Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

DVD-Recorder gesucht

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von User 85791, 24 September 2008.

  1. User 85791
    User 85791 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    48
    33
    1
    Single
    Hallo,

    ich suche als Ersatz für meinen Videorecorder einen brauchbaren DVD-Recorder (mit/ohne Festplatte ist mir eigentlich wurscht, ohne wird sicher im Preis günstiger sein...).



    Wer hat einen Tipp?

    Schon jetzt DANKE!

    Nachtrag: Budget etwa 150 bis maximal 250 €uro...
     
    #1
    User 85791, 24 September 2008
  2. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ohne Festplatte gehts teilweise schon ab 100 Euro los...das macht aber auf Dauer - auch qualitativ - keine Freude, find ich.
    Da ist ein Festplattenrekorder erheblich komfortabler.

    Wie sieht Dein Budget aus? Bzw. was möchtest Du ausgeben?

    Ausnahmen bestätigen die Regeln, aber bei dem von Dir angegebenen Budget bewegst Du Dich prinzipiell an der Untergrenze im Bereich der DVD-Rekorder ohne HDD, ab rund 170-200 Euro gehts dann in den 160GB-Bereich (z.B.: http://geizhals.at/a237911.html) und an Deiner Obergrenze von 250 Euro in den 250GB-Bereich.

    Ein wirklich solides Mittelklassegerät ist dieser hier: http://geizhals.at/a314316.html
    Liegt aber leider knapp über Deinem Budget
     
    #2
    Packers, 24 September 2008
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Hmm bin auch auf der Suche nach einem DVD-Recorder mit Festplatte (da diese wie oben bereits beschrieben "praktischer" sind).:smile:

    Was mich bisher davon abgehalten hat ist das m.M. nach doch relativ hohe Preisniveau der DVD-Recorder verglichen mit anderen Geräten aus dem HIFI bzw. TV-Markt.:ratlos:

    Lt. meiner bisher bescheidenen "Nachforschungen" scheinen die Geräte von Panasonic relativ gut zu sein lt. diversen Test v.a. StiftungWarentest.:smile: - gibt es sonstige Marken die man bedenkenlos empfehlen kann insbesonderen auf das Geräuch bzw. das Preis-Leistungsverhältnis?

    Jedenfalls scheinen sie ziemlich leise zu sein darin sind sich die Test einig - denke das ist ein wichtiges Kriterium bei DVD-Recordern.

    Hab aber auch mal ein paar Fragen zu den DVD-Recordern:

    1. Kann man die Festplatte "einfach" austauschen (wie bspw. in einem PC)?:ratlos:

    2. Die Grundfunktionen der verschiedenen Marken sind identisch vermute ich? Gibt es Sachen auf die man besonders achten sollte in Bezug auf einfache Bedienung bzw. dem Komfort?:ratlos:

    3. Mit einem DVD-Recorder ist es doch ziemlich einfach im nachhinein die Werbung aus Filmen zu schneiden?:ratlos:

    4. Kann ich eine DVD die ich schaue gleichzeitig auf die Festplatte speichern - eigentlich dürfte das doch wg. dem Kopierschutz nicht möglich sein (d.h. mit Menüführung etc.)?:ratlos:
    Alternativ dürfte es möglich sein, einen von einem anderen DVD-Player abgespielten Film gleichzeitig über den DVD-Recorder aufzuzeichnen?:ratlos: - wie schaut es da mit der Legalität aus? Würde der Film auf bspw. ARD laufen ist es sicherlich legal diesen aufzunehmen - aber wie schaut es aus wenn der gleiche Film von einer DVD aus abgespielt wird?:ratlos:
     
    #3
    brainforce, 24 September 2008
  4. User 85791
    User 85791 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    48
    33
    1
    Single
    Zur DVD-DVD-Kopie: Wenn es zum privaten Gebrauch (z. B. Sicherungskopie, CD fürs Autoradio,...) ist, darf man soweit ich weiss (bitte korrigieren, falls ich irre!), Kopien von mp3s, CDs, DVDs,... anfertigen. Dabei darf man aber soweit ich weiss, keine technischen Kopierschutz-Mechanismen überwinden.
    1:1-Abbild-Kopien kannst Du mit einem DVD-Recorder soweit ich eben gelesen habe, sowieso nicht machen. Man kann wohl bei Festplatten-Geraten Festplatte-Recorder und Recorder Festplatte-Kopien machen, aber nur mit Einschränkung...

    Ich glaube, dass der ganze DVD-Krämpel mittlerweile einen Kopierschutz (eine Art DRM =Digital Rights Management) hat. HDMI hat irgend ein spezielles Programm mit drin, mit dem Signakwiedergabe nur unter bestimmten Bedingungen (z.B. auf Monitor, nicht aber auf Computer, Recordern,...) erlaubt ist. Und auch bei Analog-Überspielungen gibt es ein Kopierschutz-System.

    Ich kann mich nicht mehr an den Zusammenhang erinnern, aber vor kurzem war es mit Digital-Recordern nicht möglich, bestimmte Filme von Pro7 aufzuzeichnen. Die Brüder haben da irgendwelche "Experimente" mit einem Kopierschutz-Signal gemacht.
     
    #4
    User 85791, 24 September 2008
  5. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Panasonic und Toshiba sind meiner Meinung nach im Mittelklassesegment nicht zu überbieten.
    Sowohl von der Leistungsausstattung als auch vom Bedienkomfort und wie Du schon sagtest von der Lautstärke.
    Von meinem Panasonic ist beim Brennen nur ein leises Surren zu hören aber mehr auch nicht - und das auch nur wenn man direkt davorsteht.

    1) Bei manchen Geräten bzw. Herstellern kann man das.
    Dass man es bei einigen Geräten von z.B. Medion kann weiss ich, weil ein Freund von mir seinen Hofer/Aldi DVD-Rekorder von Medion nachträglich mit einer 400GB-HDD ausgerüstet hat (ursprünglich war nur eine 160er drin)

    2) Qualitätsunterschiede gibts mal abgesehen von der Brennqualität, der Lautstärke des Geräts und der Verarbeitung dahingehend, dass die Qualität der Bedienungsanleitung und/oder Menüführung von selbsterklärend bis schwer verständlich reicht.
    Bei Billigrekordern wird zum Beispiel oft nur ein Zahlenkonstrukt aus Sender und Uhrzeit als Filename angelegt..also quasi "ARD_230908_20.15".
    Bei Markenrekordern hingegen werden die EPG-Daten übernommen.
    Ebenso gibts Unterschiede in den "Arbeitsschritten"...sprich wieviele Tasten müssen gedrückt werden bist Aktion XY ausgeführt wird.

    3) Ist es ja. Der Festplattenrekorder bietet den Vorteil die Werbung wirklich rauszuschneiden. Es gibt allerdings auch Rekorder ohne Festplatte bei denen sich der Rohling während der Aufnahme dahingehend bearbeiten lässt, dass Werbeblöcke quasi "übersprungen" werden indem am Beginn und Anfang der Werbepause eine Kapitelmarke gesetzt wird. Der Teil der übersprungen wird ist zwar auf dem Rohling drauf, wird allerdings bei der Wiedergabe nicht angezeigt. Ausserdem muss dann hierfür logischerweise während der Aufzeichnung immer vorm Gerät sitzen.

    4) Hm...gute Frage.
     
    #5
    Packers, 24 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - DVD Recorder gesucht
Harald_M
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
7 Februar 2011
8 Antworten
Natalie
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
26 Dezember 2010
1 Antworten
MasterHonk
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
9 Februar 2009
3 Antworten