Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    21 November 2008
    #1

    Ebay-Problem

    Hallo!

    Wie im Titel erwähnt - ich hab ein Ebay-Problem und weiß nicht so recht weiter..

    Am 12.10. habe ich bei Ebay ein Handy ersteigert für saftige 128 Tacken und noch am selben Tag überwiesen. Okay, ich glaub, das war ein Sonntag; das Geld kam wohl einen Tag später bei ihm aufs Konto.
    Ich schickte nach zwei Wochen eine Anfrage, wann er das Päckchen verschickt; weder unhöflich noch ungeduldig, also just for info für mich.
    Die Antwort kam ein paar Tage später und lautete kurz und knapp "Ich schick es morgen ab". Okay, denk ich. Und wartete. Und wartete.
    Ihr ahnt es sicher, bis heute ist bei mir noch nichts eingetrudelt.
    Erst bekam ich als Grund einen Trauerfall, bei dem ich Höflich Beileid bekundete, aber nicht wirklich Glauben schenkte.
    Dann kam ein weiteres "Okay, hab es jetzt abgeschickt". Das war am 6. November.

    Daraufhin habe ich letzten Freitag mich bei ihm nach der Paketnummer erkundigt - keine Reaktion. Dienstag habe ich dann angekündig, mich bei Ebay zu melden, falls ich bis Freitag keine Antwort von ihm bekomme.
    Bis jetzt ist noch keine Antwort da und natürlich auch kein Päckchen. :angryfire

    Okay, vielleicht bin ich etwas ungeduldig insgesamt, aber ich bin nie unhöflich geworden, das Geld hab ich sofort nach Angebotsende überwiesen und ich hab immer einige Tage zum Antworten gelassen.

    Da ich noch nie ein Problem mit Ebay habe, weiß ich leider auch nicht, was meine Möglichkeiten sind, geschweige denn, was genau passiert, wenn ich mich bei Ebay melde.
    Wäre es nur ein Buch oder eine DVD für 5 - 10 Euro gewesen, würde ich vielleicht gar nicht so einen Aufstand machen. Aber 128€ sind für mich einfach zuviel, um es unter den Tisch fallen zu lassen. :ratlos:

    Deshalb meine Frage - was tun? Bzw. was wird Ebay tun? Bestehen Chancen, wenigstens das Geld wiederzubekommen?

    Wär toll, wenn mir jemand helfen könnte... :cry:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Ebay ?!
    2. Ebay-Problem
    3. eBay Problem
    4. Ebay Probleme!!!
    5. Probleme mit der Post (eBay)
  • stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    835
    113
    61
    Verlobt
    21 November 2008
    #2
    Melde den Konflikt bei ebay. Manche Verkäufer sind dann plötzlich ganz schnell im versenden. Wenn er das nicht macht, sieht es allerdings schlecht aus. Ebay kümmert sich da recht wenig drum. Aber versuchen kannst du es natürlich, vielleicht muss man nur Glück mit dem Sachbearbeiter haben.
    Ich bezahle nur noch mit Paypal. Wenn es da solche Streitigkeiten gibt und der Verkäufer nicht beweisen kann, dass er die Ware verschickt hat bucht Paypal das Geld zurück.
    Viel Glück
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    21 November 2008
    #3
    Du hättest das schon viel schneller bei Ebay melden sollen. Ich glaube, das geht nach 10 oder 14 Tagen. Ich hab's immer exakt nach der Frist gemacht und dann sehr schnell jedes Paket erhalten. Das zeigte immer Wirkung.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.386
    348
    4.771
    nicht angegeben
    21 November 2008
    #4
    Hast du eine Rechtsschutzversicherung?
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    21 November 2008
    #5
    Nein, eine Rechtsschutzversicherung habe ich leider nicht.

    Ich habe so lange gewartet, weil er ja zwischendurch auch Rückmeldung gab und ich vielleicht irgendwie doch noch gehofft habe, es würde sich von allein lösen. :geknickt:
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.333
    168
    271
    in einer Beziehung
    21 November 2008
    #6
    Sollte das als Päckchen oder Paket verschickt werden ?
     
  • MarisT
    Benutzer gesperrt
    228
    103
    7
    Single
    21 November 2008
    #7
    Ebay

    Dann solltest Du jetzt als allererstes einmal bei Ebay einen nicht erhaltenen Artikel melden !
    Findest Du unter Probleme online lösen.
    Der Käufder muss dann innerhalb von 10 (?) Tagen erstmal reagieren, dann könntest Du Ihn über Ebay verwarnen.
    üde, sofern Du nach dieser Zeit das Handy noch immer nicht hast, mal mit nem Anwalt drohen !
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    21 November 2008
    #8
    Wie gesagt, Ebay melden und falls das auch keine Wirkung zeigt Strafantrag stellen! Den E-Mail Verlauf, sowie alles andere ausdrucken und mit zur Polizei nehmen, bzw. gleich einen Strafantrag bei der zuständigen Staatsanwaltschaft stellen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    21 November 2008
    #9
    Nicht erhaltenen Artikel melden, dann kriegt der Verkäufer eine Mail von Ebay mit der Androhung, dass sein Mitgliedskonto gesperrt wird.

    Ich finde dich sogar noch äußerst geduldig!
    Ich hätte da schon viel eher Ebay kontaktiert. Viele Verkäufer oder auch Käufer vertrödeln gerne etwas Zeit, weil sie zu faul sind, zur Post zu gehen o.ä. Aber wenn dann was von Ebay kommt, tut sich meistens was. :zwinker:

    Ich drück dir die Daumen, dass dein Geld nicht futsch ist!
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    21 November 2008
    #10
    Auch wenn es jetzt zu spät ist:

    1. Er ist privater Verkäufer?
    2. Wie ist seine Bewertung?
    3. Wie waren andere Käufe/Verkäufe mit ihn abgelaufen?

    Das sind so Dinge, wo sich die Spreu vom Weizen trennen kann. Mit Anwalt drohen finde ich nicht so besonders. Das macht jeder zweite "Halbgare" und tut es nicht, da die kosten von über 100 Euronen für ein Schreiben der Mühe nicht wert sind.

    Aber Du hast ja schon ein paar Tipps erhalten. Melde das ganze unbedingt bei ebay. Wenn Du mit PayPal gezahlt hast, hast Du einen sogenannten Käuferschutz.
    Das Polizeirevier um der Ecke nimmt gerne eine Strafanzeige auf. Dann bekommt er erst einmal Post.

    Weitere Schritte kannst Du dann noch immer abwägen.

    Viel Glück
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    21 November 2008
    #11
    Danke euch für die Antworten. :smile:
    Ich hab mich jetzt bei Ebay gemeldet und warte die 10 Tage ab. Den Mailverlauf habe ich vor ein paar Tagen schon gerettet, der wäre sonst schon verfallen. :ratlos:

    Wie sieht das eigentlich mit Kosten aus, wenn ich zur Polizei gehe...? Ich bin Studentin und kann mir längere "Kämpfe" nicht leisten..

    @Dr Love:

    Er ist privater Verkäufer, hatte 8 Bewertungen, die alle positiv waren. Dass er nur wenige hatte, war mir zwar aufgefallen, aber da sie alle gut waren, habe ich mich dennoch darauf eingelassen.
    Auf so etwas schaue ich in der Regel vor dem Gebot.

    Über Paypal lief das ganze leider nicht.
     
  • Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    21 November 2008
    #12
    hmmm schlecht.. also cih würde sagen das einzige was dir bleibt ist die polizei bzw. ebay. das du 2 wochen wartest bevor du nachfragst, ich schon sehr sehr lange. so lange warte ich nie.

    REchtsanwalt kansnte nur drohen wenn du es auch durchziehst. gut, ich hätte da keine probleme mit.

    vllt. tut sich ja doch och was , nachdem ebay bei dem nachfragt.
     
  • Papier
    Gast
    0
    21 November 2008
    #13
    Also ich melde mich sofort nach der Frist bei Ebay, kommt keine Reaktion gibts ein Einschreiben mit Rückschreiben wo eine letzte Frist gesetzt wird sowie dem darauf folgenden Automatismus der Strafanzeige wenn die Frist verstrichen ist.

    Bislang zeigte das immer Wirkung, bei 80% der Fälle reichte schon das Einschalten von Ebay.

    Wegen PayPal: Schaut euch mal den Wikiartikel an über PayPal, das mit dem Käuferschutz ist nicht so leicht, eigentlich fast nonsens bei PayPal.
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    21 November 2008
    #14
    Minimales Update: Hab gerade gesehen, dass vor drei Tagen ihm jemand eine schlechte Bewertung gegeben hat mit der Meldung "Ware nicht erhalten - Abzocker!". Der Bewerter hat ebenfalls ein Handy ersteigert und das sogar einen Tag, bevor ich das Meinige ersteigert habe.

    Na herrlich, das kann ja was werden... :kopfschue
     
  • Chococat
    Chococat (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 November 2008
    #15
    Bezüglich der Kosten kann ich dich beruhigen. Eine Anzeige bei der Polizei kostet dich erstmal nichts. Erst wenn die Sache vor Gericht landet, musst du ggf. einen Anwalt zahlen und andere Kosten tragen, falls du verlierst. Ehrlich gesagt glaube ich aber nicht, dass es wegen dieser Summe zu einem Zivil-Verfahren kommt, das wird wohl eher eingestellt werden.

    Trotzdem musst du Strafanzeige gegen den Typen stellen, wenn sich nichts mehr tut. Dann landet er ggf. wegen Betruges vor Gericht, wobei du als Zeuge auftrittst und keine Kosten hast.

    Meine Tipps, wenn sich das Problem nicht lösen sollte:

    - Nimm Kontakt zu anderen eBayern auf, die auch keine Ware von ihm bekommen haben. Notiere dir Namen und Adressen und benenne sie in deiner Anzeige ebenfalls als Zeugen/Geschädigte

    - Versuche seinen Namen und seine Adresse in Erfahrung zu bringen, falls du das noch nicht hast

    - Verfasse eine schriftliche Anzeige wegen Betruges. Das kannst du zu Hause machen, dazu musst du nicht auf die Polizei gehen, hinschicken reicht. Einfach alles genau beschreiben, was abgelaufen ist + eMails + überhaupt alles Schriftliche, was damit zu tun hat. Du wirst dann irgendwann zu einer Aussage eingeladen.

    Das kannst du ja erstmal versuchen. Vielen Leuten ist sowas zu lästig, deswegen kommen Kleinbetrüger immer wieder ohne Strafe davon.

    Viel Glück!
     
  • PlayingCube
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    22 November 2008
    #16
    Wie sollte denn verschickt werden, als unversichertes Päckchen oder versichertes Paket?
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    23 November 2008
    #17
    Geschrieben hieß es, es würde per DHL Paket versendet. Sind die nicht grundsätzlich versichert..? Ich weiß das leider nicht genau, da ich praktisch noch nie etwas größeres als Briefe verschickt habe.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    23 November 2008
    #18
    Es gibt bei der Post versicherte Pakete und unversicherte Päckchen. Pakete kosten, soweit ich mich erinnere, knapp 7 € und sind bis 500 (?) Euro versichert. Du siehst in der Auktion ja, welcher Versand dort angegeben ist.
     
  • Papier
    Gast
    0
    23 November 2008
    #19
    Ja die sind grundsätzlich versichert. Auch ist immer ein Nachweis vorhanden (Beleg), Paketnummer sowieso. Nimm dir den Rat hier zu herzen und mach nun ordentlich Dampf.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    23 November 2008
    #20
    DHL Paket ist nicht DHL Päckchen und DHL Paket ist immer versichert.
    Sollte das Handy auf dem Versandweg also wirklich verloren gegangen sein, ersetzt es die Post sogar.
    Damit kann sich der Verkäufer also nicht rausreden.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste