Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Doch bloß Worte

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Trauer, 2 Januar 2010.

  1. Trauer
    Trauer (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    85
    33
    1
    Verliebt
    Hallo,

    Habe mal wieder eine Frage, die mich allerdings schon etwas länger (viel länger) beschäftigt.

    Schon seit ein paar Jahren versuche ich jemanden anzurufen den ich seit dem ersten Moment als ich sie sah liebe.

    Ich schreibe ihre Nummer auf und starre sie Stundenlang an. Wenn ich diese Nummer aber wählen will beginne ich zu zittern und bekomme kaum noch Luft. Schließlich lege ich wieder auf und habe Tränen in den Augen weil ich es nicht geschafft habe.

    Das läuft jetzt schon ein paar Jahre und ich weiß einfach nicht was mit mir los ist. Ist es meine Vergangenheit die mich da einholt ?
     
    #1
    Trauer, 2 Januar 2010
  2. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    da du bereits in deinem letzten thread klar gestellt hast, dass du nicht über deine vergangenheit reden magst, woher sollen wir dann wissen ob dass das problem ist?
     
    #2
    kickingass, 2 Januar 2010
  3. Trauer
    Trauer (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    85
    33
    1
    Verliebt
    Ja das stimmt. Ich denke ich habe mich dazu entschlossen meine Vergangenheit ein wenig preiszugeben. Ich würde allerdings die für mich zu schlimmen Sachen ein wenig auslassen wenn das ok wäre. Denn es ist wirklich das erste mal dann, dass ich so etwas erzählen würde.
     
    #3
    Trauer, 2 Januar 2010
  4. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Gut - dann fang mal an.

    Dann können wir wenigstens ahnen, woran wir sind, und uns bisschen auf dich einlassen.
     
    #4
    squibs, 2 Januar 2010
  5. equal
    equal (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Single
    Das gute an so einen Forum ist doch auch die Anonymität. Keiner kennt dich hier oder wird dich auslachen (so sind zumindest meine Erfahrungen).

    Es liegt ganz an dir was du Preis gibst und was nicht. Also keine Scheu...
     
    #5
    equal, 2 Januar 2010
  6. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ja wie gesagt, ich habe durch deinen letzten thread eh schon eine vermutung. es wäre auch schön, wenn du etwas genaueres über die Beziehung zu diesem mädchen schreibst.
     
    #6
    kickingass, 2 Januar 2010
  7. Trauer
    Trauer (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    85
    33
    1
    Verliebt
    Ich bitte euch zu akzeptieren das ich die Dinge die für mich zu schlimm waren nicht erzählen werde. Viele Dinge sind passiert und haben ihre Spuren auf meinem Ich hinterlassen. Viele für mich schlimme Dinge, über die ich nicht sprechen, nur schreiben kann. Und ich bin froh, dass ich dazu die Anonymität dieses Forumes nutzen kann.

    Leider begann alles schon ziemlich früh als ich 6 Jahre alt war. Täglich wurde ich von meinem Vater geschlagen und gequält. Dinge wie kochendes Wasser trinken gehörten zur Tagesordnung.

    Meine blauen Flecken versteckte ich gut. Ich wolte mit niemanden darüber sprechen. Was ich auch nicht tat. In der Schule wurde ich daraufhin immer schlechter und daraufhin verdoppelten sich die Schläge meines Vaters nur noch.

    Ich wurde sehr zurückhaltend, und ruhig.

    Mein Vater beschimpfte mich und gab mir fiese Namen. Er schlug mich erst Recht wenn ich Gefühle zeigte.

    Schließlich wolte sich meine Mutter endlich von meinem Vater trennen lassen. Sie meinten zum Schutz vor den Streitereien wäre ein Heim für mich besser.

    Also kahm ich in ein Heim.

    Ich durfte meine Mom 6-8 Wochen nicht mehr sehen und mir ging es nicht besonders gut.
    Im Heim gab es viele kranke Jungen. Jungen die geistig eine behinderung hatten. Ein solcher Junge mit einer Bewustseinsstörung auf Leute ohne Grund loszugehen von einer Minute auf die andere war auch in diesem Heim.

    Es gab mal einen Moment an dem ich mit ihm alleine war. Genau da rasstete er wieder aus. Er würgte mich bis ich keine Luft mehr bekahm. Ich tat nichts. Denn schon da fühlte ich mich als nichts wert.

    In letzter Sekunde kahm ein Erzieher und unterbrach das Geschehen. Ich rannte weg und mir war so schlecht. Ich zitterte am ganzen Körper und obwohl es in strömen regnete blieb ich drausen bis alles an mir klitsch nass war.

    Schließlich kahm ein neuer Junge ins Heim. Dieser Missbrauchte mich fast jeden Tag über 2 Jahre sexuell.

    Mir ging es noch viel schlechter. Nun war ich entgültig nichts mehr wert, und wolte mit niemanden sprechen. Ich wurd enoch ruhiger und verschwiegener.

    Schließlich hielt ich es nicht mehr aus. Ich versuchte mir daraufhin selbst das Leben zu nehmen.
    Dies schlug ebenfalls fehl. Ich kahm ins Kranknehaus.
    Mit keiner Menschenseele sprach ich. Und ich das wolte ich auch nicht.

    Nach diesem Selbstmordversuch kahm ich aus dem Heim. Keiner wuste wiso ich im Krankanhaus war oder was ich im Heim alles erlebte.

    Ich kahm zu meiner Mom. Nach einem halben Jahr kahm ich in eine Jugendgruppe. Dort verliebte ich mich unsterblich in ein Mädchen und ich fühlte zum allerersten mal das ich auch ein Mensch war.

    Alles andere kennt ihr ja schon.
    Die noch schlimmeren Dinge möchte ich nicht erzählen. Ich hoffe ihr könnt das verstehen.

    Zu ihr.

    Ich hatte schon ein mal eine Freundin, dass war aber in der Grundschule. Ich war schon ein paar mal verliebt aber nie so sehr wie in sie.
    Ich denke jeden Tag an sie. Bin jeden Tag traurig das ich es nicht schaffe sie anzurufen.
    Ich weiß alles über sie und habe nicht vergessen. Ich sehe sie nun schon 3 Jahre nicht mehr aber liebe sie noch wie am ersten Tag. Sie hatte interesse an mir und ich traute mich nicht ein einziges Wort mit ihr zu reden. Ich träume fast immer von ihr. Wenn ich an sie denke fühle ich mich nicht mehr wertlos, und ich fühle mein Herz...


    Weiteres könnt ihr denke ich aus meinem anderen Thread entnehmen.
    Aber ich beantworte euch gerne alle Fragen...
     
    #7
    Trauer, 2 Januar 2010
  8. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Hey,

    in Bezug auf das Mädel kann ich dir grade nichts raten, aber ich wollte dir sagen, dass es mir sehr leid für dich tut, was dir alles widerfahren ist, und ich hoffe, du holst dir irgendwo professionelle Hilfe, denn ich denke, sowas kann kein Mensch alleine verarbeiten!

    Hast du denn noch Kontakt zu ihr, wenn du sie schon seit 3 Jahren nicht mehr gesehen hast?
     
    #8
    User 12900, 2 Januar 2010
  9. Trauer
    Trauer (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    85
    33
    1
    Verliebt
    Verschiedene Dinge sind in diesen 3 Jahren passiert.
    Ich habe ihr kurz nachdem ich sie von einen Moment auf den anderen nicht mehr sah geschrieben. Ich habe ihr eine rote Rose geschickt, und eine Weihnachtskarte.

    Ich weiß nun das ihre Eltern ihr diese Briefe nicht gaben. Sie hatt warscheinlich keinen dieser Briefe jemals gelesen.

    In den 3 Jahren habe ich ständig versucht sie anzurufen. Siehe GANZ OBEN ALS THREATERÖFFNUNG...
    Ich hatte aber leider keinen Kontakt mehr zu ihr. Obwohl ich ihn mir jeden Tag wünsche.
     
    #9
    Trauer, 2 Januar 2010
  10. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Ohne dem TE zu nahe treten zu wollen würd ich doch zu professioneller Hilfe raten.

    Ich glaub nicht, daß ihm hier oder in einem anderen Forum geholfen werden kann. bei solchen Vorkommnissen in der vergangenheit können wir nicht allzuviel helfen, eher noch was kaputtmachen.
     
    #10
    kingofchaos, 2 Januar 2010
  11. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    gut, jetzt kann ich dir schreiben: nein es hat nichts mit deiner vergangenheit zu tun, dass du sie nicht anrufen kannst.

    es hat etwas mit deiner vergangenheit zu tun, dass du glaubst sie zu lieben.

    die wahrheit ist, du hast sie 3 jahre nicht gesehen und nicht gesprochen, wenn sie in deinem Alter ist, sind das 3 sehr entwicklungsstarke jahre. ich kann dir versprechen, sie ist nicht mehr das mädchen das du mal kanntest. was du von ihr liebst, ist eine vorstellung. so wie du dir vorstellst, dass sie jetzt geworden bzw. geblieben ist. und das ist oke, gerade an schlechten tagen wird dich genau dieses geliebte wunschbild zum weitermachen gebracht haben. aber in dir drinnen weißt du, das sie nur ein idealbild ist, das du an hand einer real existenten person geschaffen hast - darum weißt du auch das es ein unsinn ist, sie jetzt einfach so anzurufen und von liebe zu sprechen.

    das was du durchmachst ist für deine vergangenheit total "Normal", so traurig es auch klingt. manche schaffen sich imaginäre freunde, manche eben eine wunschvorstellung und klammern sich an diese liebe.

    was du brauchst, ist keine überwindung sie anzurufen, sondern eine therapie. lass dir helfen!
     
    #11
    kickingass, 2 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. equal
    equal (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Single
    Ist diese Nummer denn ihre Handynummer? Weil dann könntest du evtl eine SMS schreiben, wenn dir das leichter fällt?
    Ansonsten, weißt du wo sie wohnt und und kennst du ihre Adresse? Dann könntest du versuchen ihr noch einmal einen Brief zu schicken.

    Ich kann dich irgendwo schon verstehen das du dieses Gefühl der Liebe für dich gefunden hast und es nicht mehr her geben willst bzw verlieren willst. Gerade bei den ganzen Sachen die dir passiert sind gibt dir das wahrscheinlich eiunen gewissen halt. Ich weiß nicht wie es dir sonst zZ geht, aber auch ich bin der Ansicht das ein Mensch sowas nicht mit sich alleine aus machen kann. Hast du schon einmal versucht mit jmd darüber zu reden oder die professionelle Hilfe zu holen?
     
    #12
    equal, 2 Januar 2010
  13. Trauer
    Trauer (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    85
    33
    1
    Verliebt
    Heute war das erste mal das ich ein Teil meiner Vergangenheit hergeben konnte und sie aufschreiben so das es andere lesen können.

    Ich habe brobiert mit Hilfe zu holen. Auch mit Telefonseelsorge. Nur als ich mit der Frau an der anderen Leitung sprach bekahm ich keine Luft mehr und mir ging es sehr schlecht. Diese wolte einen Arzt anrufen und ich legte auf weil ich einfach nicht weiter konnte.

    Ich denke nicht das ich mit jemanden darüber sprechen könnte noch einmal.
    Das letzte mal entwickelte sich sehr schlimm und ich möchte es nicht noch einmal durchmachen.

    Schon allein das hier schreiben fällt mir mehr als schwer.

    Es ist leider eine normale Telefonummer. Ihre Adresse kenne ich schon. doch wenn ihre Eltern verhinder das sie die Briefe überhaupt liest dann würde das eh nicht gehen.

    Ich liebe sie zwar wirklich, und durch eine quelle weiß ich auch immer was sie so macht und wie es ihr geht, aber wie es aussieht gibt es für mich kein Happy End.
     
    #13
    Trauer, 2 Januar 2010
  14. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich

    :winkwink: kingofchaos

    Ich glaube nicht dass wir hier viel kaputt machen. Denn wie sich der TS anhört, können wir eigentlich nichts Schlimmeres anrichten was er nicht schon erlebt hat. Er hat sich zum ersten Mal etwas geöffnet und vielleicht konnten wir ihm wenigstens ein kleines bischen Druck abnehmen. Das Problem ist, dass er Panickattacken bekommt wenn er nach Hilfe sucht.

    Die Frage ist, wie kann er schnellstmöglich Personen bekommen die ihn erstmal auffangen können.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:13 -----------

    Hallo TS :winkwink:

    Wie ist denn Deine Situation momentan ? Wo lebst Du, was machst Du ? Hast Du noch Kontakt zu Deinen Eltern ? Weiß`Deine Mutter von alldem und die wichtigste Frgae, mußt Du noch Angst vor Deinem Vater haben ?
     
    #14
    Orgasmusmaus, 2 Januar 2010
  15. Trauer
    Trauer (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    85
    33
    1
    Verliebt
    Hallo,

    Meine Situation Momentan ist das ich all diese Dinge nicht vergessen kann. Das ich jeden Tag darüber nachdenke. Das ich sie immernoch über alles liebe und jedenn Tag an sie denke.Ich bin fast immer nur traurig. Ziehe mich immer mehr zurück. Und verliere die Lust an allem. Ich bin lehr, kann niemanden direkt in die Augen schauen.

    Ich lebe derzeit noch bei meiner Mutter. Da ich aber ab Übermorgen meinen Zivildienst beginne wohne ich nur noch bis Februar bei ihr. Meine Mutter weiß davon überhaupt nichts. Bisher habe ich es keinem Menschen verraten.

    Sie weiß nur einige Dinge von meinem Vater.

    Angst vor meinem Vater teisl teills. Er macht mich halt jetzt ohne schläge fertig. Nun gibt es zwar keine blauen Flecken mehr, dafür aber jedes mal eine Narbe in mir.
    Ich solte auf eine Akademie für Kommunikation in Stutgart gehen, er kenzelte den Schulvertrag und tat alles das es scheitert. Obwohl ich eine zusage hatte. Er setzt alles daran mir schaden zuzufügen. Er zahlt kein Unterhalt und stahl mir 17 000 Euro von meinem Sparbuch. Er geht mit seinem Anwalt gegen meine Mutter und mich vor, und will mich weiterhin leiden sehen. Schon seit 7 Jahren tut er alles das es mir schlecht geht.
    Für mich gibts kein Happy End.
     
    #15
    Trauer, 2 Januar 2010
  16. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Woher kommt denn dieser furchtbare Hass deines Vaters? Will er deine Mutter für irgendwas bestrafen und trägt es auf deinem Rücken aus? Du hast mein vollstes Mitgefühl.

    Zu der Sache mit dem Mädchen muss ich allerdings auch sagen, dass du dich da wohl an etwas festklammerst, was so nicht der Wahrheit entspricht... Dazu, dass ich es ohnehin fragwürdig finde, jemanden gleich, wenn man ihm zum ersten Mal gesehen hat, zu "lieben" - es ist 3 Jahre her und du kennst nicht die Person, die sie heute ist.

    Bitte versuch noch mal, dir professionelle Hilfe zu suchen... Auch wenn es dir unendlich schwer fällt. Sonst gehst du vollkommen zugrunde.
     
    #16
    User 92211, 2 Januar 2010
  17. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    "Für mich gibt`s kein Happy End" ist ein sehr schlechter Glaubenssatz, den Du ganz dringend in einen anderen umwandeln solltest, vielleicht wie "Gerechtigkeit siegt". Nicht sofort, aber sie tut es.
     
    #17
    Orgasmusmaus, 2 Januar 2010
  18. Trauer
    Trauer (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    85
    33
    1
    Verliebt
    Mein Vater bestraft mich und meine Mom weil wir ihn verlassen haben. Verlassen hat meine Mom ihn wegen den vielen Dingen die er mir antat.


    Ich habe sie ja nicht nur ein mal gesehen. Es ging ein ganzes Jahr. Und es blieb ja nicht nur beim sehen. Aber das ist jetzt ja auch egal.

    Ich habe keinen Glaubenssatz. Ich verlor jedwegen Glauben als ich 6 Jahre alt war.
     
    #18
    Trauer, 2 Januar 2010
  19. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Den letzten Glauben hast Du eben noch nicht verloren. Denn sonst wäre Dir dieses Mädchen egal. Hast Du gar keine Möglichkeit mit diesem Mädchen Kontakt zu bekommen ? Und warum haben ihre Eltern ihr die Karte und die Rose nicht gegeben. Weißt Du das von ihr ?
     
    #19
    Orgasmusmaus, 2 Januar 2010
  20. Trauer
    Trauer (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    85
    33
    1
    Verliebt
    Wenn ich dieses Problem nicht hätte (Anfang des Threads) dann könnte ich sofort Kontakt haben.
    Ich schätze dass sie vielleicht gedacht haben ich sei nicht gut genug für sie. Damals war ich noch Hauptschüler, was ich ja jetzt lange nicht mehr bin.

    Vielleicht dachten sie ich wäre schlechter Umgang für sie.

    Oder vielleicht weil wir beide noch zu jung waren. Ich 16 und sie 14 damals.

    Ich kenne einen Freund von ihr, mit dem ich hin und wieder schreibe. Weil ich auch wenn ich nicht mit ihr zusammen sein kann gerne wissen möchte ob es ihr gut geht. Dieser meinte auch sie hätte nie irgendwelche Briefe oder co bekommen.

    Ich denke nicht das es Glauben ist, es ist denke ich Hoffnung. Der letzte Funke, der mich noch hält.
     
    #20
    Trauer, 2 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bloß Worte
Popcornduft
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 April 2016
1 Antworten
Test