Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Stronzo
    Stronzo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    2 Mai 2005
    #1

    Durch Krankheit verloren

    Hallo zusammen,

    2001 lernte ich eine Frau kennen und lieben. Es war alles in bester Ordnung bis ich angefangen hatte zu kiffen. Ich bekam paranoide Schizophrenie.

    Ich sah Dinge, die niemand sonst sehen konnte. Ich hörte Dinge, die niemand anders hören konnte. So beschuldigte ich auch meine Freundin Dinge getan zu haben, die nicht geschehen sind.

    Ich brauchte eine Therapie und einen Wechsel des Umfeldes. So zog ich zu meinen Eltern nach Frankfurt, was 350 Km von meiner Heimat Braunschweig entfernt ist.

    Ich werde diese Krankheit immer haben, doch ich habe es geschafft nichts mehr von ihr zu merken.

    Als ich wieder stark genug war, mein Leben aufzunehmen, merkte ich erst was wirklich geschehen ist und das ich das verloren hatte, was mir am wichtigsten ist.

    Ich habe nie aufgehört sie zu lieben. Ich habe es geschafft, das wir uns am letzten Wochenende treffen konnten. Wir verbrachten 2 wunderschöne tage zusammen und auch die letzte Nacht verbrachten wir zusammen obwohl sie seit knapp 2 Monaten einen Freund hat.

    Es ist nicht meine Art, mich derart in eine Beziehung einzumischen, aber die Anziehung war einfach zu stark.

    Ich bin jung, bald 20. Doch jeder von uns ist sein Leben lang auf der Suche nach dem richtigen Partner um mit ihm den Rest seines Lebens zu verbringen. Was ist nun, wenn man ihn gefunden und wieder verloren hat und im Grunde nichts dafür kann?

    Richtig, es waren die Drogen, die ich nahm und von denen ich krank wurde. Doch stellt euch die Krankheit wie einen langen Schlaf vor. Wenn ihr dann aufwacht, merkt ihr, dass jemand anders euer Leben weiter lebte. Ihr werdet vor vollendete Tatsachen gestellt und ich musste feststellen, dass ich sie verloren hatte.

    Ich tue alles menschenmögliche um sie zurück zu bekommen.

    Bitte helft mir! Viele Menschen denken besser als einer!

    Ein riesen Dankeschön!!!

    Christian :cry:
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    2 Mai 2005
    #2
    ähm..wobei sollen wir dir jetzt helfen :ratlos: ?...

    wenn sie genauso fühlt wie du, dann spricht doch nix gegen eine gemeinsame zukunft...
     
  • Stronzo
    Stronzo (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    2 Mai 2005
    #3
    Sie hat seit 2 Monaten einen Freund. Wobei mein erster Kontaktversuch in Form eines Briefs sie Ende des Jahres erreichte. Sie schrieb eine Antwort, die meine besorgten Eltern nicht an mich weiter gaben. Wäre der Brief angekommen, dann wäre ich früher bei ihr gewesen. Zu einer Zeit, wo sie keinen Freund hatte.

    Hilfe in Form von Ideen für meine nächsten Schritte. Sie möchte Zeit und ich möchte natürlich eine schnelle Antwort zu meinen Gunsten.

    Soll ich sie erstmal in Ruhe lassen oder ist es ok wenn ich mich bei ihr melde und vll einen Brief schreibe?
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    2 Mai 2005
    #4
    meiner meinung nach solltet ihr ein "zeitlimit" vereinbaren..sprich, sie bekommt zeit sich zu entscheiden..wobei sich das nicht über wochen ziehen sollte...
    den brief kannst du ihr ja trotzdem schreiben...aber dann würde ich sie in ruhe lassen, wenn sie es möchte...
     
  • Deus Ex Machina
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Mai 2005
    #5
    hmm

    Nein, ich halte das für keine gute Idee, weil ER ja im Prinzip für das Scheitern der damaligen Beziehung verantwortlich ist. Sie jetzt, wo sie ein neues Glück gefunden hat, unter Druck zu setzen, ist meiner Meinung nach keine gute Idee. Ich würde Dir raten den Brief zu schreiben und ihr auch ganz offen zu sagen, dass du Dir darüber bewusst bist, dass Dein Drogenkonsum, bzw. die daraus resultierende Krankheit, eure Liebe damals zerstört hat. Sie muss, wenn Du eine Chance für eure Liebe erreichen willst, erkennen, wie sehr Du Dich verändert hast! Es ist existenziell wichtig, dass sie begreift, dass Du immer noch der Mensch bist, den sie früher geliebt hat/noch liebt, der aber zur Einsicht gekommen ist und seine Fehler von früher bereut und überwunden hat. Schreib ihr das, lass Dir selbst dabei Zeit, weil der Brief *gut* werden sollte, denn viele Anläufe wirst Du wohl nicht haben. Schreib Dir das alles von der Seele, dann leg den Brief eine Weile weg, dann schlaf mehrmals drüber und dann schau ihn Dir wieder an, bis du alle Punkte auch wirklich abgedeckt hast und damit zufrieden bist, die Du ihr gerne noch mal sagen willst. Schick ihr den Brief und lass sie danach den aktiven Teil übernehmen, dadurch vermeidest Du das Problem, dass Du sie vielleicht zu stark bedrängen könntest, was Du tunlichst unterlassen solltest, schliesslich hat sie derzeit ja auch einen Freund und eine Zukunft, wenn auch ohne Dich, aufgebaut. Warte also nach dem Brief auf ihre Reaktion und lass sie den aktiven Part übernehmen, wenn sie Kontakt will, wird sie ihn auch fördern. So sehr glücklich scheint sie mit ihrem Freund ja ohnehin nicht zu sein, wenn sie ihn betrügt....!

    Viel Glück dabei,
    Deus Ex Machina
     
  • Stronzo
    Stronzo (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    3 Mai 2005
    #6
    Vielen Dank an dieser Stelle!

    Es scheint, als hätte ich es fast geschafft! Sie will diese Woche mit ihm schluss machen. Ich kann mich noch nicht freuen bevor die berühmte Katze im Sack ist aber ich bin nun sehr optimistisch!

    Danke an Euch!!
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    3 Mai 2005
    #7
    aber jetzt auf jeden fall finger weg von den drogen. es gibt leute die hin und wieder kiffen können und bei denen nichts passiert, aber ich glaube bei dir kann ein einziges weitres mal völlig schädlich sein. verdirb es nicht
     
  • mehlbombe
    Gast
    0
    4 Mai 2005
    #8
    zwischenfrage: wie viele johnnys haste am tag durchgezogen ? ich meine, ich hab schon viel gehört, aber dass es in sowas grausamen endet :eek:
     
  • Touchdown
    Touchdown (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    121
    1
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2005
    #9
    @mehlbombe: Ein Schulfreund von mir hat sich genau wegen so nem Scheiß umgebracht (hab ich auch schon ein zwei mal in anderen Threads genauer erklärt, aber das würde hier zu weit führen).
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    4 Mai 2005
    #10
    Ich finde, dass du wirklich großes Glück hast!
    Dass sie zu dir zurück kommt, erachte ich als nicht selbstverständlich. Im Gegenteil... :knuddel:
     
  • Stronzo
    Stronzo (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    5 Mai 2005
    #11
    Ja selbstverständlich Finger weg von den Drogen! ich habe am Tag min. 1g geraucht. Man selbst merkt es nicht wenn es sich dem Ende nähert. Man hört auch nicht mehr auf andere. Man ist völlig gefangen in einer anderen Welt.
    Stellt es euch vor, als würdet ihr ein Jahr schlafen und jemand anders führt euer Leben weiter. Wenn ihr dann das Glück haben solltet, wieder aufzuwachen, müsst ihr damit klar kommen, was der andere aus eurem Leben gemacht hat.

    Ich kann nur jedem sagen: Drogen sind es wirklich nicht wert. Ich habe das verloren, was mir am wichtigsten ist! Und beinahe noch meinen Verstand!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste