Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Diverse Probleme beim 1. Mal

Dieses Thema im Forum "Das erste Mal" wurde erstellt von User 89468, 5 Oktober 2009.

  1. User 89468
    User 89468 (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallöchen!

    Tja, wie soll ich anfangen... mein 1. (und 2.) Mal hab ich hinter mir (seit ~ 2 Wochen)... hab dazu aber einige Probleme/Fragen... wär nett, wenn ihr mir dazu was sagen könntet.

    1. Er kommt anfangs kaum rein, es tat verdammt weh bei den folgenden Versuchen... ist er erstmal drin, geht es aber.
    Woran könnte das liegen? Bin ich vielleicht nicht feucht genug? Oder kann es sein, dass mein Jungfernhäutchen noch nicht gerissen ist, sondern nur gedehnt wurde oder so? Gehts nach ein paar erfolgreichen Versuchen leichter?
    Ist halt nicht gerade lustfördernd, wenn man erstmal x Versuche braucht, bis er eindringen kann... bzw wenn es überhaupt nicht geht.

    2. Wenn er drin ist, dann habe ich teils das Gefühl, er sei zu groß - nicht von der Breite her, aber von der Länge. Wenn er tief eindringt, dann tut es zwar nicht direkt weh, aber es ist schon verdammt unangenehm und ich muss ihn immer drum bitten, damit aufzuhören, wenns zu unangenehm wird. :ratlos:
    Kann er also zu groß für mich sein? Muss ich mich vielleicht erst daran gewöhnen?

    3. - Mein eigentlich größtes Problem: Ich weine beim Sex. :cry: Warum, verdammt!? Ich kann es mir nicht erklären. Irgendwie fang ich, spätestens, wenn er wieder so tief eingedrungen ist, an zu weinen... mir gehts dabei nicht mal schlecht, trotzdem kann ich die Tränen nicht zurückhalten.
    Hab ich ein psychisches Problem, von dem ich nichts weiß? Liegts nur an dem (zu?) tiefen Eindringen? Baut mein Körper irgendwie Stress damit ab?
    In jedem Fall ist es äußerst nervig... zum einen macht er sich dann natürlich wahnsinnige Sorgen und zum anderen fühl ich mich dann nach 'ner Weile total ausgelaugt... nicht unglücklich, aber einfach total fertig und nicht im Stande, weiterzumachen... :frown: Gestern wars so, dass ich ihn bitten musste, aufzuhören, und mich automatisch mit angezogenen Beinen hingesetzt hab, wie so eine Art Schutzhaltung... ist mir erst im Nachhinein aufgefallen.
    Auf jeden Fall mach ich mir da schon ein bisschen Sorgen... ich bin zwar beim Weinen nicht traurig, aber fröhlich auch nicht... nach Freudestränen fühlt es sich jedenfalls nicht an... :zwinker:


    An meinem Freund :herz: sollte es nicht liegen, er ist wirklich total liebevoll und gibt sich alle Mühe... meint auch, es ist vollkommen okay, wenn wir keinen Sex haben (wobei ich das auf keinen Fall will... und ihm wärs mit Sex sicher auch lieber :zwinker:).

    Liebe Grüße
     
    #1
    User 89468, 5 Oktober 2009
  2. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    zu 1. das war bei mir genauso. die vagina muss sich halt erstmal an einen penis gewöhnen und solange tut es halt weh. kann auch sein dass du verkrampft bist oder nicht feucht genug. bei letzterem hilft Gleitgel und natürlich ein ausreichendes vorspiel.

    zu 2. wie groß ist er? also nicht nur länge, sondern auch breite?

    zu3. hast du evtl mal negative sexuelle erfahrungen gesammelt oder angst oder sowas?
     
    #2
    CCFly, 5 Oktober 2009
  3. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Ich denke, alle deine Probleme dürften sich legen mit der Zeit. Nummer eins und zwei wenn sich dein Körper an diese neue Beschäftigung gewöhnt hat - Nummer drei, wenn du dich daran gewöhnt hast.

    Ich kenn das mit dem Weinen selbst, hab's zwar nicht oft und auch nicht bei den ersten Malen gehabt, aber zwischendurch kam es vor. Total überfordernd, wenn man in dieser Situation ist. Was ist hier los? Ist doch alles wunderbar, wieso kommen mir die Tränen? Eigentlich will ich nicht aufhören, aber ich muss, es geht nicht anders. Er macht sich Sorgen, obwohl eigentlich alles in Ordnung ist. Man weiß nicht, was man tun, wie man reagieren soll.

    Ich vermute, es liegt teils einfach an den Hormonen, die plötzlich zu Hauf ausgeschüttet werden. An den Cocktail muss sich der Körper erst einmal gewöhnen. Zusammen mit dem ganzen Neuen, was man erlebt, der Freude, dass der Partner einem Nahe ist, der Angst, dass es weh tun könnte, der Nervosität und der Erregung sind sensible Persönchen (was ich dir jetzt einfach mal unterstelle) erst einmal überfordert.

    Sprich mit deinem Partner darüber, sag ihm, dass er sich keine Sorgen machen muss, dass du dich einfach noch an alles gewöhnen musst. Deine "Rückzugstaktik" halte ich jetzt auch nicht für sooo unnormal, es ist halt eine Überforderung, mit der man mal eben kurz allein sein will, um sich selbst zu verstehen. Kuschelst du danach trotzdem gerne mit ihm? Oder sind sämtliche Berührungen verboten? Dass man danach dann doch irgendwie Nähe braucht, aber einfach in Freundschaft und ohne Sex, wäre denke ich verständlich.
     
    #3
    darkangel001, 5 Oktober 2009
  4. User 68737
    User 68737 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.398
    198
    907
    nicht angegeben
    Zu 1.:
    Kenn ich. Meine liebste wird von selbst nur selten ausreichend feucht, sodass wir eigentlich immer Gleitgel verwenden. Probiert es mal damit, geht bestimmt gleich viel besser.

    Zu 2.:
    Kennen wir auch. Wenn ich tief in sie eindringe stoße ich quasi hinten an. Das ist ihr auch unangenehm und daher versuche ich es zu vermeiden.

    Zu 3.:
    Klingt zwar für mich nach einem psychischen Problem, muss aber keins sein - bin da kein Experte. Allerdings denke ich auch das es nicht "normal" ist. Vielleicht solltest du mal zu einer Psychologin/Psychologen gehen?

    Lg
    LoSeLu
     
    #4
    User 68737, 5 Oktober 2009
  5. User 89468
    User 89468 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die Antworten!

    zu 1.
    Gut, dann werd ich mal abwarten und es einfach immer wieder versuchen... schadet ja nicht, solange es zwischendurch auch mal klappt und somit nicht komplett frustrierend ist.
    Über Gleitgel haben wir auch schon gesprochen, wollen wir dann demnächst auch verwenden... hoffentlich wird's dadurch besser. :smile:

    zu 2.
    Länge wohl knapp über 18cm... und... hm, Kondome hatten 56mm, wenn ich mich richtig erinnere.
    Hm, gut, dann werd ich mal abwarten und schauen, wie es weiter so läuft, und wenns weiterhin so unangenehm ist, dann darf er halt nicht so tief rein... :zwinker:

    zu 3.
    Hm, also negative sexuelle Erfahrungen habe ich nie gemacht... deshalb kann ich mir das Weinen ja auch so schwer erklären.
    Vielleicht bin ich wirklich einfach zu sensibel, das könnte schon sein... beide Tage waren ohnehin etwas emotionsgeladen, vielleicht hat sich da auch einfach was in mir gelöst oder so.
    Und wenn es einfach nicht aufhört, kann ich ja mal weiterschauen.
    Lohnt es sich denn eurer Meinung nach, mal meine Frauenärztin darauf anzusprechen oder wird sie dazu eh nicht viel sagen können?

    Hm, danach kuschel ich schon gern mit ihm, auf jeden Fall, zumindest beim 2. Mal wars so (beim ersten Mal war ich zu aufgewühlt und bin nur noch auf und ab gelaufen...), auch wenn ich mich nicht komplett wohl gefühlt hab (was aber eher an der "Enttäuschung" lag, dass es schon wieder so gelaufen ist, und nicht daran, dass ich keine Nähe wollte).

    Drüber gesprochen hab ich natürlich mit meinem Freund, er wollte ja auch wissen, was los ist... hab ihm halt gesagt, dass ichs mir selbst nicht wirklich erklären kann, aber dass es mit ihm nichts zu tun hat und ich auch keine argen Schmerzen habe (egal ob körperlich oder seelisch)... er ist da ganz lieb und verständnisvoll, obwohl es ihn bestimmt irritiert.
     
    #5
    User 89468, 5 Oktober 2009
  6. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    also die schmerzen werden sich legen denk ich. ich fand die ersten 5-6 male damals auch total schlimm und hab schon gedacht das wird nie besser. lag aber wohl daran dass ich nach den ersten beiden malen, die wirklich höllisch wehgetan haben hinterher aus angst ziemlich verkrampft war. aber das ging dann ja doch irgendwann vorbei :smile:

    das mit dem weinen hört man ja auch öfter, das muss nicht zwangsläufig ein psychisches problem sein. ich denke das liegt einfach an der hormonüberdosis :zwinker:
     
    #6
    Sonata Arctica, 5 Oktober 2009
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich würde das Weinen auf dein Unterbewusstsein schieben, bzw. vllt. ist dir vorbewusst, dass dir da ein Mann ein Stück Haut zerfetzt, in dich eindringt und dir etwas nimmt, was du nie wieder bekommen kannst.
     
    #7
    xoxo, 6 Oktober 2009
  8. aiks
    Gast
    0
    Es kann ja auch sein, dass einfach eine heftige Ausschüttung an Hormonen das Weinen provoziert. Ich hab vor ein paar Jahren was darüber gelesen, dass es manche Männer gibt die nach einem Orgasmus manchmal weinen müssen aufgrund der Stresshormone, die dabei produziert werden :what: Kann aber nicht mehr sagen wie authentisch die Quelle von damals ist
     
    #8
    aiks, 8 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Diverse Probleme beim
andr33
Das erste Mal Forum
17 August 2015
29 Antworten
Hansi2000
Das erste Mal Forum
5 Juli 2005
5 Antworten
Test