Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die (vielleicht) unendliche Geschichte...

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Stina, 14 Dezember 2006.

  1. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hätte nie gedacht das sich mein Leben innerhalb von drei Jahren einmal so verändern würde...

    Frühling 2003

    Seit mehr als 6 Jahren führte ich jetzt eine mehr oder weniger eintönige Beziehung. Wir haben uns auf der Arbeit kennengelernt und kamen recht schnell zusammen... ich war erst 16 und wusste nix vom Leben oder von der Liebe. Er war der Sohn des Chefs (nein ich hatte es nicht darauf abgsehen, eher hab ich deshalb gezögert... Liebe am Arbeitsplatz das kennt man ja). Er hatte von Frauen auch keine wirkliche Ahnung und dachte eigentlich ziemlich oft nur an sich selbst. Dafür war seine Familie supernett, für mehr als 1 Jahr wohnte ich dann auch dort. Er war so gut wie nie da, hatt seine Hobbies und seinen Sport...ich machte Weiterbildungen, meinen Job, meinen Haushalt und so lebten wir nebeneinander her... langsam wurde ich unzufrieden... unglücklich. Vielleicht war ich auch feige das ganze nicht früher zu beenden...

    Wir beschlossen dann in einen Sportclub zu gehen. Seit fast zwei Jahren war ich dort, ging wenigstens 3 Mal pro Woche dorthin. Mein Freund arbeitete nun auch da und wir lernten auch viele neue Leute kennen... unter anderem auch IHN. ER und meine Freund verstanden sich ganz gut, Freundschaft wäre zuviel gesagt. Ich merkte das er seit Frühling immer öfter meine Nähe suchte, wir redeten viel... und bald freute ich mich wenn ER auch da war. ER war einfach ganz anders als alle Männer die ich je kennengelernt hatten... ER war ein Mann, mein Freund gegen IHN eher ein Bubi...aber wohl auch ein Frauenheld was man so hörte. ER gefiel mir zusehends, auch wenn ER nicht wirklich der Norm entsprach... gute 8 cm kleiner als ich, gut gebaut, sehr muskulös, rasierten Kopf, Ohrringe, Zungenpiercing, eine grosses Tattoo... für einen Mann unverschämt lange Wimpern und schön, sinnliche, weiche, volle Lippen... die zum Küssen einladen :herz:
    Wir unterhielten uns oft, er machte mir Komplimente... manchmal zweideutige Sprüche... er wusste ja das ich einen Freund hatte. Er dachte ich würde mich für IHN sowieos niemals interessieren...
    Ich ging jetzt fast immer zu den Zeiten trainieren zu denen ich hoffte IHN auch dort zu sehen, er war fast jeden Abend dort.
    Irgendetwas war zwischen uns...stand ich auf dem Stepper wusste ich er würde gleich wie zufällig kommen um neben mir zu trainieren... dann konnten wir reden ohne das einer etwas falsch deuten würde...

    Eines Abends, es war im Mai, war ich schon dort als er kam... mti einem MÄDEL!!! Ich war so enttäuscht, traurig... udn gleichzeitig erschrocken wie sehr mich das traf. Wir sprachen kein Wort an diesem Abend...und auch in den folgenden Tagen nicht...

    Forsetzung folgt...
     
    #1
    Stina, 14 Dezember 2006
  2. femalePoison
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Stina!
    Wie geht die Geschichte denn weiter? Wie geht es Dir denn jetzt? Hast Du Dich von dem Schock im Mai wieder erholt?
    Was mich dazu animiert hat Dir zu antworten, ist, dass ich meinen Freund auch im Fitness-Studio kennengelernt habe. Er ist zwar nicht acht cm kleiner wie ich, ist aber auch sehr muskulös und hat seine Wimpern einer Frau gestohlen. Ist es vielleicht der selbe?? :zwinker:
     
    #2
    femalePoison, 19 Dezember 2006
  3. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Fortsetzung...


    Ich weiss nicht was es war aber irgendetwas zog mich magisch zu diesem Mann hin... wir sprachen wieder miteinander, trainierten zusammen, streiften uns unmerklich...das Mädchen war nichts festes, nichts ernsthaftes, nur ein Date...

    Wir tauschten unsere Handynummern. Wir schrieben uns nun öfter. Leider gehörte das Handy meinem Freund und mir zusammen, sodass ich sehr aufpassen musste. Es wurde Juli und ich bekam mit das er Ärger auf der Arbeit hatte und seinen Job los war. Er schrieb mir an einem Tag er hätte ein Vorstellungsgespräch, er stand auf dem Marktplatz in unserer Stadt... was er nicht wusste ich konnte ihn von meinem Bürofenster beobachten :smile:
    So ging ich dann in meiner Mittagspause "ganz zufällig" in die Stadt und konnte kurz mit ihm reden, dann musste er zum Termin.

    Abends nahm ich ihn öfter vom Training mit nach Hause, leider war mein Freund auch oft dabei sodass wir nichts sagen konnten. Ich fing an ihn zu vermissen... mit meinem Freund lief es - logisch- auch immer schlechter, wir hatten auch keinen Sex mehr und langsam fing er an zu fragen... was denn los sei... ich schon es auf den Stress mit meiner Weiterbildung. Als mein Freund eines Sonntages im Juli mal wieder zum Fussball wollte rief ER mich an... wir telefonierten fast den ganzen Vormittag lang und versuchte mich zu überreden ihn zu besuchen... einerseits wollte ich, ja wie gerne ich wollte... andererseits hatte ich Angst das etwas passieren würde... er versprach mir "anständig zu sein" und ich fuhr doch. Da mein Freund nicht da war brauchte ich auch keine Ausrede... als ich zu ihm die Treppen hinaufstieg klopfte mein herz wie bescheuert und ich war mir sicher gleich nur blödes Zeug zu erzählen und mich total zu blamieren...aber es war dann doch sehr schön, wir saßen einfach nur da, redeten, schauten fern, berührten uns wie zufällig... es knisterte förmlich, und doch traute ich mich nicht...
    Leider musste ich nachmittags weg, zwei Freundinnen vom Bahnhof abholen die zu einem Seminar gekommen waren. Danach gingen wir Pizza essen, aber ich dachte nur an IHN und ich fragte ihn per SMS ob ich abends nochmal bei ihm vorbeischauen soll... er freute sich total. Ich fühlte mich so wohl in seiner Nähe und war gleichzeitig total aufgekratzt... wir saßen eng zusammen auf der Couch, er strich mir das Haar aus dem Gesicht, sah mir in die Augen und küsste mich...wenig später furh ich total konfus nach Hause. Bevor ich da war schrieb ich ihm das ich jetzt ein total schlechtes Gewissen hätte. Ich konnte fast die ganze Nacht nicht schlafen.

    Donnerstags hatten wir uns mit 5 Leuten zum Kino verabredet und ER war zufällig auch dabei...so saß ich dann in einem Action-Film von dem ich nichts mitbekam, zwischen meinem Freund und IHM...es wurde dunkel...er saß links von mir... und unsere Finger berührten sich, spielten miteinander...mein Herz raste wie verrückt, und ehrlich wäre ich am liebsten nach dem Film mit zu IHM gegangen... aber das ging ja leider nicht. ich dachte die ganze Nacht an IHN...

    Die Woche drauf musste ich zu einem Seminar, wir schrieben uns täglich unzählige SMS und er wollte schon wissen woran er denn nun wäre... ich war hin-und hergerissen, Prüfungsstress, meinen Freund zuhause der langsam merkte das was nicht stimmt, und ER der bestimmt bald eine Entscheidung wollte...es wurde immer ernster... ich wusste nicht wie ich mich entscheiden sollte, liebte ich meinen Freund vielleicht noch, war es nur der Nervenkitzel, der Kick?? Oder war ich nur feige ihm zu sagen das es aus ist??

    Donnerstags schickte er mir nachmittags eine SMS, das wir es vielleicht besser lassen sollten, er würde mich einfach in Ruhe lassen, er wollte nicht das ich mich damit so quäle und es mir schwer mache...und wenn ich mich entscheiden kann das es keinen Sinn hat... denn das hatte er schon einmal erlebt und stand am Ende allein da...

    Ich war nervös, aufgeregt und total neben der Spur... so fuhr ich erstmal bei meiner Mum vorbei, mir ihr kann ich super reden, sie wusste alles von dieser Sache... ich sagte ihr wie ich mich entschieden habe und das ich jetzt reinen Tisch mache... und so ging ich dann los meine Entscheidung loszuwerden...

    Forsetzung folgt



    @ femalePoison

    Ich hoffe nicht das es derselbe ist:zwinker: im Moment geht es mir mal so mal so, habe eine sehr stressige Zeit hinter mir, aber das wirst Du alles noch lesen!
     
    #3
    Stina, 21 Dezember 2006
  4. ein mädel
    Gast
    0
    und wer isses nun?
     
    #4
    ein mädel, 24 Januar 2007
  5. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ... ich fuhr meinen Freund von der Arbeit abholen, wortlos fuhren wir heim. Ich sagte ihm unterwegs nur das wir mal miteinander reden müssen.

    Er wollte dann zuhause auch gleich wissen was los ist und dabei noch essen. Ich meinte er soll erstmal essen (bevor ihm der Appetit vergeht:zwinker: ) aber er wollte nicht. Wir sassen auf dem Fussboden, ich schaute ihn an. Und sagte ihm dann das ich das alles so nicht mehr wollte. Und die Beziehung beende... und das ich mich in einen anderen Mann verliebt habe....

    Ich war auf alles gefasst und hab mit einem Wutausbruch gerechnet, mit Schreien und schimpfen, vielleicht sogar das er mich angeht. Und das alles wäre mir noch lieber gewesen, als das was er tat... er sass da und heulte wie ein Schlosshund... oh scheisse!!! Ich meine es war ja nicht so das ich nicht auch traurig war das alles so gekommen war, aber ich konnte es nicht mehr ändern, ich wollte SO nicht mehr weitermachen, alle Versuche vorher was zu ändern gingen schief.

    Ich versuchte zu erklären, ihn zu trösten... nach einer guten Stunde packte er seine Sporttasche um zum Training zu fahren. Kurz danach kam meine Mum vorbei, bei der ich mich erstmal gründlich ausheulte. Danach gings mir besser. Ich simste IHm dann schliesslich das ich Schluss gemacht habe worauf hin er mir sagte das wisse er schon denn mein - nun EX- Freund sei bei ihm auf der Arbeit aufgetaucht.... AAAARRRRGGGHHHH!! Ich malte mir Schlägereien und weiss der Teufel was aus...

    Und dann hörte ich von beiden stundenlang rein gar nichts mehr... ich bin fast verrückt geworden! Ich rief alle Leute an ob mein EX da sei, seien Familie ob sie wissen wo er steckt oder sich gemeldet hat... nix...

    Bis plötzlich sein Auto vor unserer Tür stand. Er kam nur kurz rein, verschwand dann wieder. Und gleichzeitig simste ER mir das doch mein EX ihn tatasächlich auch noch mit nach Hause genommen hätte... wie sich später herausstellte ist mein EX in den Laden gestürmt um ihm Vorwürfe zu machen und wollte ihn sogar schlagen (na ja wäre sowieso aussichtslos gewesen aber nun ja)... sie sind wohl vor die Tür und mein EX hat (was ich nicht verstehen kann) meinem Schwarm dann die Ohren vollgeheult!! An seiner Stelle hätte ich alles aber nicht das gemacht! Versteh einer die Männer. Und dann hat er meinem Schwarm auch noch nach Hause gefahren!! PUH! Erstmal war ich beruhigt das beide noch lebten udn nix passiert ist. Leider konnte ich IHN an diesem Tag nicht mehr sehen, da wir nur ein Auto hatten und mein EX unterwegs war.

    So telefonierten wir nur, ER war sehr verhalten, taruet dem Braten noch nicht so recht... er hatte sowas ja schonmal erlebt.
    Die erste Nacht war furchtbar, ich wollte nicht mit meinem EX in einem Bett schlafen aber ging nicht anders...und leider ging auch vieles andere noch nicht was sich in den folgenden MOnate noch herausstellte...

    Ich knnte nicht schlafen, dachte nur an IHN und wie gerne ich jetzt bei ihm wäre und nebenan schniefte mein EX... tolle Situation...

    Die nächsten Tage waren sehr.... komisch, mein EX und ich arbeiteten ja beide in einer Firma, nämlich dem Büro seines Vaters wo wir uns auch kennengelernt hatten. Sein Vater war relativ normal zu mir, sein Bruder machte mich fertig und sprach kein Wort ansonsten mit mir...ich fühlte mich super unwohl. Ich fragte meinen EX wie es weitergehen solle, das er auszieht war klar. Er versprach sie so schnell wie möglich eine Wohnung zu suchen. Ziwschendurch schrieb er mir Briefe das es ihm leid tut, er mich vermisse, er doch mit mir zusammensein wolle etc etc...

    Um ihn nicht den ganzen Tag sehen zu müssen fuhr ich nach der Arbeit dann zu IHM... und es war wie immer, wenn wir zusammen waren... die Tür ging hinter uns zu und alles was war blieb einfach draussen, alle Probleme alle Sorgen... wir kuschelten uns auf die Couch, redeten... schwiegen zusammen... ich genoss einfach seine Nähe, fühlte mich so wohl und geborgen wie nie zuvor...

    Am dritten abend war es besonders schön, wir haben uns eine Pizza bestellt, einen romantischen Film gesehen, uns eng aneinander geschmiegt... es war einfach so wie es sein sollte... wir verstanden uns ohne Worte... wir küssten uns lange und innig... Scharen von Schmetterlingen flogen durch meinen Bauch, mein Herz pochte wie verrückt, ich atmete seinen Duft ein, fühlte seine warme Haut, seinen durchtrainierten Körper der mich wahnsinnig machte... und als wir uns liebten war es einfach nur wunderschön, gigantisch, magisch....

    Mein EX allerdings liess nicht locker, schickte mir ständig sms, teil bettelnd, teil beleidigend. Um eine Wohnung hatter er sich auch nach Wochen noch nicht bemüht, wie es weiterging war ihm egal... und schliesslich machte er mir deutlich das ich doch bitte kündigen sollte. Ich regelte das mit seinem Vater so das er mir kündigte, da ich ja irgendwovon leben musste. Nach drei Monaten hatte ich eine neue Arbeit, und nach vier MOnaten hatte mein Ex es tatsächlich geschafft eine Wohnung zu finden! Aber mit seinen Klamotten hatte er es nicht eilig, es endete damit das ich mit seinem Bruder die ganzen Sachen in seine Wohnung brachte. Zumd Dank dafür erzählte er überall rum ich hätte ihn über den Tisch gezogen, belogen, betrogen und sonst noch einiges. Ich fand das ziemlich ätzend und zog mich sehr zurück, auf eine Schlammschlahct hatte ich keine Lust. Er hielt mir mehrmals vor das er sich für meine Ehrlichkeit nix kaufen könne... ok Männer wollen also lieber betrogen werden als die Ehrlichkeit und Wahrheit, auch gut. Von den Möbeln wollte er kein Stück, die würden ihn ja "erinnern". Gut , doof wie ich war gab ich ihm dann Geld, die Hälfte von dem was die Möbel so circa Wert waren.

    Auf der neuen Arbeit rief er mich ständig an, bis mein neuer Chef schon sauer wurde. Ganz klasse. Als er wiedereinmal dran war sagte ich ihm er soll nich mehr anrufen, ich müsste hier arbeiten und das geht so nicht. Da fing er wieder an, und ich sagte ihm, das ich versucht habe das alles so gut wie möglich zu regeln, fair zu sein und ehrlich zu ihm war. Da meinte er er würde grad gerne kotzen, das wäre ihm egal und dann drohte er mir Schläge an!

    Ich war fix und fertig den Tag. Und ich hatte keine Lust mehr. Mein Schatz schnappte ihn sich bei nächste Gelegenheit und machte ihm deutlich das er mich in Ruhe lassen solle. Das wirkte wohl erstmal.

    Das meine neue Beziehung darunter litt war ja klar, sowas zerrt an den Nerven.
    Trotzdem war zwischen uns alles einfach nur schön, wir unternahmen sehr viel zusammen, ich stellte ihn meinen Eltern vor die ihn auf Anhieb mochten. Ich verliebte mich jeden Tag mehr in und ihn, diesen Gefühl als ob man auf Watte geht und selbst ein wiederlicher nasskalter Herbsttag einem nichts anhaben kann...

    Wir verbrachten unser erstes gemeinsame Weihnachten und Silvester zusammen und es hätte nicht schöner sein können... aber es kam mal wieder alles anders, denn kurz nach Silvester ging das Jahr, was das schlimmste überhaupt werden sollte gleich richtig gut los...
     
    #5
    Stina, 6 Februar 2007
  6. doschmi
    doschmi (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    Single
    Des kannste doch net machen jetzt hier einfach aufzuhören.

    Bitte schreib weiter.

    Is voll schön geschrieben bis jetzt und ich hoffe es geht so weiter.

    Gruß doschmi
     
    #6
    doschmi, 7 Februar 2007
  7. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Oh Mensch, jetzt wo es so spannend ist, hörst du auf. :zwinker:

    Bitte schreib ganz schnell weiter, sonst sterbe ich vor Neugier. :smile:
     
    #7
    sternschnuppe83, 7 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vielleicht unendliche Geschichte
Knutscha
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
20 September 2007
2 Antworten
Nudel19
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
2 Juni 2007
1 Antworten
Sternenschöpfer
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
10 September 2006
4 Antworten