Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    11 November 2007
    #1

    eBay-Problem-Bezahlen an ein "kein angemeldetes eBay-Mitglied“?

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe vor 1-2 Wochen etwas bei einem eBay-Händler ersteigert. Vor 2 Tagen wollte ich überweisen und siehe da: er ist kein angemeldetes Mitglied mehr. Für mich macht das wenig Sinn, er hatte fast 600 Bewertungen und alle waren 100 % positiv. :geknickt:

    Jetzt habe ich ein wenig bei eBay rechachiert und dieses gefunden:

    Quelle: http://pages.ebay.de/help/feedback/questions/feedback-unregistered.html

    Kann ich mich darauf verlassen? Hatte jemand schon mal den Fall? Habe ich Anspruch auf den Artikel, wenn ich trotzdem bezahle?

    Ich habe ja nicht umsonst geboten, ich wollte die Artikel schon gern haben.

    Der Verkäufer hat die "Afterbuy"-Methode, er wüsste demnach schon, wo er den Artikel hinschicken müsste.

    Der Vertrag ist mit meinem Gebot eigentlich geschlossen.

    Was könnte passieren, wenn ich nicht bezahle?

    Hoffentlich hat irgendwer einen Tipp für mich. :smile:

    LG
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    11 November 2007
    #2
    Ich hatte das auch erst vor kurzem.
    Ich hab dann erstmal gemailt und beim Verkäufer nachgefragt. Es kam dann die Antwort, dass er den Account geändert hatte, also jetzt einen neuen hatte.
    Dann war für mich alles okay und ich hab gezahlt (und die Ware dann auch bekommen).

    Ich würde nicht zahlen, bevor ich vom Verkäufer eine Nachricht habe.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    11 November 2007
    #3
    Krava, das steht da auch:
    Ich finde das nur so kurios. Er hatte täglich bestimmt 200 Auktionen laufen, und auf einmal ist er weg? :ratlos: Seine letzte Bewertung war am 6.11.

    Im schlimmsten Fall bekomm ich nur eine Aufforderung?! Wenn er aber kein Mitglied mehr ist, dann kann er eBay den Streitfall (wie es bei eBay heißt) nicht melden.

    Aber er kennt doch meine Kontaktdaten, oder? Jedenfalls stehen die da, wenn ich auf diese Afterbuy-Geschichte klicke. :geknickt:

    LG
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    11 November 2007
    #4
    Du kannst ihn doch kontaktieren oder?

    Dann schreib einfach, dass du unsicher bist wegen dieser Anzeige. Dann kann er dir das wahrscheinlich kurz erklären und du kannst bezahlen.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    11 November 2007
    #5
    Danach habe ich noch gar nicht geschaut. :schuechte

    Stimmt, da steht eine Email-Adresse und seine Kontaktdaten.

    Wie lange wartet man dann auf eine Antwort?

    Ein Stress um nichts... Es geht eben auch nicht um wenig Geld. :geknickt:

    LG
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    11 November 2007
    #6
    Also so 3-4 Tage würde ich auf eine Antwort schon warten.
    Wenn es wirklich eine harmlose Erklärung für seine Nicht-Mehr-Anmeldung gibt, dann antwortet er dir sicherlich schnell und du weißt Bescheid.

    Auf jeden Fall ist es verständlich, dass du stutzig geworden bist, das wird er auch verstehen.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    11 November 2007
    #7
    Sehe ich das richtig, du hast einen Artikel für recht viel Geld ersteigert, der Verkäufer wurde scheinbar von Ebay gesperrt und deine Sorge ist, wie du dem das (wohl viele) Geld überweisen kannst?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    12 November 2007
    #8
    Ist denn schon was rausgekommen? Hat er sich gemeldet?
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #9
    Gerade die 200 Auktionen sprechen für ein Accounttakeover und damit
    Computerbetrug. Blos kein Geld überweisen.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    101
    0
    Single
    12 November 2007
    #10
    ich hab auch was bestellt und noch keine email bekommen wo ich das geld überweisen soll. auch schon eine email hingeschickt, aber bis jetzt keine antwort daher juckt mich das wenig, wenn er sich gar nicht mehr meldet pech....

    das einzigste was auch is, das ich 100€ bekommen müsste, aber der artikel verschicke ich nich ehe ich das geld habe.

    wie Novalis auch sagte, würde ich ebenfalls kein geld überweisen.
    und da er auch jetzt gesperrt ist erst recht nicht, auch wenn er sich nochmal melden würde.

    wünsch dir viel glück
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2007
    #11
    Ich habe mich anonym mit dem Verkäufer in Verbindung gesetzt:

    Ich:
    Hallo!

    Sie sind kein angemeldetes eBay-Mitglied mehr, was wird aus meiner ersteigerten Ware?

    Bitte um schnellstmögliche Kontaktierung!

    LG


    Und heute kam das von ihm:
    Hallo,

    vielen Dank für ihre e-mail.
    Bitte teilen sie uns doch ihren ebay Namen oder die Artikelnummer mit,
    damit wir ihren Vorgang finden können.


    Na ja, nicht so aussagekräftig...

    Ich werde einfach warten.

    LG
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    14 November 2007
    #12
    Dein anonymes Schreiben dürfte die Antwort für ihn erschwert haben.
    Wenn du deinen Ebaynamen bzw. die Artikelnummer mit reingeschrieben hättest, das wäre doch nicht tragisch gewesen. :ratlos:
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2007
    #13
    Ich ging nicht davon aus, dass ich überhaupt eine Antwort bekommen hätte. :schuechte

    Komisch finde ich eben, dass er nicht schreibt, dass er den Artikel, trotz Sperrung bei eBay, verschickt. Es ist in erster Linie ja eigentlich egal, um welchen Artikel es sich handelt. Er hat ja Artikel aus der gleichen Katergorie angeboten. Eine Erklärung hätte ich dennoch schon gern gehabt.

    LG
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    14 November 2007
    #14
    Na ja fürs nicht mehr angemeldet sein kanns eben verschiedene Gründe geben. Vielleicht ist er bei dem Verkäufer auch ganz harmlos.
    Zahlen musst du ja erstmal noch nichts. Schreib ihm einfach noch mal, um welche Auktion es geht und frag auch noch mal nach dem Grund fürs nicht mehr angemeldet sein.
     
  • Schattenwolf
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    Single
    14 November 2007
    #15
    Nunja, ich würd ihn auf jedenfall mit meinen Daten anschreiben. Zur Not hab ich gehört, dass man ne Überweisung innerhalb von 2 Wochen zurückziehen kann. Aber ka, wie das jetzt genau ist und bei welcher Bank. Darum wär ich damit vorsichtig.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2007
    #16
    Seine eigene Überweisung kann man leider nicht zurück ziehen. Das was du eventuell meinst sind Lastschriften, diese kann man innerhalb von 14 Tagen zurück buchen lassen.

    LG
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    14 November 2007
    #17
    Doch, es gibt bei Straftaten die Möglichkeit,solange das geld noch nicht ausbezahlt wurde. Aber auch nur eine kurze Zeitspanne.
    Schlägt bei Ebaybetrug aber regelmäßig fehl.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste