Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Stalkerin- ACHTUNG LANG!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von pfuerz, 8 Oktober 2006.

  1. pfuerz
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr lieben! Erstmal vorweg: Ich bin bereits unter einem anderen Namen hier bei PL angemeldet, da die Situation aber etwas verzwickt ist (oder diese Person, von der ich euch gleich erzählen werde hier mitliest), habe ich mich unter einem anderen Namen (nur für diesen Thread) angemeldet.... Der Thread ist lang, und ich danke jedem bereits im Voraus, der sich die Zeit nimmt, das hier zu lesen!

    Es geht um folgendes. Eigentlich dreht sich die Geschichte um meine beste Freundin (ich nenne sie A.). Vor ungefähr einem halben Jahr hat sie erfahren, dass ihr Freund sie betrügt, und zwar mit seiner Ex-Freundin (ich nenne sie B.), die am gleichen Ort arbeitet wie er (ich nenne ihn C.). Erst sagte er, dass es eine einmalige Sache war, es hat sich aber herausgestellt, dass es über mehrere Monate lief. Diese Frau rief meine beste Freundin an, und sagte ihr, sie sei von C. schwanger.
    Nun gut, A. und C. rauften sich zusammen, und beschlossen, sich nicht zu trennen, sondern sich der ganzen Sache zu stellen und es nocheinmal zusammen zu probieren. Es ist auch herausgekommen, dass das mit der Schwangerschaft gelogen war von B. Seitdem ist jedoch der Teufel los.

    B. ruft meine Freundin täglich etwa 100x an, und hängt gleich wieder auf. Sie schreibt meiner Freundin Faxe an den Arbeitsplatz, belästigt sie auch am Arbeitsplatz. Gegen C. kann sie nichts ausrichten, da der Anwalt von A. und C. eine Verfügung erstellt hat welche besagt, dass Person B. Person C. nicht belästigen darf. Dies schützt meine Freundin jedoch nicht. B. hat auch der Mutter meiner Freundin Briefe geschrieben, schickt meiner Freundin auch Pakete mit grusligen Sachen drin, oder bestellt Dinge aus dem Internet auf ihren Namen etc. Meine Freundin ist bereits umgezogen und hat ihre Handynummer sperren lassen und gewechselt, allerdings schafft es B. immer wieder, an meine Freundin ranzukommen. Sie belästigt alle, die Freunde oder Verwandte meiner Freundin sind (deshalb auch mein falscher Nick).

    Ihr werdet jetzt sagen: "Sie soll den Typen verlassen!". Das habe ich ihr auch geraten, aber das will sie nicht. Sie will kämpfen (sie wohnen auch zusammen) und sogar zu einem Paartherapeuten gehen... :kopfschue Dies stellt jedoch diese Übergriffe von B. auf meine Freundin nicht ab. Oder ihr werdet sagen: "Sie soll zur Polizei gehen, und B. anzeigen". Auch das geht nicht, da C. seiner Affäre Fotos von seinem Penis in erigierter Pose geschickt hat, und B. würde C. anzeigen wegen sexueller Belästigung, falls es soweit kommen würde (er hat ihr diese während der Affäre per Mail geschickt, mit Kommentar "er liebe nur sie" etc.... Der Idiot...)
    Ich mache mir Sorgen um meine Freundin, sie geht kaputt daran.

    Und jetzt meine Frage an euch: Wie sieht die rechtliche Lage aus für meine Freundin (in der Schweiz?!) Was kann sie tun? Oder was würdet ihr allgemein raten? Ich habe Angst, dass sie sich etwas antut.... Sie hat schonmal angedeuted, dass sie aufgeben will... :cry:
     
    #1
    pfuerz, 8 Oktober 2006
  2. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Fragt doch den Anwalt mal, ob sie mit der Belästigungsgeschichte durch kommen würde. Ich glaube nicht daran. Wahrscheinlich würde sie es eh nicht machen, hätte sie ja schon bei der ersten Verfügung gegen sie machen können. Deine Freundin sollte sich nicht einschüchtern lassen, sondern zur Polizei gehen. Meinen Partner würde ich wegen so einer Furie bestimmt nicht verlassen, zum einen, weil ich ihn liebe und er nichts dafür kann, zum anderen weil die Frau dadurch auch noch erreicht, was sie will.
     
    #2
    Britt, 9 Oktober 2006
  3. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Britt, du würdest deinen Partner nicht wegen so einer Furie verlassen? Klar überteibt sie es grad völlig mit den Terroranrufen ect, aber er ist ja auch kein Engel gewesen. Hätte er sich nicht auf ein Verhältnis eingelassen, hätte es keine besagte Furie gegeben.
     
    #3
    laura19at, 9 Oktober 2006
  4. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Was ich nicht so ganz verstehe, ist die Sache mit den Fotos.

    C hat eine richterliche Verfuegung gegen B erwirkt, ohne dass B ihn wegen der Fotos angezeigt hat. Wieso sollte sie das tun, wenn A ebenfalls eine solche Verfuegung erwirken wuerde.

    OK, mit Logik kommt man in solchen Faellen nicht wirklich weiter.


    Ich wuerde jetzt mal vermuten, dass eine Anzeige wegen Stalking schwerer wiegt, als die Geschichte mit den Fotos, wenn C glaubhaft machen kann, dass er zu der Zeit eine Beziehung mit B hatte.

    B wuerde unter dem Strich wohl den Kuerzeren ziehen. Also Beweise sammeln und dann zuschlagen.
     
    #4
    whitewolf, 9 Oktober 2006
  5. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich warne euch bloss vor den Kosten, welche ein solches Verfahren mit sich bringen kann. Wenn du jemanden wegen Stalkings anklagst, kommt das vor Gericht. Und das kostet sehr, sehr viel. Mein Bruder hat mir eben gesagt, dass in der Schweiz bisher sehr wenige Stalking-Fälle vorliegen, welche auch rechtskräftig ausgesprochen wurden.

    Verkehrt denn B im Kameraden-/Freundeskreis von A. und C. ?
     
    #5
    XhoShamaN, 9 Oktober 2006
  6. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert denn die Verfügung, dass B keinen Kontakt mehr zu C haben darf?

    Verleumdung, wegen der angeblichen Schwangerschaft? Oder ebenfalls wegen Stalking?

    Ich halte die Sache mit den Fotos ebenfalls für Bluff. Ein erigierter Penis ist noch keine sexuelle Belästigung, wenn er innerhalb einer Affäre versendet wurde. Frauen, die tatsächlich sexuell belästigt wurden, haben es oft schon schwer genug, das zu beweisen. Da sollte es in solch einem Fall kaum Probleme geben. Wenn er sie tatsächlich sexuell belästigt hätte, gäbe es ja auch für ihr derzeitiges Verhalten gegenüber seiner Freundin keinerlei Motiv. Und für DIESES Verhalten gibt es ja offensichtlich Beweise.
     
    #6
    LouisKL, 9 Oktober 2006
  7. pfuerz
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    @Britt: Also ich hätte die Geduld warscheinlich nicht. Ich würde ihn auch nicht wegen IHR verlassen, sondern aufgrund dessen, dass er mich 3 Monate mit ihr betrogen hat......

    @whitewolf: Doch, B. hat C. wegen den Fotos mit der Begründung "sexuelle Belästigung" angezeigt. C. hat daraufhin auch seine führende Position an seiner Arbeitsstelle verloren. Weshalb keine Verfügung zum Schutze meiner Freundin erstellt wurde, ist mir bis heute noch nicht ganz klar...
    Meine Freundin hätte genug Beweise, aber man hat ihr offenbar gesagt dass sie wegen der erdrückenden Beweise gegen C. keine Chance hätte.

    @XhoShamaN: Nein, ich glaube nur indirekt. Will heissen, B. besucht z.B. den gleichen Verein wie C., und arbeitet am gleichen Ort wie C.... Mit A. hatte B. offenbar sonst nichts zu tun, sie kannten sich vor der tückischen Affäre nicht!

    @LouisKL: Ich glaube, wegen Belästigung bzw. Stalking, so genau weiss ich das allerdings nicht. B's Anwalt hat das Mandat sowieso niedergelegt, weil er das, was B. von ihm will nicht mit gutem Gewissen vertreten kann.


    Was ich mich dabei immer frage ist, was die ganze Sache mit ihr zu tun hat. Theoretisch ist meine Freundin ja eine unabhängige Person, die belästigt wird... Sie hat mit der ganzen Sache (Affäre etc.) ja eigentlich gar nichts zu tun... Ist das dann nicht auch dann unabhängig, wenn A. die Person B. in ihrem eigenen Interesse anzeigen würde?
     
    #7
    pfuerz, 9 Oktober 2006
  8. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Also den Satz verstehe ich ja jetzt nicht!

    Ansonsten: Ich kenne mich nicht mit dem schweizerischen Gesetzen aus. Aber wenn Stalking oder aehnliches dort ein Straftatbestand sein sollte, dann uebernimmt die Staatsanwaltschaft die Anklage.

    Im Gegensatz zu zivilrechtlichen Prozessen ist sie dann nur Zeugin und nicht Klaegerin. D.h. es wuerden fuer sie auch keine Rechtskosten anfallen. Aber das kann ich nicht beurteilen -- nur so so ein Gedanke.
     
    #8
    whitewolf, 10 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stalkerin ACHTUNG LANG
mozillafox
Kummerkasten Forum
20 November 2016
24 Antworten
cinderella20
Kummerkasten Forum
6 Januar 2016
12 Antworten
Test