Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dorsolumbalsyndrom+Skoliose, Was tun?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Knutscha, 13 Juni 2008.

  1. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich war gestern beim Orthopäden. Der stellte bei mir folgendes fest:

    Dorsolumbalsyndrom, li-konvexe Skoliose, Illiosakralgie li, Knick-Senk-Spreizfuß(was ist das?). Auch sind an den Bandscheiben und Wirbeln schon Abnutzungen zu erkennen.

    Er hat mir daraufhin Krankengymnastik und Naturmoorfango zur Verbesserung der Beweglichkeit und Schmerzreduktion. Zudem Einlagen für die Füße/schuhe.

    Zudem soll ich wieder ins Fitnessstudio gehen.

    ABER: Seit ich ins Fitnessstudio gegangen bin, sind meine Schmerzen nur schlimmer geworden. Das mit dem krummen Rücken bzw der Skoliose ist ja schon lange bekannt. Ebenso der Senkfuß. Das habe ich dem Arzt auch gesagt. Doch der meinte,das kann nicht sein, durch Sport und Muskelaufbau sollte es eigentlich besser werden.

    Inzwischen habe ich manchmal so Schmerzen dass ich mich nicht bewegen kann. Die Lendenwirbelsäule ist das "starr" und sticht und brennt.

    Durch das Fitness sind meine Muskeln inzwischen gut. Aber er meinte ich soll jetzt zur KG gehen und da Muskeln aufbauen. ?!?!? An den Muskeln liegt es nicht,dass ich meinen Rücken nicht "gerade halten" kann. Das würde durchaus gehen, doch es schmerzt eben ziemlich.

    Bin eigentlich zum Arzt gegangen,dass der mich evtl Sportunfähig schreibt,damit ich meinen fitnessvertrag kündigen kann,weil mir das fitness nur mehr schmerzen gemacht hat, als dass es die Skoliose verbessert hat.

    Was meint ihr,was kann ich da tun?

    Grüßle
     
    #1
    Knutscha, 13 Juni 2008
  2. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Böse Internetmenschen würden jetzt wohl "pwned" oder etwas in der Art sagen:grin:


    Naja, kannst dir wohl noch eine zweite Meinung einholen, im Allgemeinen hilft aber doch Sport bei Rückenproblemen enorm.

    Vielleicht machst du einfach die falschen Übungen, was das Fitnesstraining angeht?
     
    #2
    Schweinebacke, 13 Juni 2008
  3. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Mein Fitnesstraining wurde eigentlich speziell für die rückenprobleme konzipiiert. Also auch von nem Physiotherapeuten.
     
    #3
    Knutscha, 13 Juni 2008
  4. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    ich kann dir zumindest mit dem knick-senk-spreiz-fuß oder auch hallux valgus genannt.ich hab nämlich selber zwei davon.du hast doch sicher einen ziemlich schiefen großen zeh oder einen dicken ballen am großen zeh.das ist quasi der kaputte teil.

    ich hab schmerzen in engen und hohen schuhen (naja hohe schuhe trag ich eh nicht, aber ich hätte schmerzen), schmerzen nach längerem rumgelaufe an ebenjener stelle.hab mich dann zunächst am linken fuß operieren lassen.eigentlich sollte da ein keil rausgeschnitten werden, der zeh begradigt und der ballen verkleinert/abgehobelt werden.aber das haben sie im endeffekt nicht gemacht.sie haben irgendwie eine "schonendere" methode angewandt und einfach nur meine sehne durchgeschnitten, neu verdröselt (habs echt nciht kapiert^^) und den knochen abgehobelt.ich hatte danach monatelang richtig fiese schmerzen bei bewegung und sonen scheiß fuß bewegt man echt dauernd....

    dann war ich mal wegen nem fußunfall beim arzt.der arzt fand aber die verpfuschte op, wie er es nannte interessanter.er wollte mich, obwohl es in krankenhäusern verboten ist andere ärzte zu empfehlen (jedenfalls hat er mit mir nen geheimcode abgemacht, ums mir zu sagen am telefon lol) einen spezialisten empfohlen.

    bin aber nie dagewesen und solange ich die schmerzen aushalte (denn die nach der op waren schlimmer und ich hab da im moment echt keinen bock drauf, werd ich daran nichts machen.

    hast du denn schmerzen?

    einlagen und solche komischen zehenspreizbandagen (nachts, ganz toll solche plastikteile an den füßen, man kann nicht liegen ohne sich wegzutun) muss ich auch eigentlich benutzen.mach ich aber nicht.ich mach nämlich seit ich 4 bin fußgymnastik untrage einlagen und genutzt hat es wie man merkt nicht.
     
    #4
    Sonata Arctica, 13 Juni 2008
  5. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ne, ich hab keine Schmerzen in den füßen. Und den "Fuß" hab ich schon von geburt an,also den Fehler. Wurde auch seither regelmäßig beim arzt kontrolliert. UNd es wurde noch nie was gemacht. Aber jetzt auf einmal?!?
    Hab auch keinen schiefen Zeh oder dicke Ballen... :kopfschue :ratlos:

    Ich komm mir bissle komisch vor^^
     
    #5
    Knutscha, 13 Juni 2008
  6. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    hm.na, dann kann zumindest das mit dem fuß nicht so schlimm sein.es gibt da schon unterschiede.so sah das bei mir aus:
    http://www.dr-krieger.com/images/hallux-valgus.jpg
    gibt es aber noch in deutlich schlimmer.


    ich hab das auch von geburt an gehabt, geerbt von meiner oma, die hat das auch :zwinker:.sah auch schon immer so schief aus alles.
    also wenn dein arzt es noch nicht hallux valgus genannt hat ist wohl auch noch alles ok an den füßen.könnte aber draus werden, also besser die einlagen vielleicht doch tragen, wenns bei dir noch nicht zu spät ist :zwinker:
     
    #6
    Sonata Arctica, 13 Juni 2008
  7. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Also meine Füße sehen eher aus so wie der Fuß beim "nachher"-bild. :zwinker:
     
    #7
    Knutscha, 13 Juni 2008
  8. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Dieser Knicksenk-spreizfuß ist eigentlich "nur" dass man beim Abrollen das Gewicht auf die Innere Seite verlagert statt mittig..

    @TS ich würde eine zweite Meinung einholen

    vana
     
    #8
    [sAtAnIc]vana, 13 Juni 2008
  9. mangoice84
    mangoice84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ne Ferndiagnose is natürlich schwierig, allerdings kann man ganz klar sagen, dass ne absolute "Stillegung" genau ins Gegenteil umschlagen würde, da sich die Skoliose bei nem Rückgang deiner Muskulatur u.U. noch verstärken bzw fortschreiten wird. Logisch, wenns nix mehr gibt, was die Wirbel stützt bzw. in ihrer physiologischen Position hält. Das Gleiche gilt auch für deine Probleme im Lendenwirbelbereich. Schätze mal, dass die ihre Ursache in der Fehlstellung deiner Füße und in der Skoliose haben...
    Wenn sich da wieder was regenerieren soll (und da du noch jung bist, sollte das zumindest in gewissem Umfang noch möglich sein) MÜSSEN einfach (richtig dosierte!!!) Belastungsreize gesetzt werden. Kann mir daher nur vorstellen, dass dein bisheriges Fitnesstraining einfach zu intensiv bzw hart war, was ne Überlastung der Strukturen zur Folge hatte....

    Was hast du denn bisher so sporttechnisch gemacht? Welche Übungen hat dir da der Physio zusammengestellt? Bist du auch zum Training, wenn die Schmerzen akut waren?
     
    #9
    mangoice84, 13 Juni 2008
  10. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    So geräte übungen eben^^ Butterfly, Butterfly reverse, dann so gewicht von oben runterziehen und dabei die arme hinter den kopf/körper...kann das gar nicht so beschreiben...
    und ich weiss es auch nichtmehr so,da ich aufgrund der schmerzen schon seit april nicht mehr trainieren war.
    Und dann eben so übungen für den Unteren Rücken, wo man sich so auf ein Gerät stellt das bisschen schräg ist und dann mim oberkörper nach vorne beugt und sich langsam wieder aufrichtet
     
    #10
    Knutscha, 13 Juni 2008
  11. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    genau.und durch das tragen zu enger oder zu hoher schuhe, kann das dann zu so nem schicken fuß wie meinem kommen.vor allem wenn man dann noch schwaches bindegewebe hat.
     
    #11
    Sonata Arctica, 13 Juni 2008
  12. shabba
    Gast
    0
    da die skoliose eine muskulaere angelegenheit ist, scheint es sinnvoll, auch weiterhin hier anzusetzen. die uebungen, die du beschrieben hast, scheinen jedoch nicht spezifisch darauf ausgerichtet zu sein - KG-uebungen bringen hier eine ganze menge, obwohl sie meistens nur mit dem koerpergewicht ausgefuehrt werden. lass dir in jedem fall gute uebungen zeigen.
     
    #12
    shabba, 13 Juni 2008
  13. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Mir wäre es auch einfach "Recht" gewesen, wenn ich aus dem Fitnessstudio rauskommen würde, da ich ja selber merke,dass die Übungen mir nicht helfen sondern alles nur verschlimmert haben.

    Würde lieber regelmäßig in KG gehen. Das zahlt nämlich auch die Krankenkasse...
     
    #13
    Knutscha, 13 Juni 2008
  14. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Es ist nur normal, daß die Übungen zu Anfang unangenehm sind.
    Du hast aufgrund der Schiefhaltung einen entsprechend unausgeglichenen Muskelaufbau. Der unterstützt die Probleme nur noch.
    Es dauert seine Zeit, bis sich das relativiert hat.
     
    #14
    Novalis, 13 Juni 2008
  15. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Aber in einem Jahr muss sich doch was bessern??
    Zumal ich davor bestimmt 1/2 bis 3/4 jahr schon Krankengymnastik hatte.
    Aber es ist ja alles viel schlimmer geworden als wie es war.
     
    #15
    Knutscha, 13 Juni 2008
  16. mangoice84
    mangoice84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Also das kann ich dir sagen wird definitiv nicht als Grund ausreichen, um deine Mitgliedschaft fristlos vorzeitig kündigen zu können! Zumal jeder Arzt dir den Rat geben wird, dass du dringen Muskulatur aufbauen musst. Und so ne Krankengymnastik schön und gut...aber erstens wird das keine Krankenkasse ewig zahlen und zweitens sind auch die Möglichkeiten einer Krankengymnastik wie sie von Physios durchgeführt wird, irgendwann erschöpft. Nicht umsonst arbeiten viele Physios mittlerweile mit Fitnessstudios zusammen. Für ein ordentliches Aufbautraining brauchts nämlich auch irgendwann "schwerere" Gewichte als nur Gymnastikball und Theraband...Die Übungen in deinem alten Trainingsplan sind so die klassischen Sachen in Punkto Rückenmuskulatur...klingt so ein bissl nach nem "Standardplan", den man da über dich drübergebügelt hat...Kann aber auch genausogut sein, dass Gewicht/ Wiederholungen ungünstig waren oder die Übungsausführungen unsauber. Grad Letzteres beobachte ich seeeeeeeehr seeeeeehr oft im Studio. Aber selbst wenn, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass sich die Schmerzen durch das Training so arg verschlimmert haben...Wenn man überlegt, was man so im Alltag für unphysiologische Bewegungen mit was für Gewichten macht...(Wäschekorb mit nasser Wäsche von A nach B tragen, schwere Einkäufe die Treppe hochschleppen - OHNE auch nur ansatzweise auf ne günstige Stabilsierung/ Haltung zu achten)...Da is so ein bissl Training im Studio (vor allem mit den doch meist relativ moderaten Gewichten, mit denen Frauen i.d.R. so trainieren..) doch nix gegen....
    Vllt solltest du dich nochmal deshalb in deinem Studio erkundigen. Evtl. gibts ja nen ausgebildeten Rehatrainer/ Physio vor Ort? Aber um Sport wirst du so oder so nicht drumherumkommen, wenn de nicht schon mit Ende 20 nen Bandscheibenvorfall haben willst...Nur wenn du grad AKUTE Schmerzen hast, solltest du natürlich NICHT trainieren!
     
    #16
    mangoice84, 14 Juni 2008
  17. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ja dann wars das aber mim Fitness...das Doroslumbalsyndrom ist chronisch und geht nicht weg. Ich kann nichtmal mehr schmerzfrei aufm Bauch liegen :geknickt:

    Mein Rehazentrum hat ein integriertes Fitnessstudio. Ich denke eben,dass ich durch die KG besser betreut werde als in jedem anderen Fitnessstudio.

    Mir stellt sich grad aber auch eher die Frage ob ich die verschrieben KG überhaupt machen soll, weil ich mir von dem ganzen nicht so viel verspreche.


    Und inzwischen hab ich sogar mehr als oft nen stechenden Schmerz in der Lendenwirbel/Ischiasgegend wenn ich nur normal gehe...
     
    #17
    Knutscha, 14 Juni 2008
  18. DarkPrince
    Gast
    0
    Also Fitness Studio kannst du in deinem Fall komplett vergessen. Das ist ein Fall für nen Physiotherapeuten, sprich du brauchst Krankengymnastik. Im Reha Zentrum können die genau da ansetzen wo es bei dir hakt. Soviel Kompetenz hat ein Fitness Trainer bei weitem nicht.

    Also ich würde dir raten auf jeden Fall Krankengymnastik zu machen. Schaden wird es dir auf keinen Fall.

    Immer wieder schlimm zu lesen, daß so junge Leute schon körperliche Probleme haben:kopfschue
     
    #18
    DarkPrince, 14 Juni 2008
  19. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Du arme... ich hab auch leichte Skoliose und Knick-senk-plattfuß, allerdings ist der bei mir muskulär kompensiert.

    Auch mir wurde gesagt ich muss unbedingt Muskeln aufbauen. KG bekomme ich aber auch. Nur dort werden keine Muskeln aufgebaut oder der Rücken grade gemacht oder so, sondern eher die Folgen meines schiefen Rückens, also verkürzte Sehnen und sowas, behandelt.

    Vielleicht wäre es eine Möglichkeit erst zur KG zu gehen um dort einigermaßen gerichtet zu werden und danach Muskeln aufzubauen und zwar erst vorsichtig und dann die Gewichte steigern bevor du alles direkt überforderst?
     
    #19
    *Gelini*, 14 Juni 2008
  20. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Skoliose hab ich ja schon ewig...das erste mal festgestellt wurde es bei mir als ich ca 10jahre alt war. Der Senkfuß steht schon in dem Protokoll der Säuglingsuntersuchung bzw frühkindl. Untersuchung drin,also hab ich den seit ich auf der welt bin.

    Mich erschreckt an seiner Diagnose eben vor allem die Abnutzung der Wirbel und der Bandscheiben... das demotiviert mich total :geknickt: Aber daran bin ich ja teils selber schuld...


    Vielleicht wären statt Fitnessstudio (oder als Anfang..) eben diese Übungen gut oder so ähnliche... http://www.vitanet.de/fitness-gesundheit/fitness/ruecken-kraeftigen/
     
    #20
    Knutscha, 14 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Dorsolumbalsyndrom+Skoliose tun
Earl von H
Lifestyle & Sport Forum
13 Oktober 2016
55 Antworten
Seine Kleine
Lifestyle & Sport Forum
7 September 2010
22 Antworten
GreenTea
Lifestyle & Sport Forum
23 Februar 2009
3 Antworten