Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Drogenbeauftragte befürwortet Warnhinweise für Schwangere auf Flaschen mit alk.Inhalt

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Mitbewohner, 28 Januar 2009.

  1. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Angeregt durch die Sendung "Was erlauben Strunz?" vom 26.01. wollte ich mal eine Umfrage starten.
    Ich glaube den Kopf kann man einfach so von N24 übernehmen:

    Recht auf Rausch - was bringt die Drogenpolitik? Vom Rauchverbot bis zur Promillegrenze - kann die Regierung den Menschen per Gesetz vernünftiges Verhalten verordnen? Wer zu viel getrunken hat, sollte kein Auto fahren und wer rauchen will, sollte auf seine Mitmenschen Rücksicht nehmen. Für den vernünftigen Menschenverstand ist das ohnehin selbstverständlich und doch regeln immer mehr Gesetze das gesellschaftliche Miteinander.


    Ich will jetzt speziell auf einen Fall eingehen.


    Und zwar will die Drogenbeauftragte Warnhinweise (ein spezielles Logo mit einer Schwangeren, die Alkohol trinkt) auf Flaschen mit Alkohol haben.
    Die Frage ist nun, ob das sinnvoll ist.

    Ist es nicht eigentlich für einen Menschen mit normalem Verstand klar, dass Alkohol während der Schwangerschaft dem Kind schadet?

    Und kann man Frauen, die auch während der Schwangerschaft mal Alkohol trinken mit so einem Logo wirklich davon abhalten?

    Wie weit geht das noch, wenn man schon solche Etiketten braucht?

    Ist es inkonsequent, wenn diese Hinweise "nur" auf alkoholische Getränke kommen? Andere Lebensmittel können dem Baby schließlich genauso schaden.





    Raucher- und "Ich bin gegen Alkoholgenuss"-Diskussionen sollen draußen bleiben! Es geht nur darum, ob die Warnhinweise sinnvoll ist.
     
    #1
    Mitbewohner, 28 Januar 2009
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    ich glaube nicht das solche Aufdrucke eine Frau davon abhalten wird Alkohol zu trinken wenn sie ihn trinken würde ohne den Aufdruck.
    Raucher rauchen auch nicht weniger weil ein Aufdruck da ist.
     
    #2
    User 49007, 28 Januar 2009
  3. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ah ein Thema für mich :grin:

    Also ich brauche diese Warnhinweise absolut nicht um nix zu trinken. Darauf wird man von seinem behandelnden Arzt sowieso explizit hingewiesen, auch wenn das meiner Meinung nach zum allgemeinen Grundverständnis zählt.
    Und wenn man das aus welchen (mir völlig unverständlichen) Gründen auch immer nicht so eng sieht, dann hält einen sowas auch nicht ab.

    Ich bin ehrlich gesagt eher für so ein Logo auf Rohmilchprodukten bzw. nicht ausreichend erhitzten/durchgegarten Fisch- und Fleischprodukten. Oder bei Leber, die man wegen zu viel Vitamin A im ersten Trimester nicht essen sollte.
    Oder auf Thunfisch, von dem Schwangeren aktuell wegen zu hoher Quecksilberbelastung abgeraten wird.
    Da bestehen viel mehr Unsicherheiten.
    Oder deutlich sichtbar auf Beipackzetteln von Medikamenten.


    Ich habs übrigens bisher auf einer ausländischen Flasche Wein bereits gesehen und fands irgendwie süß.
     
    #3
    Numina, 28 Januar 2009
  4. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Ich würde mal vermuten, dass nicht das fehlende Wissen bzw. der Zugang dazu ein Problem darstellt, sondern eher eine grundsätzliche Ignoranz gepaart mit Unbelehrbarkeit. Gerne hört man bei solchen Diskussionen auch mal das "Gegenargument": "Ja ja...und wenn ich über die Straße gehe, und angefahren werde, bin ich auch tot...und von daher kann ich auch weitermachen, wie bisher." :kopfschue

    Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass diese Aufdrucke bei diesem Klientel was ändern.
     
    #4
    MrShelby, 28 Januar 2009
  5. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Ich glaube auch nicht, dass diese Audrucke etwas bringen.
    Jeder weiß das und wenn eine Frau trotzdem Alkohol trinkt, kann man sie nicht mit so einem lächerlichen Verbotsschild aufhalten.

    Und wenn jemand sagt, dass diese Bilder zur Aufklärung da sind, dann halte ich das auch für halbherzig.
    Das sollte in der Schule in Biologie gesagt werden, welche Lebensmittel dem Kind schaden können und spätestens beim Arzt wird man noch einmal darauf hingewiesen.
     
    #5
    Mitbewohner, 28 Januar 2009
  6. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Ich bin dafür, da ich nicht denke, das alle Schwangeren wirklich ausreichend über die Folgen von Alkohol aufs Kind aufgeklärt sind.
    Die chronischen Trinker wird man damit nicht erreichen aber eventuell die sorglosen die denken, mal ein zwei Gläschen Sekt wären nicht schlimm!
     
    #6
    Tinkerbellw, 28 Januar 2009
  7. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Aber werden nicht alle spätestens beim Arzt davon erfahren, was für Folgen Alkoholkonsum in der Schwangerschaft haben kann?
    Oder meinst du zusätzlich dazu halt noch die Logos, damit es auch jeder kapiert?
     
    #7
    Mitbewohner, 28 Januar 2009
  8. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Ich bin grundsätzlich dafür. Alkohol ist die einzige legale Droge, und der Staat nimmt auch Geld davon. Darum finde ich die Warnung in Ordnung.
     
    #8
    BABY_TARZAN_90, 28 Januar 2009
  9. Witzig, hab letztens ein kanadisches Bier gehabt und da ist mir genauso ein Logo aufgefallen. :grin:
     
    #9
    Chosylämmchen, 28 Januar 2009
  10. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ja aber das ist doch mit dem Rauchen das selbe. Da sagt dir auch der liebe nette Arzt wie ungesund das nicht ist bla bla bla. Und trotzdem gibts die Aufdrucke auf den Päckchen.

    Ich kann mir schon vorstellen dass vielleicht die Aufdrucke was helfen könnten. Wenn jetzt eine Schwangere zu der Flache Alk greift und dann das bild sieht überlegt sie sich das vielleicht doch noch mal.

    Vielleicht wären aber Bilder wie von "geschädigten" Kindern besser als Abschreckung?
     
    #10
    capricorn84, 28 Januar 2009
  11. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    (X) Ja, ich denke die Logos können ein paar Frauen davon abhalten.

    Denn viele Leute haben echt keine Ahnung ob und was sie damit dem Kind antun........nicht jeder hat in der Schule bei Bio aufgepasst.......bzw. war wohl abwesend weil oft geschwänzt.........

    PS: gerade Teenager & arme Frauen gehen zu spät, oder teilweise garnicht zum FA........
     
    #11
    Soraya85, 28 Januar 2009
  12. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Warum genau denkst du das?

    Ich glaube in der heutigen Zeit kann man echt nicht mehr sagen, dass man sowas noch nie gehört hat. Wenn man z. B. bei Google mal "Alkohol" und "Schwangerschaft" eingibt, bekommt man rund 358 000 treffer.
    Und selbst, wenn man sowas nicht nachschaut, muss einem eigentlich der normale Menschenverstand sagen, dass sich sowas nicht verträgt...Arzttermine und ein soziales Umfeld gibt es auch noch, durch die man daran erinnert werden sollte.

    Ich würde eher sagen, dass es durchaus Frauen gibt, denen sowas scheißegal ist. Beim Thema Rauchen wird das Frauen auch gesagt. Da hatte man echt den Eindruck, dass sie sich denken "Ja ja...labert ihr mal"...und *schwupp* brennt die nächste Zigarette. Es gibt -fürchte ich- schon Leute, die in gewissem Sinne informationsresistent sind. Eine Partentrezept, wie man sie erreichen kann, habe ich leider auch nicht. Ich fürchte sogar, dass es keines gibt.
     
    #12
    MrShelby, 28 Januar 2009
  13. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Wäre interessant zu wissen, wieviele so uninformiert sind.

    Was würdet ihr von Aufklärungskampagnen mit Plakaten halten? Besser als die Logos auf den Flaschen?
     
    #13
    Mitbewohner, 28 Januar 2009
  14. Ja. Eindeutig, da die Getränkehersteller dann nicht noch mehr in ihrem Platz beraubt werden um ein Ettiket zu gestalten. *g*
     
    #14
    Chosylämmchen, 28 Januar 2009
  15. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich habe große Probleme damit, mir vorzustellen, dass Frauen nicht um die Gefahren von Alkohol oder anderer Drogen in der Schwangerschaft wissen. Damit tue ich mich wirklich schwer. Irgendwie befürchte ich jedoch, dass es tatsächlich so ist... :ratlos:

    Darüberhinaus sehe ich Alkohol als gern verharmloste Droge an und es ist im allgemeinen sinnvoll, gefährliche Dinge auch zu kennzeichnen. Ich weiß ja, wie man damit umgeht, also stört mich so ein Aufkleber oder ein paar Slogans dann auch nicht. Ich will Alk trinken - so einfach.

    Von daher ganz pragmatisch: Macht doch! :engel:
     
    #15
    Fuchs, 28 Januar 2009
  16. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Welcher Arzt? Nicht jeder ist ständig beim Hausarzt. Bei einer Schwangerschaft hingegen würde ich annehmen, dass ärztliche Betreuung der Normalfall ist. Ferner würde ich annehmen, dass eine absolut überwältigende Mehrzahl der Frauen sich durchaus Gedanken macht und sich informiert, wie sie sich während der Schwangerschaft zu verhalten hat. Und diejenigen, denen es egal ist, erreicht man auch mit Logos nicht. Ich halte die Zahl der Frauen, die über Alkohol in der Schwangerschaft einerseits unwissend sind, aber sich andererseits durch ein Logo belehren lassen für extrem gering.
    Das ganze sieht für mich eher nach einer Beschäftigungsmaßnahhme für den Drogenbeauftragten aus.
     
    #16
    Trogdor, 28 Januar 2009
  17. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Sehe ich auch so.
     
    #17
    Samaire, 28 Januar 2009
  18. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Dass Alkohol einem ungeborenen Kind schaden kann weiß (denke ich) so ziemlich jeder. Aber es gibt sicher schwangere Frauen, die diese Tatsache verdrängen. Ein paar dieser Frauen wird es vielleicht klarer, wenn sie es immer und immer wieder lesen/ sehen/ hören. Einfach damit sie sich mit dem Thema ständig auseinandersetzen. Allerdings wird es mit Sicherheit nicht alle beeindrucken, denn "Meinem Kind passiert das nicht.".
     
    #18
    happy&sad, 29 Januar 2009
  19. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Hausarzt und Lungenfacharzt. ;-)
     
    #19
    capricorn84, 29 Januar 2009
  20. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Eine Frau, die während der Schwangerschaft Alkohol konsumiert ist wohl so dumm, unverantwortlich, frei von jeglichem gesunden Menschenverstand oder abhängig, dass sie sich auch von Warnhinweisen abhalten lässt.

    Sowieso halte ich nicht viel von Warnhinweisen, die bei einer kleinen Prise gesundem Menschenverstand unnötig sind.
    Ich brauche z.B.auch keinen "Achtung -Heiß!" - Hinweis auf dem Kaffeebecher, obwohl ich mir am heißen Kaffee die Finger verbrennen könnte. Wer so blöd ist und das nicht weiß, wird wohl auch nichts mit dem Hinweis anfangen können.
     
    #20
    User 44981, 29 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Drogenbeauftragte befürwortet Warnhinweise
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
19 September 2010
18 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
14 Februar 2010
7 Antworten