Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • scannydisk
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    Verlobt
    26 November 2007
    #1

    Droht uns beiden die Kündigung??

    Ich versuche es kurz zu machen..
     
  • Methos83
    Methos83 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    nicht angegeben
    27 November 2007
    #2
    also ich denke das sie dir da was ans bein binden könnten da du wie du sagtest vorher was getrunken hattest,
    ich dneke das sie ihr eigentlich nichts anhaben können, da sie ja nicht zwangsläufig davon gewußt haben muß!

    ALLERDINGS sind das nur spekulationen udn die realität sieht da oft anders aus, wenn die euch raus haben wollen danns chaffen sie das sicherlich auch, die frage ist nur:
    wollen sie euch ne lektion erteilen, oder euch raus hauen...

    ich dneke du mußt wohl oder übel abwarten was kommt, ich drücke euch jedenfalsl die daumen das sich das alles klärt
     
  • WhiteStar
    WhiteStar (40)
    Toto-Champ 2006
    783
    103
    15
    Single
    27 November 2007
    #3
    Entschuldige, aber wieviele Stunden bist Du unterwegs gewesen? Mach Dir bitte hier selbst nichts vor. Es sollte doch bekannt sein wie langsam Alkohol im Körper abgebaut wird. Je nachdem wieviel Du getrunken hast, hättest Du sogar nach 6-7 Stunden Schlaf noch Restalkohol im Blut gehabt

    Thema Abmahnung & Verjährung:
     
  • scannydisk
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    145
    101
    0
    Verlobt
    27 November 2007
    #4
    Naja allgemein geht
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    27 November 2007
    #5
    Ich kenne mich da leider nicht aus, ABER, was macht ihr denn, dass ihr beide schon mal ne Abmahung bekommen habt??? :ratlos:
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    27 November 2007
    #6
    Fair wäre aber, jetzt hinzugehen und klarzustellen, dass du diejenige warst die Mist gebaut hat und nicht deine Kollegin. Du weißt, dass sie keine Party gefeiert und nicht getrunken hat, also geh hin und setz dich für sie ein. Das wäre kollegial.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    27 November 2007
    #7
    Das habe ich mich auch gefragt...
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    27 November 2007
    #8
    Da du Azubi bist, ist es generell recht schwer dich loszuwerden, vor allen so kurz vor der Prüfung.

    Zum Thema Verjähren, das ist bissel wischi waschi

    Wirksamkeit/Wirkungsdauer der Abmahnung

    Allerdings solltest du wirklich deine Chefin aufklären das da keine party war, du bist ja sozusagen der Zeuge für deine Kollegin und sie für dich.

    Das Warten von dir ist vielleicht netmal das Problem, eher das, dass du was gemacht hast. Das geht nämlich nicht kofirm mit dem Versicherungsschutz und fällt daher schon unter grobes Fehlverhalten.
    wenn du einfach nur gewartet hättest, das sie halt nur deine Fahrgelegenheit ist, wäre es was anderes.

    Im dümmsten Fall gibts die 2 Abmahnung

    Kat
     
  • scannydisk
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    145
    101
    0
    Verlobt
    27 November 2007
    #9
    Klar möcht ich
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    27 November 2007
    #10
    Ihr habt euch beide ziemlich daneben verhalten.

    Gut, dass man angeheitert auf komische Ideen kommt und du sie dann da besuchen willst - ok.

    Dass sie dich dann reinlässt... na ja, das ist schon etwas bedenklich.

    Aber: wieso bitte, lässt sie dich zu einer Bewohnerin gehen????? Du hattest keinen Dienst und warst angetrunken! Wenn auch nur noch etwas... das ist ja egal... aber das war doch ihre Aufgabe!


    Das mit der Party solltest du klarstellen...

    Aber eine Abmahnung für euch beide, finde ich nicht den dümmsten Fall, sondern absolut gerechtfertigt.

    Und du solltst dir ja auch nicht alles anhängen lassen... ihr habt eben beide Mist gebaut und müsst das nun ausbaden.

    Trotzdem hoffe ich, dass es (wenn überhaupt) bei einer Abmahnung bleibt und euch nicht gekündigt wird.
     
  • Druss
    Druss (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    259
    101
    0
    Single
    27 November 2007
    #11
    also verjährt ist die abmanung SICHER nicht - das wäre ja der totale witz dann...


    wenns hart kommt bist du raus - klingt hart ist aber so...


    ich kann dir nur empfehlen zu reden!
    erklären, auf verständnis hoffen und dann weitersehen...
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    27 November 2007
    #12
    @scannydisk:
    sorry aber zu allererst fällt mir folgendes ein: selbst schuld... - sowohl du als auch deine Arbeitskollegin!:kopfschue

    Ihr hattet beide (!) schon eine Abmahnung d.h. entweder ihr habt euch wirklich etwas gravierendes zu Schulden kommen lassen oder aber dein "Lehrbetrieb" ist sehr "streng"!:ratlos:

    Egal warum, jetzt müsst ihr wohl "die Suppe auslöffeln" - ganz rausreden könnt ihr euch beide nicht... denn jeder trägt Teilschuld.

    Gerade wenn man schon ne Abmahnung kassiert hat sollte man doch etwas vorsichtiger sein...:ratlos: :kopfschue

    Ansonsten kann ich das von Mietzie geschriebene unterstreichen!
     
  • Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    27 November 2007
    #13
    Ich denke auch es werden zwei Abmahnungen folgen.

    Wenn eigene meinung soweit erwünscht ist auch zurecht!
    Wie schon geschrieen wurde, baut sich Alkohol binnen X Stunden nicht von alleine ab, wenn ich bedenke das unsere Nachtschicht um 6 zuende ging, es also gerade mal 2 Stunden zwischen deiner Disco und deinem Besuch da waren, empfinde ich den Ankläger nicht als Petze sondern Verantwortungsbewusst.
    Effektiv hast du vielleicht gerade einmal 0,2 Promille abgebaut und du hast dein zustand selbst als Betrunken und nicht angeheitert oder dergleichen beschrieben.

    Ihr habt nunmal die Verantwortung (du indem moment nicht warst eben nicht im Dienst) auf andere Menschen aufzupassen die das nicht mehr für sich können, die Nachtwache ist soll ihre Konzentration den Bewohnern widmen und nicht ihrer betrunkenen Kollegin, und erst recht sollte diese nicht noch Versuchen die Bewohner zu Versorgen. Sie hat klare Fehler gemacht indem Sie darauf einglassen hat und gehört dafür in der tat bestraft, wenn leute aus deiner Familie da wären und du würdest dergleicehn mitbekommen fänds dues sicher auch nicht so toll... warum du eine kriegn solltest, ist denke ich auch klar.

    mfg
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    27 November 2007
    #14
    diese Frage sollte für dich nicht relevant sein. Vielleicht war es ein Bewohner dem dein "betrunkenes" Verhalten aufgefallen ist - woher bitte willst du nämlich wissen ob du dich wirklich korrekt verhalten hast wenn du etwas getrunken hast?:ratlos:
     
  • scannydisk
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    145
    101
    0
    Verlobt
    27 November 2007
    #15
    Es war auch
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    27 November 2007
    #16
    Jeder, der bewusst etwas falsches tut, muss nunmal damit rechnen, dass es Konsequenzen gibt.

    Du musst mal überlegen, was das für Angehörige bedeutet! Wenn man jetzt auch noch Angst haben muss, dass das Personal, andere angetrunken zu den Leuten lässt...
    Also sorry, aber da hab ich echt gar kein Verständnis dafür...
    Noch dazu, wie man in so einem Beruf, auf so eine Idee kommen kann.

    Und ihr habt das schon öfter gemacht? Ja dann wars ja so gar gut, dass das herausgekommen ist! Wer das "gepetzt" hat, sollte wirklich deine letzte Sorge sein.
     
  • scannydisk
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    145
    101
    0
    Verlobt
    27 November 2007
    #17
    So wars
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    27 November 2007
    #18
    Das hab ich ja auch nicht gesagt...
    Du hast gesagt ihr habt das schon mal gemacht. Nicht ich...

    Trotzdem warst du angetrunken und hättest an dem Abend nicht arbeiten sollen. Auch wenn du normal geredet hast.

    Ansonsten zitiere ich brainforce:

    Zitat von dir:

    Und dass es falsch ist, wenn deine Freundin dich zu Bewohnern lässt, wenn du nicht arbeitest und was getrunken hast, sollte euch eigtl auch zu dem Zeitpunkt klar gewesen sein. Da mags euch vielleicht nicht so schlimm erschienen sein, aber wenn euch das nicht bewusst war... na ja...


    Wer sagt denn was von gefährden? Ich nicht...
    Ab und zu... ist das jetzt öfter als die 2mal?

    Und genau darum geht es doch... wenn du nur im Dienstzimmer gewesen wärst, wärs ja nicht so schlimm... solang deine Kollegin die Arbeit macht und nicht du!


    Und für das gespräch mit deiner Chefin solltest du dich noch etwas besser vorbereiten... wenn du da auch so reagierst, wirst du vermutlich nicht mit einer Abmahnung davon kommen.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    27 November 2007
    #19
    super das du noch gewusst hast was du tust...:kopfschue :schuechte FAKT ist: Du warst angetrunken. FAKT ist auch: Es hat jemand gemerkt und gemeldet.
    Daraus schließ ich das es ersichtlich war das du angetrunken warst bzw. es hat jemand bemerkt! Und angetrunken ist man sicher nicht von einem Bier etc. bzw. es macht sich nicht bemerkbar.

    Sicher hätte sich dieser "jemand" höchstens beschwert das du außerhalb der Arbeitszeit am Arbeitsplatz erschienen bist aber nicht darüber das du angetrunken warst. Also hat dieser "jemand" zusätzlich gemerkt das du unter Alkoholeinfluss stehst.:ratlos:

    sorry wenn dir nicht klar ist das es falsch ist alkoholisiert am Arbeitsplatz zu erscheinen bzw. zusätzlich auch noch außerhalb der Arbeitszeit kann dir hier niemand helfen.:kopfschue

    Was meinst du was dem Arbeitgeber blüht wenn dir alkoholisiert ein Unfall auf der Arbeit passiert? - er bekommt eine von der Berufsgenossenschaft auf den Deckel weil er dich nicht heimgeschickt hat - genau das gleiche wenn du außerhalb er Arbeitszeit ohne Wissen des Chefs am Arbeitsplatz auftauchst und deinen Tätigkeiten nachgehst!
    Bei dir kam beides zusammen und das macht die Sache nur schlimmer.:kopfschue

    es geht nicht unbedingt darum das du andere Leute gefährdest (wobei du das definitiv machst wenn du alkohlisiert bist - egal in welchem Maße!!!). Du schreibst ja selbst das du dich um einen "Bewohner" gekümmert hast (außerhalb deiner Arbeitszeit im alkoholisiertem Zustand!)
    Es geht auch um versicherungstechnische Gründe das du nicht einfach wenn dir danach ist an deinen Arbeitsplatz auftauchen kannst um zu arbeiten! Desweiteren kann/muss dein Chef jetzt davon ausgehen das deine Arbeitskollegin öfters mal "auswärtigen Besuch" reinlässt weil ihr langweilig ist etc.!
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    27 November 2007
    #20
    Ich sehe das genauso wie mietzie! Also ehrlich, wie kann man bitte betrunken oder angetrunken als Azubi zur Arbeitsstelle kommen und dann sogar noch zu Bewohnern gehen und arbeiten? Das ist total daneben :kopfschue

    Und zu der Frage, dass du ja nicht wissen kannst das es falsch war, weil du das schon öfters gemacht hast: Klar ist nichts dagegen einzuwenden wenn man jemanden besucht, ist doch total in ordnung aber nicht betrunken und man sollte dann erst recht nicht arbeiten...

    Wieviele Leute waren denn bei der Nachtschicht? Wenn sonst niemand da war, kann es nur ein Bewohner gewesen sein.

    Ich glaube schon, dass es konsequenzen haben wird, gerade weil du ja leider schon eine Abmahnung hast, wenn man sich dann noch etwas zu schulden kommen lässt, ist man draußen. Ich drück dir dennoch die Daumen, dass du einen netten Chef hast, der dich nicht wirft und die Prüfung noch machen lässt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste