Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Drei Monatsspritze?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Brezelhasi, 22 April 2003.

  1. Brezelhasi
    Gast
    0
    Hallo an alle,

    ne freundin von mir möchte nicht die Pille nehmen, sie möchte viel lieber sowas einfacheres wie die 3 monatsspritze, aber ich hab mal gelesen oder auch gehört, dass die nicht so gut ist, wenn man erst mit der hormonellen Verhütung beginnt.

    könnt ihr mir das bestätigen oder is das doch nciht so?

    lg dat hasi
     
    #1
    Brezelhasi, 22 April 2003
  2. anina
    Gast
    0
    also ich hab zwar keine erfahrung mit der dreimonats spritze, aber so schwer ist das mit der Pille doch auch nicht, oder?

    reine gewöhnungssache am anfang...

    bei der spritze ist sicherlich die hormon dosis höher, oder vorallem halt unregelmässig verteilt. (also nach meiner logischen überlegung, denn es muss ja für 3 monate reichen, pille nimmst du jeden tag, also immer gleiche menge)

    sie kann sich ja sonst noch vom FA beraten lassen, gibt sicherlich noch andere möglichkeiten (oder sagen wir mal abwandlungen) die man machen kann.
     
    #2
    anina, 22 April 2003
  3. Brezelhasi
    Gast
    0
    ja, hab ich ihr auch gesagt, aber sie meint, die Pille hätte ja soviele nebenwirkungen, watn quatsch, dann wechselt man halt, je nach verträglichkeit....weiß nich wie ich ihr das klarmachen kann.

    lg dat hasi
     
    #3
    Brezelhasi, 22 April 2003
  4. anina
    Gast
    0
    also ich hatte nur im ersten monat nebenwirkungen (bis jetzt) und zwar eifach zwischenblutungen, das war alles, also auch nicht so wild....
    ok wie gesagt ich bin gespannt wie ich mich ende woche fühle, denn dann sind theoretisch meine tage im anmarsch und ich könnte jetzt schon schreien, wenn ich an die bauchkrämpfe denke, doch eben, wenn ich glück habe siehts ja schon ein wenige besser aus mit der pille :smile: (=positive nebenwirkung)

    ausserdem sind die heutigen pillen sehr gut verträglich, da sie weniger hoch dosiert sind. also am besten geht sie wirklich mal zum FA und lässt sich beraten, der kann ihr auch alles schön erklären, welche nebenwirkungen auftreten können und so....
     
    #4
    anina, 22 April 2003
  5. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also die dreimonatsspritze hat die gleichen nebenwirkungen und noch zusätzlich einen ganz schlechten effekt... wenn sie sie nich verträgt, kann sie sie NICHT absetzen!!
     
    #5
    Beastie, 22 April 2003
  6. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Drei-Monats-Spritze basiert auch auf Hormonen, kann also ebensogut nicht vertragen werden.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine, dass die nur auf der Gestagen-Wirkung beruht und damit ähnlich wie die Minipille keinen Eisprung verhindert. Da gibt's dann außerdem die Ungewissheit, wann man jetzt seine Tage bekommt. Sie können ganz ausbleiben oder eben aber auch total unregelmäßig kommen.
     
    #6
    MooonLight, 22 April 2003
  7. Soni
    Gast
    0
    hallo !

    Eine Freundin (25 Jahre) von mir kann aufgrund von anderen Medikamenten die Pille nicht nehmen (sie verträgt sie nicht). Sie ging zu ihrem Frauenarzt und hat sich die 3-Monatsspritze geholt, da sie krankheitsbedingt derzeit sowieso keine Kinder bekommen sollte (Mißbildungsgefahr).

    Generell geben die Ärzte die 3 Monatsspritze an junge Frauen nur sehr ungern her, da nach dem Absetzen der 3-Monats-Spritze es manchmal bis zu einem Jahr dauert, bis der Eisprung wieder einsetzt. Also net so vorteilhaft, wenn sich junge Frauen irgendwann entschließen Schwanger zu werden ;-)

    Wie auch immer, meine Freundin hatte nach der ersten Sprizte 3 Monate unentwegt die Tage. Der Arzt meinte, der Körper muss sich erst einstellen usw. Nachdem sie die 2. und 3. Spritze bekam und noch immer die Regel (unentwegt) hatte, hat sie nun endlich damit aufgehört. Sie verhüten nun mit Kondom und heute ist sie bei einem anderen Arzt.

    Eine andere Freundin (24 Jahre alt) hatte sich auch die 3 Monatsspritze geholt und die hatte wiederrum überhaupt keine Probleme. Und ist noch immer "empfängerin" dieser Spritze ;-)

    Ist wohl auch hier total unterschiedlich...
     
    #7
    Soni, 23 April 2003
  8. Brezelhasi
    Gast
    0
    ja, das kommt wohl ganz darauf an. aber ich denke gegen die pille is doch kaum etwas einzuwenden.

    lg dat hasi
     
    #8
    Brezelhasi, 23 April 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Drei Monatsspritze
Georgina
Aufklärung & Verhütung Forum
27 November 2016
13 Antworten
DarkParadise96
Aufklärung & Verhütung Forum
10 August 2015
2 Antworten
leilani14
Aufklärung & Verhütung Forum
1 Januar 2015
10 Antworten