Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die Zeit nach der Scheidung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Levana, 11 November 2009.

  1. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Ich brauche Hilfe oder vielleicht professionelle?

    Seit März 2008 bin ich von meinem ExMann getrennt und seit März 2009 geschieden. Mir geht es eigentlich gut, eine Rückkehr ist von Beginn der Trennung an von meiner, als auch von seiner Seite aus, ausgeschlossen.
    Nach der Trennung bin ich zurück ins Elternhaus gezogen und seit Mai 09 wohne ich allein.
    Jetzt haben wir November 2009. Ich habe keinen Mann kennengelernt. Bin nur am Arbeiten und mit meinem Studium beschäftigt. Wenn ich abends in meiner Wohnung sitze, fällt mir die Decke auf dem Kopf. Mich andauernd mit Freunden abzulenken ist zwar eine Möglichkeit aber auch keine Lösung. Oft denke ich an die Zeit mit ihm. Natürlich denke ich nur an die schönen Zeiten. Er ist so beliebt und ich hab das Gefühl, schlecht für ihn gewesen zu sein und alles meine Schuld ist. Vielleicht ging es mir damals mit ihm einfach zu gut. Keine Geldsorgen etc. Oder sind die Gedanken, die ich habe normal? Denkt man nach 1,5 Jahren noch an den ExMann? Was mach ich mit dem Ehering?
    Ich weiß gar nicht, was ich von euch hören will. Irgendwas halt.
     
    #1
    Levana, 11 November 2009
  2. sweetlena
    Gast
    0
    aus eigener Erfahrung kann ich nicht sprechen, aber ich denke dass das sehr normal ist.
    nach langer Beziehung mal wieder Single... das ist irre schwer.
    red dir nicht ein, dass du schlecht für ihn warst, er war ja mit dir zusammen und hat dich sogar geheiratet!
    was auch immer bei euch schief gelaufen ist, es liegt meistens an beiden Partnern!!!

    ansonsten kann ich dir leider nur Standardtipps geben: geh weg, triff Leute, va. neue... nimm dir Zeit für dich und für Dinge die du immer mal machen wolltest!

    viel Erfolg!
     
    #2
    sweetlena, 11 November 2009
  3. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich denke, dass du gerade das vermisst, was du an positiven "Dingen" aus der Beziehung ziehen konntest. Du sprichst die (nicht vorhandenen) Geldsorgen an..ich denke es geht eben auch darum, nicht alleine zu sein, den Alltag mit jemanden zu erleben. "Einfach" dieses Gefühl, dass jemand da ist, auch wenn es nicht immer einfach ist.

    Ich erlebe auch sehr oft Momente, wo mir meine Exfreunde fehlen. Ein guter Freund hat dann mal zu mir gesagt: Du vermisst irgendjemanden, aber du vermisst nicht ihn.... . Und ich denke genau das ist der Punkt. Ich habe mich dann immer rechtzeitig zurückgeschraubt und mir gesagt: Du würdest jetzt nur aus Einsamkeit Kontakt suchen..es ist nicht fair..es geht nicht um IHN..es geht darum nicht alleine zu sein...

    Was vielleicht auch noch dazu kommt ist, dass Menschen meiner Meinung nach dazu neigen, die Vergangenheit mit einer rosaroten Brille zu sehen. Aber ich denke der Hauptfaktor ist die Einsamkeit.
     
    #3
    klatschmohn, 11 November 2009
  4. Malarky
    Malarky (40)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Single
    Es ist die Einsamkeit die Dir zu schaffen macht. Bin grad in der selben Phase. Meine Freundin hat mich vor 1,5 Jahren verlassen & Kontakt gibt es auch nicht mehr. Denke noch viel an die Zeit zurück, aber sehe nun auch immer mehr die Dinge die nicht so gelaufen sind & darum ist es auch besser so das es vorbei ist.

    Trotzdem bleibt die Einsamkeit & unweigerlich denkt man dann an den Menschen mit dem man zuletzt zusammen war & dieses Gefühl des Alleinseins nicht hatte. Da war halt immer jemand der an einen denkt, es gab mal einen überraschenden Anruf, ne SMS, der Tag wurde gemeinsam ausgewertet, man hat sich übers abendliche TV-Programm gestritten usw. Das alles fehlt halt jetzt, hat aber mit der eigentlich „vermissten“ Person nichts zu tun. Ausserdem trägt das trübe Novemberwetter momentan noch seinen Teil dazu bei. Ich freu mich mittlerweile schon immer auf Montag & die restliche Arbeitswoche, da bin ich abgelenkt & nicht weiter allein.

    Treff Dich mit Deinen Freunden, treibe Sport - das alles hilft & lenkt Dich vom vielen unnützen Grübeln ab. Das sind zwar immer die gleichen Tipps, aber auch das einzige was wirklich hilft.

    Der Mensch ist nun mal nicht zum Alleinsein geschaffen.
     
    #4
    Malarky, 13 November 2009
  5. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Mein Partner hat seinen Ehering in einer kleinen Schachtel. Tragen tut er ihn natürlich nicht mehr.
    Denkt er noch an sie? Momentan nicht gerade im Guten. Da gibt es noch ziemlich viel Streitereien über Anwälte und das lässt ihn nicht zur Ruhe kommen.

    Alleine sein muss man erst wieder lernen.
     
    #5
    Zwergenfrau, 13 November 2009
  6. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Hallo,
    danke für die netten Worte.
    Ich komm mir einfach komisch vor. Irgendwie ist es richtig, dass ich IHN nicht sooo sehr vermisse. Grundlos geschieden ist niemand. SO von außen aber ist dieser Mann perfekt, er ist "beliebt", die Leute denken, ich muss bekloppt gewesen, ihn "gehen" zu lassen. ABer niemand kennt ihn besser als ich. Das nervt und tut weh. Und über ihn reden, das geht gar nicht. Ich lass den Leuten den Glauben, er sei der beste Mann. Hinterherreden geht nämlich gar nicht.
    Das kann jetzt echt am "November" liegen und für Einsamkeit sind wir echt nicht geschaffen. Aber manchmal denke ich einfach an ihn. Ich möchte nach so langer Zeit nicht an ihn denken und hoffe, dass es ein bißchen "normal" ist. Aber das ist es ja anscheinend. Klar, auch die negativen Seiten kommen hoch, sonst wäre das ganze nicht ertragbar ... Aber ich raff das nicht. Ich werfe mich manchmal bewusst in die Vergangenheit zurück und sehe das Ganze durch eine rosarotebrille ..
    Meinen Ehering bewahre ich auch zu Hause auf. Was ist, wenn mein Zukünftiger damit nicht klarkommt. Muss schon ein komisches Gefüh sein.
     
    #6
    Levana, 15 November 2009
  7. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich denke auch ab und an an meine letzten Beziehungen zurück- gut ich war nicht verheiratet aber das lasse ich mal außen vor.
    Aber diese Beziehungen haben mich geprägt, haben mich ein kleines Stück weit zu der gemacht, die ich jetzt bin. Und deswegen gönne ich es mir ab und an, an sie zu denken, an gemeinsame Erlebnisse, Erfahrungen, schöne Momente. Ich meine, dieser Mann war einmal Mittelpunkt deines Lebens. Du kannst ihn nicht völlig aus deinem Kopf streichen- auch, wenn du es vielleicht gern möchtest. Du siehst eure Beziehung wohl schon mit einem gewissen Abstand- gut, manchmal holst du noch die rosarote Brille raus- aber ich glaube ab und an müssen wir das tun um zu existieren....

    Gib dir ein wenig Zeit und sei nicht so hart zu dir :zwinker:
     
    #7
    klatschmohn, 15 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zeit Scheidung
NewIslander
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 November 2016
59 Antworten
OoBabygirloO
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 September 2016
16 Antworten