Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Drogenvergangeheit von meiner Freundin erschwert die Beziehung-Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ITALIA, 4 Juni 2005.

  1. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Guten Abend,

    eigentlich dachte ich, dass seit ich meine jetzige Freundin kennen gelernt hatte, endlich einmal von ersten Blick alles passt. Für mich und ich denke auch für Sie war es Liebe auf den 1. Blick. Nach einem Monate gibt es aber eine Sache, die sich wie ein schwerer Schatten über unseren extrem glückliche Beziehung legt, nämlich ihre Drogenvergangenheit und das damit verbundene Umfeld.
    Um die Situation muss man folgende Dingen wissen:

    - Sie hatte eine sehr unglückliche Kindheit, wurde oft vom Vater geschlagen

    - Sie ist sei sie 11 war, immer auf Partys, dauernd weg, hatte nei einen festen Halt

    - Bis vor 5 Monaten hatte sie einen Freundeskreis der regelmäßig Drogen verkonssumiert (alles ausser Herion, aber Crack, Koks, Ecstasy, Hasch) Sie selber nach rund 3 Jahre lange mehr oder minder regelmäßig Drigen.

    - Durch die Drogen hat sie ihr Ausbildung verloren, und war in ihren 3 Beziehungen, die keine 5 Monate gedauert haben, mit Männer zusammen von dennen alle 3 sie betrogen und 2 davon fast krankenhausreif geschlagen haben

    - Seit 5 Monaten hat sich den Absprung geschafft, ist aus unserer Stadt(dort hatte sie ein eigene Wohnung) in dein Dorf rund 20km zu einer Freundin gezeogen, und hat kaum Kontakt zu ihren alten Leuten

    - Ich lernte sie duch eine Bekannte kennen und man sieht ihr ihre Vergangenheit überhaupt nicht an.

    - Wir kamen uns schnell näher, und ich gebe ihr all meine Liebe, schenke ihr Aufmerksamkeiten, verwöhne sie

    - Sie sagt dann immer, dass für sie eigentlich (ich hasse dies Wort) alles wunderschön sei, doch sie erst mit der Situation lernen muss umzugehen, ass ein Mann so gut behandelt wie ich. Das ist ein Punkt den ich nicht verstehe und eine Freundin meinte, dass sie nicht hofft das mein Schatz, eine von den Frauen ist ,die schlecht behandelt werden "wollen"

    - Momentan hat sie kein Geld um groß weg zu gehen aber hat bald einen Job. Als sie neulich in der Stadt war, hatte sie wieder viele alte Leute getrofffen (von denen ja so viele angeblich alle clean wären) und meinte, sie vermisst oft die "alten" Zeiten auch wenn sie weiß, dass es ihr insgesamt mehr geschadet hat aber sagt dann immer "ich vermisse meine Freunde, aber nach 2-3 Tagen wenn ich wieder aus der Stadt weg, dann merk ich, dass es mir eigentlich so besser geht und ich mein Leben neu aufziehen will" Meine Angst: Was ist wenn sie wieder Geld hat? Geht sie dann wieder öfters nach Kempten, kommt sie dann wieder in den Kreis rein, von dem ich und ihre Freundin sie eigentlich fern halten will. Ich habe schon mal das Thema angeschnitten aber sie meint dann immer, dass können "normale" Leute wie ich nicht verstehen, nur Leute die in der Szene sind oder drin waren...und dass sie bis vor einem halben Jahr auch kein Interesse an "normalen" Leute hatte, aber seit sich versucht ihr Lebeb zu wandeln, sie merkt, wie gut ich ihr tue, aber das Gefühl das sich Leute in der Stadt um zu kümmern und fragen wie es ihr geht, dann findet sich ganz toll, auch wenn ich ihr sagen, dass die meisten Leute, dass nicht so ernst meinen...

    - Ich will sie da auch nicht eingengen, und z.B ist sie heute Abend mit Freundinnen weg..von denen sie sagt, dass sie clean sind... Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht eifersüchtig, aber ich habe Sorgen, dass wenn sie in der Stadt ist und sie sieht wieder die Leute, dass dann wieder ein Rückfall kommt...obwohl sie meinte, dass sie vor 2 Monaten bei eine Party war, und das tortz Angebot nichts genommen hatte..

    - Sie sagt immer ich sei perfekt für sie , wunderschön ein Traum, aber dann wieder "ich brauch Zeit um das zu realisieren, weil mich noch nie jemand so gut behandelt hat der dazu auch noch so wunderschön ist" ..."Eigentlich ist alles perfekt, aber irgendwas läßt mich nicht zur Ruhe kommen.." Wenn ich sowas höre wie den letzten Satz, dann ist das wie ein Messerstoß...

    - Meine Angst: Sie hat mehr Kontakt mit den Leuten, kommt wieder in Kreis rein, ich verliere sie dann und dann meint sie vielleicht nocht "war zu wunderschön für mich, aber mir ist das "normale" Leben zu langweilig" Das ist meine Angst. Aber ich versucht ja alles, dass es ihr gut. Wir gehen ins Kino, abend essen, in Bars und ab und zu Clubs und mache Kuschelabend...ist ja nicht so, dass wir nichts zusammen unternehmen...

    Wie soll ich da reagieren...wieviel "Zeit" soll ich ihr geben damit sie realisieren kann wie "schön" alles ist...wie sol ich mich generell bei dem Theme Freunde von ihr verhalten...

    Das macht mich kaputt und bricht mir fas das Herz, weil sonst alles passt...

    Ciao
     
    #1
    ITALIA, 4 Juni 2005
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Sie will das Zeug also nicht mehr. Ich kenne deine Situation und kann dir nur raten ihr zu vertrauen. Mehr kannst du da auch nicht tun. Wenn du sie ständig beschützen willst und auf sie aufpasst wirds ihr irgendwann auf die Nerven gehen. Und du solltest dich freuen, wenn du der Mann bist, der sie am besten von allen behandelt. Ich glaube grade weil die geschlagen wurde kann es sein, dass sie sich an das Gefühl geliebt zu werden ohne Kompromisse oder schlechte Seiten erst gewöhnen muss. Ich denke nicht, dass sie es aufgeben will oder es ihr zu langweilig wird. Achja und zum Zeit geben: So viel, wie sie braucht.
    Liebe Grüße,
    Nova
     
    #2
    Numina, 4 Juni 2005
  3. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Vertauen hilft viel. Nimm sie mit in dein Umfeld, dass sie mal neue Leute kennenlernt. Ich war selbst mal in so einem Umfeld, aber für kürzere Zeit. Bin erst durchs Gericht und durch Abstand rausgekommen. Hatte aber irgendwann einen Punkt, an dem ich hätte zurückgehen können, dort eine schöne Zeit haben, aber das ganze ohne Drogen. Ob es wirklich so gewesen wäre, weiß ich aber nicht. Habe den Schritt letztendlich nie gewagt.
     
    #3
    Doc Magoos, 4 Juni 2005
  4. wuschl
    wuschl (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    in einer Beziehung
    hi !

    ich kann sehr gut deine situation verstehen.

    denn bin selber jahrelang ziemlich tief unten gwesen, ich hatte verdammt viele schlechte freunde und ich wurde auch ziemlich oft nur ausgenutzt. und wenn ich mal hilfe wollte, dann hat sich jeder geschlichen.

    und meine richtigen waren freunde die hab ich vernachlässigt!

    doch nun wegen deiner freundin, ich weis haargenau wie mies dir es geht.

    deine meine verlobte ist derzeit auf therapie, sie ist schon seit knapp drei monaten dort und muss insgesamt 1,5jahre dort bleiben. es geht ihr in letzter zeit total gut, sie lernt alles mit neuen augen zu betrachten, ohne den ganzen scheiss den sie draussen bekommen hat.

    die hat auch viel schlimmes erlebt in ihrer vergangenheit, sie ist auch daheim runter gemacht worden, ist dann in ein mädchenheim gekommen.

    voriges jahr bin ich mit ihr zusammen gekommen und das war das schönste was IHR und MIR jemals passieren hätte können. denn sie hat durch mich und umgekehrt die LIEBE neu entdeckt. wir lassen uns nicht mehr los, auch wenn wir derzeit nur briefe schreiben und telefonieren können. natürlich haben wir angst das der ganze scheiss von vorne los geht, doch das lassen wir alles einfach gar net mehr zu. denn ich hab ab juli eine arbeit (traumjob), sie hat bald ihren ersten ausgang, dann seh ich sie das erste mal wieder seit den 20,märz 05, wenn sie fertig ist, dann zieht sie zu mir.

    ich liebe sie und sie liebt mich und wir geben uns einfach nicht mehr her.

    sie hat auch lange gebraucht, bis sie vertrauen in mich hatte. eben weil sie NIE einen richtigen freund hatte, der sie so liebt wie sie ist und nicht wegen den was sie hat oder bereit ist herzugeben. sie ist auch verarscht worden und manchmal woltlen die freunde auch nur das eine von ihr. doch als wir uns dann kennenlernten, war sie am anfang skeptisch. denn von mir wurde zu der damaligen zeit verdammt viel scheisse erzählt. doch ich hab sie verstanden, als sie sagte sie braucht zeit das sie einmal alles verkraftet. denn es war NICHT selbstverständlich für sie, das jemand da ist der ihr mit aller kraft helfen will, der für sie sorgt, sie vom ganzen herzen liebt und sie nie nie nie nie wieder hergeben will. sicher ist es nicht von heute auf morgen gegangen, doch ich habe ihr die zeig gegeben die sie brauchte und nun sind mir schon seit knapp 9 monaten zusammen. und die liebe wird von tag zu tag stärker, sie ist meine absolute traumfrau und wer es nicht akzeptiert der hat halt ein problem mit mir. und solche leute können mir gleich den rücken runter rutschen.

    ich glaub dir das es viel ist, aufeinmal mit sochen sachen konfrontiert zu werden, doch du schaffst das schon.

    haltet einfach aneinander fest, WAHRE LIEBE ÜBERWINDET BERGE, wahre liebe kann nichts trennen!! und wenn du sie wirklich liebt, dann werdet ihr das gemeinsam schaffen.

    du wirst sicher sagen, ich hab leicht reden. hast ja irgendwie recht. doch ich hab die zeit hinter mir, die du noch vor dir hast. aber wenn der wille da ist, dann schafft man das auch !

    auch meine verlobte verlor wegen den scheiss ihre ausbildungsstelle. sie hat einfach nicht mehr weiter gewusst, doch sie hat sich rechtzeitig helfen lassen.


    also lass den kopf net hängen,


    lg wuschl
     
    #4
    wuschl, 4 Juni 2005
  5. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Erstmal Danke für die Antworten und gute Ratschläge :zwinker: Allein mir das mal von der Seele zu schreiben tat mir so gut und zu sehen, dass es auch Andere mit diesem "Problem" gibt. Zeit bekommt sie von mir so viel wie sie will, und ich hoffe und bete, dass sie bei den Freunden wirklich trennen kann wer wirklich sie gern hat und clean ist und wer nicht. Morgen nehme sie nach 1,5 Monaten nach Hausen, den Eltern vorstellen. Sie meinte, dass sie sich total freut. Ich möchte Ihr einfach eine andere Welt zeigen, eine Welt wo Liebe ohne Gegenleistung vorhanden ist, wo man keine Drogen braucht um gut drauf zu sein, und möchte ihr gern das Gefühl von Geborgenheit geben. Das ich in die Szene reinrutsche kann zum Glück nicht passieren, da ich mit 22 fest im Leben stehen weder rauche noch trinken und Drogen hasse. Sie ist ja auch aus dem Umfeld weggezogen aufs Dorf, nur ab und zu kommt sie mal in die Stadt, wie heute Abend, aber wenn sie mir sagt, sie geht mit Freundinnen weg, die nichts mit Drogen haben, dann glaube ich dir das. Mißvertrauen macht auch sehr viel kaputt. Ich habe ihr gesagt, dass sie mit mir über alles reden kann...aber falls soweit kommen sollte..dann würde ich als letztes Mittel die Frage stellen..."die Freunde und die Drogen" oder "ich"...aber das wäre nur die ultima ratio. Habe ja auch nette Freunde kennen gelernt, die nichts mit Drogen haben und sie meinte ja, dass sie mit allen Drogenleuten abgebrochen hat... Was ich aber nicht verstehe ist, dass wenn sie manchmal von den "alten" Zeiten erzählt, meint wie toll es mit den Freunden war, aber dann sofot weiß, was für einen Schaden sie hatte und immer wenn ich sage "Geborgenheit und Spaß gibt es auch ohne Drogen" kommt immer "ja du hast recht, aber du verstehst nicht was ich meine" wenn ich sie bitte mir das zu erklären, meinte sie immer "da können Menschen die in der Szene waren nicht verstehen"
     
    #5
    ITALIA, 4 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Drogenvergangeheit meiner Freundin
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten
Anyniemuss
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 15:56
10 Antworten