Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    12 Februar 2006
    #1

    DSL-Anschluß mit Flat - Eure Erfahrungen???

    Ich würde mir gerne einen DSL-Anschluß mit Flat zulegen und habe mich auch schon ein wenig umgesehen.
    Allerdings habe ich schnell in diesem Angebots-Dschungel den Überblick verloren.
    Insbesondere, da zu den Anschlußgebühren und der Flat gerne noch zusätzlich Kosten versteckt draufgesetzt werden.

    Könnt ihr mir Ratschläge geben? Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt? Mit welchem Anbieter fährt man euer Meinung am besten?

    Wäre ganz lieb, wenn ihr mir aus der Patsche helfen könntet.

    Ganz lieben Dank!

    Bella
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    12 Februar 2006
    #2
    Schau mal nach, ob du für deinen Ort eine City-Flat findest. Die sind i.d.R. am günstigsten.
     
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    12 Februar 2006
    #3
    Äh...die findet man sicherlich nur in Großstädten.....hier bestimmt nicht.

    Bella
     
  • Djinn
    Djinn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    12 Februar 2006
    #4
  • chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #5
    ....
     
  • Gilead
    Gilead (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    37
    Verheiratet
    13 Februar 2006
    #6
    Bevor jetzt jeder seinen Lieblingsprovider nennt:

    was willst du?

    Nur surfen? Größere Dateibestände runterladen? In welcher Geschwindigkeit? Soll VoIP mögich sein (also Internet-Telefonie)? Vertragsbindungen?
    Wäre ein kompletter Anschlusswechsel möglich?

    Gruß
    Gilead

    Off-Topic:
    Was ist eigentlich da mit dem Slimbrowser geworden?
     
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #7
    Ich bin sozusagen die "PrivatSekretärin" meiner Mutter...überwache Email-Geschäftskonten, pflege & überarbeite die Website...mach Bestellungen etc.
    Und mit analogen Modem mit Call-by Call ist das ein langwieriges Unterfangen...die Kosten rauben mir noch das letzte Haar.

    Nur Surfen entfällt wohl....es muß keine übergroß schnelle Verbindung sein...ich meine, DSL 2000 oder sowas würde reichen. VoiP würde ich wohl eh nicht nutzen. Und ohne Vertragsbindungen wäre es am besten.



    Off-Topic:
    Hat sich erledigt - lag nicht am Browser, sondern an den Proxy-Einstellungen.
     
  • Gilead
    Gilead (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    37
    Verheiratet
    13 Februar 2006
    #8
    Das glaub ich gut und gerne

    Okay, der Unterschied zwischen DSL1000 und 2000 ist beim reinen Surfen nicht zu merken, der geringfügig höhere Upload (0,5x schneller) macht sich nur bei sehr(!!) umfangreichen SEiten bemerkbar. Bei einer normal großen Seite wartet man dann eben 3 min statt 2. Preislich kostet DSL1000 in der Grundausstattung 16,99 zuzüglich dem normalen Telefonanschluss. 4€ mehr kostet DSL2000, ist eine Frage, ob es das wert ist. WEnn es um sehr viel (!) Upload geht (also in Größenordnungen um die 100 MB mehrmals die Woche) wäre evtl DSL6000 für 24,99 € eine Überlegung, der Upload beträgt dort 512(oder 576?) Kbit/s.
    Von der Flatrate her würd ich Congster empfehlen, ist ein reiner online-Provider, keine Extras. Kündigungsfrist ist glaub ich 3 Monate. Dafür Anmelden --> Surfen. Geht sofort. Für die DSL Einrichtung musst du einmal die Teledoof bemühen, wird ohne T-Online Vertrag 99€ Einrichtung kosten. Einen Router bzw. DSL modem wirst du in der AUsstattung wahrscheinlich auch selbst kaufen müssen <- das ist der Nachteil,wenn man keine Mindestvertragslaufzeiten haben will. Dort gibt es Geräte Von - Bis

    Wenn du Bereit bist dich minestens 12 Monate an einen Provider zu binden, kriegst du die obene genannte Hardware und Einrichtung oftmals geschenkt...

    Off-Topic:
    Okay, dann weiß ich bescheid
     
  • User 53227
    User 53227 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    632
    103
    12
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #9
    Hmm.. ich hatte mal Freenet.. ganz ehrlich.. für mich war es der reinste Scheiss...

    Im Moment kann ich T-Online oder T-Com empfehlen.

    Zb...
    DSL2000 (montl. 19,95), ohne Bereitstellungskosten, mit Hardware für null und der Flat(9,95)...
    Oder du machst halt DSL 6000 für montl 24,95, da zahlste aber bereitstellungspreis... etc usw
    Im Prinzip ist es eh egal, bei welchem Provider man ist, denn die meisten buchen ihre DSL Leitung bei den Telekomikern, da geht sich alles nich soooo auseinander.. finde ich.. ist auch nur meine Meinung
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #10
    also wir haben NetCologne DSL und Telefonflat mit ISDN..

    wir bezahlen für ISDN, Internet (DSL mit 2m/bit oder so..) und Telefon ca. 60Euro und haben die Sicherheit keinen Monat mehr Kosten zu haben.. :smile:

    vana
     
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #11
    Mhm, bissl viel für meine Verhältnisse. Sieht aus als hätte T-Com das bisher beste Angebot.


    Ich danke allen für die schnelle Hilfestellung...

    Bella

    EDIT: So Überleitung (DSL 6000) ist für meine Zwecke doch etwas übertrieben - die würde ich nicht ausreizen.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    13 Februar 2006
    #12
    Off-Topic:
    Meine Eltern und ich (wenn ich da bin) haben die Freenet Flatrate für 8,90€ mit DSL2000 für 19,95€. Sind seit 2 Jahren bei Freenet und super zufrieden. Der Siemens WLAN Router, den wir umsonst bekommen haben macht auch keine Faxen und stürzt nicht ab.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.368
    133
    99
    Verwitwet
    13 Februar 2006
    #13
    Mit Freenet fährst du evtl. günstiger

    Freenet
    12x 16,90 € DSL1000
    12x 8,90 € DSL-Flat
    12x -8,90 € DSL-Flat Gutschrift
    49,90 € DSL1000-Anschluss
    ---------
    252,70 € im ersten Jahr
    309,60 € in den folgenden

    T-Com + T-Online
    12x 19,99 DSL2000
    12x 9,95 DSL-Flat
    ----------
    358,80 €

    T-Com+Congster
    12x 16,99 € DSL1000
    12x 7,99 € CountryFLAT
    99,95 € DSL1000-Anschluss
    -50,00 € Erstattung DSL1000-Anschluss
    ----------
    349,71 € - allerdings ist hier keine Hardware bei

    Mit T-Com liegst du sicherlich nicht verkehrt, ebensowenig Congster (T-Online Tochter).

    Von Freenet & Co. würde ich, wenn möglich, die Finger lassen.

    Wior sind seit kurzem bei Arcor (DSL2000+Upstream384) und kann mich nicht beklagen - ca. 60 € All-Inclusive (auch Telefonie deutschlandweit).

    Vielleicht brauchst du auch gar keine Flat und es reicht ein Volumentarif?

    Vom Geschwindigkeitsempfinden her ist es kein Unterschied ob du 1MBit oder 2MBit hast, das wirkt sich nur aus wenn du größere Datenmengen überträgst.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    13 Februar 2006
    #14
    Aus welchem Grund?
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.368
    133
    99
    Verwitwet
    13 Februar 2006
    #15
    Freenet = Mobilcom

    Und Mobilcom sorgt(e) immer mal wieder für negative Schlagzeilen.
    Davon ab ist der Mediaways-Backbone über den das AFAIK läuft nicht unbedingt der beste.
     
  • WhiteStar
    WhiteStar (40)
    Toto-Champ 2006
    783
    103
    15
    Single
    13 Februar 2006
    #16
    Um mich hier als Bellas Freund auch mal einzuschalten

    Das Problem ist eigentlich, dass bei allen Angeboten, die ich durchgesehen habe immer eins recht deutlich war

    Nimmt man nur dsl1000 - was nebenbei bemerkt eigentlich schon vollkommen ausreichend wäre - so kommt man um die Bereitstellungsgebühren nicht herum

    Je schneller die Leitung wird, umso stärker erfolgt in diesem Punkt eine Subventionierung
     
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #17

    Kirb...es geht nicht um die Gesamtkosten...sondern was ich im Monat blechen kann....und für Bereiststellungskosten reicht mein Budget nicht....aber hast recht...Freenet ist keine gute Idee....die zieh mich jetzt schon über die Lusche...und Volumentarif ist auch wieder blöd.....denn kann man leicht mal überschreiten und dann wirds richtig böse teuer.

    Bella

    EDIT: Danke für deine tadellose Kalkulation *handkuß*...ich hab eine Idee...du bezahlst weiter deinen Anschluß und überläßt das Surfen mir :zwinker:
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    13 Februar 2006
    #18
    Da hatten wir wohl bisher Glück. Noch keinen Ausfall bei täglicher Extremnutzung.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.368
    133
    99
    Verwitwet
    13 Februar 2006
    #19
    Wohl wahr. Man darf aber nicht nur die momentanen Kosten im Blick haben; über die Laufzeit fährt man günstiger.
    Edit: Meinen T-Online-Account kannst du gerne nutzen, allerdings ist das nur ein 3 GB Volumentarif :zwinker:
     
  • Gilead
    Gilead (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    37
    Verheiratet
    14 Februar 2006
    #20
    Das Problem wäre aber weiterhin: Je stärker subventionionierung ist, desto größer die Vertragsbindung - die ja auch nicht sein soll.

    Ich habe mich z.B. dazu entschlossen zu 1&1 zu gehen. Weil mir eine einjähirige Mindestvertragslaufzeit egal war, und dort die Konditionen am besten stimmten - für mich. Ich bin auch jemand, der nur in absoluten Notfällen eine Hotline konsultiert, deshalb ist mir die 0900 Support NUmmer ziemlich egal. Die Probleme krieg ich meist allein gelöst.

    Subventionierte Hardware war dort bei vom feinsten (die FritzBox Fon).

    Wenn du wirklich keine bzw. die geringste Vertragslast haben möchtest, wirst du um die einmalige Einrichtungsgebühr nicht herumkommen. Als Firma gedacht: warum soll ich das sponsern, wenn ich eh nur 1,2,3 Monate im schlimmsten Fall was von dem Kunden habe. bei einem Jahr sieht das anders aus.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste