Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Du sollst wollen!

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 11320, 16 Juni 2006.

  1. User 11320
    User 11320 (46)
    Benutzer gesperrt
    1.158
    123
    21
    nicht angegeben
    So ähnlich gesehen in einer neuen amerikanischen beziehungs/trennungskomödie:

    sie: "du bist dran mit abwaschen"
    er: "hrmpf, na gut, ich mach's"
    sie: "ist jawieder mal klasse!
    er: "was willst du denn jetzt schon wieder?"
    sie "ich will, daß du abwaschen WILLST!"
    er : "warum sollte ich abwaschen WOLLEN??"


    es muß ja dabei nicht immer um's abwaschen gehen, aber mir scheint es tatsächlich typisch das frauen spontane aufmerksamkeiten und enthusiasmus erwarten, wo männer eher genervt dinge erfüllen, die von ihnen einfach erwartet werden. ist das so? und warum wollen wir kerle nicht wirklich abwaschen wollen, wo wir's doch damit unserem geliebten wesen ersparen könnten? und warum mädels kommt ihr auf die idee ein typ könnte tatsächlich von ganzem herzen nicht sehnlicher wünschen als irgendwas nervendes zu tun, nur weil ihr drauf abfahrt??

    m.
     
    #1
    User 11320, 16 Juni 2006
  2. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich fahr nicht drauf ab, wenn ein kerl hausarbeit macht. es ist nur so, dass sie sich nicht von allein macht und nicht immer alles an der frau hängen bleiben sollte. arbeitsteilung! schonmal gehört? :-D
     
    #2
    CCFly, 16 Juni 2006
  3. tresch
    tresch (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Ich glaube wir Frauen kommen nicht auf die Idee, dass die Männer es sich sehnlichst wünschen könnten abzuspülen. Das tun wir auch nicht.
    Aber ich würde von meinem Partner doch wenigstens erwarten, dass er Dinge die getan werden müssen einfach tut, ohne gleich rum zu nörgeln. Ich nörgle ja auch nicht nach dem Essen und seufze: "Ach verdammt, jetzt muss ich den Tisch abräumen!"
    Und wenn er schon selber nicht auf die Idee kommt, dass er etwas helfen könnte und dann noch genervt ist wenn ich etwas sage, wo die einzige Alternative ist, dass ich alles alleine mache, dann könnte ich auch pampig werden.
    Das Problem liegt darin, dass es für die meisten Männer immer noch nicht selbstverständlich ist von selbst etwas im Haushalt zu tun und es als Zumutung empfinden, wenn frau Hilfe erwartet.
     
    #3
    tresch, 16 Juni 2006
  4. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Kann dir nur zustimmen, so sehe ich es auch.

    Und noch schöner würde ich es halt finden, wenn er einfach mal was tut, ohne, dass ich was sagen muss. Denn dann ist es auch weniger "erzwungen" und ich freue mich, dass er mir dann ohne Aufforderung hilft.
     
    #4
    User 34605, 16 Juni 2006
  5. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Das ist so einer der Punkte wo ich tief durchatmen und mich daran erinnern muß, dass ich es mit einer Frau zu tun habe. Manchmal wollen die etwas, aber erwarten gleichzeitig, dass es spontan vom Mann "gewollt" kommt - egal wie der arme Kerl sich dann dreht und wendet, ob er es nicht tut oder ob er es tut weil er sie mag, er liegt in jedem Fall daneben. :ratlos: :grin:
     
    #5
    Grinsekater1968, 16 Juni 2006
  6. tresch
    tresch (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    @Grinsekater:
    Hausarbeit muss nicht spontan vom Mann gewollt kommen.
    Sie muss einfach nur gemacht werden!
    Und Frau sieht auch wenn etwas rumsteht, wie dreckiges Geschirr.
    Haben Männer eine besondere Sehschwäche, die sie beim Erkennen von Arbeit behindert?
     
    #6
    tresch, 16 Juni 2006
  7. User 11320
    User 11320 (46)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.158
    123
    21
    nicht angegeben
    es geht nicht darum, den geschirrberg nicht zu erkennen, es geht darum ihn erkennbar widerwillig abzuspülen, evtl. auch erst nach aufforderung. was ist daran so schlimm, wo doch klar ist dasses keinen spaß macht...


    m.
     
    #7
    User 11320, 16 Juni 2006
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Das ist ein Punkt, wo ich Dir absolut zustimme!
     
    #8
    User 48403, 16 Juni 2006
  9. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    ich will auch, dass mein freund will dass seine ex ihn in ruhe lässt,ihm ist es aber eigentlich nur egal :tongue:....
    ich will,dass er was unternehmen will,er tut es aber höchstens mir zuliebe...

    hm ,...er soll also schon so einiges wollen :tongue: wär halt schöner,dann käme man sich nich so mies vor ihn dauernd zu as zu zwingen oder zu überreden....
     
    #9
    Sonata Arctica, 16 Juni 2006
  10. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    ich habe auch keine Lust darauf abzuspülen, mache es trotzdem aber wieso muss man Männern erst immer sagen sie müssen es tun? Es kann doch nicht sein, dass Männer für jegliche Hausarbeit blind sind und sie nicht tun wollen. Ich will auch, dass mein man sowas freiwillig tut und nicht erst nach Aufforderung.
     
    #10
    User 37583, 16 Juni 2006
  11. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich glaube, bei uns Männern ist noch im Kopf verankert, dass Hausarbeit nun mal Sache der Frau ist. Und dann kommt nach so vielen Jahrhunderten, wo die Aufteilung von Hausarbeit nie in Frage gestellt wurde, plötzlich die Emanzipation/Gleichberechtigung ins Spiel, was die Rollenverteilung Mann/Frau völlig auf den Kopf stellt. Und wir tun uns bis heute schwer damit, die neue Rollenverteilung zu akzeptieren. Ich übrigens auch, gebe ich zu....
     
    #11
    User 48403, 16 Juni 2006
  12. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Das ist aber eine Frage der Erziehung oder willst du behaupten, dass dieses Phänomen in den männlichen Genen sitzt? :link:
     
    #12
    User 34605, 16 Juni 2006
  13. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Hausarbeit ist keineswegs Sache der Frau. Frauen werden nur in bestimmte Rollen gedrängt. Manchmal kommt es mir so vor as wünschten sich Männer ein Patriarchat. In anderen Gesellschaften hat die Sozialisation sich auch anderes ausgewirkt und Gleichberechtigung im Haushalt ist selbstverständlich.
    Dass Frauen nicht arbeiten sondern ihre Rolle als Hausfrau und Mutter haben, also für die Familie sorgen ist in Deutschland erst seit dem dritten Reich wieder aktuell.
    Zumal heut zu Tage Gender Mainstreaming wichtiger ist als Feminismus.
     
    #13
    User 37583, 16 Juni 2006
  14. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Nein, das nicht. Also ich mach schon die Hausarbeit, allerdings mit anderem Willen als meine Frau. Für sie ist es selbstverständlich, für mich eher nervig. Und das höre ich von so vielen Männern.
    Meine Aussage ist deshalb nur eine Vermutung und will mich nicht darauf festlegen. Lasse mich also gerne korrigieren, wenn jemand präzisere Argumente hat.
     
    #14
    User 48403, 16 Juni 2006
  15. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    bei mir is es so: wenn ich grad nix zu tun hab, helf ich im haushalt meiner mutter; ich hoffe das kann man so vergleichen; ich will ihr nämlich helfen...
     
    #15
    medice, 16 Juni 2006
  16. User 11320
    User 11320 (46)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.158
    123
    21
    nicht angegeben
    hmmm - eigentlich war
    's garnicht sosehr auf die hausarbeit gemünzt, das war nur ein beispiel. wie wär's denn mit sonatas beispielen, oder mit .... sex??

    m.
     
    #16
    User 11320, 16 Juni 2006
  17. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Hehe, das mit den Genen ist mir eigentlich nur so eingefallen, war nicht ganz ernst gemeint. Hat aber gepasst. :zwinker:

    Die Erziehungsfrage steht da schon mehr im Vordergrund.
     
    #17
    User 34605, 16 Juni 2006
  18. büschel
    Gast
    0
    nenne wir es doch selektive wahrnehmung :grin: :zwinker:

    also ich persönlich bin da für arbeitsteilung..
    es sei dennn es kommt zum klassiker, wo einer zuahse ist und der andere arbeitet.. da würde arbeitsteilung schon bedeuten das der arbeitende, nicht die hausarbeit machen muss.. ausser evtl experten-arbeit :grin:
     
    #18
    büschel, 16 Juni 2006
  19. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    genau sex will er grad auch nich,er solls aber wollen,...

    das is wirklich oft so :zwinker: ich soll ja auch mal alleine sein wollen oder was mit anderen unternehmen wollen,will ich aber auch net unbedingt.....und das is ganz schön schwer zu lesen hier :zwinker:
     
    #19
    Sonata Arctica, 16 Juni 2006
  20. tresch
    tresch (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Da dieser Thread ja nicht zum Debattieren über Hausarbeit gedacht war ist dies mein letzter Kommentar dazu:
    Wenn beide arbeiten heißt das dann, dass die Wohnung einfach verwahrlosen soll, weil dann ja keiner die Hausarbeit machen muss?
    Ihr Männer macht es euch zu einfach.
    Weil Eure Mama euch alles hinterhergeräumt hat heißt das nicht, dass Eure Freundin das auch macht und ihr für immer bedient werdet. Und wir Frauen tun auch nicht genervt rum, wenn derartige Arbeit ansteht und wir arbeiten auch. Also reißt Euch zusammen und macht nicht so ein Theater draus. Was muss das muss!
     
    #20
    tresch, 16 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test