Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

'Doppelleben'-bitte eure Meinung dazu

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von violet2, 30 November 2004.

  1. violet2
    Gast
    0
    Hallo an alle!

    Bin heute zum ersten Mal hier und grüße alle herzlich. Und hoffe, ihr könnt mir helfen:

    bin jetzt seit ca 9 Monaten mit meinem Freund zusammen, wir mögen uns auch sehr, es ist eine recht intensive Beziehung, aber wir fetzen uns auch oft.

    Einer der Hauptknackpunkte ist sein Freiheitsdrang. Er will eine feste Beziehung, trotzdem aber spontan jederzeit tun und lassen können, was ihm in den Sinn kommt.

    Er will so eine Art Doppelleben führen: am liebsten wäre ihm so 3 Tage die Woche allein und machen können, was er will und 4 mit mir übers verlängerte WE.

    Das finde ich aber seltsam, ich wünsche mir, dass man sein Leben teilt und sich als Teil eines Teams fühlen kann. Ich will aich nicht immer alles zusammen machen und auch mal allein sein, aber ich schließe ihn nicht grundsätzlich aus bestimmten Bereichen meines Lebens aus.

    Wenn ich ihn dann frage, wie er denn unsere Beziehung sieht und zu mir steht, dann sagt er, seine Gefühle für mich wären unabhängig davon, wie oft wir uns sehen, es wäre sogar so, dass er einen gewissen Abstand braucht, um seine Sehnsucht wieder zu spüren.

    Es aktiviert aber auch Verlustängste, wenn er seine Solotouren unternimmt (Konzerte, Fitness, etc). Er ist dann mit seinem Freund unterwegs, der seine Freundin aber mitnimmt. Meiner mich aber nicht. Diesen Freund kann er übrigens auch ohne Probleme täglich sehen, ohne dass es ihm zuviel wird, mich aber nicht.

    Was haltet ihr davon? Wie läuft das so in euren Beziehungen? Ich verstehe es nicht und fühle mich nicht wirklich geliebt - oder habe ich da nur zu starre Vorstellungen, wie eine Beziehung laufen sollte?

    Danke fürs lesen und euer Interesse. Freue mich auf eure Antworten! :smile:

    LG, V.
     
    #1
    violet2, 30 November 2004
  2. toxicity
    Gast
    0
    Ich bin mir sicher das er dich liebt, wenn er es sagt. Aber manche Männer brauchen auch in einer Beziehung noch ihren freiraum. Ich z.B. brauch auch meine 2 Tage die Woche wo ich ohne meiner Freundin sein muss. Ich liebe sie aber trotzdem überalles und könnte mir es nicht ohne ihr vorstellen. Aber ein bisschen freiheit muss sein. Bin auch der Meinung das nur zusammenkleben eine Beziehung zerstört und der Freundeskreis auch in einer Beziehung gewahrt werden sollte.
     
    #2
    toxicity, 30 November 2004
  3. violet2
    Gast
    0
    Hallo toxicity! :smile:

    danke für deine schnelle Antwort.

    Wie ist das denn bei dir so mit den Freunden: bist du denn mit denen auch mehr zusammen als mit deiner Freundin, und ohne sie?

    Und wie hälst du es zB mit dem flirten und verabreden mit anderen Frauen, wenn sie nicht dabei ist?

    Woher kann ich denn wissen, ob mein Freund die Zeit nicht nutzt, um was Neues anzufangen oder nebenher noch andere Frauen zu treffen?

    Hallo toxicity!

    Danke für deine schnelle Antwort! :smile:

    Ich würd dich gern noch mal ein bischen mehr fragen, wie du das so machst in deiner Beziehung:

    Wie ist das denn bei dir mit deinen Freunden, bist du mit denen auch so viel zusammen und ohne sie?

    Und wie hälst du es mit anderen Frauen, wenn sie nicht dabei ist? Flirtest du und triffst du auch andere Frauen allein?

    Ich weiß eben nicht, was abgeht, wenn ich nicht dabei bin und verstehe auch nicht, warum ich nie dabei sein 'darf'. das ist doch auch nicht normal, oder?

    LG
    V

    PS: sorry - da ist was schiefgegangen beim posten! :zwinker:
     
    #3
    violet2, 30 November 2004
  4. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Freund nimmt mich, wenn ich denn möchte, überallhin mit. Ob zu seinen Studienkollegen zum Saufabend oder zum Geburtstag der Großmutter.
    Aber da ist halt jeder anders. Solange er dich seinen Freunden vorstellt und mal auch mitnimmt, ist es ok, denke ich.
     
    #4
    Cake, 30 November 2004
  5. glashaus
    Gast
    0
    Ich finde es immer...seltsam wenn ein Partner den anderen von vorneherein kategorisch aus bestimmten Bereichen seines Lebens heraushält. Ich bin zwar auch relativ freiheitsliebend und brauch Zeit für mich, aber dann so eine Art Zeiteinteilung zu schaffen fiele mir im Traum nicht ein. Meist ergibt sich das doch von allein.
     
    #5
    glashaus, 30 November 2004
  6. kleinerschuft
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    also ich kann zum einen diesen gewissen "Freiheitsdrang" nachvollziehen.
    Vielleicht weil ich sehr lange solo war, bzw. nur ein paar "Kurz-Beziehungen" hatte.
    Es ist halt sehr gewöhnungsbedürftig, "immer" jemanden dabei zu haben.

    Auf der anderen Seite fände ich ein "aus bestimmten Lebensbereichen konsequent heraushalten" schon sehr seltsam.

    Ich nehme meine Freundin eigentlich gerne mit und halte das auch für normal. Aber ich erwarte dann auch irgendwie, daß sie die Runde dort akzeptiert und auch, das es mal später wird.
    Wenn sie nicht mitkommen möchte ist es halt mal so, daß ich auch nicht weggehe, aber oft gehe ich trotzdem. Es sind halt meine Freunde und es ist irgendwo auch mein Leben...

    Aber bei uns war das auch irgendwie seltsam. So von 0 auf 100 in kürzester Zeit... *lach*

    Viele Grüße
    Holger
     
    #6
    kleinerschuft, 30 November 2004
  7. diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    ich kann den wunsch deines freundes nachvollziehen. um ehrlich zu sein, geht es mir wie ihm... wenn ich jeden tag nonstop mit meinem freund zusammen hocken soll, würd ich durchdrehen. ab und an ein paar tage abstand (auch wenn das bissl schwierig geht, wenn man zusammen wohnt) tun mir jedes mal gut - und ich freu mich danach immer sehr auf ihn, hab auch viel mehr lust, ihn wieder zu sehen und die sehnsucht wächst auch. ich lege viel wert darauf, mein eigenes ding zu machen - was nicht heißt, dass ich fremdgehe. ich will einfach nur mal was mit anderen leuten unternehmen oder mich den interessen hingeben, die mein süßer nicht mit mir teilt. würde er von mir verlangen, dass einzustellen, wär das für mich das ende der beziehung.
     
    #7
    diamond in love, 30 November 2004
  8. Sarit
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Also ich kenne das von meinem Freund, der auch einen mehr oder weniger großen Freiheitsdrang hat. Allerdings nicht so sehr wie du das jetzt mit deinem Freund beschreibst. Mir würde das auch in gewisser Weise wehtun bzw. Verlustängste hervorrufen, wenn mein Freund so ein Doppelleben führen wollte.
    Dein Freund kann seinen besten Freund wahrscheinlich täglich sehen ohne Probleme, weil er ihm gegenüber ja keine "Verpflichtungen" hat, verstehst du?
    Naja, aber wenn dir das zu oft ist, daß er alleine weggeht, dann müsst ihr versuchen, einen anderen kompromiss zu finden. Vielleicht kann er ja auch irgendwie mehr dein Vertrauen gewinnen.
    Wenn Dein Freund mit seinem besten Freund weg ist und allerdings dessen Freundin noch dabei ist, glaube ich kaum, daß du dir ums flirten Sorgen machen musst. :zwinker:

    LG,
    Sarit
     
    #8
    Sarit, 30 November 2004
  9. violet2
    Gast
    0
    Hallo an alle!

    Danke für eure Antworten, es scheint ja doch nicht so selten zu sein wie ich dachte, dass 'Mann' so empfindet.

    Na ja, und er war wirklich auch recht lange solo, bevor wir zusammen kamen, während ich kurz vorher 6 Jahre mit jemand zusammen gewohnt habe! Ich sehe uns halt mehr als 'wir' und er denkt mehr in 'ich & du'.

    Gerade eben haben wir uns noch mal am Telefon gefetzt, weil ich dachte: hey, wenn ich hier im Forum wildfremde Menschen (sorry:zwinker: ) frage, warum ihn nicht selbst fragen!?

    Aber das ging gar nicht!!! Er ist ausgeflippt und hat mich beschimpft, hat gar nicht verstanden, was ich wollte, sondern mir nur Eifersucht und Verlustangst unterstellt. darum ging es mir aber gar nicht!!!

    Ich wollte echt nur mal nachfragen, ob er das wirklich so krass meint, wie es geklungen hat, na ja, und trotz Streit hat er dann gemeint, natürlich meint er das nicht so und es würde ja auch anders laufen in der Praxis usw

    Aber dann frage ich mich, warum er solche Ansagen macht und mich dann noch so abweisend behandelt, wenn ich ihn ernst nehme.

    Bevor er sich eine Auszeit nimmt, ist er nämlich fast immer so distanziert und streitlustig, und da soll ich nicht denken, dass er wegen schlechter Gefühle auf Abstand geht? Und keine Befürchtungen haben?

    Er bräuchte doch nur liebevoll zu sein beim Abschied und etwas Nettes sagen, dann hätte ich doch auch das Gefühl, alles ist in Ordnung und ich muss mir keine Gedanken/Sorgen machen!

    Wir stecken da in einem Teufelskreis - hat jemand eine Idee, wie wir da wieder rauskommen können?
     
    #9
    violet2, 30 November 2004
  10. Dreamerin
    Gast
    0
    Oh jeeee... ich wusst gar nicht, dass ich ein Doppelleben mit meinem Freund führe *tststs* :rolleyes2

    Sehen uns Do. bis So. Unter anderem auch, weil es sonst zu viel Fahrerei wäre. Komm erst um 18.30 Uhr von der Arbeit und er wohnt 40 km weg.

    Er spielt z. B. an diesen Tagen mit Kumpels PC. Er schließt mich aber deshalb aus keinem Bereich aus. Und sein Kumpel hat seine Freundin da auch nicht dabei.

    Bin mir fast sicher, wenn sich kurzfristig was anderes ergeben würde, wo der Kumpel seine Freundin dabei hat, dürfte ich auch mit.
    Aber das ist halt ne Kumpelrunde.

    Ich unternehm auch öfter Dinge ohne meinen Freund, weil das einfach nicht anders geht. Wo es geht, nehmen wir uns mit!

    Auch ich brauch mal ne Zeit für mich, wo ich meinen Kram erledigen kann, lernen kann, meine Freundschaften pflegen kann...

    Und ich sehe uns beide trotzdem als TEAM! Denn wir reden über alles, wir verbringen viel Zeit zusammen und wir lieben uns und können aufeinander zählen. DAS ist doch das Wichtigste.

    Und zwischen Freund und Beziehung ist ein großer Unterschied. Die Freunde haben nämlich nicht diesen Besitzanspruch, den manche Partner haben. Freundschaften sieht man als Geschenk, während man Beziehungen als Besitz ansieht (wenn man versteht, was ich mein!). Einen Freund kann man vor die Tür setzen und vermisst ihn nicht. Es ist einfach was ganz anderes.

    Du ernährst dich auch öfter von Getreideprodukten, als von Schokolade, obwohl du diese viel lieber magst, oder? :zwinker:
    Wobei ich sagen muss, dass mein Freund mich mindestens so oft sieht, wie seinen Kumpel, eher viel öfter und mehr und intensiver. Und ich denk auch, ich bin die, die den besten Draht zu ihm hat.

    OK, vielleicht hab ich dir weiter geholfen, vielleicht auch nicht.
     
    #10
    Dreamerin, 30 November 2004
  11. violet2
    Gast
    0
    Hallo dreamerin! :smile:

    ja, hast mir weiter geholfen. Das mit dem besitzansprcuh hat neulich schon mal jemand gesagt...

    Es ist eben nur so, dass er öfter aus Gedankenlosigkeit ziemlich verletzende Dinge gemacht hat in den letzten Monaten, ich ihm dann Vorwürfe gemacht habe, er sich gegängelt fühlt und nun wird es immer schlimmer statt besser!

    Aber was soll ich denn tun? Ihn einfach machen lassen, ohne Kommentar, auch wenn er wieder mal Grenzen überschritten und Stopschilder überfahern hat???
     
    #11
    violet2, 1 Dezember 2004
  12. Dreamerin
    Gast
    0
    Was meinst du, wie es bei mir am Anfang war?
    Also echt am Anfang.

    Wir waren zu viert weg. 2 Pärchen.
    Mein Freund fragte die zwei "Was machen wir dieses Wochenende?".
    Die haben Pläne geschmiedet und ich saß daneben, als Freundin, ausgeschlossen.
    Die Freundin vom Kumpel meinte dann zu mir "Du kannst ja auch kommen?".
    Aber bitte - wenn mein Freund das nicht sagt, wie soll das gehen?

    Zum GLÜCK!!!! hat sich alles normalisiert.
    Hab ihn auch nie nicht drauf angesprochen. Es gab sich alles nach und nach von allein.

    Damals sagte ich "Wenn ich ihn 2 mal die Woche sehen würde, wäre ich voll zufrieden. Einmal unter der Woche, einmal am Wochenende!". War ich dumm... :schuechte :zwinker: Steht sogar in nem Thread drin.

    Weiß ja nicht, was sich dein Freund erlaubt... Wenn es echt so schlimm ist und sich nix ändert, musst du damit leben.
     
    #12
    Dreamerin, 1 Dezember 2004
  13. violet2
    Gast
    0
    Hi dreamerin!

    Also bei uns wars so, dass ich erst mal mir 3-4 Wochen lang alte Lovestories anhören musste, weil er über seine Ex noch nicht weg war und es war echt ein Stück therapeutische Arbeit! In der Zeit lief zwischen uns gar nichts, auch wenn er fast täglich da wr und bei mir übernachtet hat!!

    Nach der 1. Nacht, wo es dann soweit war hat er gleich am nächsten Tag im Supermarkt mit einer anderen Frau so intensiv geflirtet, dass sie ihn angestrahlt hat und ich bin ausgeflippt. Er sagt aber: das hat doch nichts zu bedeuten.

    Dann kam eine lange Phase, in der er konsequent herumgeflirtet hat was das Zeug hält, entweder um mich eifersüchtig zu machen oder zu beweisen, dass er das 'darf'. Und ich bin noch mehr ins schwimmen geraten.

    Und wir hatten viele und heftige Diskussionen deswegen. Wir waren recht viel zusammen und meist war es auch schön, aber dann tauchte plötzlich sein Alter Kumpel auf. und seitdem unternimmt er immer mehr mit ihm und macht sachen mit ihm ab, etc Es ist also genau umgekehrt!!!

    Statt dass es sich normalisiert, wird es immer chaotischer und unberechenbarer, und das macht mir totalen Stress. Aber da wir schon soviele Grundsatzdebatten hatten, geht reden darüber gar nicht mehr.

    Ich hab eben nur Angst, wenn ichs einfach laufen lasse, dass er dann immer weniger Rücksicht auf mich nimmt. :frown:
     
    #13
    violet2, 1 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - 'Doppelleben' bitte Meinung
Rotermond
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
6 Antworten
RatlosVerzweifelt
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Mai 2016
15 Antworten
ps_9000
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 März 2016
2 Antworten
Test