Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dispokredit

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Ichicky, 30 Mai 2006.

  1. Ichicky
    Verbringt hier viel Zeit
    893
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hi ihr Lieben,

    vllt. kann mir ja jemand behilflich sein.
    Ich habe schon länger darüber nachgedacht mir einen Dispo einrichten zu lassen, für den Notfall falls das Geld mal knapp wird oder irgendetwas unverhofft kaputt geht usw - ihr kennt das ja :geknickt:

    Kennt sich jemand damit aus? Wie läuft das ab?
    Welche Vorraussetzungen muss ich dafür erfüllen und wie wird der Abbezahlt?
     
    #1
    Ichicky, 30 Mai 2006
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Dispo bedeutet doch eigentlich nur, dass du auf deinem Konto ins Minus gehst. Wie du es dann abbezahlst, ist deine Sorge. Zwingt dich ja auch niemand zur Rückzahlung. Der Bank macht ja ihren Gewinn. Wie großzügig du ihn bemisst, musst du mal mit deiner Bank abklären.
     
    #2
    Doc Magoos, 30 Mai 2006
  3. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Sei da bloß vorsichtig mit.
    Normal ist glaube ich zur Zeit 1 Monatslohn.
    Aber reiz das bloß nicht aus.
    Irgendwann mußt Du es eh zurück zahlen.
     
    #3
    Hens, 30 Mai 2006
  4. FreeFrankonia
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    101
    0
    Single
    Genau deshalb hab ich mir deshalb auch mal einen Dispo einrichten lassen.

    Einmal, nie mehr!


    Kann davon nur abraten! Für Notfälle kann man sich auch so mal irgendwo Geld borgen.
     
    #4
    FreeFrankonia, 30 Mai 2006
  5. BenGee
    BenGee (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    nicht angegeben
    #5
    BenGee, 30 Mai 2006
  6. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ein Dispositionskredit ist wie der Name schon sagt ein Kredit den Dir die Bank vergibt. Du bekommst das Geld in dem Du Dein Konto überziehst, die Bank bekommt die Überziehungszinsen, verdient also Geld an Dir.
    Wie hoch ein Dispo für Dich maximal ausfallen kann liegt an einem bankinternen Rating, also einer Einschätzung Deiner Bonität (Zahlungsfähigkeit). Meist wird das am Gehalt festgemacht und pauschal kann man sagen das eine Überzeihung bis zum dreifachen Monatsgehalt üblich ist. Das variiert aber von Kreditinstitut zu Kreditinstitut. Hast Du noch kein eigenes Gehalt kann Deine Bonität auch an Sparbüchern, Festgeldanlagen, Aktienportfolio oder was auch immer Du als Sicherheit haben könntest fest gemacht werden. Manchmal reicht es auch einfach, ein guter Kunde zu sein.
    Also einfach mal nachfragen.

    Ich halte selber nicht viel vom Dispo, da sich doch gezeigt hat das für viele Leute pötzlich das Dispolimit als imaginäre 0-Linie betrachten und das auf Dauer nicht gesund ist.

    Hast Du mal über ein Kreditkarte nachgedacht?
    Die gibts in verschiedenen Austattungen und das tolle ist, man zahlt für den Kredit keine Zinsen, sie birgt aber auch Risiken ( Verlust, Überblick geht verloren, langer Abbrechnungszeitraum, etc.)
     
    #6
    TheRapie, 30 Mai 2006
  7. fee1981
    fee1981 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    522
    101
    0
    Verliebt
    Ich rate jedem davon ab - ich hatte auch einen, dann wurde ich arbeitslos - und geld fehlte natürlich, also ran an den dispo.
    sind viel zu viele zinsen die man da zahlt.

    würde empfehlen, das was du übrig hast, auf ein sparbuch zu packen, wo du immer ran kannst - so mach ich das auch.

    abgesehen davon bekommt ich auch gar keinen dispo mehr und das is auch gut so :smile:
     
    #7
    fee1981, 30 Mai 2006
  8. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    ... das eigene Kopfkissen ist eine fast ebenso gute Anlage wie ein Sparbuch :rolleyes:
     
    #8
    strahlemann, 30 Mai 2006
  9. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    genau,
    daher empfehlen sich girokonten ohne gebühren mit bis zu 3% verzinsung p.a.
     
    #9
    TheRapie, 30 Mai 2006
  10. Bandyt
    Bandyt (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also wenn ich so sehe, welche Limits eingerichtet werden, dann ist das definitiv mehr.

    Ich finde Dispo ist eine gute Sache, wenn am Ende von Monat mal ein paar Euro fehlen. Klar ist es ein Risiko, wenn man nicht mit Geld umgehen kann, aber das sind Kreditkarten oder Ratenzahlung z.B. auch.
     
    #10
    Bandyt, 30 Mai 2006
  11. ~magic~
    Gast
    0
    Sehe ich auch so!

    Wenn jemand "vernünftig und mit Verstand" mit seinem Geld umgeht, führt ein Dispo bestimmt nicht zur Verschuldung.

    Und Möglichkeiten/ Anreize sich zu überschulden, bzw. Geld auszugeben das man nicht hat und das man evtl. nicht so leicht/ bzw. gar nicht mehr fähig ist, zurückzuzahlen, gibt es viele: Handy (Vertrag), Ratenzahlungsvereinbarungen bei Versandhäusern, Kaufhäusern, Internet, Dispo (zählt natürlich auch dazu) usw.

    Leute, die nicht mit Geld umgehen können, schaffen mit oder ohne Dispo, sich zu überschulden!

    (=> Also den Dispo bitte nicht so negativ ansehen!:zwinker: )
     
    #11
    ~magic~, 30 Mai 2006
  12. CKOne
    CKOne (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    beim Dispo spalten sich die Geister. Ich kenne Menschen, die lieber verhungern bevor sie den Dispo in anspruch nehmen.
    Ich kenne aber auch das andere Extrem, die den Dispo zu Ihrem guthaben dazuzählen.

    Ob man einen Dispo nutzt oder nicht, muss jeder selbst mit sich vereinbaren. Wenn man sich einen Dispo einrichten läßt (ich hatte schon immer einen, die Spaßkasse wußte, was sie an mir hatte :smile: ), sollte man ein veträgliches Limit setzen. Also nur soviel wie man braucht, um sich in notlagen über wasser zu halten... keinesfalls mehr. Des weiteren sollte man durch seine regelmäßigen Einnahmen und Sparwillen auch jederzeit in der Lage sein, den Dispo in absehbarer Zeit auszugleichen. Das Licht am Ende des Tunnels sollte besser immer zu sehen sein, sonst kann es schnell böse enden.
    Wenn man nicht weiß, wie man das Geld zurückzahlen soll (kein Job, einkommen << ausgaben, etc ...) sollte man besser davon absehen und andere wege suchen...

    Ich habe während meines Studiums und zum Ende der Abi-Zeit meinen Dispo ständig beansprucht.. Mal mehr, mal weniger. Das schlimmste waren mal 600€ oder so.. mehr waren es nie (obwohl die Grenze bei 1500€ lag). Es gehört auch etwas Disziplin dazu.
    Im Schnitt wares es zwischen 50 - 150€ monatlich. Inzwischen hab ich nen festen Job und alles ist schick..
     
    #12
    CKOne, 30 Mai 2006
  13. |Zero|
    |Zero| (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    so ich gebe meinen senf als bankmensch nun auch mal ab.
    eine dispokredit hat vorteile auch wie jeder kredit nachteile.
    wenn man mit geld net umgehn kann und man die dispolinie als "sein geld" gebetrachtet dem rate ich von einer kreditlinie ab. der wird in einen teufelskreis kommen den er so schnell nimmer verlassen kann. (das kann so sein, muss natürlich aber net). beispiel man reizt den dispo komplett aus - mit dem nächsten gehalt ist man wieder bei 0 - dann fehlt aber eben dieses und man benötigt wieder den dispo. wenn man dann arbeitslos wird, wie schon erwähnt, hat man ein problem das man net unter den teppich kehren sollte.
    allerdings hat der dispo auch vorteile. jedem kann mal etwas kaputt gehn oder es is nen monat wo viele rechnungen bezahlt werden müssen (versicherungsbeiträge werden abgebucht, kfz steuer und was sonst noch so anfällt). wenn man da kein geld mehr auf em konto hat werden die lastschriften, überweisungen meist sofort (meine persönliche grenze als betreuer sind da 50€) zurückgebucht, was dann folgt kann sich jeder denken mahnungen etc. was aber auch folgen kann sind einträge bei sogenannten scoringgesellschaften (schufa, infroscore und wie sie alle heißen). und dann hat man wirklich nen problem wenn man kein geld mehr hat und benötigt nen kredit.

    also mein tip, lass dir ne kleine kreditlinie geben wenn es dir du dich dadurch besser fühlst und was in reserve haben willst. im allgemeinen bekommt man von der bank nen dispo in höhe von 3 monatsgehältern
     
    #13
    |Zero|, 30 Mai 2006
  14. only-me
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    nicht angegeben
    Kann meinem Vorredner nur zustimmen. Wenn überhaupt nur eine kleine überschaubare Linie einrichten lassen. Und sich immer im Klaren darüber sein, dass der Dispo nicht das eigene Geld ist sondern das Geld der Bank und diese sich das "Ausleihen" gut bezahlen lässt. Dispokredite sind so ziemlich die teuerste Methode wenn es um das Ausleihen von Geld geht.

    P.S. Meine Bank hat mir mindestens halbjährlich ein neues Schreiben zukommen lassen und den Dispo wieder erhöht. Ich habe jedesmal widersprochen und eine ganz kleine Linie dauerhaft eingerichtet. Genützt hat es nichts, immer wieder kam die Post bis zu einer Linie von zuletzt 18.000! EUR. Habe dann schriftlich Einspruch eingelegt und die Bank darauf hingewiesen, dass alles was über meine festgelegte Linie hinausgeht nicht von mir zurückgezahlt wird. Dann hat es ganz schnell geklappt.

    Eventuell bin ich etwas zu ängstlich, aber wenn jemand mit meiner verlorenen / geklauten Karte Schindluder treibt und tausende Euro innerhalb des Dispokredites abholt ist das mein Problem.
     
    #14
    only-me, 31 Mai 2006
  15. Melanie1988
    0
    Bei einem Dispo-Kredit fallen extrem hohe Zinsen an, dies muss dir bewusst sein. Deswegen wenn ein Dispo in Anspruch genommen werden soll, dann eben nur für kurzfristige finanziele Engpässe, d.h. dass du das in Anspruch genommene Geld schnellsmöglich wieder auf dein Konto einzahlen sollst, denn sonst ist er zu teuer.
    Für sehr teuere Anschaffung ist der Dispo auch nicht gedacht, weil einmal das Limit überschritten wird, dann wird entweder dein Konto gespeert oder es fallen noch höhere Zinsen an, und selbst wenn dein Dispo ausreicht dafür, dann fallen auch hierfür zu hohe Zinsen an.
     
    #15
    Melanie1988, 31 Mai 2006
  16. fee1981
    fee1981 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    522
    101
    0
    Verliebt
    nur kommt man an das kopfkissen immer sofort ran - und wenn ich was meinem sparbuch hole überleg ich schon ob ich es mach oder nich - das geld was ich zu hause habe is immer relativ schnell vershoppt :geknickt:
     
    #16
    fee1981, 31 Mai 2006
  17. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    sry..
     
    #17
    TheRapie, 2 Juni 2006
  18. Sega66
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    103
    3
    Single
    Eins muss Dir klar sein, ein Dispo-Kredit ist keine billige Angelegenheit.

    Meine Bank verlangt vom ersten Euro Miese bis 7.000,- EUR derzeit 12 % Zins, und ab 7.001,- EUR 17% Zins.
    D.h. wenn ich 1 Jahr lang kontinuierlich mein Konto mit 7.001,- EUR überzogen hätte, dann würden dafür 1.190,- EUR Zinsen anfallen.
     
    #18
    Sega66, 12 Juni 2006
  19. |Zero|
    |Zero| (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    normalerweise net
    du würdest für die 7000€ - 840€ (12%) zinsen bezahlen und für den einen € dann die 17%
     
    #19
    |Zero|, 13 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Dispokredit
Lisa
Off-Topic-Location Forum
17 Juli 2007
3 Antworten
Test