Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • MiaWallace
    Gast
    0
    5 Juli 2005
    #1

    DRINGEND!!! Ständiger Streit zwischen Mutter und Schwester

    Hallo!

    Mein Problem,bei dem ihr mir hoffentlich ein wenig helfen könnt,betrifft nicht mich direkt sondern meine Schwester (Katja,18) und meine Mutter. Meine Schwester wohnt noch zu Hause und hat sich ständig mit meiner Mutter in den Haaren,allerdings nicht so wie man das selber kennt,sondern richtig extrem! Es kommt des öfteren vor,dass meine Schwester für einige Tage bei mir wohnt,da es ansonsten ausarten würde. Ich muß dazu sagen,dass meine Mum Katja ständig "rausschmeißt" und ihr den Schlüssel wegnimmt. Dabei fallen auch stänidg die übelsten Schimpfwörter von beiden Seiten... Ist halt ziemlich heftig was da abgeht und es geht so langsam auch an meine Substanz,da ich auch ständig von meiner Mum angemacht werde wenn ich meine Schwester aufnehme (sie meint,ich solle sie einfach auf der Strasse pennen lassen) und aus diesem Grund habe ich mich auch häufig mit meiner Mum in den Haaren. Es würde jetzt viel zu lang dauern euch die ganze Geschichte zu erzählen,daher hoffe ich das dies als kurzer Einblick reicht.
    Fakt ist nun,dass meine Schwester sich nun eine eigene kleine Wohnung suchen möchte. Sie geht allerdings noch zur Schule und verdient noch kein eigenes Geld. Bei mir kann sie auch nicht einziehen,da ich Sohn und Mann habe und dies mit Sicherheit keine Dauerlösung wäre (zumal es auch vom Platz her eng werden würde). Die Schule möchte Katja nicht abbrechen da sie nur noch ein Jahr vor sich hat und könnte daher nur einen Nebenjob annehmen. Dort würde sie allerdings "nur" 400 Euro verdienen und das ist zum Leben halt nicht gerade viel. Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben,wie ich meiner Schwester helfen kann? Kann sie evtl. irgendwelche Gelder beantragen (Wohngeld,Sozialhilfe,o.ä.) oder steht ihr nichts zu?
    Ich wäre euch wirklich wahnsinnig dankbar wenn ihr mir irgendwie weiterhelfen könntet,die Sache wächst mir langsam über den Kopf und ich weiß nicht mehr weiter! :cry:
    Danke!
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2005
    #2
    solange sie schule macht kriegt ihre mutter doch schul/kindergeld für sie, oder is das in deutschland anders.

    das würde dann katja zustehen wenn sie nicht mehr zuhause wohnt
     
  • Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Juli 2005
    #3
    Eine Freundin von mir ist vor kurzem auch ausgezogen. Sie geht auch noch zur Schule und arbeitet jeden Abend, sodass sie am Ende 400 Euro hat. Dazu kommen noch kleinere Zusätze (zb. kellnern), dann sind es vielleicht 450 Euro. Dazu bekommt sie noch die 150 Euro Kindergeld.
    Sie wohnt in einer Wohnung des städtischen Wohnungsbau, die wirklich sehr sehr günstig ist. Am besten man fragt da direkt nach.
    Antrag auf Wohngeld kann sie natürlich auch noch stellen.
    Ich finde es schade, dass es bei einigen so enden muss. Aber im Fall deiner Schwester scheint es wirklich besser zu sein, auszuziehen. Pass auf, dass sie sich nicht überfordert. Schule ist wichtiger als der Nebenjob. Sie darf es nicht übertreiben und sich nicht kaputt schuften. Man steht unter enormen Druck, wenn das Geld für Miete etc. einfach da sein muss und es in der Schule auch noch gut laufen soll.

    LG Sara
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    5 Juli 2005
    #4
    Beantragt einen Wohnberechtigungsschein, dann kommt man an die günstigeren Wohnungen ran.
    Es gibt Schülerbafög in bestimmten Fällen, weiß nicht, wie das bei ihr aussieht. Und halt Wohngeld, wie schon genannt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste