Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Wahrheit über AIDS, übliche Verschwörungstheorie?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von virtualman, 10 Mai 2009.

  1. virtualman
    virtualman (32)
    Benutzer gesperrt
    1.001
    0
    5
    Single
    hallo an alle,

    will das mal hir einbringen, da es ja grade auch in diesem Forum ein brisantes Thema ist, und auch so.
    Und zwar gibt es mehrere Seiten im Netz wo steht das es eigentlich keinen wissenschaftlichen Zusammenhang zwischen einer HIV-Infektion und AIDS gibt.
    Des Weiteren sollen auch die HIV-Tests sehr sehr unsicher sein, und letztes Endes alles nur Geldmacherei! Ich muss sagen ich war echt schockiert!

    Hier nur mal ein Text den ich dazu gefunden hab, jeder möge sich ein bild machen:



    OK ich weiß grade was man so im Netz findet da muss man immer vorsichtig sein.

    Aber was mir zu dem Thema noch einfällt ist dieser Fall in Großbritannien wo jemand einen HIV-Test gemacht hat, positiv war, und nach eine paar Monaten noch mal einen gemacht hat, und dann wieder negativ!
    Da hört man komischerweise gar nichts mehr von. es hieß auch er wäre eine Spinner gewesen der sich wichtig tun wollte usw....
    Aber warum bringt man dann sowas erst an die Öffentlichkeit??
    Sehr merkwürdig das Ganze!


    Was meint ihr??
     
    #1
    virtualman, 10 Mai 2009
  2. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    ..dass ich einen HIV-Positiven kenne und diese Verschwörungstheorien als bloßen Hohn empfinde.
     
    #2
    User 505, 10 Mai 2009
  3. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Woher hast du denn das? Bei sowas ist es eigentlich immer gut, die Quelle auch anzugeben.
     
    #3
    squibs, 10 Mai 2009
  4. Grottenolmin
    Benutzer gesperrt
    313
    0
    1
    nicht angegeben
    Letzteres. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.
     
    #4
    Grottenolmin, 10 Mai 2009
  5. Richter
    Richter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    103
    1
    nicht angegeben
    #5
    Richter, 10 Mai 2009
  6. virtualman
    virtualman (32)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single
    Jaa das mag ja alles sein, und schön und gut usw..., aber man muss halt immer beide Seiten kritisch betrachten.
    Verschwörungstheorien gibt es das ist klar und mir auch bewusst.

    Was mich in dem Fall des Briten, der einen positiven und dann einen negativen Test hatte jedoch ein wenig stutzig macht ist die Tatsache das sich da anscheinend 2 Sachen beißen.
    (hier noch mal der Link)
    Gegen die Verschwörungstheorie wird rangebracht, das HIV-Tests nahezu 100% sicher sind und man sich darauf verlassen kann.
    -> wikipedia Artikel:
    WENN dem so sein sollte dann wäre es ja sehr sicher das der Brite sich wirklich selber von HIV geheilt hat, und wenn nicht, tjaa dann war wohl der Test doch nicht so sicher wie da behauptet wird.
    Das ist ja ganz logisch.

    Tja was denn nun? Hin und her? Rätselraten??:ratlos: :ratlos:
     
    #6
    virtualman, 11 Mai 2009
  7. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #8
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 11 Mai 2009
  8. virtualman
    virtualman (32)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single
    Es geht ja auch gar nicht um AIDS, also um die eigentlich Erkrankung. Die existiert das ist ja unbestritten, sieht man ja auch.

    Die Frage ist ob es nun durch das HIV-Virus verursacht wird. Es gab in der Vergangenheit ja auch mehrere Fälle wo jemand AIDS hatte, und wirklich mit niemandem ungeschützten Sex hatte, bzw. irgendwelchen Kontakt mit den Körperflüssigkeiten eines anderen.
    Woher hat der dann AIDS? Durch Ansteckung wohl kaum.
    Anderesr
    um gab es auch schon viele Fälle wo der Betroffene HIV-positiv war aber nie AIDS bekommen hat. Man kann also nicht mit 100% iger Sicherheit sagen das eine HIV-Infektion immer zu AIDS führt. Soll heißen es kann eben auch nie ausbrechen!
    Das meinte ich ja.
     
    #9
    virtualman, 11 Mai 2009
  9. glashaus
    Gast
    0
    Und was für Implikationen soll das nun haben?

    Sorry, aber ich erkenne hier überhaupt keine Relevanz des Threads, außer dass naive Teenager dazu verleitet werden zu denken: "ach, wenn das sowieso nicht bewiesen ist, verzichte ich eben aufs Gummi".
     
    #10
    glashaus, 11 Mai 2009
  10. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Man kann sich relativ sicher sein dass AIDS wirklich von HIV verursacht wird. Wäre dem nicht so, dann hätte sich das in der wissenschaftlichen Gemeinschaft auch nicht durchgesetzt, da wird schliesslich alles durch verschiedene Tests und die Koch'schen Postulate abgeklärt.

    Nur weil ein paar (sorry) hirnrissige Idioten was anderes propagieren, was wissenschaftlich absolut nicht haltbar und nicht belegt ist, braucht man daran nicht zu zweifeln!

    Ja, natürlich gibt es Leute die HIV haben und wo AIDS nicht ausbricht, man kann schlicht auch an etwas anderem sterben bevor man daran erkrankt. Ausserdem: Wie soll das Medikament die Krankheit bei den Leuten verursacht haben, die AIDS hatten bevor die Krankheit überhaupt bekannt wurde? Waren die (achtung verschwörung!) Testpersonen in geheimen Labors der bööösen Pharmaforschung? Das glaubst du ja selbst nicht.

    Und ja, es gibt einige wenige Leute die HIV hatten und das Virus dann wieder loswurden. Das ist Glück, bzw. besondere genetische Umstände, die dazu geführt haben. Es gibt keine Infektionskrankheit die in 100% der Fälle zu einer Infektion führt, und es gibt keine, die in 100% der Fälle zu einer dauerhaften Infektion, geschweige denn zur Ausbreitung führt. Wir haben ein Immunsystem, jedes Immunsystem ist verschieden. Daher kann es bei einigen vorkommen dass diese das HI-Virus auslöschen können. Und ja, die genetischen Marker dazu sind bestimmt, daher gabs auch diesen Fall von dem Mann, der von Leukämie und HIV gleichzeitig geheilt wurde mittels einer Knochenmarktransplantation.

    So. Ich glaube das war alles.
     
    #12
    User 32843, 11 Mai 2009
  11. virtualman
    virtualman (32)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single
    Jo ok und warum versteift man sich da so auf das HIV-Virus?

    Was ist wenn AIDS noch durch ein evt. anderes Virus ausgelöst wird?? Das ist auch zu 100% sicher das dem NICHT so ist oder wie??
     
    #13
    virtualman, 11 Mai 2009
  12. Richter
    Richter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    103
    1
    nicht angegeben
    Naja, AIDS ist ja nicht eine bestimmte Krankheit, sondern (wie der Name schon sagt) ein Syndrom (also mehrere bestimmte Symptome), das auf ein geschwächtes Immunsystem zurückzuführen ist. Und wird diese Immunschwäche durch das HI-Virus verursacht (was sich durch tests bestimmen lässt), spricht man von AIDS.

    Noch etwas einfacher ausgedrückt: Es ist bewiesen, dass das HI-Virus das Immunsystem schwächt. Diese Immunschwäche führt zu Symptomen (-> Syndrom). Dieses Syndrom wird als AIDS bezeichnet.


    Natürlich gibt es auch andere (erworbene) Immunschwächen, aber man spricht eben nur von AIDS, wenn das HI-Virus der Verusacher ist.
     
    #14
    Richter, 11 Mai 2009
  13. DSCH
    DSCH (29)
    Meistens hier zu finden
    351
    128
    155
    Single
    Vorerst:

    Ich bin inzwischen relativ skeptisch gegenüber der (Natur-) Wissenschaft. Für meinen Geschmack wird oft zu sehr interessengeleitet und ideologisch verblendet geforscht. Man glaubt an eine Hypothese, macht sie zu einer Art eigenem "Kind" und wertet alle Fakten so aus, dass sie die eigene Meinung belegen. Diese wird dann als absolute Wahrheit ausgegeben - und wer daran zweifelt, arbeitet unwissenschaftlich, eigentlich Ironie pur.

    Oder es werden, wie beispielsweise in der Arzneimittelforschung, nur solche Projekte überhaupt finanziert, die dem Pharmakonzern später bestmöglichen Profit versprechen.

    Dagegen halte ich nach wie vor das Poppersche Falsifikationsprinzip für viel zu wenig beachtet: Man stellt eine Hypothese auf und versucht dann, konträr zur weitverbreiteten Praxis, diese erstmal zu WIDERLEGEN. Erst wenn nach allen machbaren Versuchen eine Hypothese nicht widerlegt werden konnte, sondern nur bestätigt wurde, gilt diese als WAHRSCHEINLICH wahr. Natürlich bedeutet diese Vorgehensweise einen viel höheren Arbeitsaufwand und ist wohl deshalb eher unbeliebt.

    Jetzt zum Thema: Ich finde es also absolut notwendig, daß wissenschaftliche Lehrmeinungen angezweifelt werden dürfen und müssen - sonst gibt es keinen Fortschritt. Allerdings muß eine solche Gegenthese gerade bei AIDS, wo es um viele Menschenleben geht, absolut felsenfest belegt sein, bevor man damit an die Öffentlichkeit geht und dadurch Leute motiviert, von der gängigen Präventiv-, Diagnose- und Behandlungspraxis abzuweichen.

    Von diesen AIDS-Leugnern wird aber nach meinem Eindruck nur ins Blaue hinein phantasiert und aus Prinzip allen bisherigen Ergebnisse widersprochen. Ich vermute mal, daß sich da einige geltungssüchtige möchtegern-Freidenker in etwas verrannt haben - und damit tragischerweise wohl den Tod durch AIDS bei vielen Menschen befördert haben, die ihnen Glauben schenkten - wenn man dem verlinkten Wikipedia-Artikel folgt.
     
    #15
    DSCH, 11 Mai 2009
  14. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #16
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 11 Mai 2009
  15. virtualman
    virtualman (32)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single

    Das ist so nicht richtig. Es kann auch ganz einfach sein das das Virus es nicht schafft sich im Körper auszubreiten!

    -> http://de.wikipedia.org/wiki/HIV#Genetische_Faktoren_und_Resistenz


    Kannte ich bis jetzt auch noch nicht. Dachte auch immer es wäre in jedem Fall tödlich!


    Ich denke hier wäre noch ein intressanter Forschungsansatz!

    Des Weiteren möchte ich nocnmal klarstellen das ich hier keineswegs dazu verleiten will keine Kondome zu benutzen!
    Es gibt schließlich auch noch viele andere sexuell übertragbare Krankheiten und sicher ist sicher!
     
    #17
    virtualman, 11 Mai 2009
  16. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #18
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 11 Mai 2009
  17. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Da bist du nicht der erste der das denkt, da wird schon relativ viel geforscht. Nur wird es eher noch Jahrzehnte dauern bis eine eventuelle Gentherapie möglich ist.


    Noch zu DSCH: Natürlich werden die Pharmariesen nur die Forschung finanzieren die ihnen auch etwas bringt. Es erwartet auch niemand von z.B. Bauunternehmen dass diese gratis irgendwelche Häuser errichten, so dass der Profit an jemanden anders abfliesst. Zudem sind die Pharmariesen auch auf Erträge angewiesen um neue Forschungsprojekte zu finanzieren. Die Zulassung eines einzigen Medikamentes verschlingt hunderte von Millionen, wenn man da sachen finanziert die sich dann nicht lohnen ist man schneller bankrott als dass man gucken kann.
     
    #19
    User 32843, 11 Mai 2009
  18. virtualman
    virtualman (32)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single
    Jo und wahrscheinlich noch länger wenn es schon beim Mais losgeht, wo ja das auch schon angewendet wird, und n paar "Möchtergern-Dorf-Ökos" das mal gerne wieder platt machen..


    Aber noch mal zu dem Text, den ich eingangs zitiert habe!
    WER hat denn das verbreitet?? Bin ICH etwa der Verfasser des Textes? Hab ICH mir das jetzt alles ausgedacht??
    NEIN
    Ich hab ihn hier lediglich mal eingestellt, und dazu ein paar Fragen gemacht.
    Warum werde ich jetzt dafür an den Pranger gestellt, und das ich ja das "Verstehen nicht gepachtet hätte"


    Warum sollen Informationen denn zensiert bzw. verboten werden? Warum diskutiert man nicht einfach darüber, sondern es kommen immer gleich so dämliche Sprüche wie "Glaubt den scheiss nicht " "Das ist scheissgefährlich" oder "Dont feed the troll" usw...?
    Ich finds echt nicht schön! Dachte aus dem Kindergartenalter wären die meisten raus.
    Naja egal...

    [Bewertungs-OT ist im Thread unerwünscht.]
     
    #20
    virtualman, 12 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wahrheit AIDS übliche
Lukistar13
Aufklärung & Verhütung Forum
29 April 2015
17 Antworten
Ritter Lanze
Aufklärung & Verhütung Forum
7 September 2012
4 Antworten
Sabrina
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Mai 2001
14 Antworten