Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Diskussion Sterschnuppe&Engelchen

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Sternschnuppe_x, 19 August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Tja, hier sind also zwei Beispiele, wie man es NICHT machen sollte... :rolleyes_alt:
     
    #1
    Sternschnuppe_x, 19 August 2007
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Gebe dir Recht, rate auch niemanden dazu. Aber jetzt ist es so und deswegen gebe ich nicht auf. Die Ausbildung ist mir wichtig und um die werde ich kämpfen. Ich würde niemals darauf verzichten wollen, heutzutage geht ohne die nichts mehr!
     
    #2
    User 69081, 19 August 2007
  3. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Warten wir's mal ab...

    Und "darum kämpfen"?! Das hättest du mal machen sollen, BEVOR du ohne Verhütung Sex hattest. Klar, an Weihnachten wird man ja nicht schwanger.

    Aber na ja, als Mutter kann man ja immerhin sagen, man ist Mutter. Macht natürlich mehr her als "Ich hab mein Studium abgebrochenen, und Ausbildung hab ich auch keine".
     
    #3
    Sternschnuppe_x, 19 August 2007
  4. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich glaube du verstehst mich völlig falsch. Ich hatte mich auch vorher schon um ne Ausbildung gekümmert, aber ich wollte nicht Anfang August eine Ausbildung beginnen um zeitgleich in den Mutterschutz zu gehen. Habe also mit den Arbeitgebern gesprochen, wo ich bis in die Endrunde kam und die haben mir alle zugesagt, dass ich nochmal genauso weit komme. Ob sie ihr Versprechen halten, werde ich noch rausfinden.
    Und nein, an Weihnachten wird man schwanger, aber das ist das naive denken, was teilweise sogar von Ärzten gefördert wird: Es dauert, bis man schwanger wird.
    Ich will mich da garnicht rechtfertigen, wir hätten verhüten müssen, haben es nicht getan und nun stehe ich auch zu den Konsequenzen. Das Kind ist gewollt, nur noch nicht geplant gewesen.
    Ich finde es sehr schade, dass du davon ausgehst, dass ich mich hinter der Mutterrolle verstecken will :kopfschue
    1. Du kennst mich nicht, 2. das tue ich nicht. 2008 gehe ich in die Ausbildung!

    Off-Topic:
    Du hast oben geschrieben, dass es 2 Beispiele wären, wie man es nicht macht. Das ist so nicht ganz richtig, denn Mimieko wurde gekündigt. Klar hätte sie durchsetzen können, dass sie den Ausbildungsplatz behält, aber je nach Betrieb, bin ich lieber arbeitslos als mich die ganze Zeit runter machen zu lassen wegen einer Schwangerschaft :kopfschue
     
    #4
    User 69081, 19 August 2007
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    Man KÖNNTE ja auch einfach verhüten, solange man in der Ausbildung ist. WÄRE ja eine Idee...


    Klar. 3 Jahre, bis die Ausbildung fertig ist. *lol*

    19.12.2006: Untersuchung bei der Frauenärztin wegen Foliogabe: "Ich war heute morgen bei meiner FÄ, Hab ihr dann mal erzählt, dass ich den Nuvaring nun abgesetzt habe und mein Freund und ich üben würden."
    Nein, kein bißchen geplant.
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 19 August 2007
  6. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Off-Topic:
    Da enthalte ich mich mal... gibt ja auch Unfälle oder Anwendungsfehler, von denen man nichts wusste... da kenne ich auch die Hintergründe nicht. (und ja, ich weiß man sollte sich vorher informieren, welche Wechselwirkungen die Pille hat, aber mal davon ab, meine Schwester war schwanger geworden weil sie ein Schmerzmittel genommen hatte (wo nichts von Wechselwirkungen bekannt war).)

    Hab gerade dein edit entdeckt. was ich aber nicht hier im forum geschrieben habe war, dass wir das üben dann doch noch auf später verschoben haben. das haben wir mit niemandem besprochen. es war ziemlich chaotisch und ich wollte mich nicht selbst nochmehr verwirren. tatsache ist, dass wir nur weihnachten ohne gummi sex hatten. danach hatte ich den verdacht dass ich schwanger geworden bin, deswegen habe ich das alles hier nichtmehr revidiert. folio habe ich genommen, nachdem ich den test in der hand hielt.
    aber ich gebe ehrlich zu, dass ich mich schon gefreut habe, dass ich dann doch schwanger geworden bin von dem einen Mal. ist ja auch nicht verboten, oder?
    Mir ist absolut klar, dass das nicht der beste Weg ist, ich rate auch jedem, sich erst um die Ausbildung zu kümmern. trotzdem wäre all das FÜR MICH niemals ein Grund, zugunsten der Ausbildung mein Kind abzutreiben.
    Aber die ganze Diskussion ist müßig, denn es ist zu spät. ;-)
     
    #6
    User 69081, 19 August 2007
  7. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Diskutiert das aus, aber nicht in unserem friedlichen Kinderwunschthread. :smile:
     
    #7
    Numina, 20 August 2007
  8. Packset
    Gast
    0
    lass es nicht darauf ankommen, druck dir bei der ihk nen ausbildungsvertrag aus, datiert auf den 1.9.08 und schick ihn ihr ausgefüllt und unterschrieben zu.
    wenn sie unterschreiben und dir dein doppel zurückschicken weißt du es. wenn nicht würde ich dir vorschlagen das du dich wieder bewirbst.
    auf ein versprechen würde ich mich in der arbeitswelt nie verlassen ohne was in der hand zu haben.
     
    #8
    Packset, 20 August 2007
  9. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    @Stern ich hab mein Kind auch bekommen in der Ausbildung, und ja Eileen war absolut gewünscht UND geplant.

    Wir haben bewust auf Verhütung verzichtet und soll ich dir sagen warum?
    `
    Grund bei mir definitv das Alter, ich bin halt 10 Jahre älter als meine Mitazubis und nein ich wollte nicht warten bis ich über 30 bin fürs erste Kind. Was ich aber gewesen wäre mit Ende der Ausbildung.

    Also egal....der Job ist durch Vertrag sicher, nächsten Sommer gehts im 3 Lehrjahr weiter (denn das wr echt zufällig gutes Timing das ich mit Beenden 2 Lehrjahr in Erziehungsurlaub bin)

    Und gut ist.

    Das ist momentan eine sehr gute Regelung die wir haben und wir bereuen sie auch net. Ich hab momentan wegen Geld nen Minijob der abends paar Stunden ist und wie gesagt es klappt halt-

    Klar kann jeder schreien von wegen wie blöd in ner Ausbildung ich finds gar net so doof.....so kann ich sagen mein Kind ist aus dem gröbsten raus wenn es um ne Übernahme geht ....

    Kat
     
    #9
    Sylphinja, 20 August 2007
  10. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also "recht haben" tun ja beide Seiten irgendwie, auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass ich Sternschnuppe weit aus mehr zustimmt.
    Aber den perfekten Zeitpunkt gibt es glaube ich wirklich nicht.

    Tatsache ist aber, dass ich meinem Kind/meinen Kindern etwas bieten möchte, sowohl finanziellen als auch emotionalen Rückhalt und dafür braucht es schon ein paar Jahre, es sei denn man hat reiche Eltern und die sterben schon so früh, aber das ist auch nicht wünschenswert.

    Ich würde, bei der heutigen Arbeitsmarktsituation kein Risiko eingehen wollen und würde ausnahmslos immer verhüten, aber wie Engelchen schon gesagt hat, nun ist es zu spät (also nicht bei mir, sondern bei ihr :zwinker: )
     
    #10
    Die_Kleene, 20 August 2007
  11. Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    Bei ir hatte alles super geklappt. Hatte eine Ausbildung, wäre auch fast fertig damit gewesen. Aber, dann hatte ich halt diesen positive Test in ner Hand...auch wenn meine kleine für meinen Partner und mir, noch nicht geplant war...es war halt passiert. Und Abtreibung, kam für ihn und für mich nie in frage. Wir bereuen, es auch nicht...die kleine bindet uns noch mehr zusammen. Und wir können ihr was bieten, trotz rausschmieß...aus meiner Ausbildung...
     
    #11
    Mimieko, 20 August 2007
  12. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Also ich hab ja jetzt nur diesen Thread gelesen, anscheinend seid ihr zwei bei einem Thema in eine Diskussion geraten. (das nachlesen hol ich nach :zwinker: )
    Was ich gern sagen möchte: Sternschnuppe, wieso bist du so agressiv? :ratlos_alt:
    Es ist doch Engelchens Sache wann sie ein Kind bekommt?
    Vor allem ist sie doch auch verheiratet und ihr Mann arbeitet. Das sind doch schon mal grosse Pluspunkte. Ich finde nicht dass man irgendjemandem das Recht absprechen kann, Kinder auch vor einer Ausbildung zu bekommen. Sie kann die Ausbildung auch später machen, wenn ihr Kind im Kindergarten ist.
    Glaub mir, ich habe auch etwas gegen Leute, die einfach so Kinder in die Welt setzen, ohne eine Grundlage, zb beide arbeitslos.
    Aber so ist es ja in Engelchens Fall nicht. Wenn sie eine junge Mami sein will, dann lass sie doch. Sie ist doch auch abgesichert durch ihren Mann.

    (So, und jetzt les ich mir mal durch wie diese Diskussion überhaupt zustande kam :tongue: )
     
    #12
    Aurinia, 20 August 2007
  13. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Klar ist es das. Aber dann soll sie wenigstens so ehrlich sein und sagen: "Gut, ich wollte unbedingt da schon ein Kind, das war mir wichtiger als meine Ausbildung, mir reicht die Sicherheit über meinen Mann, ich wollte so jung Mutter werden und wir haben uns bewußt für ein Kind und gegen eine Ausbildung entschieden zu diesem Zeitpunkt".

    Das sagt sie aber nicht. Sie behauptet, das wäre ja "gar nicht geplant" gewesen, und "eigentlich" rät sie das ja auch niemandem, und NATÜRLICH ist ihr die Ausbildung total wichtig - wenn man sich beim Frauenarzt Folio verschreiben läßt und den NUVA-Ring absetzt und ohne Verhütung Sex hat, JA, dann ist das für mich GEPLANT! Und deshalb ist dieses "Ausbildung ist ja soooo wichtig, und das Kind kam eben jetzt dummerweise VÖLLIG unerwartet dazwischen" für mich eben Heuchelei (oder wahlweise Selbstbetrug, wie man's nehmen möchte).

    Bei dir ist das ja wieder eine andere Situation.

    Erstens warst du bei der Schwangerschaft schon bald 30, da kann ich viel eher verstehen, daß man da das Gefühl hat, nicht mehr allzu viel Zeit zu haben. Mit Anfang 20 ist das was anderes, da sind 3 Jahre mehr oder weniger ja auch kein großes Drama. 21 oder 24, wäre beides noch eine junge Mutter.

    Zweitens hattest du deine Ausbildung schon zu zwei Dritteln abgeschlossen, UND du hast den Vertrag sicher in der Tasche. Bei dir war KLAR, daß du das letzte Jahr auch noch abschließen würdest, sobald du wieder aus dem Erziehungsurlaub kommst.

    Das sind VÖLLIG andere Voraussetzungen als OHNE jeden Vertrag in der Tasche schwanger zu werden (auf irgendwelche angeblichen Zusagen von Arbeitgebern würde ich mich da garantiert nicht verlassen!). Nicht zuletzt auch deshalb, weil die "Überwindung", dann doch noch die Ausbildung abzuschließen, weitaus geringer ist, wenn man weiß, man hat nur noch ein Jahr und macht das eben noch fertig, als wenn man gar nichts hat, sich völlig neu bewerben muß (und das auch noch mit Kind) und genau weiß, man fängt bei null an und hat noch volle 3 Jahre vor sich mit Arbeit und Berufsschule und Lernen und allem drum und dran.
     
    #13
    Sternschnuppe_x, 20 August 2007
  14. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Aber sie hat das doch erklärt, dass sie sich zwar Folio verschreiben liess, es sich aber dann doch nochmal anders überlegte und mit Kondom verhüten wollte. Und dass dann eben ein "Ausrutscher" war an Weihnachten.

    Off-Topic:
    Engelchen:Ist ja richtig romantisch, an Weihnachten ein Baby zu machen :herz:
     
    #14
    Aurinia, 20 August 2007
  15. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Wer bewußt ohne Verhütung Sex hat, und das in Kenntnis der Tatsache, daß das so ist, der wird auch bewußt schwanger. Das ist kein Ausrutscher von 14-Jährigen, die nicht wissen, wie man mit Kondom umgeht oder wann man schwanger werden kann. Einerseits den Kids hier mit erhobenem Zeigefinger zu raten "man kann bei JEDEM EINZELNEN MAL schwanger werden, wo man nicht richtig verhütet" und dann andererseits zu kommen mit "na ja, ich hätte nicht gedacht, daß das nach dem Absetzen so schnell klappt, und es war ja nur ein einziges Mal" - sorry, aber das paßt einfach nicht zusammen.

    Klar... damit man im neuen Jahr wenigstens etwas hat, worauf man sich freuen kann, wenn's schon kein Studium und keine Ausbildung ist...
     
    #15
    Sternschnuppe_x, 20 August 2007
  16. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Off-Topic:
    Klar... damit man im neuen Jahr wenigstens etwas hat, wenn's schon kein Studium und keine Ausbildung ist...


    Mann, jetzt sei doch nicht so sarkastisch :zwinker:
     
    #16
    Aurinia, 20 August 2007
  17. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Sorry, aber nach deinem kitschigen Kommentar konnte ich nicht anders.
     
    #17
    Sternschnuppe_x, 21 August 2007
  18. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Da geht man einmal früher schlafen...

    DAS ist falsch und das habe ich auch mehrfach geschrieben. Meinetwegen nenn es selbstbetrug, vielleicht war es das aber unterstell mir hier bitte nichts, was nicht stimmt.
    Ich kann deine agressive Schreibweise auch nicht so recht verstehen. Ich gebe dir ja Recht, dass es kein guter Zeitpunkt ist. Wie ich schon am Anfang schrieb, würde ich auch niemandem dazu raten, es so zu machen wie ich!

    Warum ich das den Kids rate: weil hier nicht jeder weiß, wie meine Situation ist und auch wenns bei mir nicht perfekt ist, habe ich immernoch eine Vorbildfunktion. Wenn ich schon nicht Vorbild sein kann, dann rate ich wenigstens dazu, es nicht so zu machen wie ich. (und wenn dann doch jemand hier schwanger wird, gewollt, ungewollt, das ist egal, dann mache ich sie noch lange nicht runter. Denn ist das Kind einmal unterwegs, kommt es. Vorwürfe machen, und das am besten noch im 10. Monat, (denn da bin ich jetzt) ist dochwohl völlig sinnfrei. Und so ganz OT: Solche threads, wenn sich hier mal eine Jugendliche, ohne Ausbildung für ihr Kind entscheidet, werden oft genug geschlossen oder es werden Ermahnungen seitens der Mods ausgesprochen. Es ist einfach völlig daneben. :kopfschue

    Und nun zum Schlusswort:
    Deinen Sarkasmus und deine Agressivität finde ich völlig unangebracht. Nur weil ich es nicht so gemacht habe wie du, weil ich in deinen Augen offensichtlich nicht das perfekte Leben führe, muss ich mich nicht so anmachen lassen.
    Für mich ist diese Diskussion beendet, denn sie besteht nur aus Vorwürfen. Ich stimme dir zu, dass das alles nicht perfekt ist von meiner Seite, trotzdem tust du nichts als auf mir rumhacken! Ich bin mir nicht sicher ob es dir klar ist, aber deine Vorwürfe ändern nichts mehr.
     
    #18
    User 69081, 21 August 2007
  19. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    Da hak ich mich mal dazu.. fühle mich bei der Stelle auch angesprochen. Unsere Kinderplanung war auch nicht 1000%ig durchorganisiert, wir hatten zwar oft viel und lang drüber geredet und uns anderweitig informiert als es ums absetzen der Pille ging.
    Es wird aber LEIDER einschlägig herumposaunt dass man nach dem Absetzen der Pille eine längere hormonelle Umstellung durchmacht, sodaß eine Empfängnis in den meisten Fällen erst Monate und in Einzelfällen auch Jahre später eintritt.
    Und das ist Blödsinn. Der Gegenbeweis könnte jeden Moment schlüpfen.

    Möh.. das ja gemein.. :geknickt:
    Ich glaube kaum dass Engelchen zu der Sorte Mensch gehört die ihr berufliches "versagen" auf ihre Kinder projezieren. Mit 21 ist noch ALLES drin, eine Ausbildung und Studium. Gut, sie macht es andersrum als es in Deutschland üblich ist und bekommt erst ein Kind, aber das muss nichtmal unbedingt ein Nachteil sein.
    Mit der Mutterrolle wächst man auch in seiner Persönlichkeit und kommt bei späteren Bewerbungsgesprächen wahrscheinlich besser an, wenn man nicht wie ein 16jähriger Schulabgänger naiv daher plappert sondern eben schon etwas Lebenserfahrung hat und sozusagen weiß wie der Hase im Leben läuft.
     
    #19
    hatschii, 21 August 2007
  20. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Naja, mit über 20 sollte man auch so in der Lage sein, nicht wie ein 16-jähriger Schulabgänger naiv daherzuplappern, dazu braucht man nicht Mutter sein. :zwinker:
     
    #20
    User 4590, 21 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Diskussion Sterschnuppe&Engelchen
Streuselchen
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
23 September 2015
64 Antworten
Lillaja
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
15 Februar 2010
79 Antworten
Beastie
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
29 Juni 2007
11 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.