Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Drama in drei Akten

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Destiny78, 17 Juli 2007.

  1. Destiny78
    Destiny78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    Ein Hallo an die Community hier,

    hoffe, man kann mir mit ein paar Ratschlägen helfen, mein emotionales Chaos zu ordnen. Eigentlich schien sich mein Problem auch seit kurzer Zeit aufgelöst zu haben, aber nun hab ich wieder Sorgen im Kopf.

    Der erste Akt war die Trennungsphase von meiner damaligen Freundin. Die Beziehung ging u.a. deswegen auseinander, weil sich eine andere Person (X) in mein Herz eingeschlichen hat und ich merkte, daß mir was fehlt. Trotzdem brauchte ich Monate, um es vor mir selbst rechtfertigen zu können, daß ich so eine tolle Frau wie ich sie zur Freundin hatte trotzdem niemals so lieben konnte, wie X. Das Herz war zwar stärker als die Vernunft mit ihren logischen Schlüssen, dennoch nagte die Situation erheblich an mir. Als ich X meine Gefühle aussprach, versuchte sie mir klipp und klar zu machen, daß sie nicht in mich verliebt sei und mich nur als guten Freund sähe. Ich konnte und wollte das kaum glauben, denn wir hatten uns zu dem Zeitpunkt schon leidenschaftlich geküsst, Händchen gehalten, gekuschelt usw. Einfach ihre ganzes Verhalten ließ mich glauben, da sei mehr. Das war vor fast einem Jahr.

    Dann begann Akt Zwei. Ich blieb mit ihr befreundet, wir trafen uns fast jedes Wochenende und immer wieder sendete sie Signale aus, die mich hoffen ließen. Aber ich war zu feige, das Thema mit uns beiden nochmal aufzumachen, weil ich eine erneute Abfuhr nicht in Kauf nehmen wollte. Trotzdem zeigte ich ihr sehr deutlich, daß ich jederzeit mir noch mehr hätte vorstellen können. Aber sie ging mal mehr, mal weniger auf Distanz zu mir, indem sie phasenweise sehr kalt rüberkam. Immer wieder begründete sie diese Kälte damit, daß sie mir nicht falsche Hoffnungen machen wolle. Ich probierte mit der Situation klarzukommen und es folgten Zeiten der Akzeptanz, dann wieder Verdrängung, daß sie nie meine Freundin sein würde. Die Zeit mit ihr, die wir als Freunde verbrachten gab mir trotz einer unstillbaren Sehnsucht nach ihr auch sehr viel Lebensfreude. Und tief im Inneren glaubte ich an so etwas wie Schicksal, das zwei Menschen zueinander geführt hatte, weil sie zueinander gehörten, und daß X eines Tages das gleiche für mich wie ich für sie empfinden würde. Dann lernte ich jemand anderes kennen, zunächst alles rein freundschaftlich, aber dann entwickelte sich mehr als nur Sympathie zwischen uns. Und es kam schließlich Ernst auf Ernst und Y wollte wissen, was ich für sie empfinde. Ich erzählte ihr von X und daß ich zwar schon was für Y empfände, aber eben auch an X hinge. Ich wußte, es war der Zeitpunkt gekommen nun auch mit X zu sprechen, diesmal alles ohne Umschweife auf den Tisch zu bringen, alle Gedanken, Gefühle und Verwirrungen, die sich in all den Monaten angesammelt hatten. Gesagt, getan. Ich erzählte ihr von Y und daß ich eine Beziehung mit ihr eingehen könnte, wenn X nicht noch in meinen Gedanken wäre. Aber X riet mir, es wenigstens mit Y zu probieren. Und dies sowie die Tatsache, dass X mich nicht davon abhalten wollte, mit Y eine Beziehung zu starten, gab mir nun endlich die Gewissheit, dass X mich „nur“ als sehr guten Freund in ihr Herz geschlossen hatte, nicht mehr und nicht weniger, und ich nahm Abschied von ihr und entschloss mich zu einem Neuanfang mit Y. Mein Gefühl über all die Monate hinweg, dass da nicht doch so etwas wie Liebe für mich in ihr ist, war die ganze Zeit bloß eine Illusion gewesen.

    Oder doch nicht? Gestern wollte X mit mir sprechen und gestand mir, dass da mehr als freundschaftliche Zuneigung zu mir wäre. Also hatte mich mein Gefühl doch all die Zeit nicht getäuscht, sie hat einfach Angst, wieder verletzt zu werden und wollte deshalb keine Beziehung mit mir riskieren. Und nun befinde ich mich mitten in Akt Drei, und mir ist bewusst, dass ich eine Entscheidung treffen muß, wen ich denn nun möchte, und ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung mehr. Hätte X mir nicht zugesprochen, ich solle es mit Y probieren, sondern mir gesagt, dass sie mehr für mich empfindet, dann wäre meine Entscheidung wohl für sie ausgefallen. Aber nun weiß ich nicht, wer mich von den beiden glücklicher machen kann und wen ich wirklich liebe. Ich hasse es Menschen weh zu tun und einem von beiden werde ich weh tun müssen. Besonders der Gedanke, Y das Herz zu brechen, obwohl sie gar nichts für die ganze Sache kann, macht mir Angst. Und der Gedanke, die Chance auszulassen, endlich nach fast einem Jahr mit X zusammen sein zu können, macht mich ebenso wahnsinnig. Warum kommt sie eine Woche später an und offenbart, was sie schon vor einer Woche hätte tun können? Die Vernunft sagt, verdient hätte sie es nicht, dass ich zu ihr gelaufen komme. Aber mein Motto war immer das Gefühl entscheidet über die Liebe, nicht die Vernunft. Ich bin in der größten Zwickmühle meines Lebens, wie soll so ein Drama ausgehen?

    Hat jemand einen guten Rat?
     
    #1
    Destiny78, 17 Juli 2007
  2. Maluki
    Gast
    0
    X ist mir irgendwie unsympatisch, daher ganz klar Y
     
    #2
    Maluki, 17 Juli 2007
  3. Binabik
    Binabik (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Bin auch für Y. Hab irgendwie das Gefühl das X dich wieder abblitzen lässt sobald du Y verlässt.

    Aber wenn du X oder Y wirklich lieben würdest, würdest du nicht solche Fragen stellen, sondern wüsstest die Antwort.
     
    #3
    Binabik, 17 Juli 2007
  4. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    bleib bei Y!!!

    X scheint es nicht ernst zu meinen.
     
    #4
    User 77157, 17 Juli 2007
  5. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    113
    46
    Verheiratet

    Das würde ich ja eigentlich auch sagen. Aber ich habe das Gefühl, dass es der TS dafür mit Y nicht wirklich ernst meint.

    Sie ist ja praktisch nur die Notlösung. Ich glaube, wenn einer von uns ihm garantieren könnte, dass das mit X klappt, dann würde er auch sofort mit ihr was anfangen.

    Sorry, falls ich total daneben lieg. Mir kommt es halt so vor.
     
    #5
    User 48753, 17 Juli 2007
  6. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    stimmt,habs mir eben nochmal durchgelesen.da könntest du echt recht haben.
    dann ist es aber gegenüber Y widerrum nicht fair:kopfschue
     
    #6
    User 77157, 17 Juli 2007
  7. Rongo Matane
    Verbringt hier viel Zeit
    550
    103
    1
    nicht angegeben
    klingt schwierig, aber ich hab den Eindruck das dir die Beziehung mit Y nich grad wichtig ist und du nur mit ihr zusammen bleibst um sie nicht zu verletzen. Allein schon das du die Beziehung an der Aussage von X festgemacht hast zeigt doch das es dir nicht so viel bedeutet.

    Vllt hat X gemerkt das sie dich doch irgendwie leibt und eifersüchtig ist oder sowas oO
     
    #7
    Rongo Matane, 17 Juli 2007
  8. hilja
    hilja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    :jaa:

    Würde die Beziehung zu Y beenden und halt schauen wie gross die Gefühle von X wirklich sind. Du scheinst sie ja eh nicht vergessen zu können....
     
    #8
    hilja, 17 Juli 2007
  9. -Snoopy-
    -Snoopy- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    das is spannend- Ich steck bei akt 2 ^^
    Blos ohne jegliche Anzeichen mehr als ein guter Freund zu sein.
     
    #9
    -Snoopy-, 17 Juli 2007
  10. hart&ehrlich
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    101
    0
    nicht angegeben
    Beende die Beziehung mit Y. Aber gib X nicht sofort das, was Sie will. Ich würde es dann etwas langsamer angehen lassen um zu sehen wir ernst es Ihr ist.
     
    #10
    hart&ehrlich, 18 Juli 2007
  11. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    so würde ich es auch machen. das x angst hatte verletzt zu werden is ja schön und gut, auch irgendwo verständlich, aber jetzt angetanzt zu kommen wo du dabei bist alles einigermaßen zu ordnen, is echt sau schlechtes timing (is ihr früh eingefallen, wah!? :grin: )!

    trenn dich von y, so schwer es auch wird und halte x erst mal ein bisschen auf abstand. zu einfach solltest du es ihr nach dem ganzen wirr warr auch nicht machen!
     
    #11
    Cariat, 18 Juli 2007
  12. Destiny78
    Destiny78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Single
    Danke für die Antworten!

    Es ist aber ehrlich nicht so, daß ich in Y nur eine Notlösung gesehen habe und aus Verzweiflung etwas mit ihr angefangen habe. Und seit ich mit ihr zusammen bin, entdecke ich mehr und mehr viele ihrer Vorzüge. Aber vielleicht belüge ich mich trotzdem selbst und liebe in Wahrheit nur X. Aber wenn ich es so genau wüßte, würde ich ja nicht hier schreiben.
    Y und X bilden in vielen Punkten krasse Gegensätze, was die Situation noch prekärer für mich macht.
    Ich habe Y sehr in mein Herz geschlossen und weiß, daß ich sie als normale Freundin verlieren werde, falls ich mich für X entscheide.
    Versteht mich nicht falsch, ich weiß momentan nicht, wo vorne und hinten, oben und unten ist.
    Hinzu kommt, daß ich X nicht absolut vertrauen kann, ob sie sich ganz sicher mit mir ist. Aber nun gut, da werde ich nochmal mit ihr sprechen müssen.

    @ Snoopy: Okay, die Anzeichen waren bei mir gegeben. Trotzdem hat sie mir mehrmals zu verstehen gegeben, daß da niemals etwas zwischen uns sein wird. Das von jemandem zu hören, den man so doll liebt, war sehr hart für mich. Und nun besteht doch Aussicht auf mehr. Ich will dir damit etwas Hoffnung machen, allerdings kenne ich deine Situation nicht und irgendwann solltest du dich lösen, denn das Leben muß ja auch wieder in neuen Bahnen verlaufen.

    Gruß, Destiny78
     
    #12
    Destiny78, 18 Juli 2007
  13. Xeviltan
    Xeviltan (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    nicht angegeben
    Ein Mann würde jetzt sagen:

    Nimm X und Y und frag sie ob se ne Dreiecksbeziehung in Betracht ziehen.:drool:

    Aber mein Gewissen würde sagen:
    Wenn Y wirklich keine Notlösung für dich ist, dann vertraue darauf, dass du mit Y garantiert sicherer für eine langanhaltende Beziehung ist als X, da sie dich schon mehrere Male hintergangen hat.
    Werde mit deinen eigenen Gefühlen erst einmal klar. Sehe in dein Innerstes und erkenne wer für dich die größere Bereicherung für dein Leben wäre.
     
    #13
    Xeviltan, 18 Juli 2007
  14. hilja
    hilja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube dir schon, dass du Gefühle für Y hast. Bloss denke ich nicht, dass es wirklich Liebe ist, wenn du noch so an X hängst. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass du Y ewig mit X vergleichen wirst wenn du deine Chance bei X jetzt nicht wahrnimmst.

    Klar besteht die Gefahr, dass es mit X doch nichts wird und du Y als Freundin verlierst. Das wäre zwar hart, aber immer noch ehrlicher als eine Beziehung mit Y mit ständigen Gedanken an X.
     
    #14
    hilja, 18 Juli 2007
  15. Destiny78
    Destiny78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Single
    Deine Worte sprechen die Wahrheit. Ich werde darüber nachdenken.
    Ewiges Vergleichen ist die Hölle. Weder möchte ich Y immer mit X vergleichen oder umgekehrt, sondern einfach zu 100% hinter der Freundin stehen, die ich habe.
     
    #15
    Destiny78, 18 Juli 2007
  16. Destiny78
    Destiny78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Single
    Destiny failed

    Also nach einem Jahr ständigen Hin und Hers zwischen Hoffen und enttäuscht werden, steh ich wieder so gut wie am Anfang da...ich wurde mir in den letzten zwei Tagen drüber klar, daß ich in Wahrheit X liebe und für Y momentan nur eine große Sympathie und Zuneigung besteht. Dabei hatte ich meine Gefühle für X so tief vergraben, daß ich dachte, diese andere Beziehung eingehen zu können.
    Und nun erzählt X mir, daß sie nicht in mich verliebt sei, sondern nur eine besonders große Zuneigung besteht. Da sei eben kein Herzflattern, und es würde mit uns nicht gut gehen. Dann sei die Freundschaft für immer kaputt.
    Noch am Mi erzählt sie mir, sie habe Di sogar drüber nachgedacht, den Kontakt zu mir abzubrechen, weil sie es nicht aushalten könnte, daß ich in einer neuen Beziehung bin. Und sie hat sich auch geärgert, es nicht mit mir wenigstens probiert zu haben. Hat mit ihrer Mutter über uns gesprochen.
    Aber nun stellt sie es wieder anders, viel harmloser dar. Ich Idiot hab echt für zwei Tage wieder angefangen zu hoffen, hab meine Gefühle für sie wieder zum Vorschein gebracht, obwohl ich dachte, da wären nicht mehr genügend. Und nun tritt sie meine Hoffnungen wieder in die Tonne.
    Jetzt muß ich wieder meine Gefühle abschalten...ich will nicht mehr drüber nachdenken...hat alles keinen Sinn mehr.

    Danke nochmals für alle Beiträge!
     
    #16
    Destiny78, 21 Juli 2007
  17. hilja
    hilja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Denkst du nicht, es wäre besser den Kontakt zu X ganz abzubrechen? Klar ist eine gute Freundschaft sehr viel wert, aber irgendwie musst du ja über sie hinweg kommen. Und ist sie dir denn wirklich eine gute Freundin? Ich meine, dann sollte sie dir keine falschen Hoffnungen machen. Wenn sie keine Beziehung will, dann soll sie sich auch nicht einmischen wenn du andere Frauen toll findest. Immerhin kennt sie deine Gefühle und kann sich denken wie du dich dabei fühlen musst....

    Ich wünsche dir alles Gute!
     
    #17
    hilja, 23 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Drama drei Akten
Damdil
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2016
11 Antworten
Ana260398
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Februar 2015
5 Antworten
exotic
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Februar 2015
49 Antworten