Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    29 März 2005
    #1

    EBAY und Ware kaputt!

    Hallo alle,
    ich habe folgendes Problem. Ich habe etwas bei Ebay verkauft, Porzellan, und dieses ist wohl beim Transport bei der Post kaputt gegangen. Jedenfalls kam es doch teilweise zertrümmert an. Was kann ich nun machen?
    Verpackt war alles richtig meiner Meinung nach. Was kann der Käufer von mir verlangen und wer muss für den Schaden haften?

    GRuß Hexe
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 März 2005
    #2
    Wenn es als Paket versendet wurde (denke ich mal, bei Porzellan), und zudem noch einigermaßen gut verpackt war (wäre ja sonst fahrlässig), sollte doch die Post dafür aufkommen, oder?
    Problem ist jetzt nur, daß du nachweisen müßtest, daß nicht du das Zeugs nach dem Auspacken zerdeppert hast... Also Zeugen beim Auspacken nennen.
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    29 März 2005
    #3
    Danke für deine Antwort. Ich bin allerdings der Verkäufer des Porzellans. Also ich habe es meiner Meinung nach gut verpackt, alles noch mal mit Zeitung ausgepolstert usw. Also es hätte nichts passieren dürfen.
    Die Käuferin hat sich nicht mehr nach meine Mail gemeldet. Ich habe sie gefragt, was sie sich vorstellt.
    Was kann mir denn da passieren? Muss ich das Geld zurückgeben lt. Ebay?
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    29 März 2005
    #4
    warte erstmal bis sie sich meldet... wenn du noch nichts widersprüchliches gesagt hast, kannst du ja einen zeugen nennen, der beim einpacken mit dabei war...
     
  • Gucky
    Gucky (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    29 März 2005
    #5
    Hast du es als versichertes Paket oder als Päckchen verschickt?

    Falls nicht versichert, würde ich den Betrag an deiner Stelle einfach zurück überweisen, ansonsten bekommst nämlich mit Sicherheit eine schlechte Bewertung
     
  • lecker2005
    Gast
    0
    29 März 2005
    #6
    hi ich bin vom fach bin powerseller und kenne solche geschichten.

    1.hast du die ware vesischert oder unversischert geschickt?
    2.hast du den unversicherten oder versicherten Versandangeboten?
    3.welche Versandoption hat der Käufer gewählt?
    4.da du privatverkäufer bis hast du nicht solch ein Problem in dieser Situation, wie iches zum Beispiel hätte.

    Also beantworte schnell die Fragen dann kann ich dir weiterhelfen...
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    29 März 2005
    #7
    ich habe nur versicherten Versand 7 € angeboten und diesen dann auch so verschickt als versichertes Postpaket.
    Ja, ich bin natürlich Privatverkäufer, da hast du recht.
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    29 März 2005
    #8
    War auf dem Paket denn auch ein großer Aufkleber oder sowas wo draufstand "Vorsicht!!! zerbrechlich" oder ähnliches?? das wäre zwar keine zusatzversicherung, aber sollte trotzdem nicht fehlen..

    da man das Paket selbst eingepackt hat, ist man selbst für den Inhalt verantwortlich.. diese Verantwortung tritt man durch den versicherten Versand an die Post ab.. (andernfalls behält man die Verantwortung und somit auch das Risiko..)
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    29 März 2005
    #9
    ich habe der Postbeamtin gesagt, ob es Aufkleber für solche Fälle gibt, wenn es zerbrechlich ist. Sie meinte, das würde es bei der Post geben und sie würde das Paket noch zusätzlich damit kennzeichnen. Als ich den Rückschein bekam, habe ich sie noch einmal daran erinnert, dass sie das unbedingt machen soll, was sie mir auch noch mal zusagte.
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.333
    168
    271
    in einer Beziehung
    29 März 2005
    #10
    Wobei solch ein Aufkleber auch nicht unbedingt einen sorgfältigeren Umgang mit dem Paket zur Folge hat... :rolleyes2
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    29 März 2005
    #11
    also ich denke auch, dass auch zusätzliche Kennzeichnung nicht vor dem Schmeissen bei der Post hindert! Was allerdings sehr schade ist!

    Mir tut die ganze Sache auch total leid!
     
  • lecker2005
    Gast
    0
    29 März 2005
    #12
    sehr gut das paket war versichert, jetzt machst du folgendes, du druckst dir die seite von eBay aus auf der die empfängeradresse des käufers sowie der Gesamtbestellwert der Ware Auktionsbtatrag + Porto. Damit gehst du dann zur Post, außerdem musst du dorthin noch den Rückschein bzw. Durschlag des Paketascheinsnehmen und dann dort einen Antrag auf Rückerstattung stellen. Oder du machst folgendes, was aber nicht ganz *erhlich* wäre du sagst du hast porzellan an eine Bekannt geschickt, versichert etc. und möchtest gerne den geschätzten wert von 200€ was weis ich wieder haben, also bei Paketen bis 5 Kg ist die ware bis 500€ versichert.
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    29 März 2005
    #13
    Ah, gut, dass es diese Möglichkeit gibt. Wusste ich gar nicht.......

    Ich werde mal abwarten, was sie mir nun schreibt. Sie hat aber schon angedeutet, dass sie wohl ERstattung haben möchte. Wenn dies der Fall ist, werde ich bei der Post einen Antrag stellen.
    Falls euch noch etwas dazu einfallen sollte, bitte meldet euch.

    Kann sie mir denn trotzdem einen negativ Eintrag machen?

    Danke nochmal für eure Antworten!
     
  • lecker2005
    Gast
    0
    29 März 2005
    #14
    klar kann sie dir ne negative bewertung geben, aber wenn sie das geld zurückerstaten bekommt, denke ich nicht, das sie sowas macht, falls doch gibst du ihr einfach auch eine danach kann man immernoch im beidseitigen einverständnis die bewertungen zurück ziehen.
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    7 April 2005
    #15
    Ich hatte ihr ja geschrieben, sie solle zur Post gehen. Bis jetzt hat sie sich noch nicht wieder gemeldet!
    Naja, abwarten!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste