Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Diese verdammte Schüchterheit

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von happyness, 16 Januar 2010.

  1. happyness
    happyness (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr. :smile:

    Ich weiß nicht wie es mit mir und mein Sozialleben weitergehen soll, ich bin am Ende und ich weiß nicht wie ich mir noch helfen kann.
    Ich fang mal von vorne an.

    Ich bin in Bayern glücklich aufgewachsen, war ein kleiner lebensfroher und selbstbewusster Junge, bin in die Schule gegangen, hatte Freunde und war zufrieden...Bis sich meine Mutter dazu entschlossen hat zurück in den Norden zu ihrer Familie zu ziehen. Die Situation war klar für mich, eine völlig neue Umgebung und keine Freunde. Eine Umgebung in der ich mich noch nie wohl gefühlt hatte, warum kann ich nicht sagen. Die Schule fing an und ich war selbstverständlich erst einmal der Außenseiter und musste mich irgendwie in die Klasse intergrieren. Ich glaube meine ganzen jetzigen Probleme haben ihren Urpsrung in dieser einen Zeit. Jedenfalls habe ich einige neue, nette Leute kennengelernt aber auch andere, mit denen ich absolut nicht klar gekommen bin. Ich war eben der neue mit einen Bayerischen Dialekt und das war man dort natürlich nicht gewohnt. Folge: Mobbing. Und zwar so sehr und über Jahre hinweg, (quasi die gesamte Schulzeit) das ich mich zurückgezogen habe und mein ganzes Selbstbewusstsein komplett verloren habe. Ich wurde immer verschlossener und zurückhaltender.

    Heute merke ich wie sehr mich diese Art beschränkt, mich kaputt macht weil ich einfach nicht mehr auf Menschen zugehen kann ohne diese Angst haben zu müssen was derjenige wohl von mir denkt. Ich bin wegen einer Ausbildung in eine neue Stadt gezogen, ca. 700 km von zu Hause entfernt und bin nun auf mich alleine gestellt. Es ist alles kein Problem, ich bin glücklich und ich kann mein Leben auch ohne Probleme und ohne Hilfe bestreiten nur es ist diese Einsamkeit die mich mehr und mehr kaputt macht. Neue Leute kennenlernen ist fast unmöglich, es ist eine Angst die mich ständig begleitet und die ich wohl nie in den Griff bekommen kann. Ich bin einfach so extrem schüchtern.

    Ich tue alles damit diese Art entlich ein Ende nimmt aber die Vergangenheit nagt so sehr an mir, ich weiß nicht was ich noch tun kann. Ich versuche seit neuesten über das Internet an neue Bekanntschaften zu kommen. Heute beispielsweise, geht eine gute Freundin aus dem Internet in eine Disco mit ihren Freunden und sie hat mich gefragt ob ich denn mitkommen möchte. Natürlich habe ich zugestimmt denn es wäre die Chance für mich. Das Problem allerdings ist klar, es werden um die 30 Leute sein.
    Irgendwie wünsche ich mir das der Abend schön verläuft, ich neue Leute kennenlerne und am besten in einen neuen Freundeskreis komme wo mich jeder versteht und ich neue Freundschaften knüpfen könnte... Aber ich weiß auf was es heute Abend hinauslaufen wird. Ich gehe also dort hin, sag zu jeden hallo und dann werde ich nichts mehr sagen und den anderen zuschauen wie glücklich und ausgelassen sie feiern und tanzen werden. Schlimmstenfalls sag ich noch ab weil ich darauf keine Lust habe da ich ja genau weiß auf was es hinauslaufen wird. In einer Gruppe mit 30 Leuten sich zu behaupten wenn man schüchtern ist, wie soll das nur gehen? Ich wüsste nicht was ich sagen soll und würde mich nur blamieren.

    Es ist ein Teufelskreis und es regt mich auf.

    Danke fürs lesen,
    mfg--
    :geknickt:
     
    #1
    happyness, 16 Januar 2010
  2. User 78196
    Meistens hier zu finden
    721
    128
    189
    nicht angegeben
    Beschränkt sich diese Angst nur aufs Kennenlernen von neuen Leuten, bemerkst du sie noch in anderen Situationen, in denen du mit anderen Menschen zu tun hast? Wie siehts mit Behördengängen aus, Vorträgen, Smalltalk, Einkaufen usw.?

    Wenn du wirklich "nur" sehr schüchtern bist, dann könnte ich mir vorstellen, dass der Abend heute trotzdem gut verlaufen kann. 30 Leute bringen doch auch eine Menge Gesprächsthemen mit. Da kannst du dich doch bestimmt irgendwo einklinken. Hör den anderen erstmal zu und wenn sie von etwas anfangen, wozu dir auch was einfällt, dann sag es. Schmück das Erzählte noch ein bisschen aus (vielleicht mit einem Witz) und dann bist du mitten drin im Gespräch.
    Was du dringend brauchst, sind positive Erfahrungen. Du musst merken, dass die Anderen dich mögen können.

    Was ganz wichtig ist: Überinterpretiere die Situationen nicht, in die du heute kommen kannst, d.h. falls zB. ein Witz nicht so gut ankommt, dann denk dir nicht gleich: "Oh Gott, die finden mich langweilig/doof/usw.", sondern mach einfach weiter. "Keine positive Reaktion" muss nicht zwingend "Ablehnung" heißen. Halte Augenkontakt, wenn du mit jemandem redest. Geh davon aus, dass du da Leute triffst, mit denen du gut klarkommst und dass der Abend Spaß machen wird. Freu dich drauf, dass du was Tolles unternimmst!

    Noch was: Sag NICHT ab. Es mag zwar schön und gut sein, dass du übers Internet jemanden kennengelernt hast, aber das sollte sich dann -so wie jetzt vorgesehen- hauptsächlich im realen Leben abspielen.
    Wenn du jetzt absagst, wird die Angst mit jedem Mal größer, deine Unsicherheit steigert sich und irgendwann kommst du nicht mehr übers Internet hinaus, was menschliche Kontakte angeht. Lass das nicht zu. Tritt dir in den Arsch und geh heute Abend da hin!
    Und selbst wenn du nicht gleich zur Stimmungskanone des Abends gewählt wirst, kannst du trotzdem stolz auf dich sein, dass du dich getraut hast. :smile:
     
    #2
    User 78196, 16 Januar 2010
  3. happyness
    happyness (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke für die Antwort :smile:
    Es beschränkt sich tatsächlich nur aufs kennenlernen. Wenn ich erstmal jemanden kenne bin ich auch anders und offener, kann reden.
    Es wird eine unglaubliche Überwindung heute Abend für mich. Was ist aber wenn ich kein Wort rausbringe... Weil ich Angst habe etwas zu erzählen was niemanden interessiert. Für den Fall das es so kommt denken die ja dann auch von mir, oh mein gott der ist ja schüchtern und langweilig.

    Ich weiß auch nicht
     
    #3
    happyness, 16 Januar 2010
  4. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Wenn du deine Probleme kennst, kannst du auch an ihnen arbeiten. Sich jetzt noch Gedanken über die Vergangenheit zu machen, bringt dich nicht weiter.
    Stattdessen solltest du dich um eine Lösung bemühen. Wenn du Probleme hast, auf andere Menschen zu zugehen und sonst auch verklemmt bist... da kannste was gegen tun.
    Ich verlink dir einfach mal nen Trainingsprogramm für deine soziale Kompetenz: http://www.jbspencer.com/djb/Downloads/djbc.pdf

    ThirdKing
     
    #4
    ThirdKing, 16 Januar 2010
  5. User 78196
    Meistens hier zu finden
    721
    128
    189
    nicht angegeben
    Was du da schreibst, entpricht nicht den Tatsachen, sondern ist einfach Ausdruck deiner Angst. Du bist eingeladen, dort mitzukommen. So langweilig können dich die Leute also gar nicht finden, sonst würden sie dich gar nicht mitnehmen. :zwinker:
    Mach dich nicht schon vorher verrückt.

    Und wie gesagt: Du sollst kein neues Thema beginnen, sondern erstmal auf die bestehenden eingehen. Wenn die Gruppe anfängt, vom Job oder der Ausbildung zu erzählen, dann steigst du da ein und erzählst von deiner Ausbildung. Die Leute werden sich dafür interessieren, keine Angst. :zwinker:
    Das Schlimmste, was du tun kannst, ist dich vorher schon so fertig zu machen, dass es dann tatsächlich schief geht. (Schonmal was von der Selbsterfüllenden Prophezeihung gehört?) Glaub einfach daran, dass es heute ganz toll wird, du lauter neue, nette Leute kennenlernen wirst und dann morgen in diesen Thread schreiben kannst, dass du zwar anfangs nervös warst, aber zum Schluss deinen Spaß hattest. :smile:
    Bitte, mach dich nicht fertig. Deine Angst ist zwar nachvollziehbar, aber in diesem Fall grundlos. Glaub mir einfach. :smile:

    Und noch ein "politisch inkorrekter" Rat :engel: : trink ein, zwei Bier (besauf dich aber nicht :zwinker:). Das müsste auch helfen.
     
    #5
    User 78196, 16 Januar 2010
  6. Joppi
    Gast
    0
    Hi happyness,

    ich bin mit 10 Jahren nach Bayern gezogen "worden" und mit 14 Jahren wieder in ein anderes Bundesland. Es ist in der Tat gerade in diesem Alter super anstrengend sich zu integrieren, ich kann dir da nur zustimmen. Dass deine Integration nicht funktioniert hat ist schade, aber nachvollziehbar und gar nicht sooo ungewöhnlich.

    Also ich muss dich an dieser Stelle auch mal loben. Zum einen finde ich es toll von dir, dass du den Schritt gewagt hast und so weit von zu Hause weggezogen bist. Ich bin mir sicher, dass dir das langfristig zu Gute kommt. Zweitens finde ich es auch klasse, dass du mit in die Disco gehst. Sich in einem komplett neuen Umfeld einzugliedern ist sehr viel Arbeit und braucht auch sehr viel Zeit...man kann sich nur selten innerhalb von wenigen Monate langfristig und nachhaltig integrieren - als Student noch eher, als Erwerbstätiger ists schon schwieriger.

    Was ich dir jetzt raten würde, falls du in eine größere Stadt gezogen bist:

    Besuche mal die folgenden zwei Seiten:

    new-in-town > Home - dort meldest du dich an und suchst aktiv Leute, die was mit dir unternehmen wollen. Damals gabs noch ne Pinnwand, jetzt sehe ich gerade, dass sich die Seite etwas geändert hat.

    und meinVZ | Bist Du schon drin? - da trittst du der Gruppe bei "Neu in *Stadt in der du wohnst*". Da wird auch immer viel unternommen.

    Es gibt vielleicht sogar noch spezifische Internetcommunities in deiner Stadt? Oder frag doch hier im Forum mal rum, ob jemand in der gleichen Stadt wohnt.

    Und jetzt heißt es ran an den Speck... und ich liege hier nicht falsch, wenn ich sage die Masse machts. Mach bei allem mit und sag zu allem ja. Oftmals wirst du müde und lustlos sein, aber genau dann solltest du erst recht was organisieren. Du wirst merken, dass das Kennenlernen rasch zur Routine wird. Ein misslungener Abend verliert ebenfalls an Wert, da du ja viel unternimmst und du nur auf den nächsten Abend warten musst. Gehst du 1x im Monat weg, ist es klar, dass du unrealistische Erwartungen an diesen Abend haben wirst.

    Einen anderen Weg sehe ich leider nicht...du musst aktiv werden.

    Ich höre jetzt mal auf damit, aber ich könnte noch so viel darüber schreiben..
     
    #6
    Joppi, 18 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Diese verdammte Schüchterheit
MaxiR.
Kummerkasten Forum
25 August 2016
10 Antworten
Energycer
Kummerkasten Forum
11 Januar 2015
11 Antworten