Gartenbauer, und wir die Farbtechniker mit und den Lehrern, waren in der Mitte der Pferdetreppe, und wir waren alle wild verstreut gestanden, in der mitte aller war eine alte Kiste vom Speicher offen.
    Der Lehrer von Holz, und Garten und Farbe, waren um die Kiste gestanden.
    Ich ging einfach auch mal hin wollte wissen was drinnen ist, hmm, nichts besonderes...
    Ging wieder weg, den gang weiter runter, stand da, nach ca. 5 min ging dann stand auch Frau Meier auf und ging von der Kiste weg, sie ging in Richtung zu mir, stand so total knapp schräg hinter mir, so nah stand sie, das wir uns trotzdem berührten an den Händen, jeder Mensch der steht, wackelt auch ihn und her, wissen wir alle, und genau dieses wackeln war der Grund wieso wir uns immer wieder zufällig berührten...


    Abschlussfeier Sommer 1994:
    alle echt alle waren an dieser Feier, jede Gruppe hat was an Stücken aufgeführt, auch unsere...
    So der nächste Tag wäre der echt aller aller Letzte Tag im Internat...

    Ich hatte aber am nächsten Tag ein Vorstellungs Gespräch...
    Und dies wollte ich Frau Meier noch sagen, das wir uns evtl. nicht mehr sehen..
    Also sprach ich Frau Meier an, und sagte ihr, das wir uns evtl. Morgen nicht mehr sehen werden...
    Sie war natürlich Traurig, ich genauso...
    Sie hielt mir auf einmal ihre Hand hin das wir uns die Hände schütteln sollten, das taten wir auch.
    Als wir aufhörten unsere Hände zu schütteln, redete sie plötzlich weiter, fragte mich was ich so vorhabe, und was ich machen will, und wo ich Morgen denn hingehe, ich beantwortete all ihre Fragen, doch unsere Hände halten sich noch immer... Ich wollte ja die ganze Zeit die Hand loslassen doch, sie ließ sie einfach nicht los. Wir schauten uns sowas von total in die Augen, und man kann sagen wir schwammen in den Augen der anderen.
    Wir redeten noch über dies und das, irgendwann nahm sie ihre Hand zurück. Plötzlich sag ich das ihre Augen näßer und glasiger wurden, sie verabschiedete sich schnell und drehte sich ganz schnell um, ich solle bloß nicht sehen wie sie anfängt zu Weinen... Ich doofe Nuss bin ihr nicht hinterher gegangen, das hätte ich tun sollen, sage ich heute... *grummel*




    Ein Tag Sommer 1994:

    Ein Mittwoch, mir geht’s gar nicht gut, ich bleibe im Bett, die Haus eigene Krankenschwester guckt hin und wieder zu mir...
    Mittag war mir gings zwar etwas besser aber noch nicht ganz, eine Freundin Nennen wir sie Bine, hat mir gesagt was los war, das Frau Meier gefragt hätte wo ich sei, und was ich habe, Bine sagte auch, Frau Meier habe sich auf meinen leeren Tisch gesetzt, und die ganze Stunde lang fast nimmer weggegangen macht sie gern, sie sitzt zu gern auf dem Lehrer Tisch ;-)
    War mit den anderen im Esszimmer und aß was, es Klopfte, Frau Meier spitzte herein, sah mich und strahlte, sagte sie habe, Kuchen mitgebracht, das die anderen noch unten gelassen hätten, die fragte mich auch gleich wies mir den ginge...

    Frau Meier hatte mich immer sehr gern in ihrer nähe, wenn wir wo hin sollten um zu streichen, war ich die erste die sie nannte die mit sollte ;-)


    Im Sommer 1994 Farbtechnik:

    Ein in Rente gegangener Maler Meister ist hin und wieder da und gibt uns Tipps, an diesem Schönen Sonnigen Tag auch, ich sollte in der Gaststätte die Fensterrahmen etwas ausbessern mit weißem Lack, ok ich machte es...
    ich sah Frau Meier die ganze Woche fast nicht, und sie mich auch nicht. Also ich so schön vertieft mit den Fenstern war, bin ich Erschrocken, auf ein mal stand Frau Meier vor mir und Strahlte mich an, Ohhh haben sie mich jetzt Erschreckt sagte ich zu ihr.. Sie verstand nicht wieso.. Na ja, wenn Frau mit was beschäftigt ist, und plötzlich steht jemand vor einem zwinker


    Frau Meier hatte 100 Prozentiges Vertrauen zu mir, wenn ich was gemacht habe, wollte sie dies noch nicht mal ansehen, weil sie weiß, ich mach meine Arbeit gut, aber ich war es nicht gewohnt, das ein Lehrer nicht nach guckt was ich gemacht habe.

    Es gab immer mal wieder Situationen, da hatte sie mich am Kopf angefasst, hallt einfach nur kurz...

    Frau Meier musste mich immer Berühren, sie konnte gar nicht mehr ohne...

    Mich störte es nicht, ich genoss ihre nähe einfach :smile:

    Durch ihre ganzen Aktionen die sie machte, wurde ich jedes mal Rot im Gesicht wenn ich sie nur sah, das war erst mal Peinlich, sage ich euch :-/

    Ich wollte dies doch selbst nicht, doch es kam, ich konnte es nicht Kontrollieren *grummel*

    Freute mich jedes mal wenn ich wusste ich habe sie heut, konnte es kaum abwarten *Rot werd*

    Also ich glaube ihr ging`s ähnlich, man hat gemerkt sie freute sich wenn sie mich sah, das Strahlen war nicht zu Übersehen ;-)

    Weiß nicht wieso, aber wir beide hatten scheinbar so eine Starke Anziehung`s Kraft füreinander, sowas habe ich bis HEUTE nie wieder erlebt...

    Ach, ich weiß noch, sie ist ebenfalls Skorpion in der ersten Dekade.

    Doch ich weiß bis Heute nicht, was das zwischen uns war..???!!!!!!!

    Was meint Ihr dazu, sagt mir Euere Meinung, und was Ihr davon haltet???
    Und vor allem, was das Verhalten von Frau Meier ist???
    Was sie wollte, oder nicht wollte?!

    PS: Wenn mir noch was einfällt, schreibe ich es hinzu :smile:

    :smile:

    lg
     
    #1
    Girl999, 14 November 2008
  2. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo liebe TS,
    ich habe ähnliches mit einem mittlerweile guten Freund gehabt - wir lernten uns zufällig kennen, aber es war als wären wir uns nicht fremd.Alles war so vertraut, wir haben es genossen, wenn wir zusammen waren und haben uns vermisst, kaum dass wir getrennt waren. Kommunikation war nach kürzester Zeit ohne Worte möglich - irgendwann stellten wir fest, dass wir am gleichen Tag Geburtstag haben. Ob es damit was zu tun hat, weiß ich nicht. Wir sind uns so ähnlich, Interessen, Neigungen...
    Ich habe soetwas nochmal erlebt - mit meiner damaligen Klassenlehrerin. Es war nichts amouröses, sondern eher wie eine Mutter-Tochter-Beziehung. Wir haben im Unterricht ohne Worte allein mit Blicken kommuniziert, hatten durch eine Krankheit meinerseits auch privaten Kontakt - auch heute noch, einige Jahre nach meinem Abschluss der Schule, haben wir noch Kontakt, wir besuchen uns gegenseitig.
    Ich habe das Gefühl, dass man bei solchen seltsamen Begegnungen eine Art Seelenverwandten getroffen hat.
    Erklären kann ich es nicht und eigentlich glaube ich an solchen Quatsch nicht - aber seit ich diese beiden Menschen kenne, glaube ich daran, dass es soetwas wie Seelenverwandtschaft gibt.


    Wie ist es denn bei euch ausgegangen? Hast du noch Kontakt zu Frau Meier?
     
    #2
    JackyllW, 14 November 2008
  3. Girl999
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hi,

    stimmt, wir haben uns auch nur angesehen und ich wusste was sie wollte, Verrückt...



    Wieso wir nicht im Kontakt waren, das ist so eine Sache, sie hat 1994 frisch Geheiratet, und ist nach dem Schuljahr Weg gezogen, weit weg.
    Bis heute keinen Kontakt, was ich an sich Schade finde.
     
    #3
    Girl999, 14 November 2008
  4. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Wirklich sehr schön geschrieben (ich halte bei so einem langen Text selten bis zum Ende aus, aber ich wünschte, er wäre länger gewesen! ;-))!

    Vielleicht kannst du ihre jetzige Adresse herausfinden (zum Beispiel durchs Internat) und sie einfach mal anschreiben.
    So eine innige Beziehung hatte ich zwar nie zu einem meiner Lehrer, aber hin und wieder besuche ich meine frühere Klassenlehrerin und ich weiss, dass es sie freut von ihren ehemaligen Schülern zu hören. Wie es ihnen geht, was sie so machen etc.
    Umgekehrt finde ich es auch schön, zu sehen wie es ihr geht. Was sie erlebt hat seit wir uns das letzte mal gesehen haben. Es ist nicht mehr das Schüler-Lehrerverhältnis, das es mal war, sondern eine Bekanntschaft unter Erwachsenen. Etwas ganz anderes und trotzdem schön.

    Zumindest halbwegs ähnlich geht es mir bei meinem besten Freund. Wir können die Sätze des anderen beenden, wir sagen zeitgleich genau das gleiche, wissen was der andere denkt, wenn wir uns nur anschauen. So etwas ist toll!
     
    #4
    happy&sad, 14 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schülerin Lehrerin
Seele100
Off-Topic-Location Forum
21 Oktober 2011
52 Antworten
Test