Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

durch gelebte Liebe - alles verloren?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von 4711, 19 Februar 2004.

  1. 4711
    Gast
    0
    Guten Tag,

    eine Freundin hat mich um Hilfe bei der Lösung folgenden Problems gebeten:

    Sie ist jetzt über 40 Jahre alt und seit frühester Kindheit in einen 20 Jahre älteren Mann "verliebt". Da dieser Mann jedoch aus der Verwandtschaft stammt (eingeheirateter Onkel) haben ihre Eltern mit allen Mitteln eine Ehe der beiden verhindert.

    Zwischenzeitlich haben beide jeweils andere Partner geheiratet. Aus beiden Ehen sind Kinder hervorgegangen. Die Zuneigung der beiden ist jedoch nie erloschen. Nachdem die Ehe meiner Freundin zunehmend gefühlskälter wurde, hat Sie bei ihrem älteren Freund das gesucht, was ihr Mann ihr nicht mehr gegeben hat (Wärme, Zuneigung, Zärtlichkeit ...).

    Vor 6 Jahren hat sich meine Freundin scheiden lassen. Seit dem treffen sich beide heimlich.
    Die Tochter meiner Freundin (14 Jahre) darf von dem älteren Freund nichts erfahren; ebenso ihre Eltern von denen sie als halbtagsbeschäftigte nunmehr alleinerziehende Mutter finanziell abhängig ist. Diese sind immer noch gegen die Beziehung und kontrollieren meine Freundin auf Schritt und Tritt.

    Ihr Freund findet immer neue Gründe welche gegen eine Trennung von seiner Frau sprechen (gemeinsames Haus, Ersparnisse, Kinder, Enkel ...).


    Auf die objektive Meinung von "Außenstehenden" bin ich gespannt.

    Herzliche Grüße
     
    #1
    4711, 19 Februar 2004
  2. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hi 4711,

    ist ja ne blöde Geschichte... Ein Leben lang die Liebe nicht leben können... nene, dazu wäre ich zu egoistisch...

    Erstmal sollte er sich zu ihr und sie sich zu ihm bekennen. Gibt es keine Möglichkeit die finanzielle Abhängigkeit zu umgehen? Musst der Vater der Kinder nichts zahlen? Ich finde, si hat ihr Leben lang zurückgesteckt und sollte nun mal auf ihr Herz hören - das hat sie sich verdient und er soll sich nciht hinter irgendwelchen Ausreden verstecken, sondern zu ihr stehen und sie unterstützen - haben andere auch geschafft... Meine Meinung als naive 20jährige...

    lg
    cel
     
    #2
    Celina83, 19 Februar 2004
  3. coco loco
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    nicht angegeben
    mit über 40 Jahren sollte man auch in der Lage sein, Entscheidungen zu treffen und auch dazu zu stehen! Ich würde mir mit 40 nicht mehr von meinen Eltern in mein Leben reinreden lassen (die sind dann doch auch schon über 60, oder nicht?). Irgendwann ist man eben erwachsen (sollte eigentlich so zwischen 20 und 30 Jahren geschehen) und dann ist man für sein Handeln auch alleine verantwortlich und braucht dadurch nicht mehr seinen Eltern Rede und Antwort stehen! Das würde ich als erstes abstellen.

    Schwierig ist es natürlich für das 14jährige Kind, da muß man natürlich behutsamer vorgehen. Aber da die Scheidung ja schon vollzogen ist, ist es eigetntlich auch nur natürlich, dass die Mutter sich irgendwann einen neuen Partner sucht.
     
    #3
    coco loco, 19 Februar 2004
  4. 4711
    Gast
    0
    das war auch mein erster Rat aber ...

    zunächst einmal vielen Dank für die Antworten bis hierher!

    ... der Teufel steckt im Detail.

    Um von den Eltern loszukommen müßte sie finanziell unabhängig werden.
    Bisher wohnt sie mit ihrer Tochter im elterlichen Haus. Die Eltern wohnen zur Miete (Dies ist noch so aus der Zeit als sie verheiratet war).
    Die Eltern sagten: "Ihr habt ein Kind und benötigt das Haus mehr als wir".

    Um sich eine Mietwohnung leisten zu können, müßte sie ganztags arbeiten gehen. Dann würde sie aber nicht mehr so viel Zeit für ihre Tochter haben.

    Ob sie finanzielle Unterstützung von ihrem Ex-Mann bekommt weiß ich nicht.

    Liebe Grüße
     
    #4
    4711, 19 Februar 2004
  5. Zero86
    Gast
    0
    Aber du sagtest die Tochter sei 14, oder? Du, meine Mutter fing an ganztägig zu arbeiten, als ich 10 war, von da an, war ich oft nachmittags alleine, geschadet hats mir ganz bestimmt nicht. Und zeit miteinander verbringen kann man auch abends oder am Wochenende, ist bei uns in der Family kein Thema.
    Jetzt das mal dazu aus meiner Sicht.
     
    #5
    Zero86, 19 Februar 2004
  6. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hallo nochmal,

    gerade in ihrer Situation wäre es mir wichtig selbstständig und unabhängig zu sein. Meine Mutter hat mich auch schon früh allein gelassen, da das Geld sonst nicht gereicht hätte (Kindergarten, später Tagesmutter, dann ab 11 allein -> hat mich selbstständiger gemacht und abends haben wir Zeit als Familie verbracht)... und mit 14 sollte man schon alleingelassen werden können - ein 14jähriges Mädel hat doch "Besseres" zu tun oder besser gesagt: andere Dinge im Kopf als die Zeit mit der Mutter zu verbringen. Außerdem steht ihr finanzielle Unterstützung vom Ex zu - also am Geld sollte es nicht scheitern... Vielleicht will sie den Schritt ja gar nicht wagen und versteckt sich hinter der Ausrede? Wenn er sich nicht trennen will - sollte sie sich aber zu schade sein und sich jemanden suchen, der sie verdient... So wären alle glücklich - naja zumindest oberflächlich...

    lg
    cel
     
    #6
    Celina83, 19 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - gelebte Liebe alles
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 November 2016
5 Antworten
Test