Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • nirvanagirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    324
    103
    1
    vergeben und glücklich
    31 März 2009
    #1

    dreckige ohren

    hallo

    mein freund hat ständig dreckige ohren (ohrenschmalz) er kann sie früh sauber machen und abends is schon wieder alles dreckig.
    letztes jahr wo wir baden waren konnte er abends auf dem einen ohr nix mehr hören er ist nächsten tag zum arzt da wurden die ohren durchgespült und es kam ne menge dreck raus.
    ich hab nur angst weil er ja immer ohrenstäbchen zum sauber machen nimmt das das dadurch schlimmer wird weil die ja nich so gut sein sollen.
    sollte er regelmäßig zum ohrendurchspülen gehen?oder ist das doch normal?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Ohrenrauschen
    2. Ohrlöcher
    3. Ohrringerl
    4. Ohrringe
    5. Ohrringe
  • Kaya3
    Kaya3 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    31 März 2009
    #2
    Yap, würd ich sowieso zu raten. Einige Ohrenärzte saugen das auch ab, find ich viel sinnvoller, als da Wasser reinzuspülen.
    Evtl. muß das dann auch gar nicht so häufig gemacht werden.
    Allerdings, wenn er da ständig mit Wattestäbchen drin rumpopelt, muß er sich nicht wundern, wenn er nix mehr hört, weil er dann den ganzen Schmalz vors Trommelfell schiebt.
    Also erstmal einen Termin beim HNO ausmachen und mit dem die richtige Reinigung und Folgetermine besprechen.


    Gruß,
    Kaya (die sich ja irgendwie fragt, wie dreckig die Ohren sein müssen, dass man das merkt - aber es nicht wirklich wissen will ;-))
     
  • nirvanagirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    324
    103
    1
    vergeben und glücklich
    31 März 2009
    #3
    wie meinst du das man das merkt?
     
  • Kaya3
    Kaya3 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    31 März 2009
    #4
    Naja, woran merkt er, dass seine Ohren dreckig sind?

    Prinzipiell soll man sich ja nicht im Gehörgang rumstochern und etwas Schmalz soll ja auch auch immer drinbleiben, das hat ja auch ne Schutzfunktion.
    Dh. wenn man sich jetzt etwas ins Ohr steckt und da ist etwas Schmalz dran, find ich das relativ normal, solang das nicht übermäßig viel ist. Aber man soll ja nix reinstecken....
    Also dass man merkt, dass es zuviel Schmalz ist, kann ja nur dann sein, wenn es schon rausfließt oder so, das hab ich halt auch noch nie gehört oder gesehen.
     
  • Jóia
    Jóia (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    26
    0
    Single
    31 März 2009
    #5
    ich bin zwar nicht betroffen davon
    aber ich muss sowas auch lernen in meinen studium

    er sollte erstmal zu einen HNO gehen
    es gibt otowaxol (ist glaub gibts rezeptfrei) das löst die überschüssige ohrenschmalzproduktion
    hat aber auch viele nebenwirkungen
     
  • nirvanagirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    324
    103
    1
    vergeben und glücklich
    31 März 2009
    #6
    naja teilweise sieht man es schon leicht also es fließt jetzt nich raus oder so oder sieht auch nich eklig oder ungepfelgt aus.
     
  • Kaya3
    Kaya3 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    31 März 2009
    #7
    Also, wie gesagt, schick ihn mal zum HNO und der kann mit ihm mal die Reinigung besprechen. (Allerdings würd ich das nicht zu lange herauszögern, hört sich ja schon so an, als säße da ein dicker Propf und den kriegt nur der Arzt raus.) Das Problem bei den Wattestäbchen ist ja, dass man damit den Ohrenschmalz eher ins Ohr schiebt, als ihn zu entfernen. Damit sammelt sich dann ja auch einiges an.
    Wenn das entfernt wird und dein Freund dann auf richtige Art und Weise sauber macht, dann ist das vielleicht gar kein Problem mehr. Und wie gesagt: etwas Ohrenschmalz ist völlig normal.

    Hier findest du übrigens noch zusätzliche Infos.
    (Wobei ich das mit dem Wasser auch nicht kannte, der HNO wird das aber schon erklären.)


    Gruß,
    Kaya
     
  • nirvanagirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    324
    103
    1
    vergeben und glücklich
    31 März 2009
    #8
    das mit der ohrenspritze kenn ich wir ham so eine aber das selber machen bin ich etwas skeptisch.
    ich sag ihm der soll zum hno gehen.
     
  • andy_lanos
    andy_lanos (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    31 März 2009
    #9
    Also meine HNO Ärztin ist überhaubt kein freund von den Wattestäbchen Sie meinte damit schiebt mal es eher vor das Trommelfell als es raus zu bekommen. Deswegen gehe ich einmal im Jahr zum HNO Arzt und der holt das zeug dann raus dann macht er meist ein Hörtest und das war es dann geht schnell und tut nicht weh und schont die Ohren.
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    31 März 2009
    #10
    Hey!

    Also mit der Ohrenspritze braucht man eigentlich nicht skeptisch zu sein. Ich kenn das noch von früher und hab das immer als schön empfunden! :grin:

    Also erst mal warmes Wasser holen und das dann langsam aber nicht zu schwach ins Ohr spritzen. Das schmutzige Teil wird dann rausgespült in so eine kleine Schüssel, die du unter dem Ohr hälst.

    Ist überhaupt nichts schlimmes!!

    Ich bin zwar auf beiden Ohren taub :engel: Aber meinen Ohren geht es gut! ;-)

    Gruß
     
  • nirvanagirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    324
    103
    1
    vergeben und glücklich
    31 März 2009
    #11
    also ich halte den kopf schräg und spritz das in das eine ohr und im anderen kommt es wieder raus?und läuft in die schüssel?und dann mach ich das mit den anderen ohr?
    mein freund kommt morgen früh kurz her dann muss er wieder zur arbeit ma guckn ob er das mitmacht:smile:
     
  • Kuschelschaf
    Meistens hier zu finden
    779
    128
    147
    vergeben und glücklich
    31 März 2009
    #12
    :grin:

    wie soll das denn gehen????

    sorry, ich mein das nicht böse, aber was hast du denn für ne Vorstellung von einem menschlichen Kopf???? :grin:

    ne lustige Vorstellung isses aber...
    da könnte man dann bestimmt auch in ein Ohr reingucken und durch den Kopf durch, durchs andere wieder raus... :grin:
     
  • nirvanagirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    324
    103
    1
    vergeben und glücklich
    31 März 2009
    #13
    :grin: :grin: :grin: :grin:

    sorry ich meine ich halt den kopf schräg spritz es rein und es läuft denn wieder raus?
    hab angst das da was passiert
     
  • pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    103
    7
    vergeben und glücklich
    1 April 2009
    #14

    :ROFLMAO:
    Sorry :ROFLMAO:
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    1 April 2009
    #15
    :ROFLMAO:

    sorry, aber ich hab da jetzt echt n lachanfall bekommen! :grin:


    Also abgesehen davon, dass es nicht aus dem anderen Ohr rauskommt :grin: , hast du das schon richtig verstanden. Den Kopf muss man nicht unbedingt schräg halten, also der kann ruhig gerade sein. Wenn du ins Ohr Wasser rein spritzt, kommt ja eh das Wasser sofort wieder raus von daher eine Schüssel unters Ohr halten, wo sich das Wasser ansammeln kann und dann auch der Dreck. ;-) Und dran denken, nicht die Schüssel auf der falschen Seite halten! :engel:

    LG und viel Erfolg heute,
    Drache
     
  • pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    103
    7
    vergeben und glücklich
    1 April 2009
    #16
    Off-Topic:
    Und ich dachte schon ich wäre die Einzige :grin:
     
  • nirvanagirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    324
    103
    1
    vergeben und glücklich
    1 April 2009
    #17
    sorry hab da echt grad nich nachgedacht:smile:
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    12 April 2009
    #18
    Made my day! danke ^^
    nicht böse gemeint, aber war unfreiwillig sau komisch von dir :-*

    Zum Thema: Wenn mans mit den Ohrstäbchen richtig anstellt (vorsichtig reinschieben und dann die Wände abreiben), dann schiebt man da keinen Dreck rein. Ich brauch seit etlichen Jahren täglich 2-3 Ohrstäbchen und musste noch nicht durchspülen lassen bzw. mein Hörvermögen leidet nicht darunter ...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste