Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dieses beschissene "Gefühl im Bauch"

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Schweinebacke, 8 April 2009.

  1. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.662
    nicht angegeben
    Ja, eigentlich geht es um einen speziellen Fall, aber das soll es jetzt mal gar nicht Thema sein. Wenn ich mich verliebe, habe ich oft so ein ganz fieses Gefühl im Bauch, Verlustängste, Antriebslosigkeit und all so ein Zeugs, ganz schlimm. Kennen sicherlich einige von euch nur zu gut...
    Irgendwie habe ich trotz meiner 28 Lenze noch nicht so recht einen Weg gefunden, gut damit umzugehen.

    Im PU nennt man das ganze wohl "Oneitis", also sowas wie "die eine oder keine" und ich finde das trifft es auch ganz gut. Die Lösungsansätze beschränken sich aber auch auf "Knall ein paar andere Weiber, dann ist sie auf einmal gar nichts mehr so besonderes" oder NLP-Zeugs/Persöhnlichkeitsentwicklung, was aber ziemlich schwer umzusetzen ist und in der akuten Sitution wenig hilft.

    Wie geht ihr mit solchen Gefühlen um?
     
    #1
    Schweinebacke, 8 April 2009
  2. Lupinchen
    Lupinchen (26)
    Öfters im Forum
    381
    53
    49
    in einer Beziehung
    Ich hab mich auch lange Zeit mit sowas rumgeplagt.
    Im grunde genommen habe ich diese Gefühle heute immer noch (kann man davon überhaupt ganz wegkommen?) ... allerdings nicht mehr so extrem ausgeprägt wie früher.
    Jedes Gefühl hat auch eine Ursache. Meine war, das habe ich nach vielen Gesprächen und einem Buch herrausgefunden, das ich mich selbst nie so richtig leiden konnte.
    Wer sich selbst nicht mag, der kann auch keine anderen mögen, geschweige denn sich ernsthaft vorstellen das auch er selbst gemocht wird ...
    Das muss bei dir natürlich jetzt nicht der Fall sein, kann aber ein kleiner Denkansatz sein der einem hilft aus diesem Teufelskreis ein stück weit herauszukommen da es (zumindest bei mir) die Lebensqualität doch arg einschränkt.
    In einer akuten Situation hat es mir immer geholfen wenn ich mir stets vor Augen gehalten hab das es gar keinen Grund dafür gibt das er/sie mich verlassen könnte/wollte ... was natürlich auch keine Lösung auf Dauer darstellt ...

    Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen damit

    Liebe grüße, Lupinchen
     
    #2
    Lupinchen, 8 April 2009
  3. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Verlustängste kommen i.d.R. aus mangelndem Selbstbewusstsein.

    Hat mit dieser " Oneitis " nichts zu tun. Also wenn Du dich schon in diesen PU-Foren rumtreibst, dann schau unter " Frame " und " Inner Game " nach.

    Und :
    JA, es ist verdammt viel Arbeit, an diesen Punkten an sich zu arbeiten!
     
    #3
    kingofchaos, 8 April 2009
  4. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Das mag vielleicht in der akuten Situation so aussehen, als ob es nicht hilft. Aber ist es nicht so, dass wenn die Situation da ist, man am motiviertesten ist daran zu arbeiten. Wenn alles in Butter ist, neigt der Mensch dazu nicht an sich zu arbeiten.

    Die Reise zu sich selber finde ich immer noch spannender als jede Fernreise.

    Wie wäre es mit dem Jakobsweg :zwinker:
     
    #4
    Mausebär, 8 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beschissene Gefühl Bauch
trishi
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Dezember 2016 um 15:07
7 Antworten
bitschmasta
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2014
7 Antworten
mrFrage
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juli 2012
6 Antworten