Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Du nimmst mir ...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Kyennh, 23 Juni 2008.

  1. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    17
    Verheiratet
    ...meinen Sohn weg!

    Bin seit einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen. Er ist 32 und ich bin 25. Alles sieht super aus. Wir wollen ganz sicher irgendwann heiraten und es passt iegenmtlich nicht nur mit uns sondeern auch mit den Familien.

    Dieses WE sagte seine Mutter zu mir, dass ich ihr den Sohn wegnehme.
    Grund: Wir sind nur am WE bei ihm daheim weil wir beruflich inter der Woche weg sind udn somit ist seine mutter dann unter der woche alleine. ich denke sie kann schlecht damit umgehen.

    Was würdet ihr machen?
     
    #1
    Kyennh, 23 Juni 2008
  2. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich würde erstmal gar nichts machen.
    Vielleicht hatte sie einen schlechten Tag oder war sonst irgendwie gestresst und hat das dann nur so gesagt. Oder sollte es vielleicht ein Witz sein (keine Ahnung welche Tonlage sie verwendet hat)

    Wenn du jedoch das Gefühl hast ,dass das ganze völlig ernst gemeint war und sie das auch wirklich denkt ,würd ich sie mir beim nächsten Treffen mal beiseite holen und sie fragen ob sie irgendwelche Verlustsängste in Bezug auf ihren Sohn hat und ihr versichern dass er immer ihr Sohn bleiben wird usw...

    Aber solange sie sonst ganz "normal" ist und das vielleicht echt nur eine einmalige Sache war ,würd ich drüber hinweg schauen.
     
    #2
    das-bin-ich, 23 Juni 2008
  3. mechanical doll
    Benutzer gesperrt
    74
    0
    0
    nicht angegeben
    verzweifelter versuch über einflüsterungen ins gewissen den sohnemann an sich und um sich herum zu binden. aus welchen gründen auch immer. aber mit 32 einfach unangebracht.
     
    #3
    mechanical doll, 23 Juni 2008
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Weiss dein Partner davon? Es ist ja immerhin seine Mutter. Er hat anscheinend versäumt, seine Mutter von sich zu lösen (ja - manchmal muss man sich nicht von seiner Mutter lösen sondern andersrum!). Ich glaube, wenn sie das zu dir sagt, bist du bereits in einer sehr schlechten Position, um mit ihr zu reden. Ich sage nicht, dass du das Problem auf deinen Partner abwälzen sollst, aber dieser ist hier offensichtlich involviert.

    Und natürlich ist das hart für eine Mutter, allein zu sein. Aber so wie ich das verstehe, wäre sie das auch ohne dich, wenn es berufliche Gründe hat. Ehrlich gesagt finde ich es im Alter von 32 Jahren ja noch vorbildlich, an den Wochenenden bei seinen Eltern zu verweilen. Dennoch, seid einfühlsam wenn ihr mit ihr redet, denn diese Ängste zu verarbeiten ist schwer.
     
    #4
    Fuchs, 23 Juni 2008
  5. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    335
    103
    17
    Verheiratet
    ja, habe mit ihm gesprochen. Er kann seine Mum auich ned imemr vertehen und sagt aber, dass seine Prios lar gesteckt sind und dass seine MUm da eben sich mit abfinden muss.
    sicherlich, ja. Die Kiner sind alle aus dem Haus. Sie ist krank und kann nur noch weniger machen.
    das sicherlich. AUfgrund des Wetters ist es grad echt nicht leicht für sie. Hat immer wieder Schübe. Mein Problem ist eher, dass ich das Gefühlt hatte, sie mag mich wirklich gut leiden und dann kam das.

    irgendwie frag ich mich halt auch ob ich zu harmoniesüchtig bin...
     
    #5
    Kyennh, 23 Juni 2008
  6. GoldenGrace
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich denke, dass das nciht auf dich persönlich bezogen war, sondern eher allgemein. wahrscheinlich hätte sie das zu jeder anderen auch gesagt. wenn ihr sohn unter der woche schon keine zeit hat, und sie dann am we seine wenige zeit noch mti dir teilen muss, fühlt sie sich wohl einfach vernachläsigt. wobei ich das shcon ein wenig verwunderlich find, für 32.
    aber irgendwann muss sie sich dem stellen, dass ihre kinder erwachsen sind und ihr eigenes leben leben.
    was hat sie eigentlich für eine krankheit?
     
    #6
    GoldenGrace, 23 Juni 2008
  7. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    335
    103
    17
    Verheiratet
    tja, haste schon recht und trotzdem hat sie bis vor einem jahr noch meinem Freund den rücken für seine Ausbildung freigehalten. Er hatte zuerst was andres gemacht und dann nochmal umgesattelt. das hätte sie nicht machen müssen...
    aber dass sie klammert ist irgendwie normal. Der Mann sit tagsüber weg. Sie war ständig m den "kindern" alleine und die jüngste Tochter macht jetzt nach ihrem Abi auch die Fliege...

    eine besondere Art von Reuma, das sehr starke Dauerschmerzen und angeschwollenene Glieder zur Folge hat. Laut meinem Freund beeinflussen dei Schmerzmittel oder die Schmerzen selbst auch die PSyche sodass sich die Persönlichkeit umbildet (zu ihrem NAchteil)
     
    #7
    Kyennh, 24 Juni 2008
  8. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Die arme Frau - das tut mir Leid :kopfschue
    Aber man muss klar hervorheben, dass du keine Schuld daran trägst. Lass dich von ihrer Aussage nicht verunsichern - du nimmst ihr nichts weg. Keine Freundin nimmt einer Mutter ihren Sohn weg, denn "Partner" und "Elternteil" sind 2 völlig unterschiedliche Rollen. Er wird immer ihr Sohn bleiben - genetisch wie auch emotional.

    Steht ihr bei, kümmert euch gut um sie. Sie wird Beistand nötig haben und hoffentlich merken, dass sie euch beiden etwas Wert ist.
     
    #8
    Fuchs, 24 Juni 2008
  9. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    335
    103
    17
    Verheiratet
    DU hast recht

    Off-Topic:
    Steht ihr bei, kümmert euch gut um sie. Sie wird Beistand nötig haben und hoffentlich merken, dass sie euch beiden etwas Wert ist.

    ja das haben wir vor. V.a. weil er im gleichen Dorf wohnt, wie seine Eltern (also am WE)
    Auf lange Sicht werden wir dort wohnen.

    Off-Topic:
    Keine Freundin nimmt einer Mutter ihren Sohn weg, denn "Partner" und "Elternteil" sind 2 völlig unterschiedliche Rollen. Er wird immer ihr Sohn bleiben - genetisch wie auch emotional.

    mit dieser Aussage hast Du natürlich komplett recht und trotzdem frage ich mich, ob es nicht so ost, dass sich diese Beziehungen auch verändern, wenn man erwachsen wird und ne Partnerschaft eingeht.
    Das habe ich nicht nur bei mir festgestellt, dass meine Eltern mir in manchen Dingen keine guten Gesprächspartner mehr sind (da zu sehr in ihrer eigenen Welt lebend, die nichts mit meiner zu tun hat) und habe das auch festgestellt, dass das bei meinem Schatz und auch bei meinen besten Freundinnen udn Freunden so ist. Aber vielleicht ist das ja ein anderes THema....

    übrigens nochmal das Thema m meinem Schatz besprochen udn er sagt, dass er aufgrund der KRankheit seiner Mutter ihr nicht mehr alles erzählen mag, da er weiss, dass sie dazu neigt sich dann übermäßig Gedanken zu machen.
    Irgendiwe scheint durch die Schmerzmitel eine starke Persönlichkeitsveränderung einherzugehen.
    TJa, im Prinzip weiss ich schon, was auf mich zukommt, wenn ich ihn heirate, aber ich liebe ihn doch so sehr!
     
    #9
    Kyennh, 25 Juni 2008
  10. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    mama hat ihren sohn noch nicht abgenabelt? :engel:

    naja, letztlich kenn ich das auch ein wenig.
    meine mutter hat einen riesen aufstand gemacht, als ich damals mit 25 ausgezogen bin. :grin:
    eine waschmaschine "durfte" ich mir nicht kaufen, denn SIE kann doch weiter meine wäsche machen. :zwinker:
    klar ... so war ich halt mindestens 2 mal die woche zu besuch. :grin:

    na was solls?!
    tatsache ist doch die, das dein freund dich liebt und du ihn.
    natürlich heiratet man nicht nur seinen partner, sondern heiratet eben auch in eine familie ein, mit der man wünschenswerter weise gut klar kommen möchte.
    aber letztlich ist doch nur eine person wichtig und wie man mit dieser einen person glücklich ist.
     
    #10
    User 38494, 25 Juni 2008
  11. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    335
    103
    17
    Verheiratet
    meine mutter hat einen riesen aufstand gemacht, als ich damals mit 25 ausgezogen bin.
    eine waschmaschine "durfte" ich mir nicht kaufen, denn SIE kann doch weiter meine wäsche machen.
    klar ... so war ich halt mindestens 2 mal die woche zu besuch.
    schon verständlich. eine frau krempelt ihr komplettes leben um, um für ihr kind dazusein. (bekomm das grad bei ner frudnin m ihrem baby mit) und dann "auf einmal" sin sie groß und wollen nicht mehr. GAr nicht so einfach.
    Aber darum geht es eigentlich nicht.
    Ich kann einfach nur nicht damit umgehen, dass es disharmonien gibt und dass die Laune der Mutter Einfluß auf die HArmoniein unserer Beziehung hat.
     
    #11
    Kyennh, 25 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nimmst mir
Ravenna
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Dezember 2013
21 Antworten
Anne Maus
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Oktober 2013
24 Antworten
Helena_approximately
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 August 2012
44 Antworten
Test