Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    113
    37
    Single
    8 April 2009
    #1

    Drogen/Grenze

    Weil ich gerade ne Reportage im Fernsehen seh, tut sich mir da mal ne Frage auf.

    Wenn ich jetzt in den Niederlanden bin, und dort Drogen konsumiere, nehmen wir an, es ist Marihuana. Das hab ich an Tag 1 gemacht. An Tag 2 will ich zurück nach Deutschland, mit dem Auto (ich bin nicht mehr beeinträchtigt). Ich hab auch keine Drogen mitgenommen.
    So, jetzt werde ich vom Zoll aufgehalten, und aufgefordert, auszusteigen, und einen Drogentest zu machen. Und dieser ist natürlich positiv, es kann aber nicht nicht festgestellt werden, wann ich konsumiert habe.
    Beziehungsweise dasselbe wenn ich ins Flugzeug nach Österreich sitze.

    Was passiert jetzt?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Grenzwertmist
    2. Drogen
    3. Drogen?
    4. Spezielle Grenzwerte
    5. meine "Drogenkarriere"
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    8 April 2009
    #2
    :ratlos:

    äh ... du darfst als deutscher zumindest keine drogen KAUFEN!!!! ... auch nicht in holland, denn das würde auch hier in deutschland "geahndet" (werden können). ;-)
    also wäre es besser, wenn man den joint geschenkt bekommen hat. :engel: :jaa:

    edit:
    unter drogen ein auto lenken ist natürlich nicht erlaubt.
     
  • -itz-
    -itz- (27)
    Benutzer gesperrt
    199
    0
    0
    nicht angegeben
    8 April 2009
    #3
    Dem Zoll ist das mehr oder weniger egal, ob Du Abbauprodukte im Blut hast. Wenn der Zoll auf Drogen testet, dann nur um zu schauen, ob es sich lohnt (weiter) zu suchen.

    Mistig wird's, wenn die Polizei Wind davon bekommt, dass man Abbauprodukte im Blut hat und ein Kraftfahrzeug führt. Das wird dann in aller Regel zur Führerscheinstelle weitergeleitet mit der Konsequenz, dass man in vielen Fällen eine MPU machen "muss", wenn man denn seinen Führerschein behalten möchte.

    Drogenbesitz ist für jeden in den Niederlanden illegal. Es ist lediglich geduldet in anerkannten, offiziellen Verkaufsstellen, sprich Koffieshops, gewisse Cannabisprodukte zu veräußern. Besitzen darf man sie allerdings nicht, wobei der Besitz jedoch geduldet wird.
    Naja, in den Niederlanden gibt's mit Cannabis in der Tasche, wenn's denn weniger als 5g, kein Haschöl o.ä. ist, keine Probleme. Davon kann man ausgehen...

    Der Polizei ist's egal, wann man wie, wo, was geraucht hat, wenn man Abbauprodukte im Blut hat. Einen Wisch- oder Urintest muss man nicht mitmachen.

    Mach Dich mal schlau über diesen Stoff: THC-COOH

    Prinzipiell ist's bei Cannabis piepeegal, ob man sich berauscht, bekifft, völlig stoned, ballablala oder sonst was fühlt. Was zählt sind gewisse Werte, zumindest, wenn man sich im Straßenverkehr bewegt.

    Und ja; man darf in den Niederlanden im Shop Cannabisprodukte kaufen als Deutscher. Es gibt allerdings in den einschlägigen Touristenregionen zunehmend Shops, die nur an Niederländer verkaufen - aus gewissen Gründen.
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    8 April 2009
    #4
    Vielleicht sollte man sich mal damit beschäftigen, was man sich da reinzieht!
    Wer an Tag 1 Cannabis konsumiert, der ist nicht nur an Tag 2 noch beeinträchtigt, sondern auch noch an Tag 3, Tag 4 und Tag 5!
    Im Einzelfall sogar länger.

    Anders ausgedrückt, während Alkohol selbst nach übelstem, Vollrausch (Alkoholkranke mal ausgenommen) am 2. Tag komplett aus dem Körper verschwunden ist, ist bei THC nach der gleichen Zeit die Konzentration immer noch bei ca. 50%.

    Also, du solltest dich besser entscheiden, entweder den Führerschein gleich abgeben oder mit den Drogen gleich aufhören!

    Drogen und Straßenverkehr passen nicht zusammen.

    Gruß
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.591
    248
    715
    vergeben und glücklich
    8 April 2009
    #5
    wo haste den blödsinn denn her?
     
  • Larissa333
    Gast
    0
    8 April 2009
    #6
    Soweit ich informiert bin stimmt das nicht. Wie haarefan auch schreibt, darf man als Deutscher kein Cannabis kaufen, weder in Deutschland noch in Holland.
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    918
    128
    231
    nicht angegeben
    8 April 2009
    #7
    jetzt kommen wir recht schnell in eine rechtliche Schiene.

    Deshalb schreibe ich jetzt nicht was ich über den Kauf oder auch Besitz von Drogen als (dummer bescheidener Laie aus meinen Ausbildungen) weiß.

    Vielmehr schreibe ich:

    Alkohol:
    wenn du abends säufst. Fühlst du dich am nächsten morgen trotz Kater wieder fit. Aber hast immer noch nen Pegel, und bist somit am nächsten morgen immer noch BESOFFEN !
    2,0 Promille dauern eben mal seine 20h und länger bis sie abgebaut sind. Abhängig von Konstitution, körperliche Verfassung u.U. Leberschäden...

    Canabis:
    Ist ebensowenig von jetzt auf gleich weg im Blut. Kann auch noch später nachgewiesen werden und eine Restwirkung ist ebenso vorhanden - je nach Konsumform zwischen 2-10 Stunden Wirkung.
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    8 April 2009
    #8
    Wer rechtliche Fragen hat, kann auch selbst im StGB nachsehen. Ich denke da hinsichtlich -itz- an Paragraph 7.
    Und bezogen auf die Ausgangsfrage kann man sich im BtmG schlau machen, ab § 29 abwärts.
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    8 April 2009
    #9
    Welchen Blödsinn?

    Das THC eine Halbwertszeit hat, die bei mehreren Tagen liegt ist kein Blödsinn, sondern Realität!

    Genau deswegen wird ja auch so hart gegen Führerscheininhaber die Drogen konsumiert haben, vorgegangen.
    Die meisten dieser Konsumenten glauben nämlich am nächsten Tag wäre alles wieder im grünen Bereich...dem ist aber eben nicht so!

    Also, besser informieren bevor man andere des Blödsinns bezichtigt.

    Gruß
     
  • Mr.F
    Mr.F (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    vergeben und glücklich
    8 April 2009
    #10
    Dein Führerschein kann dir aber sogar noch weggenommen werden wenn du vor 3 Wochen Cannabis konsumiert hast.
    Also glaub mal nicht das alles was die Liebe Polizei tut Sinn macht!
    Normale Wirkung eines Joints hält 2 bis 10 Stunden an.
    Natürlich gibts extremfälle aber ich kann dir sagen,
    dass ich am nächsten Tag wieder fit bin und sogar ne Führerscheinprüfung ohne Probleme bestehen kann! (gott bewahre, das habe ich natürlich nicht getan!)
     
  • Mr. Hornsman
    Meistens hier zu finden
    299
    128
    120
    vergeben und glücklich
    8 April 2009
    #11
    THC hat schon mal überhaupt keine Halbwertszeit, schließlich handelt es sich dabei nicht um ein radioaktives Element.

    Und wenn man laut TÜV Rheinland bei jedwedem erwiesenen Cannabiskonsum zur MPU eingeladen wird bei Alkohol aber erst ab einem Wert von 1,6 Promille, zeigt das sehr deutlich, daß der Umgang mit verschiedenen Drogen und der Teilnahme am Straßenverkehr nichts mit raionalen Kriterien bezüglich der Fahrtauglichkeit zu tun hat, sondern schlicht und ergreifend mit der gesellschaftlichen Akzeptanz der jeweiligen Substanz zusammenhängt.
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    8 April 2009
    #12
    Natürlich macht das Sinn!

    Du bist jetzt der Nächste, der glaubt das am nächsten Tag die Wirkung des Joints vorbei ist...
    Dem ist aber nicht so!

    Nur weil man sich ma nächsten Tag wieder Normal fühlt, bedeutet das nicht, dass die Wirkung der Droge nicht mehr vorhanden ist...die Wirkung ist nach wie vor vorhanden, nur eben nicht mehr so stark wie vorher.
    Daher gibt es auch noch Einschränkungen der Reaktionsfähigkeit aufgrund des Drogenkonsums...selbst wenn dieser mehrere Tage zurückliegt.

    Du bestätigst damit, warum der Führerschein kassiert wird, wenn nur irgendein Drogenkonsum nachgewisen wird...

    Gruß
     
  • timtam
    timtam (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    443
    101
    0
    vergeben und glücklich
    8 April 2009
    #13
    Off-Topic:
    THC ist nach ca. 6h soweit abgebaut, dass man nichts mehr nachweisen kann.
    Das Abbbauprodukt des THCs ist allerdings noch 2-3 Tage nachweisbar!

    QUELLE
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    8 April 2009
    #14
    Off-Topic:
    Ich dachte am Zoll kontrolliert nun kein Schwein mehr irgendetwas seit dem alle Grenzen offen sind?
     
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    113
    37
    Single
    8 April 2009
    #15
    Ich darf also als Deutscher keine Drogen in einem anderen Land kaufen? Gilt da nicht jeweils das landeseigene Gesetz? Sonst dürfte ich ja auch als Niederländer in Deutschland Drogen konsumieren?

    THC ist doch im Urin bei regelmässigem Konsum mehrere Wochen nachweisbar. Also dürfte ich eigentlich solang nicht Autofahren, bis diese mehreren Wochen um sind?
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.591
    248
    715
    vergeben und glücklich
    8 April 2009
    #16
    achja? man kann die menge des thc im körper garnicht nachweisen :what: nur ob welches vorhanden ist, nicht wieviel. wie will man da also wissen wie lange man beeinträchtigt ist? nachzuweisen is es natürlich ewig. das jedenfalls dacht ich wär genau das problem dass die polizei immer hat. dass man ja auch vor 20 tagen gekifft haben kann. da beeinflusst es einen aber ganz sicher net mehr beim fahren.

    jau, oder bevor man anderweitig halbwissen von sich gibt.
     
  • Papier
    Gast
    0
    8 April 2009
    #17
    Die statischen Grenzkontrollen haben sich lediglich in mobile, stichprobenartige gewandelt die nach der Grenze durchgeführt werden.

    Was Beeinträchtigungen von Drogen angeht muss man erstmal über die physische und dann der psychischen Beeinträchtigung differenzieren. Es gibt im übrigen auch eine Halbwertszeit für Wirkstoffe wie THC, das nennt sich dann Plasmahalbwertszeit. Das ist jedoch von der Art und Weise der Einnahme abhängig (Intravenös, Inhalativ etc.). Ebenso sagt dies nur etwas über den Abbau im Gewebe nach, nicht über die Beeinträchtigung durch den Einfluss der Droge !

    Der Wikilink ist eigentlich sehr informativ:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tetrahydrocannabinol#THC_im_Stra.C3.9Fenverkehr

    Hauptproblem ist die Differenzierung zwischen der Nachweisbarkeit durch Metabolite und der tatsächlichen Einwirkung von THC auf den Menschen. Das der ON-Konsum einen physisch fast eine Woche beeinträchtig ist jedoch ein Gerücht, inwiefern jedoch das bei Dauerkonsumenten aussieht kann ich nicht sagen. Die Metabolite haben jedoch keine psychische Auswirkung auf dem Menschen, dienen jedoch der Nachweisbarkeit von dem THC Konsum, was wie schon gesagt dann Problematisch ist wenn bei diesem Test keine Rückschlüsse auf den tatsächlichen Zeitpunkt der Einnahme zu schließen sind.
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    9 April 2009
    #18
    Steht alles in StGB und BtmG.
    Allerdings: Wirst Du in ein und derselben Sache in den NL bestraft, schließt der Grundsatz "ne bis in idem" die weitere Strafverfolgung in Deutschland in der gleichen Sache (wie zum Beispiel Drogenkauf) aus - gilt aber nur in Ländern des Schengener Abkommens; ist es nicht NL, sondern Thailand, sieht die Sache anders aus.
    Keine Regel ohne Ausnahme auch bei Schengen: Wird die Tat wiederholt, d.h.: Du fährst bekifft Auto, wirst in NL erwischt und bestraft, wechselst hinter der Grenze wieder auf den Fahrersitz und wirst von der deutschen Polizei wieder erwischt - 2 Taten, 2 Strafen.
     
  • -itz-
    -itz- (27)
    Benutzer gesperrt
    199
    0
    0
    nicht angegeben
    9 April 2009
    #19
    Gültiger Ausweis über 18 und man darf Cannabis im Shop kaufen...Gut, gibt auch Shops, die nur an Ü21 verkaufen oder sonst was. Die Nationalität spielt in den allermeisten Shops genau keine Rolle.
    Problematisch ist halt der Besitz, aber da man ja auch als Niederländer nur geduldet etwas besitzen "darf" und die Kooperation der niederländischen Polizei mit ausländischen Behören noch nicht so weit ist, dass jeder Ausländer gleich festgenommen werden muss, wenn ein Krümel bei ihm gefunden wird, ergeben sich praktisch keine Folgen, wenn man denn nicht stoned durch die Gegend fährt o.ä.
    Kaffee trinken und "rauchen" im Shop darf man auch als Deutscher, Pole, Schweizer, Franzose, Japaner...

    Und selbst wenn es verboten wäre; paar Fahrradminuten entfernt verkauft man mir Ü18 Deutschen auch das, was ich haben möchte. Der Kifftourismus wäre doch sonst auch irgendwie, naja... :ratlos:
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    9 April 2009
    #20
    Allerdings nur nach niederländischem Recht. Nach deutschem Recht greift da auch schon § 29 (1) 1. BtmG. § 31a BtmG ist ein Kann-Paragraph.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste