Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

drang/zwang freund haben zu wollen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Amian, 15 Mai 2007.

  1. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    ja, der titel sagt es eigentlich schon ziemlich...

    ich bin ja single und oft spüre ich innerlich so einen druck, dass ich unbedingt einen freund haben muss. natürlich merkt man mir das an, dass ich auf der suche bin. denn das thema beschäftigt mich und das zeigt sich auch, wenn ich mit jemandem rede. je nach dem setzt es auch meine männlichen bekanntschaften verständlicherweise unter druck. oder hinterlässt eben genau den eindruck, dass ich unbedingt einen will, egal was für einen. hauptsache Beziehung. dem ist natürlich nicht so, aber der eindruck entsteht halt schon...

    es geht nicht um torschlusspanik, ich werde 29. aber natürlich macht man sich so seine gedanken darüber, wie es aussehen würde, wenn man jetzt lange jahre ohne partner ist, und was man so mit 45 noch für chancen hat, jemanden gescheites zu finden. diesen gedanken liegt die hypothese zugrunde, dass nur diejenigen in dem Alter noch nicht vergeben sind, die irgendwie einen knall haben oder beziehungsunfähig sind, um es mal krass zu formulieren.

    wie kann ich nun mit diesem inneren druck umgehen? so dass ich nicht aussehe, als ob ich auf der suche wäre? das ist ja sowieso kontraproduktiv. ausserdem geht es mir nicht so toll mit diesem zwangsgefühl. je nach tag ist es nicht so schlimm, aber es gibt eben auch extreme tage...

    danke für eure unterstützung.

    falls das thema schone existiert, wäre ich froh um einen hinweis.
     
    #1
    Amian, 15 Mai 2007
  2. kenny99
    kenny99 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    270
    101
    0
    Single
    Tja, da geht's Dir nicht anders als mir. Liegt wohl daran, dass Du eher der harmonische Typ bist, der ungern alleine ist und und viel Zuneigung braucht, oder? Gibt so vieles was Dir eine Beziehung geben würde, nicht?
    Guter Rat ist da echt teuer. Versuch einfach Dinge zu machen die Dich ablenken, dass Du nicht dauernd daran denkst, dass Du keinen Freund hast. Mach Sport, such Dir Hobbies. Dass man Dir ansieht, dass Du (verzweifelt) auf der Suche bist hast Du ja geschrieben, das ist ebenso keine gute Vorrausetzung. Aber wie gesagt, ich fühle da genauso wie Du. Alles was man macht ist eben kein Ersatz für Liebe und Zuneigung. Man kann nur versuchen sich von dem Wunsch so weit frei zu machen, dass man trotzdem meist eine schöne Zeit hat - und das geht, zumindest bei mir - nur mit Ablenkung. Je nach Deinem Charakter wirst Du aber trotzdem nie in Dein Profil schreiben können "single und glücklich", weil ne Beziehung unabdingbar zu Deiner Lebensplanung gehört. :zwinker:

    Versuch halt irgendwie damit klar zu kommen. Ich kriegs allerdings auch nicht richtig hin, dafür gibt's zu viele Gelegenheiten, bei denen einem unter die Nase gerieben wird, das ne Beziehung in unserem Alter eher die Regel als die Ausnahme ist... Du siehst, viele Tipps kann ich Dir auch nicht geben, denn wenn man Liebe und Partnerschaft zu einem seiner primären Lebensziele auserkoren hat, wird man mit dem Zustand als Single nicht wirklich glücklich werden können, kann sich lediglich ablenken und so viel tun, dass man nicht zu nachdenken kommt...

    Darf ich fragen wie lange Du jetzt Single bist? Hast ja noch im Profil "Single und verknallt stehen". Hast Du bei dem Auserkorenen keine Chance?
     
    #2
    kenny99, 15 Mai 2007
  3. BamBam026
    BamBam026 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.094
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Setz ein Bild rein, vielleicht findet sich jemand für dich :zwinker:
     
    #3
    BamBam026, 15 Mai 2007
  4. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    Kommt mir selbst irgendwie sehr bekannt vor. :geknickt:
     
    #4
    User 39864, 15 Mai 2007
  5. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    das mit dem bild lass ich vorläufig mal schön bleiben. vielleicht überwinde ich mich später mal dazu. habe aber so meine erfahrungen gemacht damit.

    hm, es ist schwierig. ich kann gut alleine sein, eigentlich geniesse ich mein leben in vollen zügen. ich bin unabhängig, habe einen tollen freundeskreis, ein schönes hobby...es könnte mir so gut gehen, wenn ich das zu schätzen wüsste. so denke ich oft.
    ich will diesen drang einfach nicht haben:grin:

    es kann schon sein, dass ich viel zuneigung brauche. ich kann das ehrlich gesagt nicht beurteilen, das müsste jemand von aussen tun, der mich kennt. ich selber schätze mich nicht so ein, sondern halt im normalen bereich.

    eine beziehung würde mir in dem sinne nichts geben, was ich nicht alleine haben kann. spass am leben habe ich trotzdem, meine beruflichen ziele verfolge ich trotzdem, selbstbewusst bin ich trotzdem. ich brauch keinen freund, der mich vollständig macht. und es geht mir auch nicht darum, was andere finden, was gut für mich ist. das weiss ich selber oder finde es heraus. mein problem ist eben der innere drang, den ich habe.

    ich bin schon ständig unterwegs, viel mehr ablenkung geht nicht mehr:grin: :grin: aber da ich ein sehr nachdenklicher mensch bin, kommen die gedanken automatisch.

    ich bin seit september 06 single, also so um die 8 monate. ja, ich bin total verknallt, in einen kollegen, der mich aber leider nicht will. verzwickte geschichte das...da gibt es leider keine hoffnung auf zusammenfinden.
     
    #5
    Amian, 15 Mai 2007
  6. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    *holzhammer*
    Lüge dir nicht in die eigene Tasche.

    Du bist eine Frau, die nicht alleine sein will, die sich (aus welchen Gründen auch immer) ohne Partner "unvollkommen" fühlt.

    Aber: Das ist nicht schlimm !!! Und da gibt es auch keine "Abhilfe", weil du einfach so bist, wie du bist.
    *holzhammer weg*
     
    #6
    waschbär2, 15 Mai 2007
  7. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    äh, autsch! aber vielleicht hast du ja recht...ach, ich weiss es doch wirklich nicht...

    ich finde es leider schlimm.
     
    #7
    Amian, 15 Mai 2007
  8. Tschobl
    Tschobl (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ähm hier wird immer von vollkommenheit mit freund geredet und in die tasche lügen etc...
    aber ist es nicht so, dass jedern mensch jemanden sucht, dem er liebe schenkt und liebe bekommt?
    insofern finde ich das problem des ts gar nicht abnormal und schlimm.
    der mensch ist ein rudeltier und da kann man nichts machen.
     
    #8
    Tschobl, 15 Mai 2007
  9. kenny99
    kenny99 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    270
    101
    0
    Single
    Die Auswirkungen sind schlimm, der eigentliche Grund nicht. Was Waschbär oben schreibt stimmt wohl. Wenn Du Dich nicht innerlich nach Liebe, Nähe und Zärtlichkeit sehnen würdest, würde es Dir in der jetzigen Situation seelisch nicht so schlecht gehen. Du schreibst zwar, dass Du bei allem erfolgreich bist, immer unterwegs, aber trotzdem bist Du total frustriert. Also gesteh Dir doch einfach ein, dass Du Dich unglaublich nach Liebe sehnst. Das ist doch kein Zeichen von Schwäche, auch nicht für ne emanzipierte Frau. Dein Verstand sagt Dir "alles ist so toll" und Dein Herz sagt Dir "mir fehlt etwas sehr". Was von diesen beiden Varianten ist ehrlicher und läßt sich weniger beeinflussen? Vielleicht bist Du ja auch einfach nur sexsüxchtig und kommst nicht damit zurecht keinen Sex zu haben ? :zwinker: Klingt vielleicht doof, aber ich will damit nur sagen, dass Du erstmal rausfinden solltest woher dieses zwanghafte Gefühl einen Freund zu haben, kommt.

    Eins solltest Du bedenken: Du bist erst seit 8 Monaten Single, das mag Dir lange vorkommen, aber das ist es nicht. Kann es vielleicht sein, dass Du Deinem Ex-Freund noch nachtrauerst? Du wirst hier solche Gefühle wie Deine meist bei Leuten finden, die länger als 2 oder 3 Jahre Single sind. Und wenn Du bereits nach 8 Monaten so unzufrieden ohne Freund bist, kannst Du nicht gleichzeitg glaubhaft versichern, dass Du ja eigentlich niemanden brauchst, weil Du ja so selbstständig, erfolgreich und emanzipiert bist :zwinker:
     
    #9
    kenny99, 15 Mai 2007
  10. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    naja, total frustriert wäre schon übertrieben. aber ich sage mir einfach immer: hej, sei doch zufrieden, es geht dir ja gut und doch spüre ich eben diesen druck in mir.

    sexsüchtig bin ich bestimmt nicht, das wüsste ich:smile:

    mir ist klar, das 8 monate noch keine zeit ist. das ist ja auch nicht das thema. ich möchte einfach wirklich meine single-zeit geniessen können, die freiheit, die ich dadurch habe, ausleben können.

    meinem ex trauere ich nicht nach. ich denke immer wieder daran, warum ich mich von ihm getrennt habe und meinen entschluss finde ich immer noch richtig.

    ach, ich will einfach niemanden brauchen. aber eben, steuern kann man seine gefühle ja nicht...

    auf jeden fall ist es nicht jeden tag gleich schlimm. heute zb ist es viel besser als gestern.
     
    #10
    Amian, 16 Mai 2007
  11. gemini
    gemini (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    103
    2
    in einer Beziehung
    Wer sehnt sich nicht nach Liebe, Nähe und Zärtlichkeit? Eine zeitlang geht das schon ohne, aber irgendwann fehlt einem dann doch der Partner an der Seite. Den können Familie und Freunde halt einfach nicht ersetzen.
    Das zuzugeben ist doch keine Schande. Mir ging es bis Mitte letzten Jahres genauso. Ich war eine lange Zeit Single und hatte diesen Zustand satt. Ich hatte ihn sozusagen lange genug ausgekostet.

    Was aber noch viel schlimmer als die Tatsache das man Singel ist, ist der Druck von aussen. Immer diese Fragerei von Freunden, Bekannten und Verwandten und dann diese mitleidigen Blicke: "ach hast du immer noch keinen neuen Freund gefunden" und ständig díese "tollen" Tipps, meisten von Leuten die selber nie lange Single waren und sich so gar nicht in einen rein versetzen können.

    Deshalb mag ich dir hier gar keine schlauen Tipps geben, die sind meiner Meinung nach eh alle für die Katz. Wenn es passiert, dann passierts, meist ungeplant und dann wenn man es am wenigsten erwartet. Krampfhaftes Suchen hat bei mir nur das Gegenteil bewirkt.


    Hier mal meine Top 3 der Lieblings-super-duper-Tipps-den-Mann-fürs-Leben-kennenzulernen (die sind natürlich nicht vom mir persönlich, sondern von Freunden und Bekannten und meiner Ma :rolleyes:)

    1. Du musst auch mal freundlicher schauen, wenn du auf die Straße gehst - :ratlos: mal ehrlich, ich bin ein sehr fröhlicher Mensch und die letzte, die zum Lachen in den Keller geht.

    2. Du musst mehr in Diskotheken gehen - öhm ja, alle Typen, die mich dort angesprochen haben, waren nur auf eine schnelle Nummer aus bzw. war ich schon froh, wenn mich mal wer angesprochen hat, dessen Alkoholpegel noch so niedrig war, dass er sich noch einigermaßen artikulieren konnte.

    3. Du musst mehr rausgehen - ich warte noch auf den Tag, an dem ich einen ausgesetzen Singlemann mit der Leine angebunden an einer Straßenlaterne vorfinde, den ich dann nur noch mit nach Hause nehmen muss
     
    #11
    gemini, 16 Mai 2007
  12. kenny99
    kenny99 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    270
    101
    0
    Single
    Tja, die Gefühle eben :zwinker: Ich könnte mich auch manchmal dafür schlagen, dass ich mich schon "ein bisschen" auf eine Partnerschaft fixiere. Aber man ist wie man ist und dieses Grundbedürfnis eine Partnerschaft haben zu wollen kriege ich nicht weg, auch wenns anderweitig wirklich gut läuft. Kommt immer wieder hoch, je nach Tagesform oder Erlebnissen mehr oder weniger ausgeprägt. Ich glaub da können wir uns die Hand geben :cool1:

    Den Beitrag von gemini kann ich unterschreiben. Man merkt an der Art der Beiträge gleich, ob sich jemand schonmal mit einem langen Single-Dasein auseinandersetzen musste oder nicht.

    Vor allem die folgenden Sätze sprechen mir aus der Seele:

    "Ich war eine lange Zeit Single und hatte diesen Zustand satt. Ich hatte ihn sozusagen lange genug ausgekostet."

    Geht mir nämlich genauso, ist schon schön nach einer Beziehung machen zu können was man will, aber mit der Zeit gibt einem das immer weniger, man will mal wieder Abwechslung, will jemanden nur für sich haben, die erste Geige bei jemandem spielen, würde ein Teil der Unabhängigkeit liebend gerne gegen etwas Zuneigungung tauschen. Das schlimmste finde ich, das dieser Single-Zustand so ein open-end-Zustand ist. Es gibt entweder 0% oder 100%. Und egal wie man es anstellt und was man versucht, wenn man Pech hat, ist das Ergebnis immer das gleiche - 0%. Ist ja nicht so wie z.B. bei einem Auto, wenn man sich das teure nicht leisten kann, nimmt man eben ein Kleineres und begnügt sich mit 50% oder 60%. Und ne Beziehung beenden kann man alleine, um eine einzugehen gehören immer 2 dazu.

    Die Fragerei hab ich Bekannten und Verwandten übrigens schon abgewöhnt, indem ich einfach irgendwelche blöden Kommentare abgelassen habe a la "wäre ich allein hier, wenn ich wieder ne Freundin hätte?" oder "zwei Worte - nix neues. Noch Fragen?" oder "ich sag Euch Bescheid, wenn's soweit ist, aber wartet nicht drauf, sonst wartet ihr vielleicht vergeblich" Beste Idee die ich je hatte: Nachdem mich jemand besucht und die berühmte Frage gestellt hatte, hab ich ihn wortlos an die Hand genommen, die Schlafzimmer-Tür geöffnet und wortlos auf die unberührte Seite meines Doppelbetts gezeigt, wo sich gerade Klamotten gestapelt. Kein Wort gesagt und Frage beantwortet. Er hat seitdem nicht mehr gefragt. Ich sehe das allerdings nicht als ein Druck von aussen, sondern eher als ein "Salz in die offene Wünde streuen". Als ob man nicht selbst wüsste, dass ne Beziehung eher die Regel als die Ausnahme ist und man nicht selbst schon damit unzufrieden genug ist.

    PS: Ich kann schon verstehen, dass manche, die noch nie Probleme hatten Beziehungen zu finden, solche Gedanken, Gefühle und eine solche Einstellung nicht nachvollziehen können und sich fragen wie man es schafft jahrelang nicht einen potentiellen Partner kennenzulernen. Aber es gibt eben Leute, die von Ihren Anlagen her (Charakter, Aussehen) einfach keine große Gruppe ansprechen oder sich auch selbst im Weg stehen (Schüchternheit etc.). Wenn dann gerade bei diesen Leuten noch Pech dazukommt sind ein 3,4,5jähriges oder ein ewiges Singledasein keine Seltenheit. Wenn ich keine Probleme hätte eine neue Partnerin zu finden und/oder schon etliche Freundinnen gehabt hätte und ich wäre bewusst einige Jahre Single, weil ich mich nicht bemühe oder keinen Bock habe ist das ja ok, wenn man aber das ständige Gefühl hat, dass beziehungstechnisch niemand etwas mit einem anfangen kann ist das auf die Dauer ziemlich frustrierend
     
    #12
    kenny99, 16 Mai 2007
  13. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    @gemini: jaaaa...wenn ich so überlege und in mich hineinhorche, bin ich da auch keine ausnahme.

    das mit dem druck von aussen geht bei mir noch. ich mach mir den leider schon innerlich genug, da bräuchte ich das von aussen nicht auch noch:geknickt:

    eben, ich suche nicht mehr. habs im internet versucht, aber das hat mich dann mit der zeit überfordert. etwas positives gab es: ich bekam so viel männliche aufmerksamkeit, dass ich davon noch ein weilchen leben kann:tongue:

    geile tipps! und so nützlich! auf der strasse wird man ja immer angequatscht, das einzige hindernis sind die nach unten zeigenden mundwinkel. ja siiiiiiicher:rolleyes:

    also ich bin auch ziemlich skeptisch den discos gegenüber eingestellt.

    der letzte, der beste:smile: :grin: wenns denn so einfach wäre...leute lerne ich schnell mal kennen. da liegt das problem weniger. ich bin sowieso praktisch nur zum schlafen daheim:zwinker:

    @kenny: scheint so:smile: ich versuchs mal mit ablenken und mich nicht allzusehr damit beschäftigen.

    denn ich weiss ja, es kommt wie es muss und mit erzwingen gibts selten wirklich gutes. ich versuchs mal mit verwirklichung meiner signatur:grin: :grin:
     
    #13
    Amian, 16 Mai 2007
  14. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Du glaubst, Du hast keine Torschlusspanik - aber unbewusst hast Du sie doch in Dir. Das Bedürfnis, einen Freund zu haben, ist in Deinem Alter völlig normal, besonders mit Deine beschriebenen Gedanken, Du dir zur Zeit machst. Du suchst nach dem richtigen Partner, und der kommt nun nicht so einfach daher. Bevor man den Richtigen findet, muss man sicher noch viele Fehlschläge erfahren, es gehen also die Jahre ins Land, man wird 30, 40 und hat immer noch nix Gescheites gefunden.
    Das Problem besteht nich darin, einen Partner erstmal zu finden, Du hattest ja erst vor 8 Monaten noch ne Beziehung. In Deinem Fall versteh ich, dass es Dir darum geht, endlich den richtigen Partner zu finden und u.U. mit ihm Dein Leben verbringen kannst. Und sicher willst Du auch mal Kinder haben.
    Was ich jetzt beschrieben habe, war meine Erfahrung. Ich war irgendwann 30 und hatte auch schon einige Beziehungen hinter mir. Aber die Richtige hatte ich noch immer nicht gefunden. Was habe ich gemacht? Ja genau, krampfhaft gesucht. Und je älter ich wurde, umso verzweifelter wurde ich, weil: Mein Ziel war seit eh und je eine Ehe inkl. Kinder. Ich spürte, wie mir die Zeit davonlief, und machte das Unmögliche möglich, um ne Partnerin zu finden. Ich will aber jetzt nicht ins Detail gehen, weils persönlich ist.

    Ich konnte es mir nicht erlauben, einfach das krampfhafte Suchen aufzugeben. Und selbst wenn, ich hätte es eh nicht geschafft, NICHT zu suchen. Wenn ich erst 20 gewesen wäre, wär's noch anders gewesen. Aber als ü30jähriger musste ich einfach was tun, daran gab's nicht zu rütteln, ich bin nunmal nicht der Mensch, der sich alle paar Jahre mit verschiedenen Partnerinnen zufriedengibt, ich wollte eine Frau in passendem Alter, die genauso wie ich Heirats- und Kinderwunsch hatte. Und ich wollte nicht erst mit 40/45 Kinder haben, dann bin ich ja schon 60, wenn sie gerade mal 20 sind:eek:

    Ich hatte sie dann auch endlich gefunden. Und sie ist - glaub ich jedenfalls - die Richtige.

    Und Sprüche von Bekannten, die eh nie mal ne Woche solo waren, kannst Du getrost alle in die Tonne kloppen. Ich musste mir fast jeden Tag solchen Bullshit wie "Die richtige kommt schon" oder "Du musst mehr anbaggern" anhören.

    Nur Du selbst kannst das Problem lösen. Auf welche Weise, das sollte andern völlig egal sein. Ich hatte es auf meine weise gemacht, und es hat auch funktioniert. Die Lösung findet man meist eh nur selbst, und manchmal muss man dem Glück auch einfach nachhelfen.

    Ich wünsch Dir jedenfalls, dass Du bald nen liebevollen Partner findest, mit dem Du Dein Leben verbringen kannst :knuddel:
     
    #14
    User 48403, 16 Mai 2007
  15. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    @django: jöö, danke! ach, ist das schwierig...ein wenig weniger druck habe ich dadurch, dass für mich eine ehe nicht sein muss und ich keine kinder haben will.

    ich bin schon stolz darauf, mein leben einigermassen im griff zu haben, ohne einen mann dazu zu brauchen. aber schön wärs halt schon, nicht wahr:smile:

    ich schau mal, wie sich das ganze entwickelt, danke für eure beiträge!
     
    #15
    Amian, 16 Mai 2007
  16. diavola
    diavola (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    612
    103
    1
    Verliebt
    Hallo Amian,

    habe nun keinen revolutionären Tipp für dich, nur eine kleine Geschichte von mir. Du bist seit 8 Monate single? huch, is ja ein witz, is ja gar nix :zwinker: Zwischen meinem 18. und 23. Lebensjahr hatte ich nur ein paar kurze Ausrutscher, unglücklichmachenden Affären mit den falschen Männern und jede Menge Rumschiebereien und einige ONS. Ich wollte unbedingt einen Kerl, der verrückt nach mirmirmir ist und nicht einfach eine Freundin will. Und ich wollte natürlich genauso verrückt nach ihm sein. Da lernte ich einen kennen, dachte mir zum ertsen Mal: och wird eh nix aus dem und dem Grund. Sonst hab ich mir immer gleich Gedanken gemacht, wie es wäre, den Kerl für immer und ewig zu haben. Und plop- genau der Kerl, mit es eh nichts werden sollte, nur ein kleiner Sommerflirt für ein paar Wochen- wurde Traummann, ist seit 2 Jahren Meiner und wir reden über Zusammenziehen und Heirat.
    Fazit: ich weiß nicht wie du es machst, aber versuch "einfach abzuschalten". Vermute nicht mehr überall den richtigen, such nicht mehr. Und wenn du nicht mehr daran denkst, ist er da. Viel Glück!
     
    #16
    diavola, 16 Mai 2007
  17. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    kenny, habe deine erweiterte antwort noch gesehen.

    ich denke, bei mir ist nicht das problem, dass beziehungstechnisch niemand mit mir was anfangen kann. das problem liegt eher darin, dass ich mich in die falschen verliebe. in solche, die mich leider nicht haben wollen. und solche, die vielleicht gut für mich wären, in die verliebe ich mich nicht. die ziehen mich nicht im geringsten an! habe so einen kollegen im bekanntenkreis, ein super typ, aber eben nur auf freundschaftlicher basis.

    ausserdem wird die zielgruppe männer immer kleiner, je älter man wird. denn man hat immer mehr ansprüche, weiss immer klarer, was man will oder auch nicht will und wie schon mal erwähnt, die beziehungsfähigen werden mit der zeit auch immer weniger (wenn denn meine theorie stimmen sollte).

    ich denke eben schon, je mehr ansprüche man hat, desto schwieriger wird es. ich hoffe nur mal, dass ich noch nicht zu viele habe. und ich bin halt nicht so ne "sahneschnitte", nach der sich alle männer umdrehen. das kommt vielleicht noch dazu. dazu gibt es noch tugenden, eigenschaften, auf die ich grossen wert lege und vielleicht macht es das auch nochmal ein wenig schwerer.

    mich frustriert es eigentlich schon zusätzlich zum inneren druck, dass ich eben angst habe, keinen passenden partner zu finden. dass ich angst habe, er existiert nicht, oder ich ihn nicht wahrnehme oder ich mich nicht in ihn verliebe... hm, wohl doch torschlusspanik...

    diavola: ich versuch abzuschalten, nicht dran zu denken. das hier niederzuschreiben hat mir schon sehr geholfen. ich versuche nicht mehr zu suchen und auch nicht immer abzuchecken obs jetzt der oder der sein könnte. ich versuche, einfach demgegenüber offen zu sein, was kommen wird. die gedanken von wegen den kerl für immer zu haben, die kommen mir weniger.
     
    #17
    Amian, 16 Mai 2007
  18. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Ach Du, ich kann Dich schon gut verstehen.
    War vor der jetzigen Beziehung "nur" 1 1/2 Jahre Single - es ging mir genauso wie Dir: die, die sich für mich interessierten oder gut für mich gewesen wären, wollte ich nicht. Und die, für die ich mich interessierte, brachen allesamt bald den Kontakt ab.
    Ich habe mir damals sogar noch selbst versucht glaubhaft zu machen, dass ich ja gar keine Beziehung suche - war ja ansich auch recht glücklich in meinem Singleleben, mein Exfreund hatte mich zuvor ziemlich eingeschränkt. Aber wenn ich mir heute einfach nur die Menge von Dates betrachte :grin: die ich damals hatte, muss ich mich selbst der Verleugnung bezichtigen:engel:
    Inzwischen habe ich für mich erkannt, dass mir das Singleleben zwar durchaus Spaß macht, aber ich im Endeffekt einfach ein Beziehungsmensch bin.
    Meinen Freund allerdings hab ich damals erst kennengelernt, als ich die Männerwelt gerade für mindestens ein halbes Jahr aufgeben wollte (nach all den Enttäuschungen hatte ich erstmal genug:grin: ).
    Für mich war schon vor unserem ersten Treffen klar, dass er keinen potentiellen Beziehungspartner für mich darstellt - einfach weil die Altersdifferenz doch sehr groß ist. Und gerade das machte es mir erst möglich, mich mit ihm ungezwungen zu unterhalten - und plötzlich war er doch ein Beziehungskandidat für mich :engel:

    Zwar sieht es zZ aus, als würde es mit uns nicht mehr lange halten, dennoch habe ich für mich etwas aus dieser Singlezeit gelernt.
    Falls es jetzt mit uns auseinander gehen sollte, werde ich sicher erstmal kein Interesse an einer Beziehung haben - weil ich mir stets die Zeit nehme, die Zuvorige zu verarbeiten - aber früher oder später werde ich mir eine wünschen. Wenn es so weit ist, werde ich mir das eingestehen - gleichzeitig aber das krampfhafte Suchen versuchen sein zu lassen und mit mehr Gelassenheit durchs Leben zu gehen. Irgendwann passiert "es" mir schon :zwinker:
    Das wird sicher nicht leicht, zumal ich nicht der gelassene Typ bin.
    Aber das wird das Beste für mich sein.

    Vielleicht kann das auch eine Lösung für Dich sein? Wenn nicht, weißt Du jetzt wenigstens, dass Du eine weitere Leidensgenossin hast :grin:
    Alles Gute!


    PS: Erzähl Dir bitte nicht selbst, dass Du keine Sahneschnitte seist...Du lebst jetzt schon seit fast 29 Jahren mit Dir und solltest Dich gern haben, so wie Du bist. Auch unsahnige Schnitten können heiß begehrt sein! :smile:
     
    #18
    Bailadora, 17 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - drang zwang freund
Bibo_
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 November 2015
30 Antworten
Sherlockfan
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 August 2015
22 Antworten
Asimov
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juni 2015
3 Antworten